News

Google Assistant kann für einen Arzttermine ausmachen oder Tische reservieren

Neben der Build-Konferenz Microsofts hat auch Google seine Entwicklerkonferenz gestartet und auf der Google I/O allerhand Neuigkeiten vorgestellt. Das Google Pendant zu Cortana, der Google Assistant, hat dabei einige interessante Neuerungen spendiert bekommen.

Neben sogenannten Slices, welche den von Microsoft vorgestellten Cards zum Verwechseln ähnlich aussehen, soll der Google Assistant in natürlicher Sprache für einen Anrufe tätigen können. So sollen beispielsweise automatisiert Arzttermine oder Reservierungen bei Restaurants getätigt werden.

Für die besonders natürliche Sprache hat Google bei der Sprachsynthese nochmal nachgelegt und gleich mehrere verschiedene Stimmen erzeugt, aus denen der Anwender wählen kann. Während der Präsentation wurden immer wieder die Buzzwords AI oder Machine Learning in den Raum geworfen. Das Video zur Präsentation während der Keynote könnt ihr auf TheVerge finden.

Was haltet ihr von der Entwicklung, würdet ihr einem Personal Assistant wie Cortana oder dem Google Assistant anvertrauen, für euch eine Tischreservierung zu tätigen?


 

Vorheriger Artikel

KB4103727 bringt Windows 10 Build 16299.431 (Version 1709)

Nächster Artikel

[Build 2018] Microsoft bringt Android-Emulation via Hyper-V auf Windows 10

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

32
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Comment threads
22 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
22 Comment authors
sirthecosSitahoiiiiiiiinordlicht2112zorro Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
supermurmel
Mitglied

Ich verzichte gut und gerne auf google Produkte, sei es privat oder im Büro. Es geht auch ohne ✌

tobias25
Mitglied

Nein, auf den Lumias geht es zu 100% nicht ohne!

landolph
Mitglied

Google-free Android… auf meinem Nokia 7 plus…. der Gedanke fühlt sich gut an…

droda
Mitglied

Da bin ich wieder mit dabei 😎!

Bugi
Mitglied

Bin ein Urzeitwesen,rede gerne mit Menschen und schaue denen in die Augen! Professor Harald Lesch hat recht wenn er behauptet,“Die Menschheit schafft sich ab!“Tele Akademie auf SWR; bildet!!!

tobias25
Mitglied

Fernsehen kann bilden? Kenne ich schon…

mamagotchi
Mitglied

Für mich sind das technische Spielereien. Hatte Microsoft nebenbei schon vor ein oder 2 Jahren vorgestellt als Bot für Skype. Aber unabhängig davon werden solche Beispiele doch jedes Jahr rausgekramt, um zu zeigen, wie toll der eigene digitale Assistent doch ist.

alpensturm
Mitglied

Ich habe mich vor geraumer Zeit von sämtlichen Google Diensten abgemeldet und kann sehr gut ohne leben ✨

nextgenwinuser
Mitglied

Warum kann der Google Assistant nicht gleich mein Sportprogramm bestimmen? Dann brauche ich auch weniger Arzttermine …. nein im Ernst ich hoffe das kein Normaldenkender seine Gesundheitsdaten einem Unternehmen zur Verfügung stellt, das Geld mit dem (wenn auch hoffentlich Anonymen) Verkauf und der Analyse von Daten verdient. Letztendlich könnten solche Daten in den falschen Händen sehr gefährlich werden.

nordlicht2112
Mitglied

Du glaubst gar nicht wie viele Millionen dumme Menschen es schon gibt die via Smartphone und Fittness Armbändern und ähnlichem fleißig ihre Daten in Fremde Hände geben ohne zu wissen was mit diesen Daten passiert. Dazu benötigt man Goggle nicht.

ExMicrosoftie
Mitglied

Ich persönlich empfände es als eine Unverschämtheit, wenn mich eine Maschine anrufen würde, um einen Termin mit mir zu vereinbaren. Jemand, der so unhöflich ist und nicht mit mir reden will, aber Zeit genug hat, um das Teil zu programmieren, der kann mir gestohlen bleiben!!! Nein, im Ernst, das geht nicht.
Es wäre nur dann ok, wenn das Gegenüber auch so ein Dingens wäre. Aber da frage ich mich, warum man dann telefonieren muss, per Internet ginge es sicherlich schneller!

reflectingsphere
Mitglied

+1!

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Wenn du eine Hotline anrufst, wirst du aber auch hierzulande oft
genug mit einem Sprachassistenten verbunden. Jeder von uns
kennt diese Dinger und ihre Standardsätze.
Ist das dann weniger unhöflich, wenn der Angerufene nicht mit
dir sprechen will, sondern dir eine Maschine vorsetzt. Die dich
dann mit vorgegebenen Sätzen wie :

„Wenn Sie dieses oder jenes machen wollen, drücken Sie bitte die Taste 3“

abfertigt?

Samokles
Mitglied

Doch, ist es, das kritisiert er ja gerade…

zorro
Mitglied

mal ernsthaft…. google auch noch meine krankheiten verraten?…… ja ne ist klar, so bescheuert kann man doch nicht wirklich sein?…..oder etwa doch?

nordlicht2112
Mitglied

Bist du dir denn sicher das du nicht bereits anderen auch schon deine Gesundheitsdaten übermittelst ohne zu wissen was diese damit machen?
Noch nie die Gesundheitssensoren im Smartphone genutzt oder ein Fittness Armband oder ähnliches und schon vorher geklärt ob deine Daten da wirklich besser aufgehoben sind als bei Google. Nicht umsonst hat z.B. Apple Geschäftsbeziehungen mit Krankenkassen usw. Und beim Apple glauben viele das ihre Daten dort tatsächlich sicherer sind nur weil sie nicht wissen was dort damit passiert.

tobiasmayr
Mitglied

WAS SOLL DIESER ARTIKEL AUF W I N D O W S UNITED????? DAS IST GOOGLE-ONLY und hat null Microsoft- Bezug ??!?!!

W10MNutzer
Mitglied

Du solltest nicht schreien, das ist unhöflich.

W10MNutzer
Mitglied

Es sollte vielleicht im Artikel deutlicher herausgestellt werden, dass das noch alles Zukunftsmusik ist. Wenn man den Artikel liest, bekommt man den Eindruck, dass schon beim nächsten Update diese Funktionen zur Verfügung stehen werden. Außerdem finde ich, dass der Autor ein wenig zu sehr Android lastig berichtet, Tellerrand hin oder her.

ahoiiiiiiii
Mitglied

Denn mach mal einen Termin beim Arzt für die Google Freaks hier im Blog, Google Assistant! 🤣

Sit
Mitglied

Ich finde solche Assistenten auch nicht gut. Aber ich bin der Meinung das, das die Zukunft ist. Filme und Reportagen zu solchen und ähnlichen Themen gibt es genug.