AnwendungAppsWindows 10Windows 10 MobileWindows Phone

Groove Music Player: Update mit vielen Neuerungen nun offiziell erhältlich

Groove Music

Letzte Woche hat der Groove Music Player ein umfangreiches Update spendiert bekommen – allerdings nur für die Insider. Da es dort aber keine nennenswerte Probleme gab, ist es nun auch regulär erhältlich.

Das Update trägt die Nummer 3.6.1886.0 und bringt eine ganze Reihe von Neuerungen mit:

  • Nicht abspielbare Musik wird nicht mehr als Fehler angezeigt, sondern ausgegraut dargestellt
  • Beim Versuch einen Titel abzuspielen, der nicht abgespielt werden kann, wird direkt ein Fehler mit der dazugehörigen Begründung angezeigt. Das ist z.B. der Fall, wenn das Gerät keine Internetverbindung nutzt und das Lied nur in OneDrive abgelegt wurde
  • Mit dem Update werden Telemetriedaten gesammelt, um Fehler der App besser zu erkennen.
  • Das Anmelden in der App sollte nun wesentlich schneller vonstatten gehen, da die Xbox Live-Abhängigkeit entfernt wurde
  • Für die Metadaten wird nicht mehr nur im Feld „Album Artist“, sondern auch im Feld „Song Artist“ nach dem passenden Künstler gesucht. Dadurch sollten weniger Titel als „unbekannter Künstler“ in der Sammlung auftauchen.
  • Das Suchen und Anzeigen von Metadaten soll nun deutlich schneller gehen (bis zu 10x)
  • Neue Song-Ansicht beim Anzeigen des Interpreten
  • „Radio starten“ kann man nun bei Alben und einzelnen Songs nutzen
  • Innerhalb der App wird nun auch die Grösse der eigenen Musiksammlung aufgeführt
  • Die eigene Musiksammlung kann neu nach Quelle gefiltert werden (z.B. OneDrive, Music Pass, gekauft oder auf dem Gerät)
  • Die eigene Musiksammlung kann neu auch nach der Kategorie „Jahr“ sortiert werden.
  • Wenn die Musiksammlung nicht korrekt indiziert wurde, kann man den Vorgang in den Einstellungen zurücksetzen und neu durchführen
  • Links in Album-Reviews oder auch Biografien der Künstler werden nun auch am Smartphone dargestellt
  • Es wurden einfache Sperrbildschirmeinstellungen für Continuum vorgenommen
  • Es wurden auch stylische Aktualisierungen im Zusammenhang mit Continuum umgesetzt

Und wenn bei Euch das Update noch nicht gleich angezeigt wird: Keine Panik. Microsoft verteilt die Updates in Wellen.

Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft von Groove Music? Ich würde mir wünschen, dass die Podcast-Funktion integriert wird…


Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Windows Kamera und Gadgets App erhalten Update

Nächster Artikel

OneDrive: Speicherkürzung? Kostenloses Office? Was passiert mit zusätzlichem kostenlosen Speicher? Wir klären auf

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
70sCommanderfrankPortalezOli1917 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Oli1917
Mitglied

Ich hatte das update auch bekommen als non insider

Portalez
Gast

Das Update habe ich erhalten, aber… „•Wenn die Musiksammlung nicht korrekt indiziert wurde, kann man den Vorgang in den Einstellungen zurücksetzen und neu durchführen“ …davon ist bei mir nichts zu sehen, der Punkt fehlt bei mir. :O Oder geht das nur um die Musik aus OneDrive? Falls ja, wäre das schwach, da – sofern ich in der App angemeldet bin – nur bei einem einzigen Künstler alles korrekt gezeigt wird. Alle weiteren (~50) werden als „Unbekannter Künstler“ geführt. Deshalb bin ich in der App nicht angemeldet, da werden mir die Künstler nämlich ordentlich aufgeführt. Wenn ich mir also was für… Weiterlesen »

frank
Mitglied

Wenn man nach Künstler sortiert, sind die Alben komisch sortiert. Wie können die Alben nach Alphabet sortiert werden?

70sCommander
Mitglied

Gutes Update! Seems faster ☺