EditorialExclusives

Kommentar: Nadellas verpasste Chance – Edge!

Edge

Wie lang ist es eigentlich her, dass sich selbst eingeschworene Kritiker an Microsoft die Zähne ausgebissen haben? Zu Zeiten von Windows 7 oder gar noch einige Jahre früher,  in der  glorreichen Ära von Windows XP? Ehrlich gesagt glaube ich, dass Microsoft seit seinen Anfangstagen nicht mehr soviel Zuspruch erhalten hat, wie in den letzten anderthalb Jahren.

Die Parallelen zu jener elektrisierenden Zeit, als Microsoft den Traum des „PC auf jedem Schreibtisch“ Wirklichkeit werden ließ, sind da: Der Softwareriese aus Redmond ruht nicht mehr in träger Selbstgenügsamkeit, sondern zeigt sich richtungsweisend für die gesamte Industrie – hard- und softwaretechnisch.

Das kommt auch – langsam – beim Endverbraucher an. Windows 10 wird von der Mehrheit der Kunden sehr positiv bewertet und Geräte wie das Surface Pro 3 erhalten wohlwollenden Zuspruch in meinem überwiegend Apple und Google geprägten Bekanntenkreis. Die mobile Sektion hat sich zwar immer noch nicht signifikant durchsetzen können, doch die Redmonder haben ihre Dienste klug auf den Konkurrenzsystemen platziert und sich so zusätzliche Zeit verschafft, um Windows 10 Mobile weiter zu verfeinern. Microsoft ist immer mehr „die mit der HoloLens“ als „Bluescreen, lol“.

Bei all der positiven Entwicklung der letzten Monate, macht Microsoft auch weiterhin alte Fehler. Und einer der schwerwiegendsten überhaupt ist sein neuer Browser – Microsoft Edge. Flink und voller innovativer Features sollte er sein, vor allem aber den unliebsamen Internet Explorer vergessen machen und Chrome und Firefox die Stirn bieten. Wunschdenken.

Dem flüchtigen Beobachter mag es vorgekommen sein als wäre Edge einfach Teil der Renovierungsarbeiten am Betriebssystem gewesen. Nach dem Motto: „Hey, wir machen eh alles neu, was solls“. Für mich war der neue Browser aber einer der Haupt Selling Points von Windows 10. Ich bin täglich Stunden im Internet unterwegs, es ist mein Job. Ein guter Browser ist also essentiell.

Edge beherrscht dabei mächtige Features wie Inking und Cortana, die Basis ist aber schwach. Mangelnde Stabilität, keine Extensions, Speed. All das hat Nadella uns versprochen und das meiste davon bleibt Microsoft uns selbst mit der aktuellsten Insider Preview von Windows 10 schuldig. Nun ist auch der Support für Extensions auf 2016 verschoben worden.

Microsoft behilft sich mit seltsamen Hinweis Popups beim Wechsel des Standardbrowsers. Und Windows 10 erschwert von Hause aus die Einrichtung von Chrome, Firefox und Co. als Default Programm. Redmond weiß, dass sie Mist gebaut haben. Alles nur Schadensbegrenzung.

Die wird es aber nicht geben. Microsoft hätte mit dem Relaunch eines „fertigen“ Browsers ungemein von der positiven Stimmung gegenüber Windows 10 profitiert. Ein featurereicher Edge, der tief ins System integriert ist, hätte viele User überzeugen können. Nun aber da die Redmonder den ersten Auftritt vergeigt haben und wir bekanntlich Gewohnheitstiere sind, kehren die Nutzer zurück zum Altbewährten.

Nadella wird diese Entwicklung nur äußerst schwer aufhalten können – wenn überhaupt. Ich mache mir große Sorgen dass Microsoft Edge den Weg des Internet Explorers gehen wird. Schade, dass Redmond diese grandiose Chance so leicht verspielt hat!


Dies ist ein Meinungsartikel. Die Ansichten des Autors decken sich nicht zwingend mit denen von WindowsUnited.

