MicrosoftNewsWindows 10Windows 10 Mobile

Ex-Microsoft Mitarbeiter: „…deshalb ist Windows Mobile gescheitert“

Windows Mobile

Mit dieser Aussage bezieht sich Christian Hernandez hautpsächlich auf das „alte“ Windows Mobile und schildert aus seiner Sicht welche Fehler passiert sind und warum man den roten Faden des Scheiterns im mobilen Bereich bis heute ziehen kann. Hernandez war ab 2002 Teil des Teams, dass sich mit Nokia und Blackberry um den aufkeimenden Smartphone Markt bekriegte und diesen eigentlich hätte gewinnen müssen.

Microsoft wollte das erfolgreiche Modell, dass es für den Desktop etabliert hatte auch auf den mobilen Bereich übertragen. Softwareentwicklung und Marketing aus Redmond, Hardware von OEMs. Das Problem dabei: Die traditionellen Partner der Desktopwelt Dell, HP und IBM, waren im Telefonbusiness weitesgehend unbedeutend. Die Big Player, Samsung und Motorola, wollten erstmal nichts vom Softwareriesen wissen, die dafür bekannt waren seine Partner in die Enge zu treiben. Das führte zum ersten Windows Mobile Gerät mit dem unbekannten Hersteller „HTC“.

Microsoft an zu vielen Fronten gleichzeitig

Ein Kernproblem macht Hernandez im häufigen hin- und herwechseln zwischen Business und Endverbraucherstrategie. Wollte man in Redmond zunächst Nokia fertig machen, verlagerte sich der Fokus im Laufe der Zeit auf den Erzfeind RIM, der mit seinem Blackberry die Businesswelt eroberte. Dies führte auch dazu, dass man den Sprung auf den Touchscreen a la Apple vollkommen verschlief – Blackberry sollte mit seinen eigenen Waffen, der physikalischen Tastatur, geschlagen werden.

Nach dem Launch des iPhones ging es dann bekanntermaßen wieder zurück zum Consumermarkt bis man mit Windows 10 Mobile nun wieder beschlossen hat sich aufs Business-Segment zu konzentrieren.

Lizenzgebühren

Wie eingangs bereits erwähnt wollte Microsoft das PC Erfolgsrezept auf den mobilen Markt übertragen, also, durch einmalige Erhebung von Lizenzgebühren, die Nutzung des proprietären Betriebssystems gestatten. Während die Gebühren bei $500 – $1000 teuren PCs prozentual gering ausfielen (und zum großen Teil von der Businesssparte kamen) , trieben sie beim Smartphoneverkauf den Einkaufspreis für den Großhandel stark in die Höhe. Das wiederum wirkte sich auf den Handlungsspielraum der Mobilfunkbetreiber bei den Gerätesubventionen aus. Apple löste das Problem indem sie eigene Hardware schufen und diese zu wahnwitzigen Preisen an den Endkunden verkaufen konnten. Android hingegen bot sein Betriebssystem umsonst an.

Hernandez führt noch einige andere Punkte in seinem guten Blogpost an und ich empfehle euch sehr den gesamten Originalartikel zu lesen.

Um den Kreis in die Gegenwart zu schließen sehe ich das Problem vor allem in der fehlenden Vision (..und fehlendem Visonärs) des Konzerns bezüglich Mobile. Das mittlerweile legendäre Video von Steve Ballmer, wo er sich über das iPhone lustig macht, dürfte ihm immer noch Alpträume bereiten:

Microsoft war in den Anfangsjahren der mobilen Revolution einfach zu fett und träge und hat in der Folgezeit keine wirklich konsequente Strategie verfolgt, um Google und Apple Konkurrenz zu machen.

Ich liebe Windows 10 Mobile nach wie vor und werde wenn nötig auch „mit dem Schiff untergehen“. Jedoch sind die gravierenden Fehler des Unternehmens in retrospektive doch erschreckend.

