EditorialExclusives

[Kommentar] iPhone X – Hätte Microsoft das auch gekonnt?

iPhone X

Die Technikwelt ist mal wieder im Apple-Hype. Vor wenigen Tagen hat der wertvollste Technologie-Konzern gleich drei neue iPhone Modelle vorgestellt, darunter insbesondere das iPhone X. Man kann jetzt wieder darüber streiten, ob Apple wirklich bahnbrechende Innovationen präsentiert, oder doch nur Altbekanntes (Qi wireless charging!!) gut verpackt hat. Aber alle Beobachter sind sich einig, dass das iPhone X (sprich „iPhone ten“) der größte und aufregendste Modellsprung seit vielen Jahren ist.

Ich will mir jetzt gar kein Urteil aus der Ferne anmaßen, oder darüber spekulieren, ob die neuen iPhones den schwächelnden Absatztrend umkehren und Apple neue Umsatzrekorde bescheren werden. Vielmehr habe ich mir die Frage gestellt: Hätte Microsoft das auch gekonnt? Hätte das iPhone X auch das Surface Phone sein können, wenn Microsoft nur ein wenig fokussierter und schneller gewesen wäre?

Edge-to-Edge Display

Das Highlight des iPhone X ist natürlich das nahezu randlose, 5,8 Zoll große OLED-Display, das fast gesamte Front des Gerätes ausfüllt und für einen beeindruckenden, futuristischen Look sorgt. Apple sprach vollmundig vom „ersten OLED Display, das großartig genug ist, um in einem iPhone zu sein“, was außerhalb des Fanlagers (oder zumindest bei mir) erstmal für Augenrollen sorgte. Ich habe keinen Zweifel daran, dass die Bildqualität hervorragend ist, aber es dürfte sich auch schon rumgesprochen haben, dass das Display ausgerechnet vom großen Konkurrenten Samsung gefertigt wird. Diese Komponente hätte also im Prinzip jeder einkaufen können – auch Microsoft.

Andererseits waren einige signifikante Neuerungen nötig, um das randlose Design zu ermöglichen. Der Wegfall der Homebuttons kommt für Apple einer Revolution gleich und erforderte einerseits ein neues Bedienkonzept und andererseits eine Alternative für den Fingerabdruckscanner (Touch ID).

Der Homebutton hat ausgedient

Ersteres ist vielleicht der eigentliche Geniestreich. Das „Hochwischen“ zum Homescreen (und „Halten“ für Multitask) dürfte für langjährige iPhone User zunächst eine Umstellung sein, wirkt auf mich aber durchaus benutzerfreundlich und intuitiv. Die intuitive Gestensteuerung, die damals das Keybord überflüssig gemacht, war ja auch eine der entscheidenden Revolutionen des allerersten iPhones. Darin ist Apple einfach gut. Ich wette Microsoft hätte hier einfach auf On-Screen Buttons gesetzt: die ein- und ausblendbare Navigationsleiste, die früher vor allem in Budget-Phones, dann aber auch im Lumia 950 zum Einsatz kam, um die teureren Hardware-Buttons zu sparen.

Oder glaubt noch irgendwer an 3D Touch, diese Totgeburt, die damals das Lumia McLaren versenkt und damit das Ende von Windows Phone mit eingeleitet hat?

Apple Face ID Keynote

Gesichtserkennung (Face ID)

Ärgerlicher, aus Sicht eines Windows Phone Fans, ist Apples neue Gesichtserkennung („Face ID“), die beim iPhone X den Fingerabdruck-Scanner ablöst. Im Surface Pro verbaut Microsoft schon seit zwei Jahren eine hervorragende Gesichtserkennung, beim Lumia 950 haben die Redmonder allerdings auf einen Iris-Scanner gesetzt, der (zumindest bei mir) bis heute noch nicht ordentlich funktioniert. Der Login muss wirklich schnell, sicher und zuverlässig funktionieren, sonst tippt der User im Zweifel lieber die PIN ein und die Funktion verliert ihren Sinn.

Gesichtserkennung im Smartphone ist nicht wirklich neu, beim Samsung Galaxy S8 hat das Feature zuletzt aber für negative Schlagzeilen gesorgt, weil es sich angeblich mit einem einfachen Foto austricksen ließ. Womöglich wird Face ID wieder ein Beispiel dafür, wie Apple bekannte Konzepte einfach besser und reifer umsetzt als die Konkurrenz. Das werden aber erst ausführliche Tests zeigen.

Kamera

Nicht ganz unwichtig dürfte auch die 12-Megapixel-Dual-Kamera werden, die Apple sowohl auf Hardware- als auch auf Software-Seite verbessert hat, unter anderem mit neuen Belichtungsfunktionen und einem Portrait-Modus, der es erlaubt, den Hintergrund nachträglich abzudunkeln. Es bringt wenig, hier einfach technische Daten zu vergleichen. Die iPhone Kamera gehörte immer zu den Klassenbesten und ich habe keinen Zweifel daran, dass das iPhone X daran anknüpfen wird. Allerdings war die Lumia Reihe berühmt und geschätzt für ihre hervorragenden Kameras. Viele Features wie ein Panorama-Modus oder 4k Aufnahmen kamen einfach zu spät, aber die Optik suchte ihresgleichen und intelligente Software-Features wie der dynamische Blitz dürften auch in Cupertino als Inspirationsquelle gedient haben. Das war ein riesen Potential, das Microsoft einfach weggeschmissen hat, wohl unter der irrigen Annahme, dass ein „Business Phone“ (falls es denn jemals kommt) keine herausragende Kamera braucht.

