NewsWindows 10

Globaler Rollout von Cortana wird mit Windows 10 fortgesetzt

CortanaWU

Auf dem offiziellen Windows Blog hat Microsoft heute Pläne für den weltweiten Rollout von Cortana bekanntgegeben. Mit dem Start von Windows 10 ist die Sprachassistentin zunächst in 7 Ländern verfügbar, danach soll die Verfügbarkeit schrittweise ausgeweitet werden.

Zu den 7 Ländern, in denen Cortana zum Start von Windows 10 verfügbar ist, gehören die USA, Großbritannien, Spanien, Frankreich, , Italien, China und Deutschland. In den kommenden Monaten kommen Japan, Australien und Indien dazu, außerdem die englischsprachige Version für Kanada. Später folgen dann Brasilien, Mexiko und die französischsprachige Version für Kanada. In allen genannten Länder, außer die ersten sieben in denen Cortana zum Start dabei ist, wird die digitale Assistentin zunächst über das Windows Insider Programm zum Testen verfügbar gemacht.

Dass Cortana nicht gleichzeitig in allen Ländern verfügbar ist liegt daran, dass Microsoft die Anpassung an das jeweilige Land möglichst ausführlich gestalten will. Deshalb wird mit lokalen Teams zusammengearbeitet, die Cortana an die jeweilige Region anpassen, um ein optimales Nutzererlebnis zu erzielen.

Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Erstes großes Windows 10 Update soll im Oktober erscheinen - Optimierungen im Fokus

Nächster Artikel

Kommentar: Mein Beef mit den Fanboys

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
kaiserkiwiSigiRenéWindoofhe Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
he
Gast
he

Österreich und Schweiz wäre mal gut. Am WindowsPhone kapiert das doch keiner das kein Einsteiger das er auf Deutsch Deutschland stellt.

Am PC wirds dasselbe sein. Jeder gibt nämlich von Haus aus sein Land ein.

Sie könnten es wenigstens freischalten für Österreich und Schweiz und erst später noch speziell auf Dialekte usw… anpassen. Wobei nötig wäre das auch nicht bei Deutsch meines Erachtens.

Windoof
Gast
Windoof

eigentlich ist es Peinlich wenn es microsoft es nicht mal schafft cortana auszurollen bevor es in australien und Englans auagesrollt wird das Cortana dialekte versteht kann man so oder so vergessen.

kaiserkiwi
Mitglied

Eigentlich ist es peinlich, wenn man nicht drauf achtet, warum Microsoft es so macht. Es geht nicht um die Sprachen, es geht um die Länder und ihre Vorlieben. Deswegen ist Cortana in China zum Beispiel ein komplett andere Persönlichkeit und in Frankreich extrem höflich, im Vergleich zu anderen Ländern.

René
Gast
René

Ob diese möglichst ausführlichen Anpassungen an das jeweilige Land wirklich so gross sind, dass man Cortana zum Start von Windows 10 nicht auch für Österreich und die Schweiz freigeben konnte? Nimmt mich Wunder wie lange sie sich für diese Anpassungen Zeit lassen werden…schade. Es wäre ohnehin schön, wenn sich die Sprache von Cortana nicht an die Regionseinstellungen in Windows richten würde, sondern dem User selbst die Wahl überlässt, was die Input- und was die Output-Sprache sein soll. So könnten z.B. Halo-Fans die Input-Sprache im Cortana-Menü als Deutsch und den Output auf Englisch USA definieren, so dass man auf Deutsch fragen… Weiterlesen »

Sigi
WU Team

Ich halte Dialekte auch eher für unwahrscheinlich. Wobei es schon das Benutzererlebnis wesentlich steigern würde. Wäre sicherlich extrem witzig =) Ich habe gerade Cortana als fluchende, bayrische Maid im Kopf =D Mai o mai, des ko wos wean… Achso und weil ich es ja auch gerade sehe: Sprache und Schrift sind ja auch zwei paar Stiefel!
Ich bin ja gespannt, ob es irgendwann eine Funktion gibt, mit der man nebenbei mit Cortana eine andere Sprache lernen kann. Eine Art Vokabeltraining.