News

Lenovo veröffentlicht Tool zum Entfernen von Superfish

Lenovo

Nach dem Superfish Skandal bemüht sich Lenovo offenbar um Schadensbegrenzung. Der Hersteller hat heute auf seiner Webseite ein Tool veröffentlicht, mit dem sich die potentiell schädliche AdWare – inklusive der problematischen Browser Zertifikate – automatisch entfernen lässt.

Lenovo ist heftig unter Beschuss geraten, weil sie auf vielen ihrer Consumer Produkte eine AdWare namens Superfish vorinstalliert hatten, die sich selbstständig Sicherheitszertifikate ausstellt und so in der Lage ist, sichere SLL/https Verbindungen auszuhebeln. Sicherheitsexperten warnen vor Superfish als potentielles Einfallstor für Hacker, viele Viren-Scanner erkennen das Programm explizit als Malware.

Die Chinesen haben die Vorinstallation von Superfish mittlerweile gestoppt und sich für die mehr als fragwürdige Praxis entschuldigt entschuldigt.

Wenn ihr ein Gerät von Lenovo besitzt – insbesondere dann, wenn es innerhalb des letzten Jahres gekauft wurde – wird es dringend angeraten zu überprüfen, ob Superfish darauf installiert ist und das Programm ggf. zu entfernen.

Zum offiziellen Removal Tool von Lenovo geht es HIER.

 

Akzeptiert ihr die Entschuldigung von Lenovo? Könnt ihr dem Hersteller wieder vertrauen?

Vorheriger Artikel

Ist das Microsofts "Räume" Alternative? Demo Video zeigt App "People Sense"

Nächster Artikel

Praktisch (oder) nutzlos ? Flip Cover CC-3092 für Lumia 535 im Praxistest

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: