Gerüchte&LeaksMicrosoftNewsWindows 10

[Leak] Windows 10 Cloud Systemanforderungen und Vergleich zu Chromebooks

Microsoft CloudMomentan wartet die gesamte Windows Fangemeinde voller Spannung auf das Event, das Microsoft am 2. Mai halten wird. Die Vorstellung von Windows 10 Cloud ist relativ wahrscheinlich und laut einigen Gerüchten werden wir dann auch ein Vorzeigemodell (CloudBook) zu sehen bekommen.

Nun hat Windows Central ein internes Dokument von Microsoft veröffentlicht, das einen Vergleich zwischen Windows 10 Cloud (Beziehungsweise der Zielsetzung für das RS2 Update) und Chromebooks zeigt.

Auch die empfohlenen Mindestanforderungen sind in diesem Dokument enthalten. Jedoch ist davon auszugehen, dass es sich nicht um die minimal benötigte Hardware handelt, sondern eher um die Hardware, die für einen flüssigen Betrieb nötig ist. Ich kann mir auch gut vorstellen und hoffe stark, dass die empfohlenen Anforderungen nur deshalb so vergleichsweiße hoch ausfallen, weil man die Upgrademöglichkeit auf Windows 10 Pro sicherstellen will. Jedoch fallen die Mindestanforderungen für „volles“ Windows 10 deutlich geringer aus.

Hier einen (etwas unfairen) Vergleich der beiden Voraussetzungen:

Empfohlene Mindestanforderungen für Windows 10 Cloud

Notwendige Mindestanforderungen für Windows 10 Pro

Quad-core (Celeron oder besser) Prozessor1 GHz oder schnellerer Prozessor oder SoC
4 GB RAM1 GB für 32-bit oder 2 GB für 64-bit
32 GB Speicher (32-bit Version)
64 GB für (64-bit Version)
16 GB (32-bit Version)
20 GB (64-bit Version)
Ein Akku mit mehr als 40 WHr
Schnellen eMMC Speicher oder SSD als Speicher
Stift- und Touch-Unterstützung sind optional

Quelle: Windows Central via MSPU

Vorheriger Artikel

Kein Snapdragon 835: Was zeigt Microsoft am 2.Mai?

Nächster Artikel

Neue Features für Gmail-Konten in Windows 10 Mail und Kalender

Der Autor

Hannes Lüer

Hannes Lüer

Technik Freak und Windows Fan aus Leidenschaft

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Hannes LShyntaruaffeldtArtherJptech42 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
McHalley
Mitglied

Die Mindestanforderungen für Windows 10 sind eher ein Scherz. So richtig was anfangen kann man damit nicht.

Jptech42
WU Team

Naja… Ich sage es mal so: Um ein vernünftiges Erlebnis auf allen unter dem Namen „CloudBook“ vertriebenen Modellen zu bieten, ist es sinnvoll, das minimum höher zu stecken. Aber die Anforderungen sind trotzdem ein wenig überzogen, ein Chinaböller Tablet für 60€ hat nen dual core und 2gb RAM und läuft trotzdem flüssig… Nun, da heißt es einfach mal abwarten bis zum zweiten Mai. Davor wird eh erstmal das RS2 für Mobile ausgecheckt😎

Arther
Mitglied

Wie heißt dieses sagenhafte Event am 2. März und wo kann man das genau finden?

affeldt
Mitglied

Aus dem Schulalltag kann ich nur sagen, dass Geräte, die im Unterricht eingesetzt werden sollen, vor allem Eines können müssen: Sofort an sein. Wie ein iPad.

Shyntaru
Mitglied

Oder eben Chromebooks. Das r13 von Acer oder das flip von Asus sind dazu noch top verarbeitete Geräte.