News

IDC: Smartphone Marktanteil-Prognose bis 2020

IDC_2007

Es gibt eine Figur in der Serie Southpark, die nennt sich „Captain Hindsight“. Seine Superkraft ist es, Katastrophen nicht Voraus- sonder erst im Nachhinein zu sehen. Mit den Analysefirmen, die Smartphonemarktanteile prognostizieren, ist es ein bisschen ähnlich.

Bis 2020 ist Windows Phone „Geschichte“

Das Problem ist hierbei nicht unbedingt, dass Firmen wie IDC schlechte Arbeit machen. Basierend auf aktuellen und bisherigen Daten errechnen sie das wahrscheinlichste Zukunftsszenario. Das führte in der Vergangenheit auch schon zu Prognosen, die so gar nichts mit der Realität gemein haben (Windows Phone sollte bis 2018 20% Marktanteil besitzen).

shipment

Bei der momentanen Verteilung neuer Smartphoneverkäufe geht IDC davon aus, dass Windows Phone bis 2020 quasi Geschichte ist – statt 4 Millionen Neuverkäufe in 2016, sollen es in 4 Jahren nur noch 1 Millionen sein und 0.1% der Gesamtverkäufe weltweit ausmachen. Das kann durchaus so eintreffen, so eine Vorhersage könnte aber auch meine Oma machen.

Unternehmen wie IDC haben leider nicht den iPod vorausgesagt, der Apple zu einem unerwarteten, kometenhaften Aufstieg verhalf und genauso wenig wissen sie ob in 4 Jahren nicht bereits ein völlig neuartiges Produkt den Markt aufräumt.

Insofern, viel Spaß mit den neusten Zahlen. Wundert euch aber nicht zu sehr, wenn sie nicht so eintreffen sollten.


Quelle

Vorheriger Artikel

[Deal] Microsoft Lumia 640 XL für 99,90 Euro

Nächster Artikel

DB Navigator verlässt Betaphase

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

24
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
15 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
Androvoid6258SebastianneueinsteigerTiberiumturbolizer Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Leo
Mitglied

die sollten diese Läden schließen. Der größte Einfluss überhaupt sind solche Prognosen, die Menschen verunsichern und gezielt beeinflussen „sich sicher zu kaufen“. Gebe ich gar nichts drauf 🙂

chh2807
Gast

Diese Analystenschelte sit so ein grandioser Unsinn! Was glaubst du wie sich IDC und Co finanzieren?

Firmen bezahlen für solche Studien um bessere Abschätzungen über Investionsentscheidungen treffen zu können. Sei es ob man einen Markteintritt mit Hardware vorsieht, ein Werbebudget zu vergeben hat oder Apps programmieren möchte. Woher sollen Firmen den Input bekommen wenn nicht von spezialisierten Analysten? Glaubt ernsthaft jemand Firmen würden das Geld an IDC usw zahlen wenns ihnen nichts bringen würde?

Marktforschung ist einer der wichtigsten Punkte überhaupt wenn es um die Produktentwicklung geht! Aber nicht jede Firma kann sich eine eigene Abteilung dafür leisten.

Blade VorteXx
Mitglied

Ganz genau und die Berechnungen beruhen auf der Konstanz von Unternehmensentscheidungen. Wie hätte IDC, denn den Ausstieg Microsofts vorhersehen sollen? Es geht nicht um Hellseherei, sondern um unter den bekannten Faktoren und Markteinflüssen das wahrscheinlichste Szenario zu skizzieren. Deshalb werden diese Studien auch regelmäßig angepasst, weil die Marktsituation auf Grund unterschiedlicher Entwicklungen und Unternehmensentscheidungen sich verändert. Gebe dir völlig recht, das pauschale Haudrauf ist völlig unberechtigt. Vor allem wenn ich bedenke, dass WP in manchen Märkten sogar fast an der 20% Marke gekratzt hat, die Analyse aus 2011 also gar nicht so falsch war…

chh2807
Gast

Vor allem meint jeder von der Couch aus sich ein Bild darüber machen zu können was die Marktforscher so machen. Jedes mal wenn dann mal eine Studie falsch liegt, ist es auch ganz einfach diese in den Dreck zu ziehen. Dieses ganze Pauschalbashing in den Blogs und Foren nervt einfach nur noch.

Wie oft die Analysten richtig liegen, das bekommt ja niemand mit.

ExMicrosoftie
Mitglied

Das ist typisch für das, was an der Börse wichtig ist. Wenig Tatsachen, viel Glauben in die Zukunft.

Herron
Gast

Sehr schön polemisch verfasst – Lob an den Autor! 😉

chris1977ce
Mitglied

Seien wir mal ehrlich, sollte nicht noch das super SurfacePhone kommen und gleich den Markt aufrollen ist Windows Phone Geschichte.
Spätestens wenn existenzielle Apps wie der quasi Standard WhatsApp etc eingestellt werden (siehe BlackBerry’s Sterben) ist es auch mit unserer geliebten Plattform aus und vorbei.

Androvoid
Mitglied

„…unserer geliebte Plattform aus und vorbei“? – Auf dem Massenmarkt zur Zeit natürlich, aber vollkommen out…?? Glaub‘ ich ehrlich gesagt nicht, da es immerhin doch auch noch genug Leute gibt und geben wird, die kaum (Job’sche;) „Apps“ verwenden… Ihr seid ja trotz allem auch noch da… Und W10m ist ja jetzt ohnehin bloß ein Ableger von W10 und Microsoft kann es da auch zukünftig mit verhältnismäßig wenig Entwicklungs-Aufwand einfach mitlaufen lassen, was sicher auch geschehen wird… Irgendwann werden dann wieder die sich jetzt zierenden App-Entwickler tröpfchenweise zurückkehren… Kann dann sogar auch sehr schnell gehen… Das eigentliche Problem wird sein, ob… Weiterlesen »

Ka-Efka
Mitglied
DonDoneone
Mitglied

Tja des englischen müsste man mächtig sein ?

Speedy
Mitglied

Ich mach mir über Windowsmobil keine sorgen – ich weiss das viele grosse Unternehmen dank Windows 10 ihre Mitarbeiter mit Windowsphones ausrüsten und mein Bruder zu mir kam und fragte mich was er sich aussuchen sollte da er vorher nur iphone kannte und unter Windowsgeräten was vergleichbares suchte (seine Firma hat 80.000 Mitarbeiter) er hat bis ende des Jahres zeit sein Wunsch äußern dann werden die Geräte geordert. Und zur Zeit bei mir im Markt häufen sich die Fragen nach Windows 10 Mobil Geräten leider gibt es von den Mitarbeitern keine grosse Auswahl angeboten

Tiberium
Mitglied

„….was er sich aussuchen soll“.
Na das ist ja bei der breiten Palette aktueller Modelle auch wirklich schwierig – wer den Sarkasmus findet bekommt einen Punkt 😉

Tommy
Gast
Tommy

Du glaubst den Quatsch wahrscheinlich sogar noch. Finde ich immer toll, dass hier so Wichtigtuer auftreten und allen erzählen möchten, was für riesige Deals gerade laufen.

chh2807
Gast

Viel witziger finde ich Leute die meinen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben aber nicht ein vernüftiges Argument bringen 😉

Glaubst du ernsthaft HP hat nicht vorher mal seine Großkunden gefragt was sie von der Idee eines Elite x3 halten bzw sie nach Anforderungen an ein Phone gefragt?

Speedy
Mitglied

Meinst du mich? Du kannst glauben was du willst – ich weiss es sehr genau – Erstens hat die Firma vor 4 Jahren erst alles bei Apple eingekauft da Blackberry keine weitere Unterstützung angebieten konnte nun zur Enttäuschung wird die Software die auf den Ipads läuft (die teuer vorher einkauft wurde) nicht weiter unterstützt wird da es kein weiterers Update von Apple kommt (ipad2) da man aber mit 10 Jahre kalkuliert hat und da alle windowsrecher egal ob win7,8oder 10 alle weiter mit der software laufen will man nicht wieder in geräte und Lizenzen investieren die sich nicht rechnen und… Weiterlesen »

Ricolino
Mitglied

??

turbolizer
Mitglied

Dass Windows Phone in 2020 Geschichte ist, ist eine Interpretation des Autoren. Ich sehe in der Tabelle nur Zahlen, die auch so eintreten werden, wenn Microsoft sich nicht bald regt. Das war jetzt meine Interpretation. ?

Tiberium
Mitglied

Sehe ich auch so. Die Lumias sind nur noch Restbestände. acer ist raus, HP zu teuer für den „normalen“ Kunden, und wirklich grosse OEM meiden die Plattform wie Feuer das Wasser. Also wie soll denn da der MA auch steigen ?! Bei immer mehr alten WP Nutzern kommen die Geräte jetzt auch in ein Alter wo sie ersetzt werden – da es im WP Bereich da ja faktisch nichts gibt werden viele zu iOS oder Android zurückgehen. Und ob da dann viele wiederkommen wenn MS sich bequemt doch noch Hardware zu bringen ist wohl fraglich…..

6258Sebastian
Gast

Diese Lügen Prognosen… Mein Bruder war ewiger Android Freund und nun liebt er Windows 🙂 das mit den Prognosen soll foch glaub Ich nur die Verkaufszahlen für etwas beeinflussen

Androvoid
Mitglied

Zum Glück kommen solche langfristigen „professionellen“ Prognosen sicher auch dem Microsoft-CEO zu Ohren und er hat somit genug Vorwarnzeit darauf entsprechend zu reagieren…
Btw: Damit verhält es sich wohl ähnlich wie bei diversen Wahlprognosen.