Gerüchte&LeaksNewsWindows 10

[Gerücht] Google Pixelbook könnte bald Windows 10 unterstützen

Friert etwa die Hölle, mal wieder, zu? Google macht der Webseite WindowsCentral zufolge Anstalten, das Pixelbook für Windows 10 zu zertifizieren. Damit würde Google von der aktuellen Strategie, die Geräte ausschließlich mit ChromeOS auszuliefern, gehörig abweichen. XDADevelopers hat herausgefunden, dass Google in früheren Commits bereits WHCK und HLK erwähnt hat, welche in Zusammenhang mit dem Zertifizierungsprozesses Microsofts stehen.

Sollte Google Windows 10 als Alternativbetriebssystem auf Chromebooks zulassen, würden die Geräte enorm an Attraktivität gewinnen. Bereits seit Anfang des Jahres gab es Gerüchte, dass Google ein sogenanntes „AltOS“ auf den Chromebooks zulassen könnte.

Das Pixelbook verfügt mit einem Intel Core i5 oder Core i7, QHD-Display sowie bis zu 16 Gigabyte RAM durchaus über sehr potente Hardware. Softwaremäßig ist das ChromeOS vorinstalliert, welches auch Android-Applikationen ausführen kann. ChromeOS basiert auf der Linux-Distribution Gentoo und läuft sowohl auf x86-Prozessoren, als auch auf ARM-basierten Geräten. Die OpenSource-Variante des Betriebssystems ist analog zu Google Chrome und Chromium das ChromiumOS.

Mit dem Schritt wäre Google auch direkte Konkurrenz für das Microsoft Surface Laptop sowie die hochwertigen Modelle von Dell, Asus und Co.

Was haltet ihr von dem Vorhaben, Windows 10 auf dem Pixelbook zu erlauben?


Quelle: WindowsCentral

Vorheriger Artikel

[Test] Ubiquity AmpliFi HD - Wie schlägt sich das Mesh-WLAN?

Nächster Artikel

Microsoft behebt schwere Sicherheitslücke bei Cortana

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
sunsailorreflectingsphereThomasB0815kramShyntaru Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
keinNick
Gast
keinNick

Satya Nadella ist alles zuzutrauen.
Das wäre ein starkes Stück.

Samokles
Mitglied

Andersrum…

djgholum
Gast
djgholum

Lieber Finger weg von Datenklau von Google

Shyntaru
Mitglied

Befasse dich nochmal mit dem Gerät und dem Artikel, bitte.

kram
Mitglied

eben drum!!

ThomasB0815
Mitglied

Ist für viele Institutionen sicherlich sehr interessant, da man dann beide Welten mit der identischer Hardware vorhalten kann.

reflectingsphere
Mitglied

Sehr spannend. Klingt aber eher wie eine Verzweiflungstat seitens Google.

sunsailor
Mitglied

@reflectingsphere Oder nur eine rationale Entscheidung… Die PixelBooks mit ChromeOS werden ja nicht verschwinden und – so wie ich Google bisher kenne – werden die wie bei der Google-Suche bei ddn Win10PixelBooks an jeder Stelle im OS darauf hinweisen, dass es ein schnelleren Browser als Edge gibt (und evtl auch noch darauf, dass es das ChromeOS gibt). Der nächste (oder eigentlich jetzt schon stattfindende) große Krieg heißt „OS-API vs. Browser-Engine“ … und da hat nun mal Google derzeit die Nase vorn.