Künstliche Intelligenz (KI)MicrosoftNews

E.GO Mover: Selbstfahrendes Auto mit Microsofts Azure

In Zeiten von immer drängenderen Infrastrukturproblemen, kommen neuen umweltfreundlichen Ideen immer stärkere Bedeutung zu. Das deutsche Unternehmen e.GO Digital hat nun über einen Prototypen eines selbstfahrenden Minibuses gesprochen, welcher auf die Unterstützung von Microsoft Azure zurückgreift.

Selbstfahrendes italienisches Restaurant

Rechteinhaber: e.GO Digital

Auf der Hannover Messe hat Casimir Ortlieb, CEO von e.GO Digital, gegenüber dem Magazin Transform über das Projekt gesprochen.

Der e.GO Mover soll Platz für bis zu 15Personen bieten und eine Reichweite von 160 km besitzen. Als Einsatzgebiet werden vor allem städtische Gebiete mit dichtem Verkehr genannt. Laut Ortlieb sollen die ersten Fahrzeuge Anfang 2019 auf die Straße geschickt werden. Zu den ersten Städten sollen Aachen, München und Friedrichshafen gehören.

Das langfristige Ziel von e.GO Digital liegt in einer verkehrsfreien Innenstadt, in der höchstens einzelne elektrische Fahrzeuge unterwegs sind. Auf dem Weg dahin möchte man als Zwischenschritt die gemeinsame Nutzung des e.GO Movers und öffentlicher Verkehrsmittel erreichen. Später soll dann der öffentliche Nahverkehr ebenfalls elektrisch angetrieben werden. Das Ziel liegt laut e.GO Digital in der drastischen Reduzierung der Emissionen von Fahrzeugen in der städtischen Infrastruktur.

Auf die Frage ob solche Verkehrskonzepte auch zu einer erhöhten Sicherheit im Straßenverkehr führen würden, zeigte sich Ortlieb überzeugt, dass langfrisitg und mit verbesserten Algorithmen mit einer Zunahme der Sicherheit zu rechnen sei.

Neben der Verwendung als Transportmittel könnte sich Ortlieb auch vorstellen, den Bus für andere Zwecke umzurüsten. So könnte man aus dem e.GO Move z.B. ein selbstfahrendes Bistro machen oder es auch für Werbezwecke verwenden. Aus diesem Grund wurde das Fahrzeug sehr modular konzipiert, um das Aussehen ganz einfach anpassen zu können. Mit Hilfe dieser Möglichkeiten könnte die Technologie sehr preiswert zur Verfügung gestellt werden und die Vision einer umweltfreundlichen Infrastruktur Wirklichkeit werden.

 

Das komplette Interview könnt ihr hier nachlesen:

 

Was haltet ihr von diesem Projekt? Denkt ihr solche Infrastruktur-Projekte könnten auch wirklich umgesetzt werden?

Mehr zu dem Thema selbstfahrende Autos findet ihr auch in diesem Artikel von meinem Kollegen Leo:


Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Intels Sunny Peak wohl raus - MediaTek bekommt Zuschlag für 5G Modems in Apple iPhones [Update]

Nächster Artikel

[Xbox One] Großer Indie Games-Sale gestartet

Der Autor

Jo

Jo

23 Jahre alt und Student. Fühlt sich im Windows-Ökosystem Zuhause. Aktuell mit einem Nokia 6 und einem Surface Book unterwegs. Davor viele Jahre Nutzer eines Windows Phones.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: