EditorialExclusivesNews

[Kommentar] Apple: iPad Pro ist der ultimative PC Ersatz – WTF?

iPadPro

Die gestrige Apple Keynote zeigte es mal wieder:

Innovation dreht sich im Kreis – und der Radius wird immer größer.

Das neue iPhone SE ist dennoch ein logischer und meines Erachtens sogar folgerichtiger Schachzug. 4 Zoll sind nach wie vor eine gern genutzte Größe, um eine bequeme Einhandbedienung zu ermöglichen. In Zeiten in denen 5 Zoll oftmals erst den Einstieg in die Oberklasse bedeuten, erweisen sich 4 Zoll als gerade richtig um diese Lücke treffend zu schließen.

Für Apple Verhältnisse geht diesmal sogar der Preis in Ordnung: 489 Euro für die 16 GB Variante sind immerhin 250 Euro weniger als das iPhone 6s kostet.

Und auch wenn die Cupertino-Connection den gleichen leistungsstarken Prozessor und die selbe Kamera wie beim iPhone 6s verbaut hat, fehlen andere Features wie das überschätzte 3D Touch oder die gerade für Selfie-Freunde erfreuliche 5 MP Frontkamera. Die im iPhone SE hat übrigens gerade einmal 1,2 (!) MP, aber hey: Du zahlst doch auch weniger als 500 Euro.

Die Auflösung des Displays beträgt übrigens 1136 x 640 Pixel – Full HD sieht anders aus. Und ja – auch bei 4 Zoll in 2016.

Doch der kalkulierte Aufreger des Abends war ein anderer:

Das neue iPad Pro ist nämlich „der ultmative PC-Ersatz“. Das hat nicht Apple gesagt. Das meinen aber sehr viele Nutzer.

Und damit dies auch so richtig glaubhaft wirkt, blendete man in schöner Regelmäßigkeit neben diversen begeisterten Pressestimmen auch eben diese Aussage ein:

The ultimate PC replacement.

Natürlich weiß man, dass das einfach nicht stimmen kann. Aber nur wenige Sekunden später landete diese Aussage im Netz, auch als Aufhänger vieler Artikel wie diesem hier.

Das ist erlaubter Kalkül, denn natürlich weiß man es auch eben nicht. Denn was Apple sagt, das ist Religion und Gesetz. Dein neues iPad Pro wird dir in Zukunft für all deine Ansprüche reichen um deinen Laptop zu ersetzen – wozu also mehr?

Der ultimative PC Ersatz mit 32 GB internem Speicher – reicht doch. Die günstigste 256 GB Variante des 9,7 Zoll Replacements kostet übrigens 1049 Euro.

Laut Apple ist es auch „besonders traurig“, dass über 600 Millionen PC´s über 5 Jahre alt sind. Applaus im Publikum und verständnisvolles, teils auch verkrampftes Grinsen.

Besonders traurig ist es übrigens auch, dass das neue iPad Pro mit 9,7 Zoll genauso heißt wie das ebenfalls erhältliche iPad Pro, also das iPad Pro mit 12,9 Zoll. Verstanden? Ist doch ganz einfach.

Wenn du demnächst in einen Apple Store gehst: Unbedingt die Displaygröße mit angeben, das ist wichtig. Und mehr brauchst du nicht zu tun – und schon kommt dein ganz persönliches iPad Pro.

Aber auch das ist legitim. Sneakers haben ja schließlich auch den selben Namen in unterschiedlichen Größen, warum nicht auch dein zukünftiger PC-Ersatz?

Doch Apple ist da natürlich nicht der erste, der so verfährt, die erste Microsoft Band heißt genauso wie die zweite, wird nun aber immerhin nicht mehr parallel angeboten, Verwechslungsgefahr zukünftig ausgeschlossen. In Deutschland erst recht, hier gibt es die Microsoft Band nämlich noch immer nicht.

Der ultimative A9X Prozessor ist übrigens eine echte Rakete, die Grafikpower im iPad Pro läge zudem sogar über der einer XBOX 360.

Mein Fön macht übrigens auch mehr Wind als mein kleiner Tisch-Ventilator, nur die Haare macht er nicht ganz so trocken.

Apples Vergleiche sind eben aus der Luft gegriffen. Sie klingen beeindruckend, sind im Endeffekt aber ziemlich haltlos.

Man beeindruckt mit Zahlen, suggeriert Fakten, aber am Ende kriegst du einfach kein vollwertiges Gerät oder zumindest nicht das was man dir verkaufen will.

Doch 1 Millionen iPad Apps, wie Apple gestern bezifferte, sind eben ein echtes Argument, den Uralt-PC zukünftig auszulassen oder gleich komplett zu entsorgen.

Die ultimative Überschätzung 

Ich bin gerne auf den Seiten von Apple unterwegs, denn der Webauftritt ist vorbildlich und einfach wunderschön anzusehen. Tolle Bilder, einfache Texte mit klarer Aussage und unmissverständlichen Werbebotschaften – geht vollkommen in Ordnung. Dann bin ich wieder im Microsoft Store und vergleiche. Bunt und farbenfroh, aber teilweise auch etwas unübersichtlich und verschachtelt.

Und ja – das iPad Pro ist auch in der kleinen Variante ein echt schönes Gerät geworden, ein formschöner Tablet-PC mit ordentlichem Innenleben und einem tollem Display, aber mit Sicherheit kein vollwertiger PC Ersatz. Das können andere besser – und zwar nicht nur Microsoft.

Man schaue sich nur mal das Smart-Keyboard für das iPad Pro an: Darauf soll ich zukünftig meine Beiträge tippen? Och bitte. Auch schön die Fußnote im Apple-Store, dass das Smart-Keyboard nur mit einem englischen Tastatur-Layout verfügbar ist – auch hierzulande.

That´s so amazing.

Dies ist ein Meinungsartikel. Die Ansichten des Autors decken sich nicht zwingend mit denen anderer Mitarbeiter von WindowsUnited.

Vorheriger Artikel

Extensions: Adblock für Microsoft Edge dauert noch - der Grund...

Nächster Artikel

Microsoft und Co.: Neuer Standard soll E-Mails sicherer machen

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

30
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Comment threads
20 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
20 Comment authors
PhilippKnutTobyStgtneueinsteigerclausi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Heiko1980
Mitglied

Und trotzdem folgen wieder unzählige Apfeljünger ihrer Religion und den Aussagen ihres Kirchenoberhauptes. Wenn auf der keynote gesagt wird das es ein vollwertiger PC-Ersatz ist, dann kann man doch daran nicht zweifeln.

Multijet170
Mitglied

Da könnt ihr Bashen, wie ihr wollt. Die verstehen Marketing. Microsschrott nicht im geringsten. Was bleibt ist das geplärre einer kleinen gefrusteten Randgruppe

Leonard Klint
Admin

Marketing ist kein selbstzweck. Es soll Inhalte an Nutzer vermitteln, nicht sie veräppeln

WindowsFanboy
Mitglied

Die Windows United Polemiken sind leider nicht sonderlich rhetorisch wertvoll, sondern wirken wirklich wie Geplärre. Auch wenn sie inhaltlich korrekt sind. Die Form ist jedoch mindestens genauso entscheidend…

Kubiac
Gast
Kubiac

Hier plärrt der Rest der Welt, die noch in der tatsächlichen Realität leben.
Im Gegensatz zu Leuten wie du, die jeden Mist für voll nehmen was Apple so von sich gibt.
Dieser Artikel ist kein gebashe oder geplärre sonder spiegelt die Wahrheit wieder.

Kubiac
Gast
Kubiac

Meine Antwort ist an MULTIJET170 gerichtet.

Multijet170
Mitglied

So so, du schlussfolgerst also, als meiner realistischen Sicht auf Apple, ohne ein iPhone selbst zu besitzen, das ich an realitätsverlust leide? ^^ Wer lebt denn neben der Spur… Der, der anderen den Erfolg und deren Marketing hoch anrechnet, ohne zu deren Kundenkreis zu gehören, Odet die Misanthropenkids, die pissig sind, weil dort die Apps, dort das ansehen genossen wird?! Such dir eine frau, oder ein eigenes Leben. Ein Smartphone OS, dessen Hersteller seine User mit Füssen tritt, so in schutz zu nehmen, zeigt herrlich, das du offenbar ein sehr devoter Mensch bist

TobyStgt
Mitglied

Egal welche meinung Du vertrittst, Du formulierst das immer verletzend und das stört mich massiv. Beitrage von Dir sind immer nur provokation und unsachlich. Daran solltest Du was ändern, sonst nimmt Dich keiner mehr ernst…

