NewsWindows 10

Entwarnung: Startmenü-Größe in Windows 10 wird wieder anpassbar

Windows 10 Leak Startmenü

In den ersten Versionen der Windows 10 Technical Preview war die Größe des Startmenüs – insbesondere die Anzahl der Kacheln – noch anpassbar. Auf Grund der Fehleranfälligkeit ist diese Option aber vorerst wieder verschwunden: in den aktuellen Builds hat das Startmenü eine feste Größe. Und die ist manchen Usern einfach zu viel des Guten.

Doch keine Sorge, allerspätestens bis zur RTM-Version (Release to Manufacturers) von Windows 10, die für diesen Sommer geplant ist, soll das Format des Startmenüs wieder anpassbar sein. Das berichtet WinBeta mit Verweis auf einen Tweet von Gabe Aul.

Ob die Skalierbarkeit auch schon früher, also in einem der nächsten Preview-Builds zurück kommt, ist allerdings unklar. Vorerst hat man nur die Wahl zwischen dem Vollbild-Modus und der kompakten Ansicht, die aber, wie gesagt, manchen Testern nicht kompakt genug ist.

Achja, uns Windows Fans kann man es wirklich nur schwer Recht machen. Erst wollen wir unbedingt das Startmenü zurück. Dann passt uns die Größe nicht… 😉 Deshalb sind Wahlmöglichkeiten immer das Beste. Und bis zum finalen Release von Windows 10 wird es die – zumindest in Sachen Startmenü – auch wieder geben.


Quelle: Twitter, Winbeta.org

 

Vorheriger Artikel

Microsoft BUILD Tour am 22. Mai in Berlin!

Nächster Artikel

Microsoft bestätigt: Temporäre Probleme mit Outlook Email

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: