NewsWindows 10Windows 10 MobileWindows Phone

Groove Music Pass: Verwirrungen um kostenlosen OneDrive-Speicher

Groove Musik Onedrive Speicher

Wie bereits seit einigen Wochen bekannt sein dürfte, endet das Groove Music Pass Angebot zum Ende des Jahres 2017. Nach diesem Datum wird es keinen Musikstreaming-Katalog mehr auf Groove geben und auch der Kauf von Alben und Titeln, wird nicht mehr möglich sein. Abonennten des Music Pass werden für die restliche Laufzeit ihres Vertrages das Geld anteilig zurück erhalten. Genauere Informationen, findet ihr in diesem Artikel:

Zusätzlicher OneDrive-Speicher bleibt bis Ende 2018

Unser Unitie Andreas hat folgende E-Mail von Microsoft erhalten:

100 GB Speicher bis Ende 2018

Abonennten des Groove Music Pass stand nicht nur ein beeindruckender Musikkatalog zur Auswahl, sondern auch 100 GB kostenloser OneDrive-Speicher als Teil ihres Vertrages. Dieser Gratis-Speicher wird bei Kündigung des Music Pass entzogen. Wie unser Unitie Andreas nun von Microsoft erfahren hat, fällt der kostenlose 100 GB OneDrive Speicher auch der Einstellung des Musikstreaming-Dienstes zum Opfer:

Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, arbeiten wir jetzt mit Spotify zusammen und stellen Groove Music Pass ein. Als Teil Ihres Abonnements haben Sie zusätzlichen Speicherplatz auf OneDrive erhalten. Damit Sie während dieses Übergangs genügend Cloudspeicher entsprechend Ihren Bedürfnissen zur Verfügung haben, bleiben Ihnen Ihre 100 GB Bonus-Speicherplatz auf OneDrive bis zum 31. Dezember 2018 kostenlos erhalten.Nach dem 31. Dezember 2018 wird Ihr Speicherplatz wieder auf das Limit für den kostenlosen Standard-Tarif reduziert. Sehen Sie sich unsere Tarife für kostenpflichtigen OneDrive-Speicherplatz an, wenn Sie zusätzlichen Speicherplatz benötigen. In unserenhäufig gestellten Fragen erfahren Sie mehr über das Abonnieren/Kündigen von Groove-Musik bzw. Rückerstattungen.

Die 100 GB zusätzlicher Speicher bleiben also bis Ende 2018 erhalten – so weit, so fair.

Bevor er diese Mail erhielt, bestätigte der MS Support auf Nachfrage, die Reduktion des OneDrive-Speichers allerdings zum Ende des Jahres 2017:

Groove Music Pass Ende OneDrive Speicher

Wenn man in die Groove Music Pass FAQs schaut, findet man folgenden Eintrag zu dem Thema:

Mein Groove Music Pass-Abonnement beinhaltet zusätzlichen OneDrive-Speicher. Was wird damit geschehen?

Wenn dein Groove Music Pass-Abonnement OneDrive-Speicher beinhaltet, wird dein Speicher am 31. Dezember 2017 auf die standardmäßige Kapazität des kostenlosen OneDrive-Plans reduziert, es sei denn, du wirst von Microsoft kontaktiert.

Nun kann man sich zurecht folgendes Fragen: Wieso kommuniziert man nicht direkt in den FAQs das Ende des kostenlosen OneDrive-Speichers zum 31.Dezember 2018? Das muss sicher schon klar gewesen sein.

Fazit: Ehemalige Groove Music Pass-Abonennten dürfen sich ein weiteres Jahr über 100 GB kostenlosen Extraspeicher auf OneDrive freuen. In der Zwischenzeit könnten einige Nutzer aber aufgrund des missverständlichen Aussage bezüglich Groove und OneDrive, bereits einen anderen Anbieter gewählt haben.

Was sagt ihr dazu? Ist die Kritik berechtigt oder hat Microsoft hier ordentlich kommuniziert?

Vorheriger Artikel

Halloween Special: Microsoft Surface Book bis €1000 Rabatt

Nächster Artikel

Ethereum Miner für 3417€ - Lohnenswert?