 

Was meint ihr zu den genannten Punkten? Habt ihr noch andere Schlüsselfaktoren, die zu der negativen Entwicklung von Windows Mobile geführt haben?

Vorheriger Artikel

Redstone 2: Microsoft testet Erinnerungsfunktion für Edge in Windows 10 Mobile

Nächster Artikel

Hola Lockscreen bringt Desktop Sperrbildschirm auf euer Smartphone

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

46
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
15 Comment threads
31 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
26 Comment authors
ShyntarudjrhodesAndrovoidsuperuser123dotdani Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
chh2807
Gast

MS hat unbestritten eine Menge großer Fehler gemacht aber in letzter Zeit finde ich machen sie aber wieder verdammt viel richtig. MS macht aus der Not eine Tugend und versucht wieder Trends zu setzen während Google intelligent den Markt beobachtet und zumindest überall mitspielt und Apple schon längst im „Nokia-Tiefschlaf“ festhängt. Im Cloudbusiness bzw. mit dem Modell „Software as a Service“ verdient MS schon prächtig, bei Bots und VR ist man technologisch ganz weit vorne dabei und setzt mit den Surfaces selbst in gesättigten Märkten neue Trends. Der nächste größere Trend könnten die 3in1 Devices a la HP Elite X3… Weiterlesen »

zimtree
Mitglied

„Die ersten Surface Tablets (…) stehen mittlerweile für coole, innovative Technik die sogar Apple genötigt sah zu kopieren!“ Ich stimme voll und ganz zu! Microsoft hat hier gezeigt, dass es innovativ sein und den Markt mitgestalten kann. Leider bekommt der durchschnittliche Endverbraucher davon nicht viel mit und rennt blind der Masse hinterher. Das liegt aber auch daran, dass Microsoft eine katastrophale Art zu kommunizieren hat und man das Gefühl hat, sie haben aufgegeben oder sind ratlos. Hatte Microsoft mit seinen Smartphones nicht eine Zeitlang sogar Verkäufe bis in den zweistelligen Prozentbereich? Die schlechte Kommunikationn und das Gefühl, Microsoft wisse selbst… Weiterlesen »

chh2807
Gast

Der durchschnittlihe user kauft aber Convertibels von Lenovo, Asus, Acer und Co.

Ziel erreicht!

Microsoft hat Milliarden versenkt um bei den Phones irgendwie auf 10% Marktanteil in Europa zu kommen, in Japan und den USA war der Marktanteil trotzdem nur marginal, warum sollte MS ewig jedem 1/10 Prozentpunkt in einem gesättigten Markt hinterher hecheln?

Viel günstiger ist es doch sich einen komplett neuen Markt zu erschließen. So haben sie es mit den Surface geschafft und Apple mit den iPhones und iPads. Warum nicht also auch einen neuen Trend mit einem Surface Phone 3in1 setzen bzw auf Lumia950 /Elite X3 aufbauen.

carrabelloy
Mitglied

Also für mich Schwachsinn den kein Unternehmen wird einen 1000 investieren oder darüber nachdenken. Um Dan nach Spätestens drei Jahren wieder ein neues Phone zu kaufen. Nein ? danke. Ich brauche kein Extra Innovativen Handys, die viel Geld Kosten. So Erin Schwachsinn ?. Und ich bin auch nicht gewillt Microsoft mehr Geld in den Rachen zu schmeißen. Und wen hier auch einige solche Preise bezahlen ? doch wird der Wert von Verkauf nochmal dann sinken. Von daher c kann man nur sagen wie es mein Opa ? gesagt hatte..Schuster bleibe bei deinem leisten. Doch einige Menschen und Unternehmen bekommen ☺… Weiterlesen »

