Gerüchte&LeaksNewsNokia

[Leak] Nokia 6 (2018): Spezifikationen, Bilder und Infos (TA-1054)

Das Nokia 6 von HMD Global, ist auch in unserer Redaktion sehr beliebt. Es bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und hält einiges an Misshandlungen aus (manchmal stößt es allerdings auch an seine Grenzen). Nun sich Bilder und Spezifikationen zum Nokia 6 in der 2018er Version aufgetaucht, das für Anfang nächsten Jahres erwartet wird.

Nokia 6 (2018) – Spezifikationen, Bilder und Infos

Nokia 6 2018 Designänderungen:
Reduzierte Blenden
18: 9-Anzeige
Keine Hardware-Touch-Tasten
Seitenprofil bleibt so robust wie Nokia 6 2017
Rote Akzente an den Rändern der Kamera und der Seiten
Kameramodul ragt mehr heraus. Eventuell verbesserter Sensor
Der Fingerabdrucksensor befindet sich hinten

Nokia 6 2018 Spezifikationen und Features:
5,5-Zoll-, 18: 9-Display
Snapdragon 630 Prozessor
4 GB RAM
32 GB interner Speicher
On-Screen-Touch-Navigationstasten
Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Dual-Sight aka Bothie-Funktion (das wir vom Nokia 8 kennen)

Den größten Unterschied zum Nokia 6 2017, wird man durch den verbesserten Prozessor spüren. Der Snapdragon 630 ist eine enorme Steigerung gegenüber dem SD 430.

Der Fingerabdrucksensor wandert auf die Rückseite, was mir auch sehr gut gefällt. Die Hardware Touch-Knöpfe gefallen mir eigentlich, sollen in der 2018er Version des Nokia 6 aber verschwinden. Vielleicht ist dadurch ein kompakteres Design möglich.

Was sagt ihr zu den geleakten Informationen zum Nokia 6 (2018) von HMD Global? Freut ihr euch auf das überarbeitete Modell? Welches neue Nokia nutzt ihr zurzeit und mit welchem unveröffentlichten Modell liebäugelt ihr?

Vorheriger Artikel

Moleskine Notes App nun im Microsoft Store verfügbar

Nächster Artikel

Cortana kann jetzt mit Gmail arbeiten - So geht's

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

38
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
12 Comment threads
26 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
23 Comment authors
tomtomkochenburkiMax MPHannes Lzorro Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
arthuro
Gast

Ähnlich wie das Axon 7 – nur schlechter.

Enner
Mitglied

Das Axon 7 ist nicht schlecht. Mit custom rom (wahlweise GAPless) sogar gut zu gebrauchen. Kamera (Software) könnte besser sein.

rene84828
Mitglied

Was ist der Unterschied zwischen 18:9 und 2:1?

Scaver
Mitglied

18:9 klingt besser, weswegen im Marketing darauf gesetzt wird.

Hannes Lüer
Redakteur

Man sagt ja auch 21:9. Wahrscheinlich einfach, damit man sich eher etwas darunter vorstellen kann. Oder kannst du dir sofort vorstellen, wie 7:3 aussieht?

Dezemberkind
Mitglied

Kein Unterschied. Einfache Mathematik… 😉

ahoiiiiiiii
Mitglied

Die hätten die 5 Milliarden von Microsoft für den Nokia-Deal während der ausgemachten Pause mal nicht in der Spielbank von Monaco verprassen, sondern sich um die Weiterentwicklung der doch mal technologisch führenden Kamera kümmern sollen. 😉

Scaver
Mitglied

Naja aber nicht ihn der Mittelklasse. Für das Nokia 9 wird ja eine dort Kamera erwartet. Schauen wir mal.

voodoo
Mitglied

Fängt bei Nokia schon toll an die sind jetzt von der Liste interessanter Geräte geflogen so wie htc lg und huawei und Projekt Treble unterstützten die bei den bisherigen modellen auch nicht aber darüber liest man hier nix.

keinuntertan
Mitglied

Bin zwar ein großer Nokia-Fan, aber ehe ich mir nochmals im Leben ein Smartphone mit fest verbautem und verklebtem Akku kaufe, egal, ob Nokia, Samsung, Huawei oder HTC, lege ich mir, wenn es Android sein muss, ein Shiftphone zu.
Das, was ich beim Wechseln bei meinem 900er Lumia erlebt habe, mache ich nicht nochmals mit. Und die moderneren Geräte sind noch schlimmer. Heißluft-Pistole ist Pflicht. Nein, danke. Hoffe, Nokia schwenkt da noch um. Sonst wird kein einziges Gerät mehr gekauft. Liest das hier einer von HMD?

nordlicht2112
Mitglied

Es ist doch kein Problem gegen ein paar Euros beim Fachhändler einen neuen Akku einbauen zu lassen.
Ich habe seit Jahren schon Smartphone mit fest verbautem Akku und musste noch keinen tauschen lassen.

keinuntertan
Mitglied

In der Regel hat man (hoch-)persönliche Daten auf dem Gerät. Alles auf Micro-SD-Karte verschieben und die entnehmen oder das Phone zurücksetzen auf Werkseinstellungen, ehe man’s weg gibt? Und dann für den Kundendienst 60-80 Euro, oder sogar mehr, ausgeben, wenn sich stattdessen der Akku in weniger als einer Minute selbst wechseln lassen würde? Wer solche vernagelten Geräte kauft, befördert diese neue Unsitte der Hersteller nur.
Und außerdem: Der Akku ist und bleibt ein Verschleißteil!