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
6 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
seppinatordefected85Leonard KlinttrinnchenAndreas Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
OldBoneLess
Mitglied

Vielleicht möchte MS einfach nur im Gespräch bleiben… Mal ehrlich, ich versteh‘ das ganze Theater nicht. 2017 oder 2018 – Ist doch egal…

arthuro
Gast

Klar, bißchen dumm rumlabern. Im Gespräch ist MS sowieso, aber nicht so wie die es gerne hätten 🙂 🙂 🙂

DonDoneone
Mitglied

Ich jedenfalls bin heilfroh mich nie mit diesem ganzen Abo Mist eingelassen zu haben! Aber ein paar Titel aus dem Store hab ich mir dennoch ab&zu gekauft. Schade wenn das dann auch nimmer geht..

ZimmerJ
Mitglied

Klassischer Microsoft Move, haha.

wiesewer
Mitglied

Die Formulierung bezüglich Reduzierung auf den Standard-Tarif ist meines Erachtens auch falsch bzw. führt zu weiteren Rückfragen. Denn ich kann ja auch bspw. wegen Office365 über den Standard-Tarif hinausgehenden Speicherplatz besitzen. Oder meinen die wirklich, der ist auch weg, nur weil Groove eingestellt wird?

Scaver
Mitglied

Ich glaube, dass es sich um wie individuelle E-Mail an den User handelt. Soweit ich das dem Artikel entnehme, hat MS diesen User von sich aus kontaktiert und es gab vorher keine Anfrage von dem User. Das heißt MS weiß ja was diese User hat und was nicht.
Ich glaube nicht, dass es sich hierbei um eine allgemeine Nachricht gehandelt hat, denn sonst hatten alle diese bekommen müssen, die ein Abo hatten.

jk-iroc
Mitglied

Ich habe das mal so gelesen, dass der OneDrive-Speicher Ende 2017 nur dann reduziert wird, wenn er nicht in Benutzung ist. Für alle anderen hat Microsoft nun eine Lösung bis Ende 2018 gefunden, ist doch super!

droda
Mitglied

Wie immer vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit von Microsoft – Note 1+ 😜

Scaver
Mitglied

Für mich liest es sich so: Es endet die alle am 31.12.2017, außer man wird von MS kontaktiert. Der besagte User wurde kontaktiert und ihm würde wurde der 31.12.2018 genannt. Heißt also, das der 31.12.2018 hier speziell nur für den besagten User gilt und für alle anderen, die MS nicht kontaktiert, der 31.12.2017!

defected85
Gast

Klasse! 😀

Andreas
Gast
Andreas

jetzt muss ich mich kurz einschalten. Für mich war ganze Ding einfach schlecht kommuniziert. Mann kann doch anstatt einem bescheuerten FAQ zum Thema wo man sagt… wird eingestellt zum…. außer wir schreiben dich an, von vorn Herein sagen…. gilt für alle bis Ende 2018. Das wäre schlank und sauber und versteht jeder. Aber wieder extra Würste machen, nachdem man sich darüber bereits richtig aufgeregt hat und einem dann wieder n Häppchen hinwerfen???… das man die Kunden verprellt dazu muss man kein BWL und Marketing studiert haben… oder doch… das schaffen nur die Leute die BWL und Marketing studiert haben :D.… Weiterlesen »

trinnchen
Mitglied

Hi alle Habe eventuell eine dumme Frage. Wenn der streamingdienst abgeschaltet wird. mit was oder wem kann man dann über one drive die Musik weiter hören. Streamen ?

seppinator
Mitglied

Ehrlich gesagt verstehe ich die ganze Diskussion nicht. Man kann bei Microsoft gar keine Musik kaufen. Es wird ja wie überall nur Datenreduzierter Ohrenkrebs erzeugender Klangmüll verkauft. Die Speicherung von solchen nur für Brüllwürfel geeigneten Tonstörungen lohnt nur als abschreckendes Beispiel für die totale Unfähigkeit aller beteiligten.