Der Preis

Zu guter letzt wäre da noch der Preis. Die 1.149 Euro, die Apple für das iPhone X (in der günstigsten Variante!) aufruft, sind einerseits lächerlich. Andererseits sind das auch die Preisgefilde, die immer wieder für ein mögliches Surface Phone kolportiert wurden. Etwas böse gesagt, sind es Apple Kunden aber gewohnt, übertriebene Preise für schicke Hardware zu zahlen. Für ein Windows Phone (egal ob mit Windows 10 Mobile oder Windows 10 ARM oder was auch immer) wären 1000 Euro und mehr ungleich schwerer zu rechtfertigen, es sei denn man könnte das Gerät wirklich glaubhaft als PC-Alternative vermarkten.

Surface Phone Konzept von Charles Rojas Domenech

Hätte dies das Surface Phone sein können?

Also hätte ein Smartphone wie das iPhone X auch von Microsoft kommen können? Ja und nein. Einerseits sind die Technologien ja da, das Potential wäre in Redmond – nach der Nokia Übernahme und mit dem Talent des Surface Teams – durchaus vorhanden gewesen. Es fehlte allein an Willen und Fokus, an ernsthaftem Interesse für den Consumer und natürlich auch an einer konkurrenzfähigen mobilen Plattform.

Eine andere (hypothetische) Frage lautet: hätte das gereicht? Hätte ein Windows Phone, das aussieht wie das iPhone X, einen vergleichbaren Hype ausgelöst? Natürlich nicht, aber ich denke es hätte durchaus Eindruck gemacht und Windows Mobile wieder ins Spiel gebracht.

Abschließend muss ich natürlich betonen, dass meine Spekulationen hier ein reines Gedankenexperiment sind. Erstens weiß ich nicht, ob das ominöse Surface Phone jemals kommen wird. Und wenn es eines Tages kommen sollte, wird es sicherlich wenig mit dem iPhone X gemein haben. Die Microsoft Bosse haben ein „Kategorie definierendes Gerät“ versprochen. Das iPhone X ist, alles in allem, ein beeindruckendes aber doch recht gewöhnliches Smartphone.

Microsoft Chef Nadella: „Wir werden sicherlich noch Phones machen, aber…“

 

Was meint ihr? Hätte Microsoft ein „iPhone X“ bringen können? Und hätte das für den Durchbruch von Windows 10 Mobile gereicht? Diskutiert mit in den Kommentaren. 

Vorheriger Artikel

[Anleitung] So druckt ihr mit Windows 10 Mobile (Lumia und Co.)

Nächster Artikel

Microsoft To-Do App gibt es jetzt für das Apple iPad

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

112
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
55 Comment threads
57 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
66 Comment authors
NickkllarthuroMaikJakker123321 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Andi
Mitglied

Sicherlich auch gekonnt, hätte nur niemand gekauft mit Windows 10 mobile. Sry Leute 🙁

Höli
Mitglied

Doch, ich.

Ralf950
Mitglied

👍😎

Scaver
Mitglied

Ich hätte es gekauft und Niemand heiße ich nicht. Aber was du sicherlich meinst: Es hätten nicht viele gekauft, besonders nicht außerhalb des Windows Mobile „Fan-Lagers“… leider.

windows.sa
Mitglied

Von der Hardware mit großer Wahrscheinlichkeit…. Aber die Software naja 😀

OldBoneLess
Mitglied

Natürlich hätte das MS auch gekonnt, aber solange kein Apfel da drauf ist, kauft das keiner…

KeyserSoze
Mitglied

Okay, dann wäre ich eben der einzige Käufer : P

backpflaune
Mitglied

Und was hätte das gebracht? Es war nicht die Technik die MS mobiles OS scheitern ließ, sondern das OS. Und das obwohl ich und viele andere es grundsätzlich toll finden. Man hört zwar oft, dass Apps nicht so wichtig seien, aber es ist nun mal ein Stigma was MS mobiler Plattform anhängt. Für neue Hardware die abseits einer kleinen Nische Erfolg haben könnte ist es einfach zu spät für Windows mobile. Vielleicht schafft MS ja mit seinem „kategoriendefinierenden mobile Device“ einen Durchbruch im Business Sektor im Verbund mit Continuum. Was auch immer das am Ende wird. Wie du ja auch… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Microsoft wird da sicherlich noch einiges ernsthaft versuchen, aber wie es 2008, 2009 oder gar noch 2010 hätte funktionieren können, sollen bzw. müssen, so kann es nie mehr sein und das ist jammerschade, denn das HTC8x meiner Gattin, von dem sie sich bis jetzt trotz vorhandener reicher Auswahl im Haushalt zu trennen nicht aufraffen konnte, ist noch immer ein tolles Gerät und funktioniert flüssig und total problemlos… Nur leider ist der Akku fest verbaut, was einen Wechsel umständlich machen wird/würde…

dimitrisv
Mitglied

Sicher hätte Microsoft auch gekonnt aber mit der preiss es wäre bestimmt nicht so teuer.

backpflaune
Mitglied

*hust* Surface *hust*

Doctore99
Mitglied

Die frage ist für mich falsch denn für mich tschuldigung gilt der satz von alex kipman „Smartphones sind tot“ sorry leute irgendein hype vom apfel kommt bei mir nicht mehr an.

NLTL
Mitglied

Bzgl. Win 10M hat er ja auch vollkommen recht – Diagnose plötzlicher Kindstod. Bei verbreiteteren Phones würde ich bestenfalls „zeitlich schwer einschätzbares Siechtum“ konstatieren. Es ist z. Zt. scheinbar nichts im Pipe was ne Alternative wäre, sehr wahrscheinlich auch nicht bei MS. Ich würde mich gern irren. Das Irren hätte aber sicher Mondpreise zur Folge. Und mal ehrlich der Typ sollte mal eher dafür sorgen, dass „seine“ Holo Lens öfter in freier Wildbahn gesichtet wird.😉😃

Androvoid
Mitglied

…Reines Wunschdenken! Der spricht doch nur in ureigenem Interesse (um da vielleicht für seine Sparte mehr Budget herauszuschlagen…)
…auf der Suche nach Selbstbestätigung und dem verzweifelten Wunsch einer „self fullfilling prophecy“ im Hinterkopf…

wizzackr
Mitglied

Stimme zu, daher fand ich das wirklich Interessante bei der Apple Keynote auch die Tatsache, dass die Apple Watch 3 nun mit SIM daherkommt. Sehe ich da Apples erste Schritte in eine Zukunft, die von Deinem Zitat bestimmt sein könnte?

dominic3001
Mitglied

Sicherlich sind Smartphones nicht die Zukunft, weil nichts die Zukunft ist. Es wird immer technische Neuerungen geben, die heute alltägliche Gegenstände ablösen. Aber noch ist nichts bekannt, was das Smartphone in seiner Rolle als Alltags- und Businesshelfer ablösen kann.

Androvoid
Mitglied

Jedes derart multifunktionale Gerät, das man in der Hand halten kann (abgesehen von ähnlich funktionalen Wearables, Watches, Glasses und fest verbauten Geräten in Fahrzeugen…) ist de facto nach heutigem Sprachgebrauch ein Smartphone und wird auch in Zukunft so oder vielleicht gerade noch „Personal Assistant“ (PDA oder ähnlich) genannt werden… Entwicklungs-, wachstums- und wahrscheinlich auch gewinnmäßig tut sich da jetzt für die Hersteller im Vergleich zu den Anfangsjahren nicht mehr sehr viel, deshalb nennen es manche (wirtschaftlich und technisch) „tot“, was aber, wie man meinen könnte, nicht heißt, dass da auch die Konsumenten das Interesse verloren hätten oder je verlieren würden…… Weiterlesen »

Rokutaro
Mitglied

Ich kann den Hype nicht nachvollziehen. Für mich sieht das iPhone einfach mies aus in der oberen Bildschirmhälfte, ist total überteuert, hat keinen Fingerabdrucksensor und diese Steuerung mit den Gesten…naja sicherlich Gewöhnungssache, aber nichts besonderes. Das Mi Mix 2 halte ich persönlich für ansprechender. Daher hätte Microsoft das sicherlich auch gekonnt, aber wäre wieder gescheitert. Die Lumia Kameras waren beispielsweise auch so ziemlich bahnbrechend, selbst heute gehören sie noch zu den Besten…trotzdem hat es nicht gereicht.

clausi
Mitglied

….nicht gereicht weil Engagement und Marketing seitens Microsoft seit Nadella nicht mehr vorhanden waren/sind. Sofern sich an dieser Tatsache nichts total ändert, wird auch ein ominöses SurfacePhone oder wie auch immer es genannt werden würde, nichts reißen.

frank b.
Gast

Es gibt wohl mehrere Gründe wieso Win10m einen Kindstod gestorben ist. Die Windowsphones sind in Deutschland mit einem total verkehrten Marketing angefangen. Es kam als Funphone rüber. Dann war es auch das OS was nicht rund lief. Das ist ein Problem, wenn Mitbewerber deutlich bessere OS anbieten. Dann wurden vollmundig versprechen abgegeben und Dinge angekündigt die nie bzw. mangelhaft auf den Markt kamen. Das waren die Faktoren für den Untergang und natürlich, dass MS viele gute Studien nicht umgesetzt hat und zu mutlos war.

windows.sa
Mitglied

Da hast du recht. Alleine die Tatsache, dass Windows Phones als Nieschen Produkt angeboten wurden, bzw. als ‚Low Budget‘ führte dazu, dass Windows Mobile nicht mehr lebt. Billige Preise, Plastikbomber, wenig Features, schlechtes Images.

Christoph
Gast
Christoph

Es hätte mit Sicherheit nicht gereicht. Die Leute hätten es genau betrachtet, aber dann doch nicht gekauft, da das App-Angebot einfach nicht passt. Mittlerweile ist man von MS auch gewohnt, das man sich bei dem Laden auf nichts verlassen kann. Apple entwickelt die Produkte ständig weiter. Ich kann mit Sicherheit sagen, das die Apple Watch in fünf Jahren immer noch existiert und weiter entwickelt wird. Das Band hat es gerade mal 2 Jahre geschafft. Wie armselig! Die XBOX One S ist das einzige Gerät in meinem Haushalt, welches noch von MS ist. Selbst wenn MS ein Surface Phone mit Win10Arm… Weiterlesen »

dicks
Mitglied

Windows Hello hat nie richtig schnell und zuverlässig funktioniert. Wenn Apple was neues macht, funktioniert es meist auch gut. Aber, dieser Markt ist eh an der Maximalsättigung dran und daher werden die goldene Zeiten bald vorbei sein und die Karawane zieht weiter

Scaver
Mitglied

Hello funktioniert bei mir schnell und zuverlässig. Nur bei starkem Gegenlicht oder beim Gehen durchs wackeln gibt es Probleme. Aber die wird das iPhone X auch haben, weil das einfach in der Beier der Sache liegt.

Shyntaru
Mitglied

Das Problem hat das Iphone X tatsächlich nicht. Egal ob Gegenlicht, im Dunkeln oder am Tag draußen mit Mütze usw… alles funktioniert, da es eine lernfähige Software ist.

ilvento
Mitglied

Hätte hätte Fahrradkette…..Hätte Microsoft es gekonnt? Allein die Frage zeigt, dass Microsoft im Mobilen Sektor komplett versagt hat. Wenn die es könnten würden die es doch machen. Können/haben die aber nicht. Ergo: im Mobilen Sektor komplett vergeigt was das zeug hält. Bin sehr entäuscht von Microsoft. Bin seit WMobile 7 dabei ab nächsten Jahr sicher woanders. Die Gerüchte Surfacephone hin oder her. Microsoft hat mich als treuen und geduldigen Windowsmobile Kunden verloren.

Androvoid
Mitglied

Nicht bloß „vergeigt“, sondern bei doch noch einigermaßen hoffnungsvollen 10% Marktanteil weiterhin nur viel zu halbherzig und zögerlich agiert, dann auch noch völlig unnötigerweise vorschnell das Handtuch geworfen und damit nicht nur die Nokia-Infrastruktur ausradiert und dessen wertvolle Mitarbeiter in alle Himmelsrichtungen vertrieben, sondern auch den Verlust der bis dahin investierten Milliarden sozusagen im Sprachgebrauch von Anlegern „realisiert“! …und damit zu guter Letzt auch noch die restliche treue Fangemeinde durch auslaufende (Lumia-)Hardware leichtsinnig und schmissig praktisch vor die Tür gesetzt… viel zu lange bevor ein Nachfolge-Produkt auch nur in greifbarer Nähe war und bis heute ist… Mangelhaftes oder kaum vorhandenes… Weiterlesen »

ilvento
Mitglied

Absolut richtig erfasst. Das schlimmste für mich ist diese enorme unfähigkeit von Microsoft mit der Außenwelt zu kommunizieren.

cyberking
Mitglied

Richtig, habe nichts gesehen, was ich nicht wo anders (auch bei MS) schon, und sogar besser, gesehen hätte. Aber Marketing ist einfach Apples Stärke!

SpeckBrettl
Mitglied

Ich sehe hier nur eine revolutionäre Entwicklung: Den Bionic Chip. Echtzeitberechnung von Neuronalen Netzwerken direkt auf dem Gerät. Ich glaube so etwas könnte in Zukunft den mobilen Markt wieder ein bisschen aufmischen.

Androvoid
Mitglied

…vielleicht in irgendwelchen Nischen, aber vorerst sicher nicht im Bereich und Umfeld von Normalusern…

hansra1
Mitglied

Apple hatte auch das i Phone 1 rein bauen können, das Apple Marketing hatte alten“Jüngern“ klar gemacht, das das jetzt das richtige ist, Motto zurück zur Natur zurück zum Apfel.

Drake Mallard
Mitglied

Hmmm, vor 2 Jahren wäre es ein allgemeiner Modellsprung gewesen. So ist es wenigstens ein Modellsprung für Apple, mit dem sie endlich mal zur Konkurrenz aufschließen. Wenn Apple für die im iphone x gebotene gehobene Standardkost auch mit dem Preis angemessen zur Konkurrenz aufschließen würde, könnten sie das auch außerhalb der Jüngerschar verkaufen. Sicherlich ein gutes Telefon, aber über 1100 € bis sogar über 1300 € ist ja eine Lachnummer… Habe gerade versucht mich zu erinnern, wann ich das letzte Smartphone ohne Wireless Charging hatte… kein Plan, ist zu lange her 🙂 Microsoft könnte, wenn sie wollten, mit Sicherheit ein… Weiterlesen »

superuser123
Mitglied

„Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen gefangen“
Fakt ist:
Man wird nach seinen Taten und nicht nach seinen Worten bewertet!
Die Taten im Bereich der Smartphone Hardware/Software waren bei MS bisher mangelhaft!

tschangou
Mitglied

Das neue iphone hat in punkto Innovation genau nichts zu bieten. Man bedient das Apple-Klientel und die sind allesamt zufrieden mit dem Gebotenen. Ein Phone oder phoneähnliches Gerät von Microsoft würde apple wahrscheinlich schwach aussehen lassen. Jetzt wäre genau der richtige Moment für das faltbare „Surface phone“, nicht zuletzt weil auch Samsung und Lenovo in den Startlöchern stehen. Aber vielleicht later this century…2030?
Ich freu mich schon😉

mamagotchi
Mitglied

Samsung hat bestätigt, dass sie 2018 ihr erstes Gerät mit faltbarem Display veröffentlichen werden.

mamagotchi
Mitglied

Was Microsoft vor dem Kategorie definierendem Gerät bringen müsste, ist ein Gerät, dass wie das Note 8 ist, nur mit W10ARM. Damit hätte man eine Art Eisbrecher für das wirklich neue Gerät, denn aus dem Nichts wird es nichts verändern können. Es muss vorher ein Gerät geben, dass das Ökosystem etwas vorbereitet. Und ein Gerät wie das Note 8 (mit W10ARM) mit Support von Programmen und gutem Continuum-Modus wäre durchaus eher 1149€ wert als das iPhone X. Meinetwegen kann es auch ein Mini-Tablet und kein Smartphone sein.

KKoni
Mitglied

MS hätte sowas in der Art auch hinbekommen, aber das wäre sicher nicht entscheidend gewesen. Ich weiß noch ganz gut, dass man etwa zu der Zeit als WP8.1 raus kam, den Fuß in der Tür hatte. Damals fing WP (scheinbar) gerade an, sich als dritte Kraft zu etablieren. So gab es z.B. in der c’t einen Vergleich der 3 Systeme, wo WP recht gut weg kam. Apps wurden mehr und Geräte von Drittanbietern gab’s auch einige. Dann kann aber irgendwann der Bruch. W10M klappte anfangs nicht richtig, ältere Geräte konnten nicht upgedatet werden, MS brachte selbst keine neuen Modelle mehr,… Weiterlesen »

droda
Mitglied

Ein Eifohn mit Gesichtserkennung – na und?!

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Die Gesichtserkennung ist das Unwichtigste. Die ist offen gesagt sogar sehr faul und langweilig. Die Technologie dahinter ist das Spannende und gerade da schmerzt es, dass Apple nicht mehr drauß…. An dem Punkt vermisse ich einfach Jobs…. Mit Tim Cook wird man am Ende ein reiner Mode Artikel werden.

makkabaeus
Mitglied

Und die von der Microsoft-Community immer verspotteten Apple-Jünger stehen am Ende glänzend da: ihr OS ist ausgereift, die Hardware der Geräte ist solide, sie werden nicht als Versuchskaninchen missbraucht, noch werden ihre Nerven strapaziert. Sie können sich auf Apple verlassen. Und wenn sie sich demnächst ein iPhone X für 1300 € kaufen, wissen sie, dass sie es in zwei Jahren garantiert für knapp 1000 € wieder loswerden können. Derweil kommt aus Redmond Geblubber und getwitterter Ankündigungsgeschwurbel von unausgereiften Visionen.
Microsoft: ein gealterter, selbstzufriedener Haufen, der höchstens auf den Aktienkurs starrt, statt sich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zu fokussieren.

Androvoid
Mitglied

….wie meinte da der da oben auf dem Foto:
Zuerst „mobile first“ und jetzt aber doch wieder nicht…
…also wie jetzt? Was kommt „first“?

Scaver
Mitglied

IOS 11 ist alles aber als ausgereift. Auch Apple bringt sein OS, genauso wie Google, mir massig bekannten Bugs heraus und zwar jedes mal!
Das können alle sehr gut, nicht nur MS.

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Sry, welche bekannten Bugs sind bitte in Android 8 oder IOS 11 enthalten? Habe beide Plattformen in der Beta ausgiebig getestet und sowohl Apple als auch Google arbeiten sehr zeitnah an patches .

defected85
Gast

Hast du ein iOS-Gerät?
Also bei mir läuft die aktuelle Beta von iOS 11 ohne Probleme.

weini
Mitglied

Naja, die 950er sind im Preis ja wieder deutlich gestiegen 😉

weini
Mitglied

Hätten gekonnt, ein eindeutiges JA… Aber nicht verkauft. Hauptproblem bei MS: Führende Quacksalber mit Visionen, die nicht zum Arzt gehen, also keinerlei Linie mit Durchhaltevermögen haben und dann vor allem das Marketing. Es gibt noch immer sehr viele Menschen, die noch nie was von MS-Telefonen und dem m mobilen OS gehört haben, also gar nicht kennen. Nötig in Deutschland wären lediglich Aktionen mit Media-Markt, Saturn und expert gewesen, die in ihren Prospekten NUR Äpfel und Androids hatten… Hier wurde falsch gespart – wäre zehnmal mehr wert gewesen als jeder teure Werbespot…