chh2807
Gast

Nur weil du deine Antwort doppelt postest, wird diese weder besser noch sinnvoller 😉 Es redet niemand davon das ein Surface Phone „Rekorde brechen wird“. Aber wie es mit den Surface Tablets und dem Surface Book läuft, das man ein Referenzdesign schafft und neue Nischen für die OEMs erschließt, das man iOS und Android Marktanteile klaut, so sollte es laufen. Win10 Tablets / Convertibles haben bereits einen Marktanteil erobert, an dem man mit WinPhone nicht mal zu denken gewagt hätte. Win10 ist mittlerweile sogar das einzige OS das zulegen kann während iOS und Android massiv Marktanteile bei den Tablets verlieren!… Weiterlesen »

zimtree
Mitglied

Ich würde trotzdem sagen, häufig ernten andere die Früchte von Microsoft. Würdest du 100 Leute auf der Straße fragen, ob sie ein Mobile Device kennen, das mit einem Stift bedient werden kann, wurden wohl die meisten iPad (Pro) sagen oder Samsung Galaxy Note. Ziel erreicht? Naja… Einen Marktanteil von 10% hatte Microsoft wohl nie bei seiner Smartphone Sparte. Nur bei den jeweiligen Verkaufszahlen (quartalsweise) kamen sie teils in den zweistelligen Bereich. Sonst wären sie ja sogar schon vor Apple gewesen. Sie hätten durchhalten müssen und nicht ständig neue Richtungen einschlagen sollen. Wenn ich als Kunde nicht weiß, ob ich morgen… Weiterlesen »

chh2807
Gast

Seit Nadella das Ruder in der Hand hat profitiert jedenfalls niemand anderes von Microsofts Ideen außer Microsoft. Die Convertibles von MS und seinen OEMs fressen kontinuierlich Marktanteile von iOS / Android weg, die Absätze von PCs / Laptops stabilisieren sich ebenfalls wieder während die Macs eingebrochen sind. Im Cloudgeschäft greift MS sogar nach der Marktführerschaft und bei VR mit der Hololens und bei Bots führt man die technologische Entwicklung mit einigen großen Businesspartnern an. Zur Mobilstrategie hat Terry Myersen himsel gesagt das 2016 der Fokus auf der Win10 Plattform liege und in 2017 auch wieder das Thema Mobile im Blickpunkt… Weiterlesen »

zimtree
Mitglied

„Seit Nadella das Ruder in der Hand hat profitiert jedenfalls niemand anderes von Microsofts Ideen außer Microsoft.“

Deine Sicht der Dinge. Sehen viele anders. Also nicht als Fakt darstellen.

Jetzt vielleicht eine offiziell bestätigte Quelle für das „Surface Phone 3in1“?

Ich kann’s nämlich kaum erwarten, dass Microsoft den Markt endlich neu aufmischt und die Welt eine bessere wird…

chh2807
Gast

Nadella hat selber gesagt das MS weiterhin Phones bauen wird und Terry Myersens Aussage ist ebenfalls allgemein bekannt. Ich werd jetzt nicht ewig nach irgendwelchen Links suchen. Entweder glaubst das, suchst selber danach oder eben nicht, mir egal. Das MS neue Hadrware bringen wird dürfte auch mit Blick auf die Modellpolitik bei den Surfaces zweifelsfrei feststehen und 2 erste 3in1 Devices gibts ja mit den Lumia950 schon. Ein weiteres Phone ohne Contiuum Support raus zu bringen wäre schlicht Schwachsinn. Wenn dir meine Meinung nicht passt in Bezug auf Microsofts Politik unter Nadella, dann nenn doch mal beispiele dafür welche Eigenentwicklung… Weiterlesen »

zimtree
Mitglied

Viele Sachen weiß ich selber, da auch ich lesen kann. Ich leite halt nur nicht automatisch davon ab, dass nächstes Jahr das ultimative Surface Phone auf den Markt kommt, was den Markt umkrempeln wird. Im Allgemeinen sehe ich mittlerweile den Prozess, den Microsoft durchläuft, kritischer und bin halt nicht mehr so optimistisch wie ich das früher einmal wahr. Ich merke aber, dass wir diesen Dialog hier bis ins Unermessliche führen können und dennoch nie auf einen Nenner kämen. Das Problem ist nur, dass bei mir von mal zu mal die Spalten kleiner werden. Wenn dann am Ende ein Buchstabe nur… Weiterlesen »

breakdancer
Mitglied

Ich bezweifle inzwischen, dass es zeitnah ein Surface Phone geben wird und wenn doch, dass es für die Masse interessant sein wird ?

chh2807
Gast

Für die große Masse sind auch die Surfaces uninteressant weil sie schlicht zu teuer sind. Der Preis, die Materialwahl, das Design bringen den Surfaces den „Coolnessfaktor“ um als ein Referenzdesign zu gelten das andere Hersteller kopieren sollen.

