Gerüchte&Leaks

„Game Of Names“: Internet Explorer 12 Codename: Spartan

Namen haben eine große Macht. So war der Name „Apple“ damals mal die englische Bezeichnung einer Obstsorte. Neuerdings bringen die meisten Leute den Begriff eher mit einem Unternehmen in Verbindung, welches Mittelklasse-Hardware zu Premium Preisen anbietet. Ganz anders ist der Begriff Internet Explorer besetzt. Mit ihm verbinden die meisten Leute einen langsamen und instabilen Browser, welcher er meiner Meinung eine zeitlang auch wirklich war. Das hat sich aber mittlerweile mit Version 10 und vor allem 11 geändert, weshalb das allgemeine Bild in der Öffentlichkeit von der Realität mittlerweile weit entfernt ist.

Krieg der Browser

Das für mich wichtigste Feature, die Unterstützung von richtigen Erweiterungen, wird gerüchteweise nun für den neuen Internet Explorer (12) eingebaut. Zudem soll der IE 12, wie wir bereits berichteten, eine grund erneuerte und noch modernere Benutzeroberfläche bieten. Weitere Funktionen dürften vor allem den technischen Unterbau betreffen und alle möglichen Webstandards abdecken, sodass die Darstellung von Webseiten noch schneller und zuverlässiger wird. Alles in Allem Musik in den Ohren eines jedes IE-Benutzers.

Nun das Neue: Laut Microsoft-Experting Mary Jo Foley wird der IE 12 unter dem Codenamen „Spartan“ entwickelt. Hierbei handelt es sich neben Cortana und Threshold (wobei es bei Threshold vielleicht eher Zufall ist) um eine weitere Anspielung an das Halo Universum. Die Spartans in Halo sind Anhänger einer Superkampfgruppe zu der auch der Protagonist, der Master Chief gehört. Genau wie Spartan war auch Cortana ein Codename, der eigentlich vor Veröffentlichung ersetzt werden konnte. Da aber die Community sehr überzeugt war von dem Namen, wurde er letztendlich auch als offizieller Name genutzt. Später gab der Chef der Cortana-Gruppe bei Microsoft, Marcus Ash, zu, dass die Leaks und die Resonanz darauf dafür verantwortlich ist, dass der Name beibehalten wurde. Ich persönlich finde den Namen Spartan gar nicht schlecht für den Internet Explorer. Beziehungsweise allgemein finde ich, dass ein neuer Produktname dem IE gut zu Gesicht stehen würde um die Altlasten endlich abzulegen und das Bild des Microsoft Browsers neu zu formen. Man könnte dazu Marketing-technisch auch erstmal zweigleisig fahren und von „Internet Explorer 12 aka Spartan“ o.ä. reden, damit Leute merken, dass der Internet Explorer jetzt dramatisch neu ist und einen neuen Namen hat.

Was haltet ihr vom Namen „Spartan“? Wäre das ein Name den ihr beibehalten würdet?

Bild-Quellen: Halo, Star Wars

Vorheriger Artikel

Age of Empires exklusiv für Windows und Windows Phone erhältlich!

Nächster Artikel

Umzug: Microsoft integriert Nokia Websites in Microsoft.com

Der Autor

zuckerthoben

zuckerthoben

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Eine noch radikalere Variante ist seit gestern praktisch vom Tisch. Manche Beobachter hatten gefordert, in Zukunft ganz auf die Marke “Windows” zu verzichten, die ja nicht bei allen Usern ausschlißelich positiv besetzt ist. (Unser zuckerthiben hatte das selbe im Bezug auf den Internet Explorer vorgeschlagen). […]

trackback

[…] denn heute kündigte der Entwickler 343 Industries den Nachfolger des erfolgreichen “Halo: Spartan Assault” an. Der erste Teil gilt als einer der Blockbluster Spiele für Windows (Phone) 8 und […]