NewsWindows 10

IFA 2016: LG und Liebherr zeigen erste Kühlschränke mit Windows 10 Funktionalität

Fridge

Samsung hat es bereits vorgemacht, jetzt zieht LG nach – allerdings mit Windows 10 statt Tizen:

So präsentierten die Koreaner im Rahmen der IFA 2016 in Berlin einen riesigen Side-By-Side Kühlschrank mit integriertem 21,5 Zoll Touch-Display und einem beinahe vollwertigem Windows 10-PC, dem eigentlich nur die Anschlüsse fehlen.

Und wäre das nicht schon außergewöhnlich genug, setzt LG noch einen oben drauf: Das Display ist nämlich leicht durchsichtig, so dass man während der Bedienung weiterhin in das Innere des Kühlschranks blicken kann.

So lassen sich Icons über bestimmten Lebensmitteln platzieren um diesen eine spezielle Kennzeichnung zuzuordnen. Auf diese Weise lässt sich beispielsweise festlegen, ob das obere Kühlfach nur dem Opa gehört oder wann das Haltbarkeitsdatum eines Produkts abgelaufen ist.

Und da „auf dem Kühlschrank Windows 10 installiert ist“, hat man zudem die Möglichkeiten vor dem Griff ins Kühlfach im Internet zu surfen (beispielsweise um Rezepte in Erfahrung zu bringen) oder sogar Cortana zu verwenden.

Wie die Kollegen von CNET berichten, fror Windows 10 (natürlich unabhängig von der gewählten Kühltemperatur) während des Ausprobierens einige Male ein, was aber nicht weiter verwunderlich ist: Der Kühlschrank soll wohl erst Ende des Jahres oder spätestens Anfang 2017 erscheinen, ein Preis wurde bisher nicht genannt.

Liebherr setzt auf „intelligentes Lebensmittel-Management“

Die in der Schweiz ansässige Unternehmensgruppe Liebherr verfolgt ein eigenes Konzept auf Basis von Microsoft Azure und Windows 10 IoT. Über eine spezielle Liebherr-App können Kunden im Zusammenspiel mit der an den Kühlschrank angebundenen SmartDeviceBox die Inhalte des Kühlschranks „überwachen“ und verwalten.

Dies geschieht mittels einer im Inneren des Kühlschranks angebrachten Kamera, welche die Lebensmittel identifiziert und auf diese Weise eine Inventarliste innerhalb der App erstellt. Die Bedienung erfolgt dabei zusätzlich per Spracheingabe, um beispielsweise Lebensmittel zu ergänzen oder eine Einkaufsliste zu erstellen. Später soll auch eine Rezeptverwaltung hinzukommen, die fehlende Produkte automatisch ergänzt.

Verrückte Spielerei oder eine wirklich (im wahrsten Sinne des Wortes) coole und nützliche Sache? Eure Meinung zählt…


Quelle: CNET via MSPU  / Microsoft / Bildquelle

Vorheriger Artikel

Microsoft Deals: Lumia Phones, Surface 3 und PC Zubehör stark reduziert

Nächster Artikel

[Deal] NBB "Black Weekend" mit großen Rabatten auf Microsoft Surface, PC Zubehör und mehr

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
OlafOerniKissiKnickserz4p113 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Krueger
Mitglied

Wer hat nicht schon immer davon geträumt, eine Excel-Tabelle am Kühlschrank bearbeiten zu können 😉

Firefly
Mitglied

… oder mittels HoloLens vom Sofa aus durch den Kühlschrank zu stöbern auf der Suche nach dem Abendessen ?

Silvan
Mitglied

Mir gefällt vor allem die Liebherr-Idee, da dadurch wirklich das Management der Lebensmittel vereinfacht wird… Auf der LG-Edition würde ich wahrscheinlich einen Nachrichtenticker und das Wetter anzeigen lassen…

WhatIsDeadMayNeverDie
Mitglied

„Hey Cortana hol mir mal ein Bier aus dem Kühlschrank“

nobodyzero
Mitglied

? ??

hanno
Mitglied

Mir gefällt das?? Kühlschrank mit Windows 10

Sagittarier
Mitglied

Ist doch für den Sommer top, kann man vor dem offenen Kühlschrank sitzen mit nem 21.5 Zoll Win 10 Display vor der Nase ?

Lars
Mitglied

Endlich bekommt der Kühlschrank eine Sinnhaftigkeit. ?

Corian
Mitglied

Ich find’s cool, würde den Kalender anzeigen lassen. Evtl. reicht dafür auch ein einfacher Prozessor. Mein Bruder hat daher extra ein Tablet an die Wand genagelt

z4p113
Mitglied

Bringt nur nix ohne App support 😛

Knickser
Mitglied

Ich kann mich nicht mal zu einem Kühlschrank mit Icecrasher Funktion durchringen.

Kissi
Mitglied

Cooler als cool. )

Oerni
Mitglied

Totaler Müll. Und das Ding kann nicht einmal selber erkennen, wann das MHD abgelaufen ist? Da haben sie wohl den Scanner vergessen. Aber tolle Idee, um auch noch an die Essgewohnheiten der User ranzukommen. Und das ist ja nicht alles, was sich daraus herleiten ließe. Und was mache ich, wenn der Schrank nach der vorprogrammierten Verfallszeit den Geist aufgibt? Kann ich den PC dann ausbauen? Und wenn ich in Opas Fach meinen Joghurt einsortiere kriege ich einen Bluescreen. Abgesehen davon muss ich dann immer für Opa zum Kühlschrank, weil er damit Ja nicht klar kommt. Nur so als Tipp: Leute,… Weiterlesen »

Olaf
Gast
Olaf

es heißt „Essen auf Rädern“……davon abgesehen gefällt mir die Idee sehr gut. Vielleicht haut Amazon dann endlich eine ordentliche App raus…oder jemand anders mit dem man den Kühlschrank easy befüllen kann…….und was ältere Menschen angeht, vielleicht kann der Kühlschrank Alarm schlagen wenn nichts drin ist, oder er nur langsam geleert wird, oder Lebensmittel verfallen sind…….. Ich kenne viele hilfsbedürftige Menschen denen die Technik eine Unterstützung sein könnte, selbst wenn sie diese nicht bedienen können (aber das Hilfspersonal).