Wie viel setzt MS mit den Surfaces um im Quartal, 1 Milliarde? Das sind gerade mal 5% Umsatzanteil, also in absoluten Zahlen eigentlich nicht die Mühe wert. Aber als Anschub für andere Convertibles nicht nichtmal mit Gold zu bezahlen.

So sollte es mit den Surface Phone sein: ein cooles Referenzphone das zeigt was möglich ist und andere OEMs kopieren es dann.

carrabelloy
Mitglied

Also für mich Schwachsinn den kein Unternehmen wird einen 1000 investieren oder darüber nachdenken. Um Dan nach Spätestens drei Jahren wieder ein neues Phone zu kaufen. Nein ? danke. Ich brauche kein Extra Innovativen Handys, die viel Geld Kosten. So Erin Schwachsinn ?. Und ich bin auch nicht gewillt Microsoft mehr Geld in den Rachen zu schmeißen. Und wen hier auch einige solche Preise bezahlen ? doch wird der Wert von Verkauf nochmal dann sinken. Von daher c kann man nur sagen wie es mein Opa ? gesagt hatte..Schuster bleibe bei deinem leisten. Doch einige Menschen und Unternehmen bekommen ☺… Weiterlesen »

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Genau und deswegen gehen heute noch zu viele Leute zum Schuster…. Öhm Moment, tun sie ja gar nicht!!!
Schlimmer noch als ein schlechtes Produkt ist Stagnation. Jedes Unternehmen Brauch Weiterentwicklung und Innovationen, sonst wird es irgendwann still um sie und niemand bemerkt es wenn sie eines Tages die Tore schließen…

djrhodes
Mitglied

1. Die 1000€ wären der Endverbraucherpreis, ein Unternehmen bezahlt da meist aber deutlich weniger als diesen, Rabatte, keine MwSt. usw 2. Ein iPhone kostet auch 1000€ und wieviel haben so eins.

breakdancer
Mitglied

Ich habe auch seit Ende des Jahres um Windows Phone bzw. Windows Mobile getrauert und mir blutete das Herz, nachdem es ja am Anfang sehr gut mit Nokia und HTC losging, dass die Sparte einfach nicht in die Gänge kommt. Inzwischen nutze ich ein Windows Handy höchstens als Zweitgerät. Die mangelnden Apps, die schlechte App-Qualität, die noch immer vorhandenen Bugs und die Tatsache, dass einfach kein schickes Windows Phone heraus kommt, machten es mir unmöglich ein Windows Phone weiterhin im Alltag zu nutzen. Tatsächlich war ich positiv überrascht, dass es einige sehr gute Android-Handys gibt. Dafür ist Windows 10 natürlich… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Das könnte sich sehr rasch ändern, denn Google drängt schon auch mit Continuum ähnlichen Ansätzen mit Vehemenz auf den Desktop. Bezüglich solcher Innovationen hat sich Microsoft viel zu früh in die Karten blicken lassen und hat da jetzt die Konkurrenz dicht auf den Fersen.

