AnwendungAppsMicrosoft

Doswidanja LinkedIN – Russland verbannt nun sämtliche Apps

„Das sind immer so Begriffe. Ich glaube ihm das und ich bin davon überzeugt, dass er das ist“

-Gerhard Schröder auf die Frage, ob Putin ein lupenreiner Demokrat sei.

 

Russland, ihr seid nicht mehr ganz Knusper. Nachdem das Zarentum demokratische Land die LinkedIN Webseite für seine Einwohner sperrte, sind nun sämtliche App Stores ebenfalls betroffen. Microsoft, Apple und Google müssen alle LinkedIN Apps aus den jeweiligen Stores verbannen.

Der Witz bei der Sache: Dieses Vorgehen ist völlig rechtskonform. Russland hat nämlich ein Gesetz verabschiedet, dass sämtliche Daten seiner Einwohner in Russland gelagert werden müssen. Da LinkedIN seine Daten außerhalb von Russland speichert, handelt das Unternehmen rechtswidrig und wird deshalb so lange gesperrt, bis die Server in Russland stehen.

Ob das je passiert ist fragwürdig, selbst wenn der designierte US-Präsident Donald Trump, Russland gegenüber aufgeschlossener scheint. Dass der „Twitter-Präsi“ solchen Einfluss auf Satya Nadella nehmen wird, ist aber ebenfalls unwahrscheinlich.

Kalter Krieg 2.0

Zwischen den USA und Russland bahnt sich schon länger ein Kalter Krieg 2.0 an. Erst kürzlich hat der amtierende Präsident Barack Obama 35 russische Diplomaten des Landes verwiesen, weil sie angeblich in einem größeren Cyberangriff Russlands verwickelt sein sollen.

Es wird spannend wie Microsoft auf diese Sperre reagieren wird. Russland hat viele LinkedIN-Nutzer, die Microsoft durch die Gesetzeslage verliert. Werden sie sich verkaufen, wie Mark Zuckerberg es gegenüber China tut? 

Was haltet ihr von der Geschichte?


Dieser Artikel beinhaltet teilweise persönliche Ansichten des Autors, die nicht zwingend von anderen Mitgliedern der WindowsUnited Redaktion oder anderen Mitarbeitern geteilt werden.

Vorheriger Artikel

Andromium: "Android Continuum" im Vergleich zu Windows

Nächster Artikel

Nokia 6 vorgestellt: Nun sind sie offiziell im Android Lager

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

67
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
14 Comment threads
53 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
28 Comment authors
Amra1922WeneMucEissphinxxexexF950DS Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Herron
Gast

Da ist RU unserem Staat ein Stück voraus. Er behält die Daten seiner Bürger im Land. Richtig so!

Die Gründe dafür sollte man freilich hinterfragen.

backpflaune
Mitglied

Die deutsche Cloud gibt’s ja von MS.

FranzvonAssisi
Mitglied

Finde ich auch. Kalter Krieg hin oder her: Den Witz (rechtskonformes Vorgehen) sehe ich dabei nicht ? Ein solches Gesetz würde ich in Deutschland auch begrüßen.

Gleb.L
Mitglied

Ich wäre ebenfalls froh, wenn ich mit Sicherheit wüsste, dass meine sämtliche Daten deutsche Server nicht verlassen. Allerdings ist ea auch so, dass der russische Geheimdienst die Daten, die im Ausland lagern nicht ausspähen kann. (Dies gilt auch für andere, aber hierzulande gibt es ja weitreichende kooperationen zwischen den Diensten). Dies könnte der traurige Hintergrund des Gesetzes sein.

Xlix
Mitglied

Falsch finde ich das nicht, das die Daten im eigenen Land sein sollen. Facebook und Co hat doch sowieso überall Rechenzentren. Denke mal MS bestimmt auch. Sollte für die ja das geringste Problem sein. Office Business bei uns wird ja auch nun auf deutsche Server gebunkert. Hat ja nichts mit Zensur zu tun. Bei Trump heißt es doch auch First USA. Also kann auch Russland sagen, dass die Daten im Land bleiben sollen.

tyloona
Mitglied

wie mündig bürger zuweilen sind zeigt ja wohl die wahl in den usa
wenn mündig meint das man einen vollpfosten zum präsident wählt nur weil er ohne ende sche…. labert und die mehheit der
leute auch noch glauben was da so von sich gegeben wird ?
na dann ein hoch auf die mündigen bürger !
dumm ist nur das ein mündiger bürger nicht zwangs weise auch ein intelligenter bürger mit ansätzen von weitblick sein muss !

