AnwendungAppsNews

Überraschung: Snapchat Client „Specter“ im Windows Store aufgetaucht

Snapchat

Es ist ein großes Dilemma für viele Nutzer:

Eines der bekanntesten sozialen Netzwerke ist für Windows Phone (Mobile) nicht verfügbar: Snapchat bietet weder eine offizielle noch inoffizielle Möglichkeit für Windows Fans wie bei den Mitbewerbern zu „snappen“.

Entwickler Rudy Huyn hatte zwar mit 6Snap eine entsprechende Drittanbieterlösung im Angebot, doch Snapchat hat ihr und ähnlichen Anwendungen die Existenzrechte gnadenlos entzogen.

Mit der App „Specter“ ist nun seit langem wieder ein Snapchat-Client für Windows Mobile verfügbar. Momenten ist die Anwendung ziemlich rudimentär und bei weitem nicht mit der offiziellen Snapchat App auf iOS oder Android vergleichbar.

snapc-1

Übersicht der Features von „Specter“:

  • Login nur mit bestehendem Account möglich
  • Nur Bildnachrichten verschicken
  • Text-, Bild- und Videonachrichten empfangen

Es ist mittels „Specter“ noch nicht möglich einen neuen Account zu eröffnen. Man benötigt also ein iPhone oder Android Smartphone zur Kontoerstellung. Danach kann man sich mit seinen Daten in „Specter“ anmelden. Ganz ähnlich war die Situation bei frühen Instagram Drittanwendungen.

Es gibt neben den noch sehr eingeschränkten Funktionen mehrere Argumente, die gegen „Specter“ sprechen:

Zudem ist die App nicht kostenlos (€1,49) – was ja noch verschmerzbar wäre aber man sollte Folgendes berücksichtigen:

Die Anwendung hat eine sehr ungewisse Lebenserwartung – Snapchat verbietet nämlich jegliche Drittanwender Software seines Clients für Windows Phone / Windows 10 Mobile.

Neben der hier gezeigten App gibt es noch eine App, die bisher nicht erschienen ist (Swiftsnapper). Die App wird quelloffen entwickelt und soll nicht gegen die Richtlinien von Snapchat zu verstossen. Ob sie jemals das Licht der Welt erblickt, bleibt abzuwarten.

Wer trotz der genannten Risiken dennoch einen Blick auf „Specter“ werfen möchte, kann dies mittels nachfolgendem Downloadlink gerne tun – oder auch nicht:

Denn während bei einigen Usern der Download samt Zahlungsvorgang bereits geklappt hat, ist dies bei anderen Anwendern stattdessen leider erst gar nicht möglich.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Konntet ihr die App erfolgreich erwerben und herunterladen? Berichtet uns von euren Erfahrungen…


Danke an Mike für den Tipp!

Vorheriger Artikel

(Video) Bekannter Blogger macht Windows Fans Hoffnung...

Nächster Artikel

Spannend bis zum Schluss: Das waren die 15 Fragen unserer Windows Raterunde

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
ArcelorAyhanAntares0821uggiLinusWP Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
LinusWP
Mitglied

Wer zahlt 1,49 für ca. 2 Wochen „rudimentäre“ Snapchat-Experience, bis die App aus dem Store fliegt?

0821uggi
Mitglied

Schade das viele nicht das Potenzial von W10 Mobile zu schätzen wissen. 🙁 Auch wenn ich auch oft jammer über die Entwicklung finde ich die Os Bei microsoft am schönsten.

Antares
Mitglied

So schlecht ist es doch auch wieder nicht. Wir haben doch mit Todoist und Synology als Beispiel schon einige neue Anbieter dazugewonnen, andere haben deutlich verbesserte Apps vorgelegt/werden vorlegen (Twitter, Deezer) und mit Apps wie Retrica haben wir noch das eine oder andere Eisen im Feuer, so isses ja nicht. 🙂

Ich fände es ja schon gut, wenn bereits etablierte Anbieter ihr Portfolio auch mal mehr vervollständigen würden. Alleine Amazon könnte mit Cloud Drive und vor allem Twitch schon für eine gewisse Verbesserung sorgen, oder auch Twitter mit einer eigenen Periscope-App, die immer noch fehlt.

Ayhan
Mitglied

Diese App wird im Store verschwinden genau wie 6snap ich persönlich brauch es nicht.

Arcelor
Mitglied

Habe bei meinem Smartphone Outlook, SMS, Telegram, Whatsapp, SMS, Twitter, Facebook, Facebook-Messenger und sogar eine Telefonfunktion.
Bin schon am Überlegen einiges zu löschen, denn das wird mir auf Dauer einfach zuviel und nervt mit teilweisen Zwängen einfach nur noch.
Facebook und Messenger ist zur Zeit z.B. der potenziell erste Abschusskandidat.
Wieviele soziale Medien muß man denn noch haben?