chh2807
Gast

Was soll sich da ändern? In Unternehmen spielt Android keine Rolle und wird es aufgrund der Sicherheitsthematik auch nie. Bei uns gab es mal die Wahl zwischen iOS und Android für die Phones, Android ist mittlerweile komplett rausgeflogen aus der weltweiten Firmen-IT. Auch wenn die Samsung Galaxy S natürlich super Phones sind aber Android OS ist eben einfach nur große Grütze für Unternehmen! Würde mich nicht wundern wenn durch vernüftige Win10 Phones demnächst auch iOS bei uns rausfliegt. Großer Vorteil schon mal: für Win10 gibt es anstelle von Millionen an „Furzapps“ ein vielfaches an professionellen Programmen wie es überhaupt Apps… Weiterlesen »

Jochen Schulze
Mitglied

Den Kommentar teile ich. Die Inkonsistenz, mit der man bei MS unterwegs ist, zieht sich bis heute wie in roter Faden durch alle Geschäftsfelder. Ich kann mich noch an das MS Tablet erinnern, das BG um die Jahrtausendwende vorstellte. Apple kopierte das ein paar Jahre später und verkaufte es für astronomische Preise als grösster Erfindung seit der Mondlandung. MS konnte nicht einmal den Klau der eigenen Idee darlegen. Und so geht es weiter bis heute. Inzwischen machen sie vieles richtig, aber das Grundproblem ist hier und da immer wieder zu erkennen.

Androvoid
Mitglied

Ich finde es auch schade, dass man das „Courier“-Konzept mit zwei Displays nicht weiter verfolgte. Microsoft ist/war eben auf Grund seiner dominanten Marktstellung immer eher in einer Verteidigungsstellung und selten in der Position des Angreifers (wie mit der Xbox). Langfristig sind die Markt-Gewinner aber immer unter den Angreifern zu finden.

Lord Wotan
Mitglied

Vollkommen richtige Stellungnahme.

sandro
Gast
sandro

Der schlimmste Fehler den sie machen, ist die fehlende Werbung. Kein Mensch, ich meine otto normal Verbraucher, weiß das es windows 10 auch als mobile Version gibt.

Ralf950
Mitglied

+1

Ugchen
Mitglied

Das ist im Falle von MS aber zu vernachlässigen, denn selbst wenn sie Werbung machen, kann keiner etwas damit anfangen. Schau dir einfach mal die Lumia920-Werbung an. In der Schule gelerntes Marketing perfekt eingesetzt, aber wie? Als Kenner des Telefons konnte man sich die Werbung 20x ganz aufmerksam ansehen und hat dann nur beiläufig gewusst worauf sie abzielen. Z.B. die Kamera. Der Laie, bzw. anzusprechende Kunde, sieht und hört in 3 Sekunden „Sieh mal, das Foto habe ich gerade geschossen“ und sieht wie der eine dem anderen das Handy hin hält. Wenn man Laie ist denkt man sich „Ja und?… Weiterlesen »

Magic
Gast
Magic

Volle Zustimmung. Mit den Lumias (könnten auch RT Tablets gewesen sein) konnte man herumtanzen. Aber wer will damit schon tanzen? Ein iPad hingegen wurde schon von Captain Piccard in Star Trek Next Generation benutzt…um das zu suggerieren musste Apple nicht mal einen Werbespot machen…so geht gutes Marketing. Apple könnte auch ein Brot als Smartphone oder Tablet verkaufen…MS hätte wahrscheinlich Probleme, es als Brot zu verkaufen.

Die W10-Geräte sind gut, aber kaum jemand nimmt sie war. Ich hoffe, dass MS das auch irgendwann merkt. Das Surface Book ist imho sogar ein echter knaller, aber Werbung wird dafür auch nicht wirklich gemacht.

Bodo18
Mitglied

Guten Tag. Ich verfolge das seit ca 5 Jahren, und bin trotz allem Windows Treu geblieben. Jetzt kommt das Lumia 950 am Wochenende. Ich hoffe das es weitergeht.

streetliner
Mitglied

Das 950 ist einfach nur top. Gute Wahl

streetliner
Mitglied

Also ich finde das MS echt gute Arbeit leistet. Angefangen habe ich mit Android aber als ich das Nokia 520 in der Hand hatte war ich erst verunsichert über die Handhabung aber mit paar klicks kam ich schnell dahinter. Mein nächstes war das Nokia Lumia 830 war überrascht wie gut das war, das Design gefiel mir und was das bieten konnte. Inzwischen bin ich beim Microsoft Lumia 950 und einfach nur Top das teil hat alles was man in Verbindung mit Windows 10brauch. Und das beste ist durch die strenge App Kontrolle brauch man keinen dämlichen virenscannerr wie bei Android,… Weiterlesen »

lkraemer
Mitglied

Der Artikel ist gut. Eine Sache die enorm wichtig ist: Das extrem beschissene Marketing. Windows Phone/Mobile hat soo viele Features die es auf anderen Plattformen nicht gibt und macht so viele Sachen besser. Natürlich hat es auch macken aber das hat jede Platform. Ich habe ein Tag lang mal ein iPhone (normal Nur zur App Entwicklung) normal benutzt. Es gab So viele Dinge die Ich vermisst habe.

DonDoneone
Mitglied

Ich liebe mein 950er auch. Aber was macht MS besser als die besagten?

hanno
Mitglied

Microsoft ist auf dem richtigen weg.Ich bin normal Consumer und meisten Freunde von haben auch ein Lumia und sind sehr zufrieden.Was dem meisten gefällt sind die Web tiles.Die meisten wussten nicht das eine Mobil optimierte Seite gibt in Web die man als Kachel anspinnen kann.Und das Microsoft Windows 10 weiter entwickelt steht außer frage.Und das mein nächstes Smartphone auch wieder von Microsoft kommt steht auch außer frage.Ob es dann Lumia heißt oder anders ist mir persönlich egal.Hauptsache mit Windows 10.

GueVo
Mitglied

Ich habe das Lumia 950 xL seit ca. 6 Wochen und bin sehr zufrieden. In einem stimme ich vielen Nutzer zu. MS hat eine Werbeabteilung die den Namen nicht verdient. Ich hatte bisher ein LG G3 mit dem ich auch sehr zufrieden war. Bin aber fest davon überzeugt das Windows Mobile seine Weg machen wird. Was Apps anbelangt, ich habe bisher alles gefunden was ich brauche. Wenn ich lese das Apple seinen Store ausmisten will, weil es mittlerweile über 2 Mio App gibt.!! Braucht kein Mensch. Ich als Rentner mit 67 Jahren bemühe mich mit neuen Dingen klar zu kommen… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Die nachwachsende Snapchat-Generation nicht vergessen. Die werden da leider nicht mitspielen. Kennen ihr kurzes Leben lang nur ihr gewohntes/geliebtes Android und werden sich, sobald sie wohl oder übel zur Produktivität gezwungen sein werden sicher ein derartiges Gerät (in Notebook-Dimension) mit dem dann schon längst marktreifen neuen Android-Desktop-OS zulegen… :(( Ich wette meinen Kopf darauf, dass dafür die Brüder in Mountain View bereits ein ganzes Arsenal an potentiellen Geheimwaffen im Ärmel bzw. In der Schublade haben… Sind da auch im Bildungs- und jetzt auch schon im Unternehmensbereich aggressiv offensiv hyperaktiv… Microsoft ist Googles/Alphabets erklärter Hauptgegner/Haupthindernis auf dem Weg zur absoluten Weltmacht… Weiterlesen »

Ralf950
Mitglied

Werbung!

Tschensen
Mitglied

Die Problematik ist auch die Einstellung einiger Leute zu bestimmten Themen: – Microsoft „spioniert“ seine Kunden aus und es wird ein riesen Fass aufgemacht. Apple und Google fabrizieren das schon immer und es juckt niemanden. – Microsoft lässt ältere Handys außen vor, weil das wahrscheinlich schlecht bis gar nicht funktioniert, es wird ein reisen Fass aufgemacht. Bei Apple und Google juckt das keinen. Als bei Apple nach einem Update plötzlich kein WLAN und/oder Bluetooth mehr ging, hat das kaum Wirbel verursacht. Wenn Google sagt, dass einige Telefone kein Update mehr bekommen, dann kaufen sich die Leute ein Neues.

