GadgetsNews

HP Elite Slice – Diesen modularen Business PC kann man stapeln

HP-Slice-3

Der Business-PC zum Stapeln: Auf der IFA 2016 stellt HP den HP Elite Slice vor. Es handelt sich dabei um den ersten modularen PC, dessen Komponenten sich kabellos verbinden lassen.

Der Nutzer hat damit die Möglichkeit, den kleinen Desktop-PC durch verschiedene, kombinierbare Module zu ergänzen und damit seinen individuellen Anforderungen anzupassen. Die einzelnen Module lassen sich dabei ganz einfach aufeinander stapeln.
Folgende Komponenten bietet HP für das Elite Slice an:

HP Collaboration Cover: Verwandelt den Desktop in ein Skype for Business-Telefon mit einfachem Anruf-Management und kapazitiven Sensortasten.
HP Wireless Charging Cover: Ermöglicht das kabellose Laden von Smartphones und anderen kompatiblen Geräten Das Wireless Charging Cover ist voraussichtlich ab der ersten Jahreshälfte 2017 verfügbar und wird ab Werk für jeden Nutzer individuell vorkonfiguriert.
HP Audio Modul: Dank Technik von Bang & Olufsen, 360-Grad-Lautsprechern, einer dualen Anordnung der Mikrofone mit einer Reichweite von fünf Metern sowie der HP Noise Cancellation Software wird der Ton bei virtuellen Meetings und Anrufen glasklar wiedergegeben.
HP ODD (Optional Disk Drive) Modul: für schnellen und einfachen Back-up, die Archivierung von Dateien und den Zugriff auf Inhalte von CDs und DVDs.

HP-Slice HP-Slice-2

Auch optisch macht das Elite Slice einiges her. Das kompakte Gehäuse in mattem Schwarz mit polierten Kupferakzenten macht auf jedem Schreibtisch eine gute Figur und das kabellose Design ermöglicht einen aufgeräumten Arbeitsplatz.

Das HP Elite Slice ist außerdem der erste, kommerzielle Desktop-PC, der einen kompatiblen Monitor lediglich über den integrierten USB-C Anschluss betreiben kann. HP bietet dafür extra den neuen Quad-HD Monitor EliteDisplay S240uj an, der mit USB Typ-C Anschluss und kabelloser Ladefunktion ausgestattet ist und somit eine ideale Ergänzung des Elite Slice Desktops darstellt.

HP-Elite-Slice

Weitere Features:
• Einen Touch-Fingerabdrucksensor für mehr Sicherheit und einfache Authentifizierung inklusive HP Sure Start mit Dynamic Protection, der ersten selbstregenerierenden Sicherung auf BIOS-Level der Branche.
• HP Sure Start mit Dynamic Protection, dem branchenweit ersten selbstheilenden Schutz auf BIOS-Ebene.
• Intel Core i3, i5 oder i7 bis zur sechsten Generation, für eine hohe Produktivität und Zusammenarbeit.
• Eine einzigartige umlaufende duale Lüftungsröhre kühlt den leistungsstarken PC jederzeit zuverlässig.
• Ein Ethernet-Anschluss, ein integriertes WLAN-Modul  inklusive Antennen sowie ein HDMI- und ein DisplayPort-Anschluss für mehrere Bildschirme sorgen für umfassende Konnektivität.

HP-Elite-Slice-Back

HP Elite Slice for Meeting Rooms ist speziell für Konferenzräume abgestimmt

Mit dem HP Elite Slice for Meeting Rooms bietet HP auch eine Version seines neuen Business-PCs an, die speziell für Konferenzräume ausgestattet ist. Sie verfügt über eine One-Touch-Startfunktion und integrierte Audiofunktionen für störungsfreie Konferenzen und Zusammenarbeit.

Der HP Elite Slice for Meeting Rooms kombiniert den HP Elite Slice, das HP Collaboration Cover, das HP Audio Module und die Intel Unite Software und wird in Verbindung mit dem klaren Sound zu einer optimalen Lösung für Microsoft Skype for Business.

Darüber hinaus kann der HP Elite Slice zusätzlich mit dem neuen 55 Zoll HP LD5511 Full HD Display verbunden werden. Durch einen Betrachtungswinkel von 178 Grad eignet sich der Monitor optimal für Konferenzen mit mehreren Teilnehmern.

HP-Elite-Slice-konferenz

Der HP Elite Slice ist voraussichtlich ab September 2016 ab einem Preis von 685 Euro UVP inkl. MwSt. erhältlich. Beim HP Elite Slice for Meeting Rooms liegt die UVP bei 849 Euro (inkl. MwSt. und UHG).


Quelle: HP

 

Vorheriger Artikel

Windows 10: Kumulatives Update KB3176938 jetzt offiziell verfügbar

Nächster Artikel

Sollte ein Kampf-Spiel die "Killer-App" für das Lumia McLaren und 3D Touch werden?

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
AndreassmokermarineCloudConnectedlachsack Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lachsack
Gast

Gab es nicht mal ein Patent von Microsoft auf die modularität?

CloudConnected
Mitglied

Gefällt mir gut! Habe bereits einen Asus Vivo PC – ist ähnlich kompakt und reicht komplett für Office-Tätigkeiten…

smokermarine
Mitglied

Also das konzept und das design gefallen mir ausserordentlich gut! Das mit dem usb c ist auch eine feine, zukunftsweisende sache. Für mich wäre jedoch eine upgradefunktion prozessor/ ram/ grafikkarte wichtig, weil sonst muss man ja in ein paar jahren das komplette teil tauschen.

CloudConnected
Mitglied

Ich gebe dir grundsätzlich Techt, aber für Office u. Multimediaanwendungen reicht die Leistung sicher sehr lang. Als Spielerechner kommt das Teil eh nicht in Betracht…

Andreas
Gast

685 Euro ist nicht grade ein kleiner preis. Aber vom Design alleine ist der Elite Slice schon fast seinem preis wert. Die frage ist nur ob man upgraden kann.