News

Huawei Cloud PC: Windows 10 aufs Smartphone gestreamt

Microsoft Continuum, nur anders? Auf der CES Asia 2018 hat Huawei ein Konzept vorgestellt, welches eingefleischten Microsoft und Windows 10 Fans bekannt vorkommen sollte. Microsoft selbst hat das Konzept ja mit dem Einstellen von Windows 10 Mobile quasi aufgegeben, doch das muss nicht heißen das andere das auch getan haben. So durften die Jungs von notebookitalia.it einen Blick auf den Huawei Cloud PC werfen.

Huawei Cloud PC läuft hierbei auf einem handelsüblichen Android-Smartphone des Herstellers, in dem Fall einem Huawei P20 Pro, und streamt, wenn an einen großen Monitor angeschlossen, einen vollständigen Windows Desktop an eben jenen. Das funktioniert über die aus dem Huawei-Store herunterladbare Cloud PC App. Das Gerät war hierbei via USB-C an dem Display angeschlossen.

Die App stellt dann über das HDP – Huawei Desktop Protocol – Verbindung zu unternehmenseigenen Servern her, welche das Windows virtualisieren. Dieser virtualisierte Desktop wird dann an das Gerät gestreamt. notebookitalia spekuliert, dass weil die Server in China stehen und bei solch einem Konstrukt die Latenz besonders wichtig ist, der Dienst erst mal nur in China verfügbar sein wird.

Es werden die Smartphonemodelle P20 Pro, P20, Mate 10, Mate RS sowie MediaPad M5 von der App unterstützt.

Was haltet ihr von dem Konzept, ein virtualisiertes Windows an das mobile Endgerät zu streamen?


Quelle & Bilder: notebookitalia.it

Vorheriger Artikel

Künstliche Intelligenz (KI) in 2018: 5 wichtige Trends im Überblick

Nächster Artikel

[Fast Ring] Build 17692 bringt SwiftKey auf den PC

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

23
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
14 Comment threads
9 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
19 Comment authors
gastahoiiiiiiiispatenSitkeinuntertan Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Ralf950
Mitglied

Geht doch…. Samsung auch…X

eastclintwood
Mitglied

Wer braucht noch Nutellas Hustentruppe? Ach ja, die Aktionäre……
Wie lange noch? Bis 2019, dann nimmt Nutella sein Aktienpaket und übergibt die Schlüssel an eine Reinigungsfirma.

gast
Mitglied

So wird es kommen… 👍

sunshinerene1
Mitglied

In Deutschland für unterwegs nicht zu gebrauchen. Mit unseren Netz…

keinNick
Gast
keinNick

Ich bekomme mit der Telekom überwiegend 50 – 100 MBit/s.
Das sollte reichen.

eastclintwood
Mitglied

Damit gehörst Du schon zu den Reichen in diesem Land !

Enrico
Gast
Enrico

Ist doch nichts anderes als eine RTP Session auf meinen eigenen Server oder PC. Dafür brauche ich doch keinen Anbieter oder extra Software?

sunsailor
Mitglied

@Enrico RDP (D wie Desktop). RTP ist etwas anderes

kram
Mitglied

An sich ´ne geile Sache. Mein Problem ist die Cloud und dann auch noch ´ne chinesische.

kunderico
Mitglied

Sinnloser Mist. Da kann ich gleich einen leistungsstarke Laptop mitnehmen, als mich auf gedeih und verderb auf externe sachen zu verlassen wie netz, cloud usw.

keinuntertan
Mitglied

Wird nicht für jeden sinnlos sein. Bevorzuge selbst aber auch lokale Lösungen, d.h., dass das Gerät die Rechenarbeit selbst erledigt und nicht nur noch als Anzeige fungiert.

Sit
Mitglied

Vielleicht ist das ja die Zukunft.

spaten
Mitglied

Oder vielleicht doch die Dampfmaschine?

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Was ist daran neu ?
Eine App wie „Google/Chrome Remote Desktop“ macht doch genau das gleiche…nur dass hier
die virtuelle Maschine auf einem Cloud-Server läuft. Auf Cloud-Plattformen ist das längst
Standardangebot….und beschränkt sich nicht nur auf Windows. Huawei ist hier nun weissgott
kein Pionier.

Andi
Mitglied

SRY, falscher Post von mir.

Andi
Mitglied

Bedeutet das, alles was dann am PC gemacht wird, was man am Smartphone sieht, was ja über die Cloud übertragen wird, sehen die dann in China??.

spaten
Mitglied

Ja.

Falk
Mitglied

Wenn du dann noch Azur hast kannst Du dir alles mögliche an Servern bauen. Der server kann sich dann auf deinem Nas verbinden und daten holen oder wieder draufladen.
So wird ein schuh draus. Das ist das Ziel.
Schade das MS das Continuum so nicht weiterverfolgt. Da geben sie viel verloren.

Schauen wir mal was Surface noch bringt.

gallionas
Mitglied

TeamViewer, Remote desktop, splashtop, real vnc….. Alles seit ewigen Zeiten existent und eingerichtet

DrDunkey
Mitglied

Ich nutze das zu Hause ständig, allerdings mit Spacedesk. Ich will bei meinem Media Center PC nicht immer den Beamer an machen müssen, wenn nur Musik hören will. Klappt super!

Hirsch71
Mitglied

Derzeit reicht das 950 XL mit Continuum noch total zur produktiven Arbeit für mich… Meldungen zu Andromeda u. Continuum-Integration seitens Microsoft wären aber auch mal lesenswert, zumal wenn Hardware schon zum Jahresende kommen u. Ende 2019 dann W10 mobile sterben soll… Stattdessen liest man stets über derartige Entwicklungen bei der Konkurrenz 😒… Das ändert sich hoffentlich noch? Grüße

spaten
Mitglied

Hm… Sieht aus wie TeamViewer… Hab ich schon länger… und dann auch noch auf meinem eigenen Rechner… 🤔

ahoiiiiiiii
Gast
ahoiiiiiiii

Gar keine so schlechte Idee. Aber helfen diese Streams Windows 10 in den Statistiken über die Milliarden Marke? Wenn ja, wären die Streams völlig ok.