MicrosoftNewsWindows 10

Edge Extensions können in Chrome installiert werden

edge-extentions

Gestern war die Edge Extension Seite mal wieder kurzzeitig online geleakt und dürfte als Vorbote für einen baldigen Release der Erweiterungen in den Redstone Insider Zweig gedeutet werden. Jene geleakten Extensions konnten zwar nicht im Edge Browser installiert werden, kurioserweise aber in Google Chrome.

chrome_2016-03-14_21-45-39

Was zunächst komisch erscheint könnte sich als gute Nachricht herausstellen. Microsofts erklärtes Ziel ist es bestehende Extensions von Chrome so einfach wie möglich in Edge nutzen zu können. Es ist noch nicht klar, ob eine Nutzung von Edge Erweiterungen in Chrome auch gleichzeitig Chrome Extensions in Edge erlauben. Falls aber keine native Unterstützung möglich ist, sollten Entwickler nur wenige Änderungen vornehmen müssen um ihre Chrome Plug-Ins unter Edge lauffähig zu machen.

Eventuell wäre auch ein „Extensions Konverter“ im Stile der Bridges denkbar?

 

Was denkt die Community und vor allem unsere Entwickler über die Neuigkeit?


 

Quelle

Vorheriger Artikel

Windows 10 (Mobile): Build 10586.200 im internen Test

Nächster Artikel

Das neue Outlook.com wird nun global ausgerollt

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
WinSchizo123321 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
123321
Mitglied

Microsoft ist einfach der Wahnsinn was das eintreten von Platformgrenzen angeht. Hoffentlich wird das alles früher oder später weit verbreitet sein.

WinSchizo
Mitglied

Ja, sehe ich auch so.
Wen man den Mobile Markt seit Jahren nicht erobern kann, erobert man halt die einzelnen Plattformen mit MS Software.