 

 

 

 

 

Vorheriger Artikel

Windows 10 Mobile: Neue Facebook Beta App nun für Alle

Nächster Artikel

Video: Apple Fanboy Sinnkrise wegen Surface Book!

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
12 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
superuser123wp78deSigiMarkusPaul Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jonas
Gast
Jonas

Ich hätte gerne von Chrome auf Egde gewechselt, vor allem aufgrund der Synchronisation mit Windows 10 Mobile. Aber ich brauche einfach das ein oder andere Add-On. So muss ich wohl weiter bei Chrome bleiben. Schade eigentlich.

david
Gast
david

Ich nutze ausschlieslich EDGE und kann deinem Beitrag (meinung) diesesmal überhaupt nicht teilen. ok gegenteil, gerade weil ich auch jeden Tag viele stunden im www unterwegs bin. Ich benötige weder einen ad blocker (und wenn wir ehrlich sind 80% der user auch nicht) noch benötige ich Erweiterungen. Wo Ich dir aber uneingeschränkt recht gebe ist die tatsache das MS beim start mit edge einen wasch echten bauch klatscher hin gelegt hat. das hätte besser kommuniziert werden müssen. das für mich und für viele multi devices user wirklich wichtige Syncroniesieren ist jetzt endlich da hätte aber besser schon um start da… Weiterlesen »

123321
Gast
123321

also für mich ist edge am pc fantastisch. ich benutze ich täglich mehrere Stunden und bin sehr zufrieden. auf dem Phone allerdings war er bisher sehr sehr mager… ob sich das mit der aktuellen build gebessert hat muss ich noch testen. aber Ansonsten bin ich nicht ganz so pessimistisch wie du 😉

jumper85
Gast
jumper85

Geschwindigkeit finde ich eigentlich schon ganz gut, vor allem JavaScript Rendering ist um Welten besser als zu IE Zeiten.

Wo ich zustimme und was auch der Grund für mich aktuell ist, weiterhin Chrome einzusetzen, sind die fehlenden Erweiterungen. Ohne die geht’s bei mir absolut nicht. Zwei Beispiele die bei mir im Einsatz sind: RSS Reader Extension und Passwortmanager, die brauche ich täglich viele Male 😉

Diri
Gast

Hi
So dramatische sehe ich es auch nicht. Benutze seit Win10 praktisch nur noch Edge. Habe mir aber den „alten“ IE auch auf die Startseite gelegt – man weiss ja nie. :-). Bin aber auch gut zufrieden. Da ich nicht bis dato nicht mit Erweiterungen gearbeitet habe, fehlt mir auch nichts. Ich denke es ist wie mit allem. Der Normaluser wird zuerst etwas kritisch sein und sich dann an den Umgang gewöhnen. Ich fand ja den iE für 8.1 (mit der Browserzeile unten, usw.) katastrophal. Damit habe ich absolut nicht arbeiten können.
Gruss aus der Schweiz
Diri

Daniel
Gast
Daniel

DANKE!!! Mir spricht dieser Artikel so was von aus der Seele. Ich weiß nicht, was sich MS bei diesem Schein… bedacht hat. Den IE in der Desktop-Version fand ich am Ende ok, den für die Touch-Bedienung ebenfalls. Sicher haben da noch einige Dinge gefehlt, aber das hätte man nachbessern können. Was wird stattdessen gemacht: – keine Symboldarstellung im der Favoritenleiste mehr, die Webseite muss jetzt mit da stehen – keine Wischgesten mehr – keine Synchronisation der Favoriten zwischen den Geräten – die Einstellmöglichkeiten sind nunmehr extrem beschränkt – der Popup-Blocker ist eine Katastrophe – neue Tabs können nicht mit Startseite… Weiterlesen »

