MicrosoftWindows 10

Entzaubert? Neues HoloLens Video zeigt tatsächliches Sichtfeld deutlicher als je zuvor.

HoloLens01

Die Zukunft ist jetzt:

Der WOW-Effekt ließ zumindest für einen kurzen Moment jegliche Zweifel im Nichts verpuffen: Die Weltpremiere der HoloLens im Januar dieses Jahres ließ selbst die schärfsten Microsoft-Kritiker erstmal mit offenen Mündern zurück – zu Recht. Auch die zweite Präsentation während der Build 2015 im April verlief nicht weniger imposant. Doch die Glücklichen, die Microsofts kommende Wunderbrille persönlich ausprobieren durften, waren sich in zwei Punkten ziemlich einig: Erstens: Sehr beeindruckend und Zweitens: Das Sichtfeld ist weitaus weniger großzügig als noch während des ersten eindrucksvollen Trailers oder auch der spannenden Livevorführung während der Build: Die Hologramme erschienen laut Aussagen der auserwählten Tester nur in einem etwa 30-40 Grad großen Sichtwinkel, im Mai hatten wir dazu schon einen passenden Artikel verfasst. Sprich: Der Träger der HoloLens sieht längst nicht das, was der passive Zuschauer während den Demonstrationen gesehen hat.

Nun hat Microsoft ein neues Video veröffentlicht, welches in enger Zusammenarbeit mit der in Cleveland,Ohio beheimateten Case Western Reserve University entstanden ist. HoloLens ist nicht nur purer Fun, HoloLens soll die Medizin bereichern, damit Studenten Anatomie anschaulicher und besser verstehen können. Doch das Video zeigt das tatsächliche Sichtfeld nun etwas deutlicher als noch während der ersten Präsentationen: Das eigentliche Blickfeld ist heller dargestellt als der Rest des Sichtfelds, welches zumindest im Video leicht abgedunkelt erscheint. Die dargestellten Hologramme „enden“ am Rand des hellen Bereiches, somit wirken viele Objekte wie „abgeschnitten“.

Ich denke, dass Jedem schon im Januar klar war, dass Microsoft hier und da ein klein wenig „Feinschliff“ betrieben hat – um einfach die Möglichkeiten, in welche Richtung es in Zukunft gehen wird, in seiner reinsten Perfektion zu zeigen – und natürlich um die weltweite Fachpresse innerhalb der ersten Sekunden ausnahmslos wegzublasen. Mich jedenfalls haut das Teil immer noch weg und ich sehe großes Potential sowohl in der Medizin, Industrie und natürlich auch in der Unterhaltungsbranche. Ich möchte die HoloLens haben – jetzt!

Wie sieht es bei Euch aus? Hat HoloLens seit seiner ersten Präsenation im Januar viel von seiner Faszination einbüßen müssen oder raubt euch das nun vorliegende Video immer noch den Atem? 

Quelle: Youtube via Windows Central

Vorheriger Artikel

Windows Phone Entlassungen und 7.6 Milliarden Abschreibung: Nadella äußert sich!

Nächster Artikel

Bekannter Blogger teasert Windows Phone mit Front-LED-Blitz

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
kaiserkiwiMartinVlonnie Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lonnie
Gast
lonnie

Yo trotzdem geiles Teil! Wenn teile des Hologramms verschwinden macht das bisschen die Illusion kaputt, aber naja.. Auf jeden fall gut, dass die Demos bisschen ehrlicher werden.

MartinV
Gast
MartinV

Ich gehe davon aus, daß „Magic Leap“ bereits spätestens nächtes Jahr genau das erfüllen wird, was MS in seinen mehr oder weniger stillschweigend „optimierten“ Videopräsentationen „verspricht“.

kaiserkiwi
Mitglied

Weniger beeindruckend ist die Technik dadurch nicht. Dennoch zeigt sie deutlich, dass noch sehr viel Arbeit nötig ist. Mit einem so kleinen Sichtbereich würde ich sie mir nicht holen. Würde mir irgendwie den Spaß verderben. Warte dann wohl eher auf v2 oder v3.

Aber mal schauen, vielleicht kriege ich so ein Ding irgendwann mal in die Finger und es ändert meine Meinung komplett.