Shyntaru
Mitglied

Darum gibt es die cloud. Wechsel ich mein iPhone, richtet meine cloud mit mein Smartphone so ein wie ich es zuvor hatte. Und das inklusive aller Passwörter etc.
Heißt also, wenn der Akku gewechselt werden muss, setze ich das Gerät zurück und schicke ich es ein. 1 Woche später ist dann meist bei mir und ich kann dort weitermache wo ich zuvor war.

T0RL0C
Mitglied

Du nutzt die cloud echt für alles? Auch Passwörter etc.? Bist mutig. Ich könnte das nicht. Da investiere ich lieber etwas Zeit und richte mein Smartphone selbst wieder ein. Aber ich finde auch, man soll den Akku ersetzen können. Interessiert ja eh niemand wie schön das gehäuse aussieht, da die meisten es in eine Schutzhülle packen.

bhanteali
Mitglied

Bin auch für wechselbare Akkus, aus Erfahrung.

arthuro
Gast

War ich früher auch.
Aber seit dem es keine Originalakkus mehr, sondern nur noch Billig-Fälschungen gibt, ist es mir jetzt ziemlich Rille

droda
Mitglied

Ich nutze ein Nokia Lumia 930.
Da ich kein Android verwenden werde, wird es wohl schwierig mit neuen Nokia Modellen. Warte auf Neuigkeiten von Microsoft. Ansonsten muss ich mich in ganz ferner Zukunft mit iOS beschäftigen.

Prinzchen
Mitglied

Ich finde einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite viel praktischer: Liegt das Handy auf dem Tisch muss ich nur den Finger drauf halten, ist der Sensor hinten muss ich es immer anheben und in die Hand nehmen. Richtig schlimm ist es im Auto: Wenn das Telefon in der Halterung steckt muss ich immer richtig fummeln um es mit dem Sensor hinten zu entsperren.

AlexS1986
WU Team

Im Auto solltest du dein Handy nicht benutzen als Fahrer. Auch wenn es in der Halterung steckt…

zorro
Mitglied

solltest… das mag ja stimmen, aber es ist nicht verboten, wenn es in der halterung steckt. mir war, dass das gesetz aussagt „zum zwecke des benutzen in die hand nehmen müssen“ (ob ich korrekt zitiert habe weiss ich nicht).
denn wie willst sonst ein navi etc bedienen?

AlexS1986
WU Team

Dann bist du nicht auf aktuellem Stand. Es ist mittlerweile verboten ein elektrisches Gerät zu bedienen… Also auch das Gerät in der Halterung darf nicht benutzt werden. Theoretisch darf man auch das Navi nicht mehr Programmieren. Manche Leute haben immer noch nicht kapiert was es für ne Ablenkung ist!

Prinzchen
Mitglied

Wenn ich das Telefon aus der Hosentasche hole, in die Halterung stecke ( z.B. zum laden), das Auto belade und dann den Wagen starte um Bluetooth und Musik zu aktivieren, entsperre ich es erst nachdem es eingesteckt ist, jedoch fahre ich da noch nicht. Während der Fahrt brauche ich es höchstens um andere Musik auszuwählen, auch da ist es hinten eher lästig, und mit PIN entsperren tatsächlich ziemlich gefährlich.

coffinwood
Mitglied

Es geht nicht primär um die Nutzung in Auto, sondern in der Halterung. Zum Entsperren muss es da immer rausgenommen werden.

AlexS1986
WU Team

Wo außer im Auto hast du es denn in der Halterung stecken???

arthuro
Gast

Bingo ! 🙂

Max MP
Gast
Max MP

Zum Glück stellt sich mir die Frage nicht. Ich habe bereits ein Nokia 5 auf Grund der Kurzlebigkeit meines Lumias. Allerdings sind 18:9 und Fingerabdrucksensor hinten sowie on-screen-Tasten Punkte, die ich eher als nachteilig empfinde. Und auch wenn ich hoffentlich nicht in die Verlegenheit kommen werde, mir 2018 schon wieder ein Telefon kaufen zu müssen, finde ich dass das neue Nokia 6 in Punkt Bedienung eher in die falsche Richtung geht – auch wenn es dabei nur einem Trend folgt…

droda
Mitglied

Warum heißt es eigentlich 18:9 und nicht 2:1? Sonst könnte man ja auch 248:124 schreiben???

burki
Mitglied

Ich schließe mich einigen Vorrednern an. Fingerabdrucksensor vorne und Hardwaretasten sind bei mir Pflicht. Habe aktuell ein 930er als Standardphone und ein Nokia 6 hauptsächlich für Spielereien. Mehr Leistung für das 6er ist willkommen. Der Rest könnte von mir aus so bleiben

tomtomkochen
Mitglied

Hätte gern mal wieder ein 4 Zoll gerät mit Power