AnwendungNews

Dropbox für Windows: Die Platzhalter-Dateien kommen

Dropbox Logo

Bei OneDrive gab es sie. Doch Microsoft hat sie wieder entfernt. Die Rede ist von den Platzhalter-Dateien (oder auch Smart Files), die im System dargestellt werden, als wären sie lokal vorhanden, es aber eigentlich nicht sind. Klickt man diese an, werden sie heruntergeladen.

Was Microsoft nicht schafft, bringt Dropbox aber offenbar zustande. Denn dort arbeitet man unter dem Projektnamen „Project Infinite“ genau an dieser Funktion, die bald für Windows- und MAC-Nutzer zur Verfügung stehen soll. Über ein kleines Cloud-Symbol werden diese Dateien als „nicht lokal gespeichert“ dargestellt. Vergrössert sieht das Symbol wie folgt aus:

Dropbox Cloud Symbol

Ein Video, in welchem dieses Projekt erklärt und vorgestellt wird, gibt es übrigens auch schon von Dropbox:

Welcher Clouddienst gefällt Euch besser? OneDrive oder Dropbox?


Via Engadget

Vorheriger Artikel

Zattoo-App hat ein Update spendiert bekommen

Nächster Artikel

BLU Win HD LTE kann nun auch Redstone-Builds installieren

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
TomcompotiTomsuperuser123jumper85 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
FHieronymus
Mitglied

One Drive. Hoffentlich bald wieder mit Platzhalter.

Antares
Mitglied

OneDrive. Hab aber auch Dropbox im Einsatz.

jumper85
Gast
jumper85

Als Individuum, welches im Windows Universum lebt, natürlich OneDrive 😉

Fand übrigens die Platzhalter von OneDrive in Windows 8 sehr gut, komisch wieso MS die überhaupt entfernt hat (hoffe die DropBox Benutzer sind nicht auch verwirrt)

Hauptargument für mich ist die Integration in Groove, hab da schon paar GB an Musik hochgeschaufelt.

superuser123
Mitglied
superuser123
Mitglied

Ein interessanter Cloudvergleich:

https://www.vetalio.de/cloud-speicher

ComPoti
Mitglied

OneDrive finde ich besser, abgesehen von den fehlenden Smartfiles. Seit sie abgeschafft wurden ist der Cloud-Speicher leider fast nutzlos für mich. Deswegen könnte ich mir sogar einen Wechsel zu Dropbox vorstellen.

Tom
Gast
Tom

Ich habe ehrlich gesagt diese Smart Files nie genutzt unter OneDrive, vermisse sie daher auch nicht.