Windows 10

HP kurz vor Enthüllung neuer Windows-Premium-Hardware

HP Elite x3

Und noch eine spannende HP News am heutigen Tage:

Laut einem Bericht des Wall Street Journals wird das US-Unternehmen am morgigen Dienstag im Rahmen eines Events der New York Times in Versailles, Frankreich brandneue Windows Hardware vorstellen.

Konkreter könnte es sich dabei um nicht weniger als eines der dünnsten jemals erschienenen Laptops handeln und damit in direkter Konkurrenz zum MacBook aus dem Hause Apple stehen.

Vorab spuckt HP dementsprechend große Töne:

“For years, Apple has been seen as the innovator and the driver of innovation…HP is really taking over that mantle,”

so Ron Coughlin, Chef der PC-Sparte des Unternehmens, der sogenannten Personal Systems Group, kurz PSG genannt.

Mit dem HP Elite x3 hatte man bereits vor einigen Wochen ein Premium-Smartphone mit Windows 10 Mobile vorstellt, welches bis jetzt überwiegend großen Anklang finden konnte und so seine angestrebte Vormachtstellung im gehobenen Preissegment eindrucksvoll untermauert.

HP Elite

Wir dürfen also gespannt sein, wie die zukünftige Laptop-Oberklasse mit Windows 10 bei HP aussehen wird.


Quelle: Wall Street Journal via MSPU

Vorheriger Artikel

"Mr.Linux" - Oracle's Linux Chef wechselt zu Microsoft

Nächster Artikel

Outlook.com: Premium-Features für $3.99 pro Monat?

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
fredi830STPrilatoNiclasdesign Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Niclasdesign
Gast

HP gefällt mir immer mehr.

rilato
Mitglied

Und mir besser als MS

fredi830
Mitglied

Naja, nicht immer.

STP
Mitglied

Das EliteBook Folio G1 gibt’s doch erst seit kurzem. Mit 11.9 mm ist es auch „deutlich“ dünner als das MacBook mit 13,1mm xD

Schade ist nur heftige Preis in Deutschland im Vergleich zu US (1500€ vs. 999$)