NewsWindows 10

[IFA 2018] Lenovo Yoga C630 WOS Hands-On Test (Snapdragon 850)

Wir haben uns beim Stand von Lenovo auf der IFA 2018 das brandneue Lenovo Yoga C630 WOS angeschaut. Es bietet den Snapdragon 850 Prozessor, der speziell für Windows 10 ARM-Geräte entwickelt wurde.

Lenovo Yoga C630 – Windows 10 mit Snapdragon geht in die zweite Generation

Lenovo C630 WOS – Technische Daten:

Screen13.3-Zoll, IPS, 1080p
CPUSnapdragon 850
RAM4-8 GB
StorageBis zu 256 GB
Battery25+ Stunden, 700 Stunden standby

 

Das Yoga C630 WOS fühlt sich sehr viel hochwertiger an als beispielsweise das ASUS NovaGo. Es sieht nun nicht mehr so aus als wolle der Hersteller lediglich ein Vorführmodell für die neue Windows ARM-Gerätekategorie auf den Markt bringen. Viel mehr sieht das C630 WOS nach Hardware aus, in die der Hersteller Mühe gesteckt hat. Das schlägt sich allerdings auch in Preisen ab 899 Euro für die Basisversion nieder.

Die 25+ Akkulaufzeit können wir natürlich noch nicht persönlich bestätigen, doch ist meine einzige Referenz, das ASUS NovaGo, erstaunlich nah.

Was bedeutet WOS?

Eine weitere Neuigkeit betrifft die Namensgebung des Lenovo C630 WOS. Das „WOS“ steht für „Windows on Snapdragon“. Bisher sprach man immer von „Windows on ARM“. Der Unterschied könnte mehr als nur semantisch sein. Zum Einen kann der Verbraucher mehr mit dem Begriff „Snapdragon“ als „ARM“ anfangen. Desweiteren könnte dies auf die Diversifizierung der Chiphersteller hinweisen, die eventuell in die neue Windows 10 Gerätekategorie einsteigen wollen – Chips von HiSilicon, Samsung oder MediaTek wären denkbar.

Vorläufiges Fazit

Das Lenovo C630 WOS macht einen performanten und wertigen ersten Eindruck. Ich hoffe, dass sich der Eindruck in einem ausführlichen Test bestätigt.

Was meint ihr zum Lenovo C630 WOS?

 

Vorheriger Artikel

WhatsApp für Windows Phone jetzt mit Gruppenanrufen

Nächster Artikel

[IFA 2018] Trekstor Yourbook C11B - Convertible für Schüler im Hands-On Test

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

19
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
mamagotchiLukRalf950STPLeonard Klint Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
sunshinerene1
Mitglied

Für den stand jetzt angedachten Preis ist dieses Gerät mit der Ausstattung bereits ein no go.

backpflaune
Mitglied

Laut dem Doktor sind es 999€ für das kleine Modell. Und damit hat sich die Sache für mich auch erledigt. Hier wurde kein teures 4K Panel verbaut oder sonst etwas was den Preis rechtfertigen würde. SD-APUs waren im Einkauf bislang immer günstiger als Intel U Prozessoren. Und die aktive Kühlung spart man auch. Warum kostet es dann so viel wie ein vergleichbares Gerät mit i5, 8GB RAM und vermutlich mehr Speicherplatz? Mit welcher Stückzahl haben die kalkuliert? Darüber hinaus hätte ich persönlich lieber ein anderes WOA Gerät. Die Laufzeit ist klasse, aber ich würde mich auch mit fünf Stunden weniger… Weiterlesen »

STP
Mitglied

Das vergleichbare Gerät ein Yoga S730 kostet mit i5, 8GB, 128GB, non LTE, 10h Akku und ohne Instant+Always-On ab $999.
Es ist doch schön die Wahl zu haben, oder?

Luk
Gast
Luk

Instant+Always-On kann Intel auch schon seit der Haswell Generation und laut Itel sollen mit der 8. eneration an Core Prozessoren biszu 19 h Akkulaufzeit drinnen sein. Irgendwie gehen da doch einem die Argumente für die Snapdragon Prozessoren aus. Selbst beim Thema LTE tut sich bei Intel langsam was.

backpflaune
Mitglied

Instant und always on gibt es bei Intel aber so eben nicht. Und bei der Laufzeit müssen wir erstmal abwarten.

Luk
Gast
Luk

Doch Intel Prozessoren unterstützen seit Haswell grundsätzlich Modern Standby (früher Connected Standby) letztendlich können es viele Geräte aber trotzdem nicht weil die restliche Hardware nicht mitspielt so wird z.b. ein TPM Modul gebraucht und auch der RAM und das WLAN Modul müssen mitspielen.

Das Surface Book 2 ist beispielsweise komplett kompatible und unterstützt Connected und Disconnected Modern Standby. Ein XPS 13 aber z.b. nur Disconnected Modern Standby.

backpflaune
Mitglied

Nur hat das S730 doppelt so viel RAM was sich im Alltag bemerkbar macht und einen Prozessor der nicht nur um ein Vielfaches leistungsstärker ist, sondern im Einkauf auch deutlich teurer ist. Warum ist der WOS Laptop dann 200€ teurer?
Nicht das Gerät ist das Problem sondern die preisliche Relation. An den Vor- und Nachteilen ändert das ja nichts.

STP
Mitglied

Hausaufgaben gemacht? 😁 Das C630 WOS startet bei $850

backpflaune
Mitglied

Sorry hab das Dollar überlesen und dachte wir vergleichen hier die Euro Preise. Scheinbar startet es aber auch für 999€ in Deutschland.
Bleibt aber dann dabei. Der i5 ist deutlich teurer und muss aktiv gekühlt werden und mehr RAM gibt es auch.

ABCdefg
Gast
ABCdefg

1.199 Euro für die Basis-Version mit SD850, 4 GB RAM und 128 GB Speicher.
WOS, äh WAS? LOL! 😀
„Dead on Arrival“.
WIN10ARM versinkt immer mehr in der Bedeutungslosigkeit,
oder wie der Doktor sagt: „…ein Sargnagel für Windows on ARM“.

Ralf950
Mitglied
mamagotchi
Mitglied

Das ist das Miix 630 und ein anderes Gerät. Verstehe nicht, was du willst.

backpflaune
Mitglied

835 das sind gut 20-30% weniger Leistung

mamagotchi
Mitglied

Um mal zu sehen wie performant das Gerät ist empfehle ich das HandsOn-Video von Engadget. Dort wird etwa ab 2:22 ein ganz kurzer „Stresstest“ durchgeführt. Die gefühlte Leistung scheint ganz gut zu stimmen.

https://youtu.be/XmOBZZDdX2E