DonDoneone
Mitglied

Trumps Worte mitten im Wahlkampf: Ich liebe Idioten, denn die Idioten geben mir ihre Stimme“. Muss man noch mehr dazu sagen..??

backpflaune
Mitglied

Naja die deutsche Cloud hat MS uns ja auch spendiert und Russland ist ein großer Markt.

WeneMuc
Mitglied

wird sicher kommen, den Markt lässt sich MS nicht entgehen.

DonDoneone
Mitglied

Man kann aber Russland jetzt auch nicht unbedingt mit dem Westen vergleichen. Ich kenne viele Deutsch-Russen. Und wenn die von ihrer „Heimat“ erzählen, dann wird einem einiges klar. Bei den Russen muss man anscheinend mit harter Hand regieren. Das sagen auch meine Bekannten. Und ohne jetzt eine politische Diskussion heraus fordern zu wollen.. An dem sogenannten KK 2.0 tragen die Russen die geringste Schuld. Das haben mehrheitlich USA, EU und Nato zu verantworten (Ukraine, Odessa). Die Russen haben uns seit dem Mauerfall überhaupt nichts getan und waren und all die Zeit ein sehr fairer Geschäftspartner, ohne einen Skandal! Im Gegensatz… Weiterlesen »

Lars
Mitglied

Annexion der Krim, Truppen in der Ost-Ukraine, russische Raketen mit denen Passagierflugzeuge getroffen wurden….

Natürlich sind die USA in ihrem Einfluss auf die Länder dieser Welt nicht gerade heilig. Aber Russland ist es definitiv auch nicht. Und das sollte man nicht vergessen.

WeneMuc
Mitglied

dann sollten hier aber auch die amerikanischen Truppen erwähnt werden die gerade an die Anrainerstatten von Russland stationiert werden.

DonDoneone
Mitglied

80% der Ukrainischen Bevölkerung sind russisch stämmig. Der demokratisch gewählte Präsident wurde durch Gewalt abgesetzt. Und die nicht gewählte Übergangsregierung hat als erste Amtshandlung angekündigt die Ukraine zu „entrussifizieren“. Bin ich der einzige, dem es bei sowas kalt den Rücken runter läuft? Dann wurde eine menschenjagd auf russisch stämmige veranstaltet. Eine Senderchef wurde vor laufenden Kameras geschlagen und misshandelt, weil er russenfreundlich gesinnt war. Dann hat RU Soldaten an der Grenze aufgestellt und es herrschte plötzlich ruhe. Und dann kam der Westen, hat sich auf die Seite der nichtregierung gestellt und erst dann brach dort die Hölle los. Auch die… Weiterlesen »

backpflaune
Mitglied

Viele vergessen auch gerne, dass die Sovietunion noch gar nicht so lange zurück liegt.

MSFan
Mitglied

Demokratie Auf Wiedersehen:( einigeln ,Zäune bauen,Ängste schüren usw..was falsch eine arme Welt.

backpflaune
Mitglied

Sprichst du von Russland oder von der USA oder etwa doch von GB oder vlt Polen?
Das scheint der Zeitgeist zu sein. Traurig. Jeder gegen jeden.

