GamingNewsXbox

[E3 2018] Ubisoft Pressekonferenz – Zusammenfassung

Die Ubisoft Pressekonferenz 2018 hat am 11. Juni 2018 stattgefunden.

Auch Ubisoft hat gestern seine eigene Pressekonferenz abgehalten. Es gab nicht viele Überraschungen, aber einige interessante Videos und Informationen. Ich habe das Wichtigste für euch zusammengefasst.

Just Dance 2019

Mit einer zehnminütigen Tanzchoreographie, an der sich aufwendig kostümierte Tänzer und ein Darsteller im Panda-Kostüm beteiligt hatten, wurde der Startschuss für die Konferenz gelegt. Somit können wir im Oktober 2018 die Fortsetzung des rhythmusbasierten Tanzspiels erwarten.

Beyond Good & Evil 2

Der Nachfolger des beliebten Klassikers, der im Übrigen sehr zu empfehlen ist, wurde etwas mehr beleuchtet. So wurde uns ein detaillierter Trailer gezeigt, der einige der involvierten Charaktere in der Stadt Ganesha präsentieren sollte. In typischer Ubisoft-Manier gab es am Ende einen großen Cliffhanger: Jade scheint im Spiel auf der bösen Seite zu stehen.

Im Anschluss wurde noch ein sehr kurzes Pre-Apha Gameplay-Video gezeigt – leider wissen wir dennoch nicht wirklich, wie sich das Game spielen wird. Das Spiel wird zudem auch einen Coop-Modus bieten.

Trials Rising

Ein Spiel, das ich in keiner Weise auf dem Schirm hatte, erhält kommendes Jahr auch einen Nachfolger: Trials Rising. Neben der Tatsache, dass es dieses Mal ein besseres Tutorial gibt, werden auch die Rennstrecken und Gefahren ausgearbeiteter und weitreichender sein. Dazu hat sich Ubisoft mit den Profis des ersten Spiels beraten. Noch dieses Jahr wird es eine Closed Beta geben. Das Spiel selbst wird im Februar 2019 erscheinen und auch zum ersten Mal auf der Nintendo Switch.

The Division 2

The Division 2 scheint seine Versprechungen zu halten und einige willkommene und notwendige Veränderungen implementieren: So sollen die Aktionen des Spielers Konsequenzen auf die Bürger der Stadt haben. Ob dies auch genau so zu verstehen oder lediglich ein Gimmick ist, bleibt abzuwarten. Auch wird es Signaturwaffen und Spezialisierungen geben, die zu besonderen Skills führen und einen sehr persönlichen Playstyle ermöglichen werden. Das Endgame von The Division 2 erhält ebenfalls ein Upgrade: Dieses wird zukünftig Raids implementieren, an denen bis zu acht Spieler teilnehmen können.

Eine größere Überraschung wurde gegen Ende der Vorstellung verraten: Das erste Jahr im Spiel wird drei DLCs in Form von Episoden umfassen, die allesamt kostenfrei sind. Es erscheint am 15. März 2019.

Skull and Bones

Skull and Bones scheint langsam aber sicher Form anzunehmen: Obgleich es letztes Jahr noch sehr Assassin’s Creed 4: Black Flag ähnelte, gibt es nun doch einige eigene Ideen. So können starke Schiffe zusammen mit Freunden oder fremden Spielern bekämpft werden – nachdem dies erledigt ist, haben beteiligte Parteien die Möglichkeit, sich gegenseitig zu zerstören, um die Belohnung für sich alleine zu beanspruchen. Was man auf hoher See verliert, scheint auch für immer verloren zu sein. Das Spiel wird im kommenden Jahr erscheinen.

Transference

Ein eher kurioses Spiel wurde vorgestellt: Transference. Es handelt sich hierbei um einen psychologischen Thriller. Jedoch wurden noch nicht viele Details preisgegeben. Das Spiel wird auch in Virtual Reality spielbar sein.