Multijet170
Mitglied

Ahso, und der allgemeine trend hier, Nutzer anderer Plattformen als geistlose Zombies, Label Slaves oder generell Menschen mit Geltungsproblem anzuprangern, was ihr kleinen Fankids dann auch noch zustimmend Feiert, zeugt mehr von Charakter? Ich habe, egal wo, noch nie eine so derart bornierte und Hass zerfressene Community erlebt wie hier… Wir reden hier von Elektronik. Wer sowas schon zum anreiz nimmer, verbale Kriege zu führen, dessen dasein muss in der tat recht bitter und kaputt sein. Ob mich hier jemand ernst nimmt, ist mir gleich. Mein leben findet draussen statt. Und bei derart pansigem verhalten, würde ich auch ungern dazu… Weiterlesen »

Ancarias
Mitglied

Wer basht denn hier? Das bist doch wohl Du, mit dem Ausdruck Microschrott.

WinMike
Mitglied

Frag mich echt wie lange es der angeknabberte Apfel schafft ein und das selbe Produkt immer und immer wieder unter neuem Namen zu verkaufen… Ipad/phone/pod = alles das selbe in unterschiedlichen Größen… Mal ehrlich: Wer arbeitet zuhause oder am Arbeitsplatz Ausschließlich mit IOS???

Mark
Gast
Mark

Jeder kopiert bei jedem, da braucht sich keiner der Hersteller etwas einbilden. Das iPad Pro ist definitiv mit Stift und Smart-Cover eine Surface-Kopie, das Surface gibt es nur, weil vorher das iPad rauskam und den Markt geschaffen hat.

Als PC-Ersatz trotzdem lächerlich, das einzige was den „Pro“-Aspekt ausmacht, ist der optional für 100 € erhältliche Stift und die für 150 € erhältliche, unbeleuchtete und ohne Trackpad ausgestattete Tastatur. USB-Anschluss, HDMI-Anschluss, Dateimanager gibts nicht. Das ist einfach nur ein iPad.

spaten
Mitglied

Um noch zu ergänzen: Das iPad wurde bei Microsoft abgeschaut …

TobyStgt
Mitglied

Solche Fakten hatten dem Artikel gut getan. Einfach eine Auflistung der Punkte warum aus Sicht des Autors das kleine IPadchen KEIN vollwertiger Ersatz ist und was das Surface besser kann. Und dann noch die 1-2 Punkte die an den Teil eventuell gut sind. Dass es halt leicht ist und gut aussieht, mehr fallt mir auch nicht ein. Das wäre dann fundiert und einem Windowsforum angemessen.

RoNNoS
Mitglied

Finde es peinlich wie Apple immer dinge feiert die es woanders schon lange gibt. Alleine die Werbung mit den live bildern. Gibt’s bei windows Phone schon lange.

Shiekar
Gast
Shiekar

Apple kann es sich leisten. In meinem Bekanntenkreis denken alle das die Live-Bilder von Apple erfunden wurden. Liegt daran das Microsoft nie Werbung damit gemacht hat und die Medien es bei Apple abfeiern.

Leonard Klint
Admin

Es ist komplexer als Werbung>Leute wissen bescheid. Es geht um Marktanteile (die nicht nur durch Werbung zu steigern sind).- hätte MS das „bewegte Bilder“-Feature massiv beworben, hätte es trotzdem nur einen Bruchteil des Marktes interessiert.

Davon abgesehen stimme ich aber zu, dass MS mehr und vor allem gute Werbung machen muss. Ein Allheilmittel, als das es immer wieder angepriesen wird, ist es nicht.

Shiekar
Gast
Shiekar

Allheilmittel zwar nicht, aber ohne Werbung kann ein Nutzer auch nicht wissen das es da noch etwas anderes gibt und bisher war die Werbung von Microsoft nie lange zu sehen. Ich hab bisher nur zwei mal Werbung von Windows Phone im TV gesehen (Nokia Werbung) und die war wirklich nicht besonders ansprechend.

