News

Diskutiert mit: „Wird Microsoft ein eigenes Android enwickeln?“

Unsere Facebook Gruppe ist eine tägliche Quelle neuer Diskussionen. Die interessantesten und spannendsten davon, stellen wir euch in regelmäßigen Abständen auf dem Blog vor, damit ihr euch der Unterhaltung anschließen und eure Sicht der Dinge mit der Community teilen könnt.

Microsoft-Android denkbar?

Die Frage, die gerade auf Facebook heiß diskutiert wird, lautet: „Wird Microsoft ein eigenes Android enwickeln?“

Ein „Microsoft-Android“ ist kein neues Konzept. Während der letzten Jahre kam das Thema in diversen Überlegungen von Fans und Autoren schon öfter auf. Wurde Android in den Anfangsjahren von Windows Phone noch von den meisten Microsoft Fans kategorisch abgelehnt, sind viele Nutzer heutzutage offener gegenüber anderen Systemen (wenn auch nicht ganz freiwillig).

Microsoft ist auf den mobilen Konkurrenzplattformen präsent wie nie. Erst diese Woche wurde der „Arrow Launcher“ in „Microsoft Launcher“ umbenannt und bringt viele Windows-Designelemente auf Android. Der mobile Edge Browser ist seit dieser Woche ebenfalls für iOS und Android verfügbar (Preview). Alle anderen wichtigen Microsoft Dienste, wie etwas Office, sind ohnehin schon lange plattformübergreifend vertreten. In der Summe erhält man auf Android ein ziemlich komplettes Microsoft Paket. Der gedankliche Schritt an eine eigene Androidversion von Microsoft, in dem sämtliche Google Dienste durch MS Gegenstücke ersetzt werden, ist nicht weit.

Klinkt euch in die Diskussion mit ein und erzählt der Community, für wie wahrscheinlich ihr eine eigene Microsoft Androidversion haltet:

WindowsUnited Facebook-Gruppe beitreten und direkt mitdiskutieren

Vorheriger Artikel

Xiaomi Mi Notebook Pro: Der "Macbook-Killer" im Supersale

Nächster Artikel

So wird Microsofts "Cloud-Zwischenablage" für Windows 10 aussehen

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

120
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
36 Comment threads
84 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
54 Comment authors
ahoiiiiiiiiLukarthuroandroidmachtsAndre830 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Heiß Andreas
Mitglied

Ja das wer doch mal was wenn MS statt die Google apps Windows Apps und nur die unterfläche Android ist der rest von MS cool

zaigoo
Mitglied

Etwas grottig sind die Nachrichtenquellen im Launcher. „Freundin, Bunte, Homify….“ Kann man auch nicht einstellen.

DavyJones
Mitglied

Nein… ich denke nicht…

Höli
Mitglied

Ich denke mal, sie halten es sich als Option offen, falls auch Andromeda OS nicht zieht.

Androvoid
Mitglied

Wie sollte AndromedaOS, vor allem nach der jetzt fast schon ewigen Lücke nach den letzten Lumias wirklich noch ziehen? Das müsste dann schon ein wahres Wunderding, voll ausgereift, ins Ökosystem integriert und zum Selbstkostenpreis ab 400,- zu haben sein… Wenn dann die Massen der treuen Desktop-User vor den noblen Microsoft-Stores in den Innenstädten mit ihren Schlafsäcken Warteschlangen bilden… um da ihre Samsungs und iPhones gegen eine Eintauschprämie loszuwerden… ;)) Das Projekt haben die da sicher (schon einmal vorsorglich) irgendwo am Laufen… und nicht nur in der Garage… um endlich einen vollständigen AppStore, gefüllt mit schnell und leicht anpassbaren Apps, vorweisen… Weiterlesen »

mr. windows
Gast
mr. windows

vielleicht nur als consumerschiene und das möglichst schnell (ab sofort)? das andromeda os wird halt etwas für überteuerte enterprise hardware werden (high end, business, etc.).

mamagotchi
Mitglied

Denke ich auch. Hoffen wir, dass bis dahin noch halbwegs ein intaktes Ökosystem besteht.

Androvoid
Mitglied

Du meinst da wohl, hoffen wir, dass vor allem auch bei Google nicht alles so wie geplant laufen wird…! 😉

DerModautaler
Mitglied

Wenn Microsoft sein Cloud-Geschäft ausbaut, und wenn z.B. Office365 mit 1TB Cloudspeicher je Nutzer daherkommt, dann ist es nur konsequent, seinen Kunden das auch im (dominierenden) Android-OS zur Verfügung zu stellen. Nichts funktioniert so reibungslos wie OneDrive… U.U. finden ja Menschen Gefallen daran, und wenn dann (wenn/falls) ein Windows Andromeda zur Verfügung steht, ist der Sprung dorthin nicht allzu groß. 😉

Androvoid
Mitglied

Das ist aber die denkbar optimistischste Variante der kommenden Entwicklung… Ich halte das für pure Illusion! Google wird dann bald einmal seine diversen eigenen Konkurrenzprodukte aufpolieren und pushen und die User dann auf clever elegante Weise direkt zum neuen Google-Desktop-OS „geleiten“ („fast and secure!“.. wie der allerorts aufdringlich angebotene Chrome-Browser;), dort umgarnen und auf die schon erprobte Art trickreich festnageln!. Da kommt dann kaum jemand mehr zurück! Das wird dann Microsofts endgültiges Consumer-Stalingrad! …denn es ist auch eine Illusion, zu glauben, dass die Consumer das Profi-Office und gerade Microsofts Cloud wirklich unbedingt brauchen…

Luk
Mitglied

Man darf nicht vergessen das Android an sich open source ist. Mit Google muss sich Microsoft da gar nicht auseinandersetzen.

Ein Google Destop OS wird es gegen Windows genauso schwer haben wie Windows Mobile gegen Android. Gerade abseitz vom Budgetbereich fehlt auf technischer Seite noch extrem viel.

@ben68
Mitglied

Kommt für mich nicht in Frage. Es ist und bleibt Google und mit denen kann ich nicht.

Scaver
Mitglied

Das ist nicht ganz richtig. Lediglich die Entwicklung kommt von Google. Es würde nicht ein einziger Google Dienst vorhanden sein, ähnlich wie es Amazon mal mit dem FireOS versucht hat.
Sprich es gäbe auch einen eigenen Store, aber eben für Android Apps.

Der Didaktiker
Mitglied

Und wo willst Du sonst hin? Zu Apple? Gefangen im Apple Ökosystem (iTunes, …..), keine Standards wie zum Beispiel USB (3.1 C), etc, etc, etc,…….

Shyntaru
Mitglied

Das mit USB C stimme ich dir zu. Das ist und bleibt unter aller…., doch was darüber hinaus fehlt dir noch im IOS System?

spaten
Mitglied

Kein USB ist für mich ein K.O. Kriterium. Mal eben schnell was auf ’nen stick kopieren? Mal eben an LAN Netzwerk anschließen? Mal eben an einen Bildschirm anschließen? Geht da alles nicht… Für mich seit Symbian alltäglicher Standard!!

sirgoldi
Mitglied

Ein Symbian comeback wäre mal was neues. Ich wäre auf jeden Fall dabei.

Herron
Gast

Tastentelefon. Back to the roots…

Androvoid
Mitglied

Ein robustes Outdoor-Tastentelefon in Kombi mit einem kleinen LTE-Surface wäre doch durchaus akzeptabel!

defected85
Gast

Na dann, haut rein am Lagerfeuer… 😉

Ranzakarle
Mitglied

Ich könnte mir ein MS optimiertes Android durchaus vorstellen, würde sicherlich viele Vorteile bringen…
Meine einzige Sorge bleibt nach wie vor,.die Datensicherheit, da fühle ich mich win10m doch noch wohler…

Scaver
Mitglied

Wie gesagt, die Vermutungen gehen dahin, dass es ein 100% Google freies Android werden könnte. Das heißt Null Daten an Google. Heißt aber auch, eigener App Store (aber mit Android Apps).

Webster
Mitglied

Tja und wenn es kein play store von google gibt, gibt es das selbe „problem“ mit den apps wie bei windows mobile. Dann sind wir wieder da wo wir jetzt sind. Scheint mir sehr viel sinn zu machen, denn dann muss Microsoft auch erst mal wieder den store mit apps füllen.