Androvoid
Mitglied

…und gerade am Anfang nicht nur „Developer“ schreiend auf der Bühne herumtoben, sondern massig Geld für die paar wichtigsten Apps und deren Weiterentwicklung und Pflege locker machen…
Aber damals glaubte man wohl noch naiv, dass die Sache – wie bei den PCs – ganz von selbst laufen würde… sogar trotz – im Gegensatz zu Google – von den Herstellern beinhart eingeforderter Lizenzgebühren…

Scaver
Mitglied

Das iPhone X ist echt Klasse, wenn auch nichts wirklich neu ist, aber gut umgesetzt, soweit man es aktuell schon beurteilen kann.
Da konnte ich auch schwach werden, warte nicht der unverschämte Preis und dann der Zwang zu Apple Zubehör, welches auch total überteuert ist.

Jptech42
WU Team

Ich finde das iPhone X nicht sehr schön. Alle meine Freunde und bekannten sehen es ähnlich. Ohne Frage ein Gutes Smartphone, aber definitiv zu teuer für die Leistung. Es hat als alleinstellungsmerkmal eigentlich nur sein absolutes Premium und seltenheitsimage, weil es halt nicht jeder hat/haben kann.

supermurmel
Mitglied

Ich hatte mal ein apple, irgendwann klatschte ich es an die wand 😂 bin mit Windows auf dem m 950xl zufrieden. Nutze es nur für business ✌

Shyntaru
Gast
Shyntaru

was heute wohl alles als Business durchgeht 😉

Marco
Mitglied

Ob Microsoft es auch gekonnt hätte ? Sie haben es bereits gekonnt: Nach Windows 8 kam schließlich Windows 10 statt 9. Da kann Apple noch so mit „10 Jahre iPhone“ argumentieren.

Und die XBOX One X kommt kommt ja auch noch im November 🙂

Von daher hat man zumindest in Sachen Marketing was voraus gehabt. Öde Apple, also wirklich…

Leonard Klint
Admin

Hi Marco 😃

keinuntertan
Mitglied

Microsoft war zu spät dran, auf dem Smartphone-Markt. Da war Apple mit dem iPhone schon viel früher am Start. Und das lässt sich nicht mehr gutmachen, egal, was Microsoft an mobilen Geräten noch herausbringt. Das Apple iPhone lebt vom frühen Start-Bonus. Ansonsten ist es eine leere Hülle. Keine Speicherplatz-Erweiterung, fest verbauter Akku, drahtloses Laden erst Jahre später, nachdem das die Lumias hatten, keinen Datei-Manager, sündhaft, übertrieben teuer, funktionell eingeschränkt, so dass per Bluetooth noch nicht einmal einfach Dateien übertragen werden können, das Einzige sind die Massen an Apps, die existieren, weil Entwickler von Anfang an dran sind, weil Apple, wie… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Microsoft war zu spät dran?
Microsoft wurde vom iPhone-Launch zeitgleich mit Google überrascht !!!
Google hatte da zwar sein Android-Phone (damals noch ohne Touch) schon fast fertig und musste nur noch schnell auf Touch umstellen…
…aber Microsoft war da immerhin schon mit vielen WindowsMobile6.x-Geräten gut im Businessmarkt vertreten… Hätte da doch auch nur noch schnell auf Touch umstellen („ohne Tastatur“ 😉 O-Ton Ballmer) und den AppStore entsprechend auf Vordermann bringen müssen…

Sebastian
Gast
Sebastian

Kurz gesagt – MS hätte das nicht gekonnt. Sonst hätten sie ja es schon längst getan. MS bekommt momentan sowieso nix mehr auf die Kette.

defected85
Gast

„MS bekommt momentan sowieso nix mehr auf die Kette.“

Dieses Gefühl habe ich schon etwas länger.

Frightener
Gast
Frightener

Microsoft hätte es angekündigt, zwei Jahren später mit der Hälfte der angekündigten Features auf den Markt gebracht und nach einem weiteren Jahr wieder eingestampft 😉

NiKr
Mitglied

Erstmal sagt niemand iPhone 10, alle nennen es iPhone X. Was die Leute an dem randlosen Display alle so toll finden verstehe ich nicht. Weiterhin den Fingerabdruckscanner weg zu nehmen, und nur durch eine Face ID zu ersetzen finde ich einen Rückschritt. Man kann sein Telefon nicht neben sich auf der Couch entsperren, geht mit Fingerabdruckscanner ganz einfach. Genauso beim herausholen aus der Tasche, was Apple ja mal als den Grund für ihr Design angegeben hat, ist jetzt nicht mehr möglich. Das Gerät ist einfach nur vollkommen überteuert. Die meisten Leute sagen aber nicht, ohh das iPhoneX muss ich aus… Weiterlesen »

defected85
Gast

„Hätte Microsoft das auch gekonnt?“

Hardware ja … Software, Marketing, Support nein.
So ehrlich muss man einfach sein.

Afes
Mitglied

Hätte MS auch gekonnt und werden sie bestimmt auch zeigen.