DonDoneone
Mitglied

Naja ich kann mich an eine Werbung erinnern, ich glaube zu windows Phone 8(?) damals. Mit einer Sängerin und so nem komischen song. Also dieser song in der Werbung war genial. Hat sich mir bis heute eingeprägt. Hab ihn Gestern nämlich im Radio gehört und mußte sofort an die Werbung denken 🙂 die fand ich richtig gut. Nicht nervtötend und dennoch einprägend. bin aber trotzdem erst seit diesem Februar bei Windows 😉

Multijet170
Mitglied

Das tut die Volkswagen AG seit einem halben Jahrhundert, regt dich das auch so auf?

Knut
Gast
Knut

Windows Phone hatte Livebilder vielleicht eher, dafür hat IOS und Android was anderes: APPS und die Unterstützung der Entwickler. Das Letztere ist deutlich wichtiger! Und zu dem Artikel: IPADS sind bisher die besten Tablets, also Apps, Technik, Hardwarequalität usw. Das ist aber schon lange so… Was Apple dann darüberhinaus für Quatsch erzählt (PC-Ersatz) kann der informierte User ja ignorieren. Obwohl: Es gibt Nutzer, die mit einem PC nur mailen, surfen und skypen. Das kann das IPAD! Fazit: Wer die Möglichkeiten eines Windows oder OSX-Betriebssystem benötigt, für den ist ein IPAD kein PC-Ersatz. Die, die nur den o.g. Kleinkram machen und… Weiterlesen »

AndreasIndelicato
Mitglied

Apple begeht langsam aber sicher Selbstmord wie in den 90ern. Ihr Produktpallette wird immer grösser und so. Der Kunde wird irgendwann einsehen das er die Dinge nicht will. Den Vorteil den Apple im moment noch geniesst ist der den Steve Jobs ihnen Verschafft hat. Davon zehren sie schon Jahre. Irgendwann wird das aber nicht mehr reichen.

spaten
Mitglied

Allein, dass die schon anfangen, die Preise zu verringern.

affeldt
Mitglied

Aber sie machen halt Werbung. Das ist es. Und MS…? ICH sehe keine.

Leonard Klint
Admin

Das ist definitiv eine Stärke von Apple, ihre Präsentation ist makellos. Und MS täte gut daran sich etwas abzugucken. Sollte eigentlich nicht schwer sein kluge Marketingköpfe zu engagieren.

Shiekar
Gast
Shiekar

Können sie ja auch, müssen ja nicht mal was für die Werbung bezahlen, das machen die Provider ja für Apple^^

Sebastian
Gast
Sebastian

Ich kenne wirklich Leute, die das glauben. Die behaupten fest und steif, dass das iPad ihr Notebook bestens ersetzt. Gleichzeitig wird dann aber geflucht, dass das Multitasking etwas umständlich ist… Von der Meinung, wird aber nicht abgewichen.
Es bewahrheitet sich: „Je größere die Lüge, desto mehr Menschen glauben sie.“

clausi
Mitglied

Tja, leider fallen noch immer sehr sehr viele Leute auf die super eingefädelte Marketing-Strategie von Apple herein.
Lemmingengleich rennen sie in die Stores, die wirklich gut eingerichtet sind (auch hiervon könnte sich Microsoft eine Scheibe abschneiden)
Bei Apple sehe ich mehr Schein als Sein….aber den Leuten gefällt’s….ist wohl auch Trend der Zeit.
Extrakt: Marketing ist alles….und ohne Marketing ist alles nichts.

Multijet170
Mitglied

Dann ist es doch für euch gut, das ihr die fahne der schöpfung darstellt… Lasst ihr euch von Marketing nicht blenden, zahlt weiter geld für ein sterbendes OS, und haltet munter die 2% Stellung.

Philipp
Gast
Philipp

Hallo zusammen, ich kann nicht verstehen wie hier immer wieder andre runtergemacht werden nur weil Sie sich für ein bestimmtes Produkt entschieden haben, oder das alles misst ist was Apple macht oder das es ABSLOUTER Müll ist wenn Apple sagt das iPad kann eine Desktop-PC ersetzen??? Das kommt doch immer auf den Persönlichen Einsatz an und da der große Teil der Privatanwender nur Office, WEB oder Musik mit ihrem PC verarbeiten ist das doch gar nicht soweit hergeholt was Apple da so äußert. Ich bin schon seit 1999 Apple Nutzer und habe mich nun doch mal getraut über den Tellerrand… Weiterlesen »