MicrosoftNewsWindows 10

Zusammenfassung : Diese Windows Anniversary Update Features kommen

Build 2016 Zusammenfassung

Im Vorfeld der Build ist viel über zukünftige Features von Windows 10 (Mobile) spekuliert worden. Auch wenn große Ankündigungen für die mobile Sparte der Redmonder ausgeblieben sind (Terry Myerson äußert sich), gab es trotzdem viele spannende Dinge zu sehen. Es folgt ein Überblick über die Pläne für Windows 10 (Mobile) , die auf der Build 2016 erwähnt wurden.


Neue Stift Features

Microsoft hat auf der Build 2016 das sogenannte „Ink Workspace“ vorgestellt. Hier sind verschiedene neue Werkzeuge verfügbar, ein virtuelles Lineal beispielsweise, um den Pen vielseitiger einzusetzen. Auch kommen wird ein Store Bereich, der neuen Usern aufzeigt welche Apps besonders gut mit einem Stift funktionieren.

screen_shot_2016-03-30_at_8.55.19_am_story

Auch neu: Wenn man per Stift Notizen aufschreibt (in diesem Fall in der App „Sticky Notes“, dann kann Cortana hieraus Schlüsselwörter auswerten und beispielsweise Termine in den Kalender eintragen.

Action Center, Android Benachrichtigungen und Cortana Verbesserungen

Cortana wird noch stärker ins System integriert und synchronisiert sich zwischen Smartphone, Tablet, PC und Xbox.

Doch Microsoft baut auch die Cross Plattform Features von Windows aus. Wenn ihr beispielsweise ein Android Smartphone besitzt und Cortana darauf installiert habt, werden eure Benachrichtigungen automatisch mit dem Windows PC oder Tablet synchronisiert. Ferner werden in Zukunft Benachrichtigungen mit einem Wisch, gleichzeitig auf allen verbundenen Endgeräten gelöscht.

Das Action Center wird im kommenden Anniversary Update auch einige Verbesserungen erhalten. So werden Benachrichtigungen im Karteikarten-Stil ein sehr viel markanteres Aussehen erhalten:

cardconcepts ohne WinBeta

Das Benachrichtigungssymbol unten rechts in der Taskleiste wird zudem mit einem Echtzeit Zähler ausgestattet. So können Nutzer sehen wieviele verpasste Benachrichtigungen sie haben. Durch ein entsprechendes Icon wird auch angezeigt ob es sich um eine Skype, Xbox, Telegram oder sonstige Nachrichten handelt.

„Chaseable“ (verfolgbare/nachvollziehbare) Live Tiles

Nicht ganz das was wir uns mit den interkativen Live Kacheln erhofft haben, aber dennoch eine Verbesserungen. Die „chaseable Live Tiles“ (verfolgbare Live Kacheln), lösen ein Problem, dass wir aus dem Windows Alltag gut kennen. Wir sehen eine neue Messenger Nachricht oder Schlagzeile in der News App, wenn wir aber auf die Kachel klicken, kommen wir ins Hauptmenü und müssen erst nach der entsprechenden Meldung suchen.

Die „chaseable Live Tiles“ bringen den Nutzer immer auf die Benachrichtigung, die er gerade gesehen hat.

Interaktive Live Kacheln werden aber noch kommen – Zeitpunkt unbekannt.

Start 

Der Startbilschirm bekommt eine leichte Überarbeitung:

Windows-10-Startmenü-Feedback-Hub-1024x301

Die Schaltfläche für das Neustarten oder Herunterfahren des Geräts, das Symbol für die Einstellungen und das Avatar-Bild wandern dabei an den linken Rand.

Und der Tabletmodus:

Tablet-Modus-Startmenü--1024x358 (1)

Die Darstellung, welche man sieht, wenn man auf „alle Apps“ klickt / tippt, soll sich ändern. Die Liste der installierten Apps soll in zwei Bereiche unterteilt werden. Einer davon richtet sich an die am häufigsten genutzten und die vorgeschlagenen Apps, im anderen Bereich soll eine übersichtlichere Darstellung der App-Liste zu sehen sein.

Microsoft bittet die Insider übrigens um Feedback im Feedback Hub.

Continuum

Ein Feature, dass Apple’s „Hand-Off“ ähnelt, findet diesen Sommer ebenfalls seinen Weg in die Welt von Windows.

continuumhandoff

Konkret bedeutet das: Telefonate vom PC aus starten und auf dem Smartphone führen und andersherum. Word Dokumente auf dem PC beginnen und an gleicher Stelle auf dem Tablet oder Smartphone weitermachen. Einen Film auf dem Smartphone starten und nahtlos am PC weitergucken.

Dies geschieht durch kontinuierliche Synchronisation der Apps auf allen verbundenen Geräten. Sehr praktisches Feature, ich bin froh, dass es kommt.