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Ich als langer Iphone Nutzer muss jedoch auch sagen, dass das Iphone X mehr als enttäuschend ist. Sie haben von Samsung das schlechtere Display erhalten und die 120 Herz des Ipad nicht übernommen. Wieder kein Usb C, das Induktive Laden ist eingeschränkt auf bestimmte Hersteller. Das Gerät ist Wasseranfälliger als der Vorgänger. Kein ID scan mehr, da nun alles via Face Scan geregelt wird (auch die Einkäufe). usw…. Und klar, der A11 ist genial. Doch bemerkt man wirklich einen Unterschied, ob dein Sportwagen im Alltag 300 Sachen schafft oder 320? Für mich ist das X keine passende Antwort auf das… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Für diese bewusstseinsmäßig doch etwas eingeschränkte Kundschaft zählt doch nur der mit dem bekanntermaßen hohen Preis und dem auf der Rückseite prangenden Apfel-Logo einhergehende Prestigegewinn… So wie das BMW- oder Mercedes-Logo beim Heimaturlaub am Balkan…

Shyntaru
Gast

Das ist zu kurz gedacht. Gerade wenn es um Jobs in der Film oder Fotobranche geht kommt man an einem Mac kaum vorbei. Videoschnitt in 4k in Echtzeit + etliche Effekte mit einem Windows Rechner vornehmen zu wollen, kommt Folter gleich. Hat man einen solchen Rechner nun zu Hause bieten sich natürlich auch weitere Apple Produkte an. Die Vernetzung innerhalb des Apple Kosmos ist großartig. Warum ich letztlich dann doch zu Android ging, ist meinem eigenen Arbeitsstil geschuldet. Ein offenes Netz eröffnet auch einem selbst mehr Möglichkeiten (wenngleich die Risiken damitnatürlich auch wachsen). Apple entwickelt sich hin zu einer reinen… Weiterlesen »

Enner
Mitglied

Kann man nun endlich Bilder per Bluetooth teilen beim ifön? Und ohne iTunes Gedöns Daten aufs Phone laden? Passt mein USB c Kabel dran? Das wär Mal toll. Hatte Mal ein 4er, da ging gar nix. Alles geschlossen.

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Keiner nutzt bei einem Iphone im Apple Kosmos Bluetooth, dafür gibt es Air Drop. Und nein, USB C geht nicht, was ich bescheiden finde, wenn man sieht, dass ich mein Android an meinem MacBook laden kann, mein Iphone jedoch nicht….

Enner
Mitglied

Also könnte ich vom iPhone x kein Bild an meiner Frau ihr Android Phone senden? Oder ein Bild an meinen Arbeits Rechner der nur Bluetooth hat? Also ist das iPhone x schonmal raus, schade. Und immer noch kein Standard Anschluss, und für den Mist wollen die noch so viel Geld?

Shyntaru
Mitglied

Natürlich kannst du das… AirDroid, via Cloud oder über entsprechende Dienste…. Bluetooth ist natürlich vohanden (leider noch immer kein 5,0 wie bei Samsung oder HTC) aber es ist nunmal der umständliche Weg, wenn man Apple Produkte nutzt.

Firefly
Mitglied

War seit Urzeiten so: Willst inkompatibel zum Rest der Welt sein, dann kauf dir ein Apple-Gerät… 😉 früher musste man für simplen Datenaustausch die Dateien erst durch einen Apple-Converter jagen 😁

Der Didaktiker
Mitglied

Die Software muss passen! Und da sind iOS und Android Lichtjahre voraus!

1500 PS bringen nichts, wenn die Leistung nicht auf der Straße ankommt.

ClintEast
Mitglied

Die Software stimmt bei Android und Apple erst seit Microsoft die wesentlichen Programme systemübergreifend anbietet. Apple oder Android ohne Microsoft Office wären unbrauchbar.

Androvoid
Mitglied

Die „Unbrauchbaren“ sind aber doch zuerst einmal auch ganz ohne Office so groß geworden…!!

#määäh
Gast
#määäh

Glaubst Du diesen Quatsch eigentlich selbst?

ClintEast
Mitglied

Ja, Microsoft kann sowas. Viel interessanter finde ich, welche Loser sich „nur“ das iPhone 8 kaufen können? Da trennt sich nun bei Apple die Spreu vom Weizen 😉

#määäh
Gast
#määäh

Fake.

Ranzakarle
Mitglied

Ich bin einfach nur traurig, das MS es nicht auf die Kette kriegt und kein Highlight liefert, das allen mal so richtig einen vor den Latz knallt…
Können tun sie es….

Androvoid
Mitglied

Offenbar können sie’s aber doch nicht…
…nicht einmal endlich auch ordentlich viel Geld in die Hand zu nehmen…

bhanteali
Mitglied

Die Pferde Essen die Äpfel aus der Hand und der Mensch ist ein Gewohnheitstier, so ist das nun mal.