Omega420
Mitglied

Vollkommen richtig was die Russen hier machen. Man sollte noch ein Gesetz erlassen das den Konzernen vorschreibt die Steuern auch überall da zu zahlen wo sie ihren Produkte anbieten. Ansonsten droht landesweite Sperrung. Alle großen Konzerne sprechen doch nur noch eine Sprache. Geld. Und nur weil die NATO sich immer weiter nach Osten ausbreitet ist Putin so wie er ist. Betrachtet die Sache doch mal von der Russischen Seite statt immer nur der Tagesschau zu glauben. Der Russe hat nur 2 Militärstützpunkte außerhalb des Landes. Die Amis haben hunderte auf der ganzen Welt. Mit dem Jahresetat fürs Militär will ich… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Nach Beendigung des KK haben USA und Kollegen versprochen(!) ihre Raketen NICHT in den europäischen Osten zu expandieren. Und es haben sie gemacht? Russland geradezu damit umzingelt! Und jetzt wo der Schwarzmeerhafen ihr einziger Ausgangspunkt ist und die Ukraine der wichtigste Stahl Lieferant, kommt der Westen und zettelt einen Bürgerkrieg in der Ukraine an. So habe ich das nämlich damals aufgefasst.. Der Russe ist unser Nachbar und will doch auch nur ein paar Freunde haben, mit denen er Geschäfte machen kann. Aber wir zeigen ihm einfach die kalte Schulter..

NLTL
Mitglied

Nix versprochen. Die NATO nicht nach Osten erweitern war Bedingung/Vertragsbestandteil für den Abzug der russischen Truppen aus deren „Besatzungszone“ in 1994. Was ist Realität. Fast die gesamten ehemaligen Warschauer Vertragsstaaten sind mittlerweile in der NATO. Und dann kommt so ein Friedens Nobelpreisträger (Obama) daher und will in Polen ein Raketen Abwehr- und Frühwarnsystem gegen den Iran installieren. Was hätte da wohl an Putins stelle jeder Ami-Präsident gedacht/gemacht? Auch die endlose Krim-Geschichte. Die Krim Tataren sind die waren Leidtragenden. Chruschtschow hat ihn seiner Amtszeit in einem Anfall von Heimatliebe die Krim der damaligen Ukrainischen Sowjet Republik zugesprochen. Davor gehörte es zur… Weiterlesen »

Ace
Mitglied

… Genau, er will doch bloß spielen…

backpflaune
Mitglied

Heutzutage hassen die einen Putin und die anderen lieben ihn. Kaum jemand polarisiert so wie der russische Präsident und der „Ost-West Konflikt“.
Frag mich wirklich wie es zu so einem schwarz weiß denken kommen konnte.

Shayliar
Mitglied

Die Wahl in USA sollte jedem zeigen, es ist egal wo Daten gelagert werden, wer dran kommen möchte, kommt dran. Der Lagerungsort ist nur dann wichtig, wenn es um Strafverfolgung geht, die abhängig ist vom Land, wo Daten gesichert sind. Sicherlich wäre ein sinnvoller Einsatz von Datensicherheit und Kontrolle mitunter erstrebenswert. Wo ist jedoch die Grenze von Kontrolle zum Schutz und Überwachung? .. Und mit Verlaub, Russland ist jetzt nicht unbedingt bekannt dafür zum Schutz zu handeln, vielmehr um Kontrolle und Überwachung aus zu üben. Man kann vom Staatslenker dort halten was man will, aber so ganz läßt sich det… Weiterlesen »

dime
Mitglied

+1 Du triffst den Nagel auf den Kopf!

Prinzchen
Mitglied

Im Grunde ist es doch egal wo die Server stehen, bei mir sind meine Daten schon lange nicht mehr….

Mikez69
Mitglied

Wenn ich mir die Kommentare hier durchlese, wird mir Angst und Bange. Wißt ihr eigentlich, was ihr von Euch gebt ? Diese Regelung ist nicht dazu bestimmt, russische Daten zu schützen. Sie dient einzig der Kontrolle der Bürger. Wie es übrigens überall auf der Welt von allen Regierungen gewünscht wäre. Auch hier in Deutschland. Und warum sollte ich einer Deutschen Regierung mehr trauen als einer Russischen, Türkischen, Amerikanischen usw. Die sind alle nur daran interessiert, ihre Schäfchen ins trockene zu bringen und ihre Macht auszubauen. Und warum sollte der deutsche Datenschutz besser sein als andere ? Der Datenschutzbeauftragte wird vom… Weiterlesen »

backpflaune
Mitglied

Der böse böse Staat und die armen armen Bürger. Wir habens kapiert.
Wenn ich solche Kommentare lese wird mir Angst und Bange.

