ExclusivesNewsReport

Windows-Faktenkunde (6) – The Colors of Lumia – Von Pretty Pink bis Business Schwarz

Lumia640XL

Am Anfang schuf Nokia das Lumia 800 – seine Farbe war blau – und ich war entzückt wie nie zuvor.

Doch es war nicht irgendein Blau, es nannte sich Cyan.

Auch mein erstes Lumia, das Nokia Lumia 900, beeindruckte mich immer wieder aufs Neue in genau dieser Farbvariante.

Damals war das Cover nicht wechselbar, das robuste Gerät wurde komplett aus einem bombenfesten Unibody-Gehäuse gefertigt, ein übrigens von Apple geprägter Begriff.

Bis zuletzt hatte das Gehäuse nicht einen einzigen Kratzer abbekommen (außer an der Stelle des Nokia-Logos unterhalb der Kamera). Das war allerhöchste Qualität, die ich da in den Händen gehalten hatte. Qualität, die man sich allerdings durch gravierende Einschränkungen erkauft hatte, denn nicht nur das Cover, sondern auch der Akku waren nicht wechselbar – eine spätere Todesfalle – und zwar nicht nur mangels eines Upgrades auf Windows Phone 8.

Das Gerät vermachte ich an einen guten Bekannten, der Akku hatte seinen Erben allerdings zwischenzeitlich nicht mehr ganz so gern gehabt – Ende 2014 war die Kraftzelle nämlich so müde geworden, dass selbst der eigenwillige Farbton nicht länger von der Akkuschlappe ablenken konnte.

Doch darum soll es diesmal nicht gehen.

Es geht um Farbe. Und die bekannte Nokia wie kaum ein Zweiter.

Der Erstling kam sogar in Fuchsia. Das klingt genauso bescheuert wie Space Grey. Fuchsia ist nämlich nichts anderes als ein sattes Pink. Gewagt. Sehr sogar. Das war nichts für die breite Masse, aber genau für die Damen (und Herren) gedacht, die es exzentrisch mochten, die anderswo nicht fündig wurden und genau deswegen auf Lumia gesetzt hatten – und natürlich wegen der farbenfrohen Windows-Kacheln. Die harmonierten nämlich perfekt. Und wer lieber auf ein klassisches Erscheinungsbild setzen wollte, hatte immer noch die Wahl zwischen schwarz und weiß, Lumia kann oder vielmehr konnte beides.

Spätere Geräte folgten diesem Konzept. Farbe war ein Muss. Es waren nicht immer die selben Varianten, doch Nokia und anfangs auch Microsoft, trieben es zumeist ziemlich bunt. Und im Gegensatz zu früheren Geräten waren die Cover auch immer öfter (aber nicht immer) wechselbar. Das bedeutete – wer keine Lust mehr auf Orange hatte, der konnte es mal mit Grün versuchen.

Grün ist die Farbe der Hoffnung – und auch die Farbe eines der schönsten Lumias überhaupt:

Das Nokia Lumia 730 / 735 erschien seinerzeit in einem dermaßen giftig geilen Grün, dass man es einfach nur gern haben konnte – wenn man so etwas mochte wohlgemerkt. Denn es war schon extrem. Aber immer noch dezent genug um nicht angewidert wegzuschauen, im Gegenteil.

Lumia-735-hero1

Auch das Microsoft Lumia 535 konnte via Flipcover in ein sattes Grün gehüllt werden, hier sah es allerdings längst nicht mehr genial aus wie beim Lumia 730 / 735, sondern nach wenigen Minuten eher nervig, als habe der Joker sein eigenes Lumia lizenziert. Als Farbe für ein Flip Cover funktoniert dieser Farbton demnach nur ziemlich eingeschränkt.

Lumia 03

Was nur Wenige wissen: Später erschien das Nokia Lumia 735 nochmal via US-Provider Verizon in einer Microsoft-Variante und in bislang nicht verfügbaren Farbvarianten. So war das „neue“ Lumia 735 plötzlich auch in Rot und sogar dem altbekannten Cyan erhältlich – aber sah „dank“ allzu präsentem Verizon-Logo nicht länger mehr so genial aus wie noch das Original.

Das Nokia Lumia 925  aus 2013 war das erste Gerät welches sich von diesem Konzept bewusst verabschiedete und nur in drei nüchternen Farbvariationen erschienen war, nämlich weiß, grau und schwarz. Das war in Ordnung, denn es zeigte, dass Lumia auch edel den Fokus auf Business legen konnte und auf diese Weise dennoch wunderbar mit den Windows Phone Kacheln harmonierte.

Lumia925

Das Ende der Farbvielfalt begann mit Microsoft.

Und dennoch: Da war es wieder – das berühmte Cyan Blau. Auf ersten Leaks sahen wir das Lumia 950 XL in genau diesem Farbton, der Lumia von Anfang an begleitet hatte. Doch irgendwann muss man sich dazu entschieden haben, fortan nur noch auf Schwarz oder Weiß zu setzen – und das Geschäft mit den austauschbaren Backcovern an den finnischen Zubehör-Spezialisten Mozo auszulagern.