Lucus
Mitglied

Nun Apple hat ja nichts neues gebracht was es nicht schon gab. Apple hat auch nichts davon verbessert. Nicht das kabellose laden oder das Display alles gab es in der Qualität schon auch die Gesichtserkennung.
Was Apple nur richtig gut gemacht ist die Zusammenstellung und richtig in den Einsatz gebracht hat.
Microsoft hätte die einzelnen Punkte auch so gekonnt nur die Zusammenstellung und der richtige Einsatz ist für mich etwas fraglich.
Und was Apple schon immer viel viel besser konnte seine Produkte richtig in Scene zusetzen und besser zu vermarkten.

maeuschen1982
Mitglied

Also ich finde den Preis schlichtweg eine Frechheit aber auch hierfür gibt es sicher Abnehmer. Altersklasse 18 bis 25, dann wird man etwas vernünftiger. Ich halte auch nix von randlosen Displays. Wie soll ich denn das Handy halten um in die unterste Zeile zu kommen. Außerdem hab ich da dass Gefühl, das am Rand was fehlt. Apple ist ein schwächelndes Lifestyleprodukt. Apple tut sich zunehmend schwerer ihre Geräte an den Mann bzw. Frau zu bringen. Die Möglichkeiten am Smartphonemarkt sind ausgeschöpft. Man kann lediglich verbessern.

Shyntaru
Mitglied

Die Käuferschicht der teuren High End Geräte von Apple liegt laut Statistik bei 35-50. Genau so wird es auch beim X sein.

voodoo
Mitglied

Ja apple wird es schwer haben Ich glaube auch nicht das es schlangen geben wird am Tag des Releases (Sarkasmus aus) vor allem beim x Preis ist da egal.

David
Gast
David

Ist euch aufgefallen, dass das iPhone X ab 27. Oktober 2017 vorbestellt werden kann und Microsoft am 26. Oktober 2017 sein Windows-10-Event mit neuer Hardware abhält. Ich glaube das ist eine ganz cleverer Schachzug von Microsoft, wenn am 26.10. das neue „Kategorie definierendes Gerät“ vorgestellt wird. Dann wird am 27. Oktober keiner mehr ein iPhone X vorbestellen wollen.

Androvoid
Mitglied

Aber vielleicht war’s gerade umgekehrt… Apple rechnete sich gerade einen Tag nach einem aus seiner Sicht voraussichtlich enttäuschenden MS-Event gute Chancen aus…?
Glaubt hier vielleicht jemand blauäugig, dass Apple, Google und Konsorten solches allein dem Zufall überlassen und keine gut bezahlten Informanten bei der jeweiligen Konkurrenz und vor allem bei deren Zulieferern beschäftigen…?? Sich letztendlich als richtig erweisende wichtige Infos werden da im Nachhinein zugunsten zukünftiger weiterer Infos normalerweise großzügigst honoriert…

Shyntaru
Gast

MS spielt, so traurig es auch ist, für Apple längst keine Rolle mehr, wenn es um dne Mobile Sektor geht. Das Event zu jenem Zeitpunkt hatte genau 2 Grunde. Das Note 8 und das Pixel 2 XL. Das sind die Konkurrenten des Iphone X und genau da sieht es trotz Hammer Geekbench sehr düster aus.

Shyntaru
Mitglied

Guter Gedanke, aber dafür fehlt MS der Lifestyle Ruf und dieses Will ich – Gefühl in der breiten Masse.

Jptech42
WU Team

Hmmm naja ob das so absicht war? Das windows event steht schon länger fest, vom Vorbestelldatum wusste MS vmtl nichts.

Androvoid
Mitglied

Ein genialer Schachzug: Somit nimmt jetzt das iPhoneX die Rolle des eigentlichen und wirklich prestigeträchtigen „iPhones“ für die angestammte zahlungswillige Premium-Klientel ein und die beiden kleineren Modelle erscheinen plötzlich (auch mittels vielleicht sogar zusätzlich leicht gesenkter Preise..) in Anbetracht ähnlichen Preisniveaus bei z.B. aktuellen Samsung-Spitzengeräten als ganz normale massentaugliche Alltagsgeräte für jedermann, was ihnen einen ordentlichen Absatzschub und endlich den von Apple ohnehin schon länger angestrebten und im Konkurrenzkampf mit Google äußerst wichtigen höheren Marktanteil verschaffen könnte… Und Microsoft? Unglaublich, dass die führenden Köpfe in Redmond nicht kapiert haben, dass in dieser neuen Zeit nur eine (der Bedeutung des Windows-OS… Weiterlesen »

win10machts
Gast
win10machts

1. Die IBM-Nische ist gar nicht so bedeutungslos und 2. bist du und sind wir alle gar nicht in der Lage zu durchschauen was bei Microsoft los ist eine (der Bedeutung des Windows-OS entsprechende) relevante Präsenz mit einem eigenen mobilen Consumer-Ökosystem den langfristigen Weiterbestand des Unternehmens zu sichern. Microsoft verdient am Erfolg des iPhone X nicht schlecht mit. Mit dem Hype um das iPhone X allein ist die mobile Präsenz von Microsoft schon mal gesichert. Dazu braucht Microsoft gar kein Windows 10 Mobile und auch kein eigenes Smartphone. Windows 10 Mobile ist mit dem aktuellen Leistungsumfang nicht mehr das OS… Weiterlesen »