Creech
Gast
Creech

Edge ist auch mein Standard Browser, allerdings ist das kein Ruhmesblatt. Ich habe nur gerne einen Browser der angeklickte Links aus Drittprogrammen öffnet, während ich ungestört Recherchen u.ä. mit einem anderen Browser (vornehmlich Firefox) durchführen kann. Und für mehr als das simple Anzeigen einzelner Seiten taugte mir Edge einfach nicht, das macht er hingegen angenehm flott. Ich brauche aber meine Lesezeichen auf Windows, Windows Phone und mehreren Linuxen, was wohl auch zukünftig nicht mit Edge funktionieren wird. Erweiterungen brauche ich nicht unbedingt, erhöhen den Komfort aber manchmal spürbar. Ich habe erst heute einen Heise Artikel über „5 Jahre Windows Phone“… Weiterlesen »

Scaver
Mitglied

„Ich mache mir große Sorgen dass Microsoft Edge den Weg des Internet Explorers gehen wird.“
Was die Themen „Verpasste Chancen“ und „Nicht gehaltene Versprechen“ angeht, ist der Edge schon jetzt auf Augenhöhe mit dem IE… schade.

Bei mir hat der Edge auch verloren. Die Chance, dass ich noch umsteige, ist minimal. Der Edge muss, sobald es eine AddOn Funktion gibt, nicht nur damit glänzen, sondern vor allem auch mit Stabilität, Speed und Synchro mit W10 Mobile.

Paul
Gast
Paul

Naja, MS hat tausend Baustellen und immer klingen die Kritiker so, als könnte man die alle mit einem Fingerschnipp auflösen. Softwareentwicklung braucht Zeit.
AdBlocker finde ich persönlich unmöglich, es sei denn man bezahlt gleichzeitig für die Nutzung von Webseiten. Denn von irgendwas muss der Server und die redaktionelle Zeit bezahlt werden.
Und wenn mir eine Seite zu aufdringlich mit Werbung ist, lese ich sie einfach nicht mehr. (Allerdings sind manchmal auch die Scripte so langsam, dass die Seite von vorne bis hinten hakelt — *augenrollt*).

Markus
Gast
Markus

jammert nicht so rum! Ich hab Windows 10 auch wieder runter geschmissen (haupt PC) und bin bei 8.1. NICHT weil es mir nicht gefällt sondern weil Windows 10 grottig auf große CPUs optimiert ist. als Vergleich Windows ME war ein segen dagegen! Windows kommt mit meinenm Xeon E5-2683v3 nicht klar und rödelt meist nur auf einem der 14+14 Kernen rum. dadurch dauert selbst das starten des Taschenrechners! 2-5sek! und das alles auf einer SM951 512MB M.2 SSD mit >2200MB Leseleistung und >1500MB Schreibleistung. (was unter ASSD auch erreicht wird) Einen neuen TAB! in Edge auf zu machen dauert 5-10sek! und… Weiterlesen »

Sigi
WU Team

Naja, da hast du nicht richtig gesucht. Den InternetExplorer findet man ganz einfach im Startmenü unter „Windows-Zubehör“. Extra eine Verknüpfung aus der Suche anlegen ist unnötig. Nach deiner Begründung, weil ich Edge auch nicht mag, sollte ich jetzt den InternetExplorer verwenden. Wieso sollte ich das tun?
Ich nutze auch den Firefox bis der Edge mir das selbe leisten kann. Dann und nicht früher bekommt er eine Chance. Vorher dient Edge/IE lediglich als Rückfallebene. Ob Edge für mich dieses Jahr oder erst nächstes oder übernächstes passend wird… ist mir ziemlich total egal…

wp78de
Gast

Das mit der Highend-Hardware kann teilweise bestätigen, wenngleich ich keine so krasse Leistungsdifferenz beobachten konnte. Wird hoffentlich mit Windows 10 Server Build wieder alles gut.
Zum Thema Edge habe ich – unabhängig von der offensichtlich vertanen Chance eines 100% Killer-Browsers von Tag 1 an – eine etwas andere Perspektive; wichtig ist für mich vor allem auch die Engine…
Aber ich greife vor 🙂

superuser123
Mitglied

Hallo liebe Leut,
hat sich von euch schon mal jemand gefragt, warum Edge während der Entwicklungsphase den Namen „Spartan“ getragen hat?
Na, Na? Dämmerts!?
Oder soll ich den historischen Begriff „Spartan“ erklären…