In einer Newsroom Umfrage aus Mai 2015 stellten wir unseren Lesern via Facebook die Frage, auf welche Farbe sie bei einem Smartphone persönlich am liebsten setzen. Das Ergebnis unterstreicht die von Microsoft getroffene Entscheidung, die Farbvielfalt der ab Werk verkauften Geräte zukünftig stark einzuschränken – allerdings nur bedingt.

Zwar entschied sich eine Mehrheit der Teilnehmer der Umfrage für ein klassisches Schwarz bei der Farbwahl des Gerätes, doch gleich an zweiter Stelle findet man neben Weiß auch ein gewagtes Grün gefolgt von Orange – WindowsUnited Leser treiben es eben gerne (auch) bunt – zu Recht.

Das Ende der Farbvielfalt ist der Beginn der Harmonie

Wie geschwollen klingt das denn? Aber es ist wahr und trifft zu – zumindest für mich. Mittlerweile setze ich nämlich gerne auf Schwarz. Denn so bin ich bei der Wahl der Farbe der Kacheln auf der Startseite nicht länger mehr so eingeschränkt. Denn zu schwarz passt eigentlich Alles. Dennoch vermisse ich dieses Alleinstellungsmerkmal gegenüber den meisten Mitbewerber.

„Dann nehm doch einfach ein Cover von Mozo“ könnte man mir jetzt vorschlagen. Doch Mozo macht es mir nicht leicht. Zum einen ist Mozo längst nicht so farbenfroh wie erhofft, zum anderen verschwindet das Microsoft Logo auf der Rückseite des Gerätes, zumindest für mich eine störende Komponente wie ich der Vergangenheit in einem anderen Beitrag aber schon einmal erwähnt habe.

Lumia550Mozo18

Natürlich gibt es immer noch farbenfrohere Wechselcover, doch die hängen (wenn überhaupt) irgendwie im Regal mit dem Zubehör. Damals gab es diese Vielfalt direkt auf den Verkaufsflächen. Ich erinnere mich noch gut und gerne an ein Flaggschiff wie dem Lumia 1520, welches in schrillem Gelb (!) die Blicke auf sich zog. Leider war das Cover auch hier nicht wechselbar aber es sah einfach unwahrscheinlich, und man entschuldige nochmals meine Ausdrucksweise, GEIL aus. Der Großteil der Kundschaft hätte sich das nicht zugetraut, aber es war da und machte Eindruck. Schwarz und weiß war ja auch noch da – wenig später sogar grün – einfach schrill und einfach heiß.

Überhaupt war es Nokia hoch anzurechnen, selbst hochpreisige Flaggschiffe wie das eben erwähnte Lumia 1520 und auch das Lumia 930 in bunte Kleider zu hüllen. Das erkannte man auch in Cupertino. Die Damen und Herren hatten erkannt, dass es tatsächlich einen Markt für farbenfrohe Kundschaft gibt, präsentierte das iPhone 5C und flog fürchterlich auf die Nase.

Lumia1520

Und wieder „Typisch Microsoft“…

…mag man zunächst denken, denn auch das hat man den Lumias genommen, seine Farbvielfalt. Aber diese Aussage kann ich nur noch bedingt nachvollziehen. Es ist vielmehr ein eher logischer Schritt. Die Neuausrichtung auf den Business-Sektor (zumindest sieht es derzeit stark danach aus) und dennoch auf den Massenmarkt. Denn die Masse mag es schlicht und schnörkellos und eben nicht kreischend grün oder reißerisch rot. Das ist eben so.

Aber: Ich möchte zukünftig gerne wieder ein farbenfrohes Gerät sehen und zwar direkt in den Verkaufsregalen, nach dem Auspacken aus der Schachtel und fortan auf meinem Tisch direkt vor mir. Das Lumia 950 XL in Cyan Blau ? Also ich fands gut. Es war mutig und immer noch anders genug als die Konkurrenz.

Mitbewerber wie BLU wagten es ebenfalls auf bunte Geräte zu setzen. So ist das BLU Win HD LTE nicht nur in schwarz und weiß, sondern auch in Orange und Gelb zu haben. Seit Kurzem ist es US-exklusiv sogar in „Windows 10 Blau“ erhältlich. Hat was, nämlich mich als Käufer.

Ich möchte diese Begeisterung erneut entdecken.

Doch die Zukunft wird keine farbenfrohe sein, womöglich. Kommt überhaupt noch ein Lumia? Wir wissen es nicht hundertprozentig.

Und sollte wirklich ein Surface Phone kommen, wie wird es aussehen, wird es Farbe bekennen? Ein Blick ins Surface Lager lässt erahnen: Vielleicht. Denn Type Cover sind tatsächlich auch in ausgefalleneren Farbvarianten erhältlich.

Wir werden sehen. Bis dahin ein großes DANKE für ein wenig Farbe in meinem tristen Alltag.