Starlink: Battle for Atlas

Starlink: Battle for Atlas ist ein Spiel, das einen gewissen „No Man’s Sky-Vibe“ versprüht. Im Endeffekt weist es aber Ähnlichkeiten zu Skylanders auf, da es ein ähnliches Spielprinzip verfolgt: Reale Spielfiguren werden ins Spiel integriert. Das ist zwar ein Konzept, welches sich in der Vergangenheit als relativ erfolgreich bewiesen hat, könnte aber auch einige Spieler vergraulen. Exakt jenes Game hätte auch mich interessiert, jedoch ohne das Spielzeug. Starlink wird am 16. Oktober 2018 erscheinen.

The Crew 2

Auch The Crew 2 hat noch etwas Zeit auf der Bühne erhalten. Dennoch haben wir nicht viel mehr erfahren. Was wir nun wissen ist, dass bald noch eine Beta folgt und das Spiel am 29. Juni 2018 erscheint.

Assassin’s Creed Odyssey

Den Star des Abends haben sich die französischen Entwickler bis zum Schluss aufgehoben: Assassin’s Creed Odyssey. Wie bereits von mir in einem Artikel am Anfang des Monats vermutet, spielt der Nachfolger von Origins im alten Griechenland, wird dieses Mal die Spartaner als historische Partei beinhalten und noch im kommenden Herbst erscheinen.

Obgleich das Spiel Assassin’s Creed Origins in einer Vielzahl von Aspekten zu ähneln scheint, besitzt es jedoch einige neue Features: So wird es beispielsweise Alexios und Kassandra als zwei spielbare Hauptcharaktere geben. Der gewählte Charakter wird den Spieler auch bis zum Ende des Spiels begleiten und Entscheidungen spielen dabei eine tragende Rolle. Zudem wurden die Fähigkeiten, Kampfbewegungen sowie die Ausrüstungen geändert und übersichtlicher konzipiert. Das Spiel soll am 5. Oktober 2018 erscheinen.

Was haltet ihr von Ubisofts Pressekonferenz? Wurden eure Erwartungen erfüllt? Teilt es mir in den Kommentaren mit!


Quelle: Ubisoft Pressekonferenz auf Mixer, YouTube

Vorheriger Artikel

[E3 2018] Die Pressekonferenz von Square Enix – Zusammenfassung

Nächster Artikel

(KB4284835) Neues kumulatives Update für Windows 10

Der Autor

sirthecos

sirthecos

Leidenschaftlicher Gamer und Technik-/Musikenthusiast | Aktuelle Games: XCOM 2, The Division, Far Cry 5, State of Decay 2, The Council, Forgotten Anne, Overcooked, The Adventure Pals

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Toe the MoDScaverbackpflauneKiNG_laRzsirthecos Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Shyntaru
Mitglied

Ubisoft, Nintendos neue Lieblinge, war für mich persönlich ein Wechselbad der Gefühle.
Einmal Beyond 2, was ich sowas von erwarte und hoffe dass es in die gewaltigen Fußstapfen des Vorgängers treten kann. Dann Skull&Bones, welches sehr sehr gut aussieht. Aber auch Division 2, was scheinbar null dazugelernt hat und noch immer so langweilig und undurchdacht wie der Vorgänger daherkommt. Und dann eben AC und auch noch von Ubisoft Quebec…. sehr Strange das ganze.

KiNG_laRz
Mitglied

Najaa, bei Syndicate gab es ja auch schon 2 Charaktere zum spielen. Interessanter ist da die möglichkeit von verschiedenen Antworten in Dialogen.

backpflaune
Mitglied

Hier spielst du aber entweder oder und nicht beide hin und her

KiNG_laRz
Mitglied

Das ist mir schon klar, aber überwiegend (bis auf paar vorgeschriebene wechsel) konnte man mit nur einem Charakter spielen. Ich habe da auch nicht dauernd gewechselt, sowas hat mich bei GTA:5 auch genervt.