Microsoft Edge

Edge erhält natürlich die langerwarteten Extensions. Außerdem wird es möglich sein einzelne Tabs anzupinnen.

Eines meiner persönlichen Highlights war die kommende Untersützung von Windows Hello im Edge Browser. Die Authentifizierung mittels biometrischer Daten im Browser, bietet Banken, Onlinehändlern, Behörden etc. , viele unkomplizierte Einsatzmöglichkeiten.

Project Centennial

microsoft-build-2016-event-verge_215_story

Der „Desktop App Converter“ kommt. Hiermit lassen sich alte Win32 Anwendungen in Universal Windows Platform Apps umwandeln und in den Windows Store hochladen.

Win32 Apps, die so konvertiert worden sind, erhalten vollen Zugriff auf das UWP API Spektrum. Einziger Haken: Sie funktionieren nur auf Geräten mit x86 Prozessor (also nicht auf unseren aktuellen Smartphones).

Xbox One features

Nach dem Anniversary Update wird die Xbox endlich Cortana unterstützen und Zugriff auf UWP Apps aus dem Windows Store erhalten.

Da jede Standard Ausführung der Xbox One in den „Developer Modus“ versetzt werden kann, ist die Hürde für neue Entwickler sehr niedrig.

Das hat gefehlt

Wie vielen anderen auch ist mir Windows Mobile zu kurz gekommen. Terry Myerson hat zwar offen erklärt, dass der Fokus dieses Jahr nicht in der mobilen Sparte läge, aber zumindest von Continuum for Phones hätte ich mir einige Neuerungen gewünscht.

Auch ein paar neue große Universal App Titel wie Amazon Prime Video oder Whatsapp wären schön gewesen. Stattdessen gab es nur Facebook, Messenger und Instagram Ankündigungen – sorry, aber das wussten wir schon ewig.

Ich hatte bereits im Vorfeld erwähnt, dass Intel wohl nicht vor 2017 mit seinen mobilen Prozessoren an den Start gehen wird, weshalb ein „Surface Phone“ zur Build 2016 utopisch gewesen wäre. Aber ein Teaser, ein „so stellen wir uns die mobile Sparte für die Zukunft vor“, hätte wohl vielen Fans gefallen.

Wir werden in unserem kommenden Podcast ausführlich auf dieses Thema eingehen. Die Build war mir aber insgesamt zu zerfranst. Ein großes Tablett mit reichem Angebot, aber viel zu wenig konkrete Einsatzbeispiele mit einer ordentlichen Portion Zukunftsmusik.

 

Wie hat euch die Build 2016 gefallen und auf welche Features freut ihr euch am meisten?


Bildquellen: Windows Central, MSPUWinBeta

 

Vorheriger Artikel

Großer Speicher, kleiner Preis: SanDisk Ultra Flair USB 3.0 Stick (64 GB) für 14 Euro

Nächster Artikel

Voting: So viele Apps haben unsere Leser wirklich installiert

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Gerd48STP123321ahilsingLeonard Klint Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Antares
Mitglied

Laut Project AppGap sind die Apps zu Prime doch schon in Arbeit. 🙂

Falassion
Mitglied

Ich denke schon, dass man auf dieser Build deutlich sehen konnte, wo die Reise bei Microsoft hingeht. Cross-Plattform Kompatibilität und Business Services über Azure. Windows Mobile ist eher die graue Maus in der Strategie von Redmond. Wenn sie wirklich gewollt hätten, würde Windows Phone nicht so schlecht stehen wie es momentan der Fall ist. Man zieht es einfach so mit, um etwas vorzuzeigen. Leider. Dabei ist Windows Mobile aus meiner Sicht ein exzellentes OS. Verschenktes Potenzial.

123321
Mitglied

Ich denke eig schon dass man recht gut sehen konnte wohin die reise geht. Services, Apps, Cloud und zwar ohne Grenzen zwischen Plattformen! Da Windows einfach Windows ist gehört natürlich auch Mobile genauso dazu. Btw ihr habt im Artikel die Bots vergessen ?

STP
Mitglied

Die momentane Distanzierung zu Mobile drängt mich als Windows-Only-Entwickler irgendwie dazu andere Plattformen ausprobieren zu müssen.
Die gezeigten neuen Spielereien waren im Grunde alle recht nett, aber unterm Strich hatte ich eher eine negatives Gefühl. Mal schauen wie sich alles entwickelt.
Meine erste Xamarin Android App habe ich jedenfalls, direkt nach der Keynote deployed. xD

Gerd48
Mitglied

STP kannst Du mit Xamarin jetzt nicht endlich die iOS und android apps Husqvarna automower zur Steuerung meines Rasenmähers schreiben? Mir fehlen wirklich nicht viele, aber einige besonders arg. Mein Roboterrasenmäher läuft schon seit 2.April.