Androvoid
Mitglied

Wenn die Entwickler all der Android-Apps ihre Produkte im Handumdrehen mit wenig Aufwand parallel auch in den eigens dafür neu geschaffenen Microsoft-Android-Store hochladen können und diese dort – weil eben auch auf Android-Basis – ebenso funktionieren, wäre doch das App-Problem gelöst…!

doubleb
Mitglied

Wenn W10mobile verschwindet, dann kommt sehr wahrscheinlich das Andromeda OS und dann haben wir wieder das Sicherheitsproblem wie mit Windows 10 für PC. Nur W10Mobile und eventuell W10S scheinen nicht direkt auf Antivirensoftware angewiesen zu sein. Also wenn wir ehrlich sind, ist Android nicht zwingend schlimmer in Sachen Sicherheit, wie unser täglich genutztes Windows 10 für PC. Daher kann ich mir eine Verschmelzung zwischen Windows und Android durchaus vorstellen.

Scaver
Mitglied

Doch Android ist um ein tausendfaches schlimmer. Die Anzahl der Schädlinge ist mittlerweile mehr als groß genug um als extrem bedrohlich zu gelten. Mehr als 2/3 aller Geräte dort draußen erhalten niemals Sicherheitsupdates (sondern meist immer nur die aktuellsten mit der aktuellsten Android Version) und leider erst Recht kein Upgrade.
Sicherheitslösungen für Android sind aktuell noch ein Witz im Vergleich zu Windows Lösungen. Die meisten finden nur ein Bruchteil der Schädlinge und können Schäden maximal vorbeugen, aber grundsätzlich nicht beheben.

Jakker
Mitglied

Nun mal halblang! Android 7 und erst recht Version 8 (im übrigen in Cooperation mit MS), steht Win-10-mobil nicht mehr wirklich nach.
Bei der Betrachtung von Android bitte die vorstehenden Versionen, wie KitKat, Lollipopp, Marshmallow etc. in die Tonne treten.
Letztendlich kann kein Mensch was dafür, dass „draußen“ immer noch solche Gurken in Gebrauch sind. (War so nie geplant!!)
Zu Android und Win-on-ARM; da läuft die Éntwicklung tatsächlich langsam zusammen, möchte fast sagen, was zusammen gehört.

Enner
Mitglied

Laufen dann dort auch uwp Apps drauf? Würde das gehen?

Scaver
Mitglied

Nein, nur Android Apps, was ja logisch ist. UWP kann nur auf dem Windows 10 Kernel laufen, sonst nirgendwo.

Enner
Mitglied

Aber sind beide appsysteme nicht am Ende in C# geschrieben? Vlt bastelt MS ja ne chell für Android das dann MS Apps und Android Apps laufen. Würde doch zur onecore Strategie passen.

Ambermoon
Mitglied

Sämtliche Google-Dienste? Wieviele Android-Nutzer würden auf den Google Play Store verzichten wollen? Die Zahl, denke ich, wäre eher gering. Und den MS Store als Alternative anzubieten brächte nicht viel, denn dann wären wir wieder beim App Gap. Amazon hatte seinerzeit mit dem Fire Phone auch zu kämpfen, weil die Akzeptanz eines „Play Store“-losen Android nicht faszinierte. Der hohe Preis war dabei allerdings auch nicht hilfreich.
Zudem: Wie schnell gäbe es von MS aktuelle Versionen von bzw. Sicherheitspatches für Android? Das ist für wirklich Interessierte von hoher Bedeutung.

Androvoid
Mitglied

Ein solcher erst neu zu schaffender „Microsoft-Android-Store“ (=nicht Googles PlayStore!) braucht ja gar nicht unbedingt etwa eingefleischte Android-User, die ohnehin nicht wechselwillig sind oder jemals waren, zufriedenstellen oder überzeugen, sondern bloß die dann hoffentlich alsbald von Googles Android wieder reumütig zurückkehrenden Scharen vorher bloß allein wegen des App-Gaps abgewanderter/“geflohener“ früherer WM-User…! That’s it!