Mikez69
Mitglied

Du hast vollkommen recht….. Der Staat tut seinen Bürgern nur gutes.: Ständige Steuererhöhungen, Politikerdiäten, bei deren Erhöhung sich plötzlich alle Parteien einig sind, natürlich steuerfrei, Steuern auf Steuern, mehr Geld für die Tötungsindustrie als für Plegeeinrichtungen, Vergewaltiger, die eine Bewährungsstrafe erhalten oder noch schlimmer, wo man den Opfern unterstellt, mitschuldig zu sein, da das Gesetz das ja vorsieht, Bauten, bei denen die Kosten explodieren; aber macht nix, der Bürger zahlt ja, immer weiter eingeschränkte Arbeitnehmerrechte, Wohnungsknappheit, etc. Stimmt, das sind alles nur Probleme, die der einzelne hat, das macht ja nix. Hauptsache, 13000 Polizisten riegeln halb Hamburg ab, damit eine… Weiterlesen »

wolf_philipp
Mitglied

Mike, es gelten Wirtschaftsinteressen und die politischen unterstützen diese oder laufen ihnen hinterher. Dir meisten hier wollen ein westlich geprägtes System, sehr wahrscheinlich. Doch zeigen die kritischen Stimmen hier eindeutig, dass man sich nicht in Gänze mit einem neoliberalen, ich möchte fast sagen, postliberalen System zufrieden geben möchte. Wir sehen an Hand eines vollkommen kapitalisierten System, welches Folgen das für seine Bevölkerung hat. Deutschland hat (noch) das beste demokratische System der Welt, einen hohen Lebensstandard für sehr viele Menschen, eine Firmenlandschaft, die dezentral ist, d.h. mit breitem Mittelstand, doch alle freuen sich, wenn sie bei Amazon mit prime ganz bestimmt… Weiterlesen »

droda
Mitglied

Statt die Menschen selbst entscheiden zu lassen, wird in Russland das meiste per „Dekret“ von Putin geregelt. Ein recht mildes Wort – letztlich könnte man diese auch „Zarenerlasse“ nennen. Anderslautende Meinungen werden in Russland meines Wissens ziemlich stark unterdrückt. Demokratie und Rechtsstaatlichkeit wie wir sie kennen, scheint es nicht zu geben.

NLTL
Mitglied

Und wann hast du das letzte mal was entschieden oder warst aktiv an nem Gesetzes Entwurf der auch in deinem Sinne ist beteiligt??

droda
Mitglied

Das ist noch gar nicht so lange her. Ich bin seit gut einem Jahr Mitglied im hiesigen Ortsverein der SPD, weil ich selbst etwas mitgestalten und nicht immer nur nörgeln möchte!

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Die Ahnungslosigkeit in punkto Cloud hier, ist wirklich erschreckend. Stichwort: Azure – Cloud in Germany Dass dies nur für kommerzielle(kostenpflichtige) Azure-Dienste – die ihr euch gar nicht leisten könnt gilt. Wieviele hier wussten das, obwohl es schon mehrfach in den Medien stand ? Standorte der Rechenzentren. Ja, Rechenzentren die NICHT in Deutschland stehen, halte ich für vertrauenswürdiger Warum ? Wieder so eine hier völlig unbekannte Sache: TKÜG (Telekommunikations Überwachungs Gesetz) ein deutsches Schnüffelgesetz,Wenn man sich das durchliest ist man froh, wenn ein Rechenzentrum für Cloud-Daten nicht in Deutschland steht. Cloud-in-Germany – ist für mich eher ein datenschutztechnischer Alptraum. Aber kein… Weiterlesen »

WeneMuc
Mitglied

man bekommt keine Server zu sehen, nur leere Regal und Serverschränke, ist ausserdem altes Material von 2012, welches nicht aktualisiert wird, also völlig wertfrei. wo die dann stehen steht dabei auch nicht. bei MS kann ich sehen (mit Ortsangaben) wo die Rechenzentren stehen (business): https://www.microsoft.com/online/legal/v2/de-de/MOS_PTC_Geo_Boundaries.htm