MicrosoftNews

Preis der HoloLens wird deutlich über dem der Xbox liegen

HoloLens-Minecraft

Bezüglich Microsoft’s HoloLens gibt es noch viele offene Fragen. Eine nicht ganz unwichtige davon betrifft den Preis. Wird sich der Otto-Normal Verbraucher die revolutionäre Holographie-Brille überhaupt leisten können? Oder wird sie zunächst nur einigen Firmen und Profi-Anwendern zur Verfügung stehen, die bereit und in der Lage sind dafür Tausende von Euros auszugeben?

Anfang des Jahres kursierte ein Gerücht, wonach Microsoft die Ära des holographic computing mit einem echten Kampfpreis einläuten möchte. Irgendwo habe ich mal die Hausnummer von 500 Dollar gehört, die eine Consumer Version der HoloLens kosten soll. Aber das war – wahrscheinlich – Wunschdenken. Die New York Times zitiert nun einen nicht näher benannten Microsoft Manager mit der Aussage, die Hololens werde „mehr als eine Spielkonsole kosten“.

Microsoft’s Xbox One Konsole kostet bekanntermaßen um die 400 Dollar. „Deutlich mehr“ als das kann natürlich immer noch Vieles bedeuten, klingt für mich aber nicht nach 450 oder 500 Dollar sonder eher „mindestens das Doppelte“.

Auch frühere Berichte, wonach die HoloLens in einer Consumer- und einer Professional Variante erscheinen soll, bleiben vorerst Spekulation. Meiner Meinung nach würde eine solche Produktstrategie durchaus Sinn machen würde, derzeit gibt es aber keine konkreten Hinweise darauf, dass Microsoft tatsächlich zweigleisig fahren wird.

Allerdings zeigt Microsoft auch immer wieder Anwendungsszenarien für die HoloLens, die eindeutig auf den „normalen“ Heimanwender abzielen. Auf der Build Konferenz sahen wir Skype Calls aus dem Wohnzimmer und holographische Hunde. Und im selben New York Times Bericht wird Microsoft CEO Satya Nadella mit den Worten zitiert, die HoloLens sein ein entscheidender Grund für die Übernahme des Kultspiels MineCraft gewesen. Das deutet wiederum darauf hin, dass die HoloLens auch nicht gleich in Preisbereiche eines Kleinwagens vordringt, sondern für den ambitionierten Gamer und Tech-Nerd einigermaßen erschwinglich bleibt.

Konkretere Aussagen von Microsoft gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Das betrifft sowohl den Preis, als auch den Erscheinungstermin. Zuletzt hieß es aus Redmond, die Veröffentlichung der HoloLens werde „innerhalb des Zeitrahmes von Windows 10 erfolgen“. Da Windows 10 wohl nicht so schnell wieder verschwinden wird, lässt auch diese Aussage viel Interpretationsspielraum. Dass die HoloLens schon diesen Sommer zusammen mit Windows 10 auf den Markt kommt ist damit genauso denkbar, wie ein paar Jahre Wartezeit. Der meist gut informierte Windows Guru Paul Thurrott spricht immerhin von einem Release „später dieses Jahr“. Hoffen wir mal, dass das kein Wunschdenken ist.


 

Quelle: NYT via WinBeta

Vorheriger Artikel

HoloLens - Enttäuschung oder Offenbarung? Das sagen die Tester.

Nächster Artikel

Microsoft bestätigt Übernahme der Surface Stift Technologie von N-Trig

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
LeonTom Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tom
Gast
Tom

Ich würde sie auch für einen Preis zwischen 1500 und 2000.- kaufen, da sie mir das definitiv wert ist!

Leon
Gast
Leon

Ich denke nicht, dass sie soviel kosten würde, einfach wegen Minecraft, und es würde nicht sehr viel bringen einen so großen Wirbel um eine Brille zu machen, die im Endeffekt aber so teuer wird, dass sie nur ein Paar Firmen kaufen. xD