Scaver
Mitglied

Der App Gap wäre schnell geschlossen, wenn die Anbieter ihre Apps so wie sie sind (Android ist Android) einfach nur in einen weiteren Store stellen müssten ohne Extrakosten! Das Problem des Fire Phone war weniger die Akzeptanz. Die Geräte waren nicht gerade Mainstream, weder bei der Ausstattung noch beim Preis und das mit dem Store wurde auch nicht richtig vermarktet (nicht nur MS macht Fehler beim Marketing). Ich denke die beste Lösung wäre eine Kooperation von MS und Amazon. Wenn man dann in den Geräten noch Cortana und Alex kombiniert und eine Serie von Low bis High End bringt (Ala… Weiterlesen »

Webster
Mitglied

Naja ich glaube nicht dass es mal mit nur kurz rüber schieben getan ist. Sobald ms andere Anforderungen an anbieter hat bsp . Sicherheitsstandard, andere zugriffsrechte usw ist es mal nicht mehr mit rüber schieben getan.

Androvoid
Mitglied

Ist doch klar, dass es dann in einem solchen Fall keine Sonderwünsche und Extrawürste mehr geben könnte… in einem Massenprodukt bloß für Consumer…

superuser123
Mitglied

Was soll das bringen? Ein zweites WindowsPhone, jedoch mit Google Playstore? Das ist totaler Quatsch! Die Diskussion resultiert aus einer gewissen Unkenntnis. PWA steht vor der Tür und ihr redet von Android? Als ob PWAs nur auf Android lauffähig wären. Das ist eine Diskussion von gestern, mit gestrigen Voraussetzungen! Würde MS Andromeda aufgeben, würden Sie langfristig auch W10 aufgeben. Es gibt einige, auch hier, die nur im Smartphone Kosmos denken. Man braucht sich über solche banalen Diskussionen, dehalb, nicht wundern. Zur Erinnetung: Android basiert auf Java und W10 auf C#/F#.

Tobi
Master Developer

Nich so viel chip.de lesen, digga 😆

superuser123
Mitglied

Du meinst bestimmt:
Nicht so viel in dem Bereich arbeiten…
Du meinst bestimmt:
Nicht so viel an Entwicklerkonferenzen teilnehmen…
Und du meinst bestimmt:
Nicht so viel Fachliteratur lesen…
Und ich meine:
Wenn man nichts zu sagen, dann soll man lieber still sein!

Scaver
Mitglied

Am besten gar nicht! Chip tötet Hirnzellen ab!

defected85
Gast

Manchmal deine Kommentare auch. Sorry „Digga“. 🙂

donrolando
Mitglied

Windows 10 basiert auf C# und F#, der war gut.😂

Doctore99
Mitglied

Basiert auf was ? Völlig egal die Apps werden in Java gemacht aber die libs ?
Die Diskussion lohnt nicht, die Codebase von Windows ist einfach besser ist halt basierend auf einem etwas anderen System als bei Google Details sind NDA sorry. Dafür ist mehr „closed“ und mehr „safe“.
Denkt mal an die Millionen von Abhängigkeiten die für jeden Release einer Build gecheckt werden das ist ein automatisches System das eigentliche Windows.

stevenskies
Mitglied

Microsoft bastelt Apps für Android und ist mittlerweile einer der größten Unterstützer den Open Source Foundation. Android bietet grundsätzlich die Möglichkeit ohne Google-Dienste zu laufen und Microsoft hat mit dem Microsoft Store eine vorhandene Infrastruktur, der sich mit einfachen Portierungen auch füllen ließe. Aber sinnvoll finde ich es nicht und erfolgreich wohl auch nicht. Selbst Amazon hat es mit seiner Marktmacht (noch?) nicht geschafft das Fire Phone prominent am Markt zu platzieren und wie MS mit Marketing umgeht, wissen wir ja…

Jakker
Mitglied

Wo hat Amazon, was Phones und Tablets angeht, irgendeine Marktmacht???
Amazon ist realistisch aus Sicht des Endkunden betrachtet, ein Krämersladen, mehr nicht!
Gegen i-OS, Android und Windows mit Verlaub, höchstens ein Mitläufer.

stevenskies
Mitglied

Ich meinte die allgemeine Marktmacht von Amazon in Form der erreichbaren Kunden, nicht speziell im Mobil-Sektor. Sorry, wenn das nicht rüber kam.

