NewsWindows 10 MobileWindows Phone

Hacker bringt Windows 10 für ARM auf Lumia 950

Das ging schnell: Nach mehreren Hacker-Durchbrüchen in Verbindung mit dem Lumia 640 (XL), erreicht ein Tüftler nun den nächsten Meilenstein – Windows 10 für ARM auf einem Lumia 950.

Noch keinen praktischen Nutzen

Bevor nun alle Windows Phone Nutzer in Ekstase ausbrechen, müssen wir diesen Erfolg etwas in die richtige Perspektive rücken. Der Nutzer Blaz hat, wie man sieht, Windows 10.0.16299.15 für ARM auf seinem Lumia 950 installiert. Die Desktopumgebung eignet sich allerdings nicht wirklich für die Nutzung auf einem Smartphone.

Dieser Erfolg wurde durch das in der Szene bekannte WPInternals-Tool erreicht. Viele Lumia-Besitzer verfolgen die Entwicklung mit Spannung, in der Hoffnung, irgendwann die volle Desktop-Power in einer nutzbaren Umgebung auf ihrem Gerät verfügbar zu haben.

Schauen wir mal, was in Zukunft noch passiert.

Was sagt ihr zu dem Hack? Interessiert euch was die Entwickler-Community aus den „alten“ Lumias rausholen kann?

Vorheriger Artikel

OneNote für Android: Update bringt "Lasso"-Funktion und mehr

Nächster Artikel

iA Writer erreicht Crowdfundingziel für Windows Version

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

37
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
22 Comment threads
15 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
26 Comment authors
AndrovoidScaverLukkeinuntertanSit Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
STP
Mitglied

Jetzt wird’s interessant. 17025 hat ja auch einen PhoneComposer an Bord. 🤔

cu
Mitglied

Ich glaube das Lumia 950 wäre das einzige Lumia mit der nötigen Leistung, um sinnvolle Sachen mit W10ARM darstellen zu können. Von daher wirklich ein interessanter Schritt!

Scaver
Mitglied

Bezweifle ich irgendwie, da als Mindestanforderung ein SD 835 angegeben wird.
Ich bezweifle daher stark, dass a) Win10ARM jemals richtig laufen wird und b) man irgend etwas davon hat, da alle Vorteile die ARM bringt, erst durch die Technik des 835 unterstützt wird (z.B. die x86 Emulation, aber nicht nur!).

cu
Mitglied

Wer weiß, vielleicht sind die Mindestanforderungen nur strategische Sache und keine technische.

Prinzchen
Mitglied

Finde ich auch gut. Und egal ob man es am Ende sinnvoll nutzen kann oder nicht, es ist schon eine beeindruckende Leistung. Bitte an dem Thema dran bleiben :).

hditti
Mitglied

Wirklich sehr interessant; aber ich frage mich: woher bekommt man denn ein WIN10 ARM?

Oxxxymiroon
Mitglied

Kann kaum erwarten…Handy an die Docking Station und der Bildschirm zeigt vollwertiges Windows 10 an.

timmy_tim12
Mitglied

Im Tablett Mode sollte man es doch ordentlich bedienen können 🙂

gast
Mitglied

Ja, also… Noch Fragen?

Mir glaubt(e) ja wieder keiner.

Samokles
Mitglied

Stimmt

gast
Mitglied

Sind halt einige Deppen hier unterwegs (sehe ich an den 3 👎🏼) 🤣

Lord Wotan
Mitglied

Ohne Telefon Funktion absolut Nutzlos.

dicks
Mitglied

Kommt ja mit Andromeda….. Warten wir es ab

remmy
Mitglied

Bitte dran bleiben 🙂

trveCharon
Mitglied

Die Desktop-Umgebung ist mir eigentlich völlig wurscht, von einem Continuum-Szenario mal abgesehen. Aber es wäre interessant wenn Andromeda drauf gepackt werden könnte…

HeiBoy
Gast

Die Überschrift ist ein bisschen reißerisch.
„Entwickler“ wäre treffender als „Hacker“.
Aber anscheinend nicht so coool ……

mwp10
Mitglied

Nicht ganz. Ein Entwickler arbeitet von unten nach oben – also bei Windows mit dem Quellcode und kann Dinge direkt „by Design“ anpassen. Darauf haben die Bastler aber keinen Zugriff. Also zweckentfremden sie a) das Lumia und b) Windows Desktop (RT/8/10) um daraus ein Lumia mit Desktopbetriebssystem zu machen. Diese kreative Leistung (und es ist schon eine großartige Leistung, wenn das Außenstehende hinbekommen, Microsoft selber aber nicht) ist das eigentliche „hacken“. Dass man damit auch in Systeme eindringen oder Kopierschutz entfernen kann („cracken“), ist wohl leider der Grund für die Beschädigung des „Hackers“ und damit in der öffentlichen Wahrnehmung reißerischen… Weiterlesen »

STP
Mitglied

Du hast, was deine Empfindung angeht nicht ganz unrecht, da dieser Begriff im allgemeinen Sprachgebrauch einen eher negativen Ruf hat, was allerdings auf einen falschen bzw. reduzierten Gerbrauch (auf sicherheitsrelevante IT-Gebiete) zurückzuführen ist. Der Begriff Hacker ist aber hier vollkommen richtig gewählt!

justsayin
Mitglied

Was soll ich mit Klimaautomatik im Trabbi?

NLTL
Mitglied

Sind halt Machbarkeitsstudien ohne Massenbezug. Hast recht. Selbst ohne diese „Beweise“ sollte jedem klar sein, dass man mit „etwas“ Elan gepaart mit dem nötigen know how sowas sehr wahrscheinlich hinbekommt, wozu auch immer das gesund ist.😉

hditti
Mitglied

nicht schwitzen, wenn es draußen heiß ist und kaum Fahrtwind….
Und außerdem ein Lumia 950 kann man wohl kaum mit einem Trabbi vergleichen, eher mit einem Samsung 8 oder 9…

TorBen
Mitglied

Vermutlich wird es für das (ehemalige) „Flagship“ eine Lösung in dieser Art geben. Es wäre ja eine erstklassige Blamage für unsere amerikanischen Freunde, wenn sie dies nicht sogar selbst hinkriegen. Sondern beispielsweise ein „Kinese“ (so wurden früher abfällig die vermeintlich minderwertigen Bewohner Chinas genannt). Hut ab vor der Leistung dieses Menschen!

mwp10
Mitglied

Wenn es wirklich so weit kommt, dass dieses Projekt mal ausgereift ist, dann gleicht das einer Blamage für Microsoft. Dann nämlich hätte man sich die kostenintensive Parallelentwicklung (was ja eigentlich auch abgeschafft werden sollte) seit Windows 10 doch sparen können und hätte noch immer zufriedene – wenn von mir aus auch wenige – Kunden.
Daher bezweifle ich einerseits noch den Erfolg für produktiven Einsatz (was nicht meinen Respekt vor der Leistung schmälert!).

GrimReaper
Mitglied

Bin ich gespannt….. Mein 950xl wird sich sicher freuen – ich mich auch gg

Doctore99
Mitglied

Die Emu und Win32 gibt’s doch nur auf SD845 wofür dann das Ganze ?

STP
Mitglied

Ui, nächste Woche wird’s wohl der 855 sein. Die Voraussetzung ist marketingtechnisch ein 835. Technische Mindestanforderung (soweit bekannt) ist der 820.
Das alles ist aber nicht relevant, denn Windows 10 on ARM an sich ist, glaube ich, zu 100% nativ ARM kompatibel. Das bedeutet, wenn der Trick hier gelingt, dann könnte man vielleicht mit seinem alten Gerät in den Genuss vom aktuellen Windows 10 kommen; sprich man wäre wieder komplett im Feature-Support.

ahoiiiiiiii
Mitglied

Na ja, komplett, so weit würde ich nicht gehen. Dafür ist dann später dieses Jahr das „Surface Phone“ da. Aber ein bisschen was wird schon gehen. Was genau, darauf bin ich auch gespannt. Ist auch sonst nicht übel das Interesse der Hacker an Windows 10 ARM für ein Gerät im Smartphone Format oder größer. Na ja, hier sind auch den Hackern Grenzen ihrer Fähigkeiten gesetzt. Sie können nur existierende OS und Geräte versuchen zu hacken. Selber das OS und die neue Gerätekategorie dafür schaffen können sie nicht.

STP
Mitglied

Das „Surface Phone“ wird vermutlich über $1000€ kosten und soll laut aktuellen Gerüchten ein Andromeda Gerät (Dual Screen) werden. Da kann man Fan sein, wie man will, irgendwann wird’s einfach zu teuer. Sollte dieser Trick hier gelingen, dann würde man sich wohl auf die Phone-Unterstützung also PhoneComposer anstatt AndromedaComposer konzentrieren. Natürlich ist das eine rein hypothetische Überlegung, da wir schlicht nicht wissen können, was sich hinter den Hinweisen verbirgt; ob es überhaupt möglich ist und ob sich jemand die Arbeit bis zum Schluss machen wird. Man könnte aber auch mit Leichtigkeit eine News konstruieren, dass Microsoft plant ein neues Windows… Weiterlesen »

mr. windows
Gast
mr. windows

jetzt wird es interessant. warten wir nun die offizielle 64bit version mit cshell ab…

Sit
Mitglied

Hieß es nicht, es wirklich kein phone von Microsoft mehr geben? Da
gehen sie wieder los die Hoffnungen, sobald ein Hacker aktiv wird 😁

keinuntertan
Mitglied

Sehr interessant, am ehesten wird der W10 on ARM-Hack auf den 950igern laufen. Gut, dass ich kürzlich noch einen neuwertigen 950 XL-Rückläufer ergattert habe. Die Zukunft kann kommen. 😉

Luk
Mitglied

Treiber werden weiterhin das Problem sein um eine wirklich alttagstaugliche Portierung zu ermöglichen…

Scaver
Mitglied

Och Leute, nochmal:
Das heißt NICHT „Windows 10 FÜR ARM“, sondern einfach „Windows 10 ARM“.
Denn Windows 10 FÜR ARM umfasst unter anderem auch Windows 10 Mobile, da es auch eine Windows 10 Version FÜR ARM Geräte ist!

Davon ab bezweifle ich irgendwie die Echtheit. Ich denke nicht, dass irgendwer außerhalb von MS an W10ARM ran kommen kann aktuell und selbst dort dürfte es sehr stark überwacht werden und schnell raus kommen, von wem der Leak kommt. Und der könnte es sich dann abschminken, in der Branche jemals wieder einen Job zu bekommen!

ahoiiiiiiii
Mitglied

Hier ist wohl mehr Windows 10 für Arme gemeint. Hacker genießen bei einigen Leuten sowas wie einen Welpenschutz, egal wie alt sie wirklich sind. Das sollte Microsoft sich mal erlauben und seinen Kunden ein OS in so einem Stadium abliefern.

Androvoid
Mitglied

Und was hindert da die Redmonder Profis oder auch jene in der Garage solches selbst auf die Beine zu stellen…?
…oder zumindest WM weiter mit Updates zu supporten…
Für letzteres wäre ich sogar bereit, wie bei Office eine Abo-Lösung zu akzeptieren…

ahoiiiiiiii
Mitglied

Ich vermute (bzw. hoffe), dass sich dieses Rätsel noch in diesem Jahr auflösen wird… und zwar mit keinem geringeren Impact wie 2016 im Oktober mit dem Surface Studio. Was hatten wir hier vorher gerätselt, diskutiert, geunkt, gespottet und gelästert und Tage vor dem Event das Foto einer Holzkiste betrachtet und ernsthaft darüber diskutiert, welch einen Gerätetyp sie verbergen mag. Wir waren mit dem AiO schon sehr nah dran. Aber das Surface Studio selbst übertraf nochmal alle unsere Vorstellungen. Microsoft kann’s und ich will, dass man den Event mit einem wesentlich kleineren aber nicht minder schönen Gerät in diesem Jahr wiederholt.… Weiterlesen »

remmy
Mitglied

Wäre es denn eigentlich auch möglich auf einem Surface (2) RT Windows 10 ARM zu bringen? Oder das man Windows 10 Mobile auf genanntes Tablet bringt? Das wäre wesentlich effizienter als 8.1. Selbst als „Mobile“