MicrosoftNewsWindows 10Windows Mixed Reality

Microsoft HoloLens bekommt erste Windows 10 Redstone 4 Preview

Lang lang ist’s her seitdem die HoloLens ihr letztes Update erhalten hat – das war im Jahr 2016 mit dem „Anniversary Update“. Heute erhält die HoloLens die erste Windows 10 Redstone 4 Preview in der Build 17123. Wir sagen euch was neu ist und wir ihr das Update installiert.

Windows 10 Build 17123 – Features und Installation

Um die Windows 10 Build 17123 auf der Microsoft HoloLens zu installieren, reicht es leider nicht einfach über den Windows Updater zu suchen. Interessierte müssen das Update manuell flashen:

Diese Vorschau ist für alle HoloLens-Benutzer verfügbar. Bitte beachten Sie jedoch, dass durch die Installation dieser Vorschau Ihr gesamter Inhalt gelöscht und das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Wie bei jeder Pre-Release-Software können auf dem Weg Fehler und andere Probleme auftreten. Aus diesem Grund sind Preview-Builds für Leute gedacht, die sich in HoloLens auskennen und häufige Aktualisierungen mit erheblichen Änderungen nicht stören.

Windows Device Recovery Tool herunterladen.

Folgender Änderungen und Neuerungen finden sich in der HoloLens Windows 10 Build 17123:

  • Automatische Platzierung von 2D- und 3D-Inhalten beim Start
  • Flüssige App-Animation
  • Horizontale 2D-App-Größe mit Reflow
  • Erweiterte Sprachbefehlsunterstützung
  • Hologramme und Fotos aktualisiert
  • Verbesserte Mixed Reality Capture
  • Verbessertes Audio-Immersion
  • Dateimanager
  • MTP-Unterstützung
  • Captive Portal Netzwerkunterstützung während der Installation
  • Verbesserungen der räumlichen Zuordnung
  • Automatische Auswahl des Fokuspunktes basierend auf Tiefenpuffer
  • Holographische Reprojektionsmodi
  • App-Anpassung von APIs
  • Verwenden Sie mehrere AD-Benutzerkonten auf einem einzigen Gerät
  • Ändern Sie das Wi-Fi-Netzwerk bei der Anmeldung
  • Einheitliche Registrierung
  • Mail Sync ohne MDM-Registrierung
  • Neuer Betriebssystemname, wenn die Funktionen der Commercial Suite aktiviert sind: „Windows Holographic for
  • Business“
  • Konfigurierbares Setup
  • Windows-Konfigurationsdesigner
  • Bulk-AAD-Token-Unterstützung
  • Entwickler CSP
  • Zugewiesener Zugriff für den Kioskmodus
  • OOBE-Diagnose
  • Ungültiger Kennwortablauf des lokalen Kontos
  • MSM-Synchronisierungsstatus und Details

Beachtet bitte, dass ihr die Preview Build nur herunterladen solltet, wenn ihr mit eventuellen Fehlern umgehen könnt. Solltet ihr die HoloLens täglich für die Arbeit brauchen, empfehlen wir auf den offiziellen Release zu warten.

Habt ihr das Update auf der Microsoft HoloLens bereits installiert?

Vorheriger Artikel

Sea of Thieves: Das bringt der 20 GB Mega-Patch

Nächster Artikel

Apple stellt bisher günstigstes iPad mit Fokus auf Bildungssektor vor

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Microsoft HoloLens bekommt erste Windows 10 Redstone 4 Preview"

avatar
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Frank Lasaya
Mitglied

Wunder geschehen – werden wir über Ostern gleich einmal ausprobieren.
Ärgerlich ist, dass alle Apps danach wieder installiert werden müssen. Leonard, Du hast eine Idee was dies bei uns bedeutet? Sorry für die Verwechslung mit Martin. 😎
Herzliche Grüße aus der Vierländerregion Bodensee.

ExMicrosoftie
Mitglied

Martin?

gast
Mitglied

Martin Klint aka Prof. Fenster. Kennste nicht? 😆🤣

Holo was?

Doctore99
Mitglied

LOL da stand Matrin wer ist das ? Und nö ich benutze meine Lens nur zum Spielen nicht täglich für die Arbeit *** Ironie aus ***