Weitere Folgen der Faktenkunde 

In der Reihe Die große Windows-Faktenkunde sind bisher diese Folgen erschienen:

Folge 1: Jenseits von Lumia – Die Windows Phones „der Anderen“
Folge 2: Das Interview: „Bye Bye Apple – Wieso mein nächstes Smartphone ein Lumia wird“
Folge 3: Hemmungslose Live Tile-Liebe – Die Windows Phone-Startseite im Wandel der Zeit
Folge 4: Das Nokia Lumia 1320 – Ein Rückblick auf den unterschätzten Sonderling
Folge 5: Zehn Dinge, die man (niemals) über Windows wissen wollte

In der zuvor veröffentlichten Reihe Die große Lumia-Faktenkunde sind diese fünf Folgen erschienen:

Folge 1: Von flachen Flundern und dicken Dingern
Folge 2: A Glance Screen Love Affair oder Das Lumia 640 Blick-Debakel
Folge 3: Die Lumia 800 Story oder Das Geheimnis des bösen Zwillings
Folge 4: Die Frontkamera des Grauens oder 5 MP sind nicht genug
Folge 5: 20 wissenswerte Fakten aus der Welt der Lumias

Vorheriger Artikel

Xamarin: Übernahme durch Microsoft ist abgeschlossen

Nächster Artikel

Neue Telefonfunktion: Cortana erinnert an Rückruf

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
WindowsChriswikTaeniatusLumiSurfANico Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
WinSchizo
Mitglied

Mag mein Lumia 830 auch in Grünen Cover.
Ein schwarzes war auch dabei. Das hatte ich mal eine Woche drauf. Damit sieht es edler aus.
Doch schlussendlich bin ich wieder zu Grün gewechselt.
Finde mut zur Farbe sollte es wieder öfter geben.

Taeniatus
Mitglied

Mein Lumia 830 wurde ursprünglich mit der weißen Rückseite geliefert das ich schnell gegen die grüne Variante getauscht habe. Ich persönlich finde das Grün neben den Cyan als die schönsten Farbvarianten.

MIZZI
Gast
MIZZI

Mein 640XL ist cyan. Wenn man sich für skandinavisches Design begeistert, dann weiss man, dass dieser Farbton dort eine gewisse Popularität besitzt. Für mich ist das beste Nokia-Tradition und ein Grund, warum ich die Lumia-Smartphones so mag. Das ist eben nicht das Einerlei der ganzen asiatischen Hersteller. Wer wissen will, was ich meine, muss nur mal einen Blick auf den „Plastikcharme“ beim Interieur asiatischer Kleinwagen werfen. Und so sehen auch ihre Smartphones aus. Grausam! Letzte Woche war ich im MediaMarkt, um mir mal das neue 650 anzuschauen und das Gerät in den Händen zu halten. Ich muss zugeben, dass es… Weiterlesen »

baine
Mitglied

Ich hatte bisher nur schwarze Modelle und bin sehr zufrieden damit. Ich muss aber trotzdem sagen, dass mir die Farben auch gefallen haben.
Das Problem bei Apple war sicher, dass die Fans lieber Metall und Glas wollten und sich neue Fans nicht locken ließen mit einem nur geringfügig billigeren Preis. Ausserdem fand ich, das die Farben zu blass waren.

nikolawolf
Mitglied

Die fehlenden Farben ist das was mich am meisten gestört hat, nicht irgendein „Update-Debakel“ oder angeblich optisch minderwertige Hardware.

Nico
Gast
Nico

Ich bevorzuge ja schlichte Smartphones in schwarz, grau oder silber, aber die bunten Lumias sahen echt gut aus und haben einen schönen Farbklecks in die sonst triste Smartphone-Landschaft gebracht. Ich kann zwar gut verstehen, warum Microsoft aktuelle Lumias nur noch in schwarz oder weiß anbietet, aber optionale Original-Cover in buten Farben wären trotzdem nicht schlecht. Klar, es gibt zum Beispiel die ganz günstigen Drittanbieter-Cover aus China (?), aber da muss man z.B. auf NFC und Qi verzichten, außerdem soll die Qualität wohl nicht die beste sein (bei dem Preis auch kein Wunder). So oder so, mehr Personalisierungs-Optionen bei Smartphones schaden… Weiterlesen »

LumiSurfA
Gast
LumiSurfA

Ich liebe die vielen bunten Farben der Lumias! Besonders Cyan 😉 Für mein Lumia 735 habe ich in Großbritannien ein cyan-farbenes Cover bekommen, in Deutschland wurde es leider nie angeboten 🙁
Hoffentlich bekommen die neuen Lumias auch irgendwann noch bunte Cover!

wik
Mitglied

Als ich mich vor rund einem Jahr für das Lumia 930 entschieden habe, musste es orange sein. Selbst mein Zweithandy, ein Lumia 640 habe ich in orange erworben.

WindowsChris
Mitglied

Ich liebe es, mein 640XL in orange aus der Tasche zu ziehen und die neidischen Blicke der Anwesenden zu sehen. Ich habe einzig wegen der fehlenden Farbe kein 950XL gekauft und hoffe, dass das 640XL lange durchhält…