Ugchen
Mitglied

Das liegt aber nur daran, dass die Leute sich (genau wie beim Thema Politik) einfach alles von der selbsternannten Fachpresse vorlügen lassen, hirnlos nachplappern und diesen Müll dann noch als wenn sie Ahnung hätten in die Welt hinaustragen. Man schaut sich mal eine Chip oder ComputerBild an, wenn ein neues iOS erscheint und wenn ein neues Windows erscheint…

lachsack
Gast

+1

Mr.Smith
Gast
Mr.Smith

+1

carrabelloy
Mitglied

Also für mich Schwachsinn den kein Unternehmen wird einen 1000 investieren oder darüber nachdenken. Um Dan nach Spätestens drei Jahren wieder ein neues Phone zu kaufen. Nein ? danke. Ich brauche kein Extra Innovativen Handys, die viel Geld Kosten. So Erin Schwachsinn ?. Und ich bin auch nicht gewillt Microsoft mehr Geld in den Rachen zu schmeißen. Und wen hier auch einige solche Preise bezahlen ? doch wird der Wert von Verkauf nochmal dann sinken. Von daher c kann man nur sagen wie es mein Opa ? gesagt hatte..Schuster bleibe bei deinem leisten. Doch einige Menschen und Unternehmen bekommen ☺… Weiterlesen »

Stefan
Mitglied

Wie oft willst das noch posten?

DerNeumann
Mitglied

Seit den Windows 3.1 Zeiten bin ich ein Microsoft Benutzer UND Fan. Ein Windows Phone nutze ich seit 5 Jahren (Lumia 800). Ich hatte nie, nie schwerwiegende Probleme mit Software oder Hardware (den Bluescreen kenne ich nur vom Hörensagen). Seit Anfang des Jahres ist ein Lumia 950 XL mein Eigen. Ich kann den allgemein vorherrschenden Pessimismus nicht teilen, oder gar verstehen. Ich Rate zur Geduld; dann wird MS mit Macht den Markt aufmischen: wie immer in den letzten Jahrzehnten.

Ugchen
Mitglied

Wo hat MS denn in den letzten Jahrzehnten den Markt aufgemischt??? Bei Themen, in denen sie die ersten waren, haben sie die Position einfach nur behalten und bei den Themen, wo sie erst später dazugestoßen sind, laufen sie immer nur hinterher und haben ganz gewiss nichts aufgemischt.

Androvoid
Mitglied

Mit der Xbox haben Sie es mittels Durchhaltevermögen immerhin geschafft, sich in dem Markt im Nachhinein zu etablieren.

dotdani
Mitglied

Meiner Meinung nach ist die fehlende Auswahl an Hardware im Smartphone Bereich ein riesiger Nachteil für W10Mobile. Dazu kommt, dass viele Leute gar nicht wissen, dass es neben Android & iOS noch W10Mobile gibt. Und die fehlende App Auswahl ist ja altbekannt. Aber sonst macht Microsoft mittlerweile vieles richtig gut.

superuser123
Mitglied

********Du hast es auf den Punkt gebracht!*********

Tschensen
Mitglied

Microsoft hat viele Fehler begangen, richtig. Windows 10 mobile ist ein OS, dass auf vielen Telefonen laufen kann. Lange Zeit wurde es aber quasi wie iOS behandelt. Ein Hersteller für ein OS. Android hat einen enormen Streufaktor, das Hersteller und App-Ersteller damit ja anstellen können, was sie wollen, ohne dass Google da nachschaut. Das macht es auch so kreuzgefährlich, gerade im Produktivbereich. Apple hatte mit dem Visionär Steve Jobs einfach eine Ikone. Er konnte alles so verkaufen, dass es die Leute anschließend haben wollten, obwohl sie es bis dato nicht brauchten. Er weckte Begehrlichkeiten, wo keine waren. Android war für… Weiterlesen »