Exclusives

Ist Windows Phone eine „lame duck“?

lame-duck

Alle hoffen auf Windows 10 – doch dann könnte es bereits zu spät sein

 

Wenn man sich dieser Tage mit Angestellten von Microsoft unterhält, kommt man immer sehr schnell auf ein Thema zu sprechen: Windows 10.

Ob man fragt, was der Plan ist, um mit Windows Phone endlich zu iOS und Android aufzuschließen. Ob man sich beschwert, dass es immernoch kein Office Touch für Windows gibt. Ob man nur ein bisschen Smalltalk betreibt über das, was in Zukunft so Spannendes ansteht. Jedes Mal wird man auf Windows 10 verwiesen – beziehungsweise vertröstet. Die Hoffnungen einer ganzen Firma – und die Hoffnungen der ganzen Community – ruhen auf der nächsten großen Windows-Version, die verspricht, die Fehler der Vergangenheit zu beheben, die Grenzen zwischen Phone, Tablet und Desktop zu überwinden und Microsoft zu alter Relevanz zu verhelfen.

Nun ist es nicht so, dass dieses Thema nerven würde und man die Augen verdrehte, wenn der Microsoftler anfängt von Windows 10 zu schwärmen. Ganz im Gegenteil, eine solche Motivation und einen solchen Fokus auf ein gemeinsames Ziel hatte man in der Vergangenheit oft vermisst. Aber dieser weit nach vorne gerichtete Blick – Windows 10 wird wohl frühestens im Herbst 2015 auf den Markt kommen – birgt auch ein gewisses Risiko. Und damit meine ich nicht das Risiko, dass die Software die großen Erwartungen nicht erfüllen wird. Ein solches besteht bei derart ambitionierten Projekten immer. Ich meine vielmehr das Risiko, das es bis dahin schon zu spät sein könnte.

Gerade im Hinblick auf die mobile Plattform hat man derzeit das Gefühl, das Windows Phone nur noch verwaltet wird. Fast so als hätte mit der Vorstellung von Windows 10 die lame-duck session von WP 8 begonnen: das OS ist zwar offiziell noch in Amt und Würden, aber niemand nimmt es mehr richtig ernst, weil alle schon auf den designierten Nachfolger schauen.

Das Xbox Music Team zum Beispiel, das uns bis jetzt immerhin im 2-Wochen Takt mit Updates für die anfangs verkorkste App versorgte, hat quasi offiziell angekündigt, den Support runterzuschrauben, um sich auf die Entwicklung neuer Features für Windows 10 zu konzentrieren.

Das längst überfällige Update für die mobile Office Suite soll erst mit Windows 10 kommen. Während Microsoft vor kurzem Office für iOS und Android kostenlos gemacht und brandneue Office-Apps für das iPhone veröffentlicht hat, werden die User der eigenen Plattform noch mindestens ein halbes Jahr lang vertröstet.

Ein weiteres Alarmsignal: Aktuelle Gerüchte deuten darauf hin, dass es bis zum Start von Windows 10 im Herbst 2015 kein neues Lumia Flaggschiff geben wird. Das sind wohlgemerkt nur Gerüchte. Allerdings kann man durchaus argumentieren, dass Microsoft den richtigen Zeitpunkt für die Veröffentlichung neuer WP 8.x Premium-Phones bereits verpasst hat. (Siehe dazu auch unseren Artikel: Warten auf ein neues Lumia Flaggschif – 5 Gründe warum es nicht kommt.)

Ich lese solche Nachrichten mit einer gewissen Sorge. Einerseits ist es natürlich sinnvoll, die Ressourcen auf Windows 10 zu konzentrieren, um das Betreibssystem zum erhofften Erfolg zu machen. Andererseits kann sich Windows Phone in der jetzigen Situation 9 Monate „Dienst nach Vorschrift“ einfach nicht leisten.

Manchmal hat man das Gefühl, dass Microsoft bei Windows 10 noch immer in Zeitskalen eines klassischen Desktop-Betreibssystems denkt. Im „alten“ PC-Geschäft sind die Lebenszyklen relativ lang und die Kunden relativ stark an ihre jeweiliege Plattform gebunden. Wie viele Leute kaufen sich schon alle 2 Jahre einen neuen PC, oder wechseln mal eben so aus Lust und Laune von Windows zu Linux?

Bei mobiler Technologie ticken die Uhren aber anders. Im schnellebigen Smartphone-Geschäft sind 9 Monate eine kleine Ewigkeit. Vor einem dreiviertel Jahr war Nokia noch ein unabhängiger Smartphone-Produzent, die angesagteste App hieß „Quiz-Duell“ und Windows Phone hatte noch nicht mal eine Benachrichtigungszentrale. Innerhalb des nächsten dreiviertel Jahres werden Hunderttausende neuer Apps veröffentlicht, Millionen von Kunden werden sich ein neues Smartphone gekauft haben und dann steht auch schon wieder ein neues iPhone vor der Tür.

Neun Monate Stillstand hieße für Windows Phone nicht, dass der Status Quo konserviert wird, um dann mit Windows 10 richtig anzugreifen. Neun Monate Stillstand hieße, dass der Rückstand auf die Konkurrenz von iOS und Android weiter anwächst – denn die schläft bekanntlich nicht.

Windows Phone 8 – da geht noch was

Es gibt aber auch positive Anzeichen, die dafür sprechen, dass Windows Phone doch keine lahme Ente ist. Denn für das kommende Jahr steht noch so einiges auf dem Programm.

Der Rollout von Lumia Denim wird sehr bald beginnen und sich vermutlich bis zum Frühjahr 2015 hinziehen. Vor allem für die Spitzenmodelle (830, 930, 1520) bringt das Firmware Update enorme Verbessungen bei der Kamera, die ausreichen dürften, um die Exzellenz der Lumia-Serie im Bereich Fotografie eine Weile aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus ist auch ein GDR2 für WP 8.1 seit einiger Zeit in der Entwicklung, sodass es nach Denim noch ein zweites großes Update geben könnte, bevor Windows Phone 8.x durch Windows 10 abgelöst wird.

Cortana ist in Deutschland (und anderen europäischen Ländern) erst vor kurzem in einer Alpha-Version gestartet. Im Laufe des kommenden Jahres dürfte Microsoft’s digitale Assistentin zumindest das Beta-Stadium erreichen und allen WP-Usern zur Verfügung stehen. Die Plattform erhält damit einen deutlichen Qualitätssprung. (Siehe dazu auch unseren Vergleich: Cortana gegen Siri gegen Google Now.)

Zu guter letzt noch ein kleiner Abstecher in die Gerüchteküche: wenn die Nachfolger des Lumia 930 und Lumia 1520 erst mit Windows 10 ausgeliefert würden, ist es durchaus denkbar, dass andere Hersteller wie HTC die Lücke nutzen, um ein eigenes Windows-Flaggschiff auf den Markt zu bringen. Eine möglich Lösung wäre auch, dass zumindest ein Nachfolger des Lumia 1020 noch im Frühjahr erscheint. EIn Lumia 1030 wäre zwar mehr ein Nischenprodukt für Foto-Fans, als eine massentaugliche iPhone-Alternative, allein für das Image der Serie wäre es aber ein sehr wertvoller Release.

Ich denke, dass der Software-Riese Microsoft durchaus die Ressourcen hat, um Windows 10 zum Hit zu machen und gleichzeitig WP 8.x nicht vergammeln zu lassen. Aber reicht das? Ich denke diese Frage wird für die Zukunft von Windows Phone – Verzeihung – Windows for Phones entscheidend sein.

 

Was meint ihr? Ist Windows Phone schon eine lame duck?

Vorheriger Artikel

Gestures Beta - neue Interaktionen mit deinem Lumia

Nächster Artikel

Netflix App erhält mit Version 4.0 Cortana Support und mehr

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
wp78deKönigssteinOliverAndy Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Andy
Gast
Andy

Für mich ganz klar: Nein!
Warum heute immer noch gegen WP8.1 gebasht wird, ist mir schleierhaft. Ich halte das System für Top und MS gibt sich Mühe mit den Kunden zu sprechen. Android und iOs gefallen mir schon vom Design her nicht und „besser“ sind die auch nicht mehr. MS punktet hier, iOs und Android da. Schlussendlich geht es nur noch darum, wer mehr Geld in die Werbung steckt. Und genau da hört es bei mir auf. Ich bleibe Windows Phone treu!

Oliver
Gast
Oliver

Seh ich genau so. Hatte 2 1/2 Jahre ein Android Device und nach anfänglicher Freude ging es schnell in Unmut über. Inzwischen habe ich ein Lumia 1320, welches fast die identischen Specs hat wie mein ehemaliges Galaxy Note 1, und es läuft so was von geschmeidig. Da kann Android sich aber getrost hinter WP 8.1 anstellen. Und die Bemühungen Microsofts, Windows Phone zu verbessern, sind meines Erachtens sehr, sehr gut. Man schaue sich nur mal Cortana an. Ist zwar noch eine Alpha aber läuft jetzt schon besser wie Gogle Now in der jetzigen Version . Für mich steht auch fest… Weiterlesen »

wp78de
Gast

Für Blogger ist vieles schon von gestern, das bei den Nutzerinnen gerade erst aufgeschlagen ist. Insofern sind die genannten Updates wie Cortana auf jeden Fall noch als kommende Erweiterungen zu rechnen. Denim scheint ja jetzt schon anzurollen; es wäre insofern durchaus nicht schlecht, wenn noch etwas bis zum nächsten großen Release kommt. Ich würde zwar nicht sagen, es bräuchte doch noch „Windoes Phone 9“ (wäre zwar lustig, die übersprungene Versionsnummer, auf die Art kreativ und sicher werbewirksam zu nutzen), aber fast ein Jahr stillstand bis zum nächsten Release wäre definitiv zu lange – selbst wenn bei den Windows Phone Nutzern… Weiterlesen »