Scaver
Mitglied

Denke das Fire Phone ist von Specs und Preis zu speziell und richtet sich nicht an den Mainstream. Mit einer PRoduktpalette wieNokia aktuell, also so je 2 Geräte Low, Mid und High Range würden da sicherlich was bringen.

win10machts
Gast
win10machts

Google kann im Gegenzuge ja die Weiterentwicklung von Windows 10 Mobile übernehmen.

Jakker
Mitglied

Wie tief die da mit drin hängen, kannst du dir nicht mal erträumen….

Tobias
Mitglied

Nadella hat doch erst gerade im Interview gesagt:
Es mache aus seiner Sicht gar keinen Sinn ein Produkt auf dem Markt zu haben, dass nichts anders macht als die Konkurrenz macht.

Aber wenn die jetzt auch auf Android aufsteigen, dann ist das doch genau so, oder habe ich was falsch verstanden?

Androvoid
Mitglied

Nadella kann doch die Tragweite seiner oft unbedachten Worte kaum richtig einschätzen…
So wie einst Mr. Elop, der mit der vorschnellen Ankündigung des baldigen Endes von Symbian großen finanziellen Schaden in Form einer daraus resultierenden unverkäuflichen Masse an Restposten älterer Nokia-Geräte verursacht hat…

Ambermoon
Mitglied

Sehe ich genauso.

Shayliar
Mitglied

Da MS mit Ubuntu schon Erfahrung in Linuxbereich hat, wäre die Idee naheliegend. Vorteil ist der zugriff auf den GooglePlay Store, Kunden die das System kaufen, weil Android wollen, Auswahl der Handyhersteller ist grösser.. Nachteil ist das eine Symbiose ensteht, wo man nicht genau weiss wo welche Daten hin gehen

Interessant wäre das Szenario sicherlich für alle die das MS Universum nicht gänzlich verlassen wollen

Jakker
Mitglied

Jemand der heute von Windows-Mobil auf Android wechselt, verlässt keinen Millimeter das MS-Universum!! Vom Lumia-950-XL auf das Huawei-P10 gewechselt. Alle Dienste von Microsoft sind vorhanden und laufen einwandfrei!
Für die schmerzgeplagten MS-Anhänger gibt es sogar Kacheln….

Androvoid
Mitglied

Wenn ich schon jetzt kaum wegen der Microsoft-Dienste auf W10m bin, besteht dann die Wahrscheinlichkeit, dass ich sie dann nach einem eventuell erzwungenen Wechsel zu Android dort verwenden werde?? Sicher nicht!

matcho782
Mitglied

es gibt ja noch die nokia alternative .. nur ob das android sicherer ist wage ich zu bezweifeln .. bleibt die frage ..da die finnen noch andere betriebssysteme im panzerschrank haben , die auch funktionieren ,gibts es vlt auch die auferstehung von symbian z.b. ich brauch kein auf microsoft umgepimptes und zugemülltes android … und was nutella von MS sagt und labert ist mir nun mittlerweile total egal .. weil dieses hüh mal hot kotzt einen nur noch an ..

Shayliar
Mitglied

Symbian wieder zu beleben und zu modernisieren lohnt sich finanziell nicht, da mit der androidanpassung was laufendes vorhanden ist

JensWalter1
Mitglied

Blackberry hat’s vorgemacht. Android genommen aber angepasst. Wenn man das so umbauen kann, dass man z. B. Apps auf die Speicherkarte verschieben kann, das ganze stabil läuft, von der Bedienung her nah an Windows bleibt und mit Windows 10 auf dem PC genauso gut funktioniert wie Windows 10 Mobile wäre das evtl. eine Alternative. Begeistern kann ich mich dafür aber bisher nicht.

Ostseeratte
Mitglied

Und es ist auch nicht sonderlich erfolgreich. Ich glaube auch nicht das Amazon noch mal ein Smartphone auflegt. Das war ein finanzielles Desaster. Die Tablets passen viel besser in das Portfolio Multimedia und selbst da lässt sich durch die Hintertür der Google play store installieren. Ich glaube ohne den Store würden es einige nicht kaufen. Ich auch nicht. Wünschen kann man sich viel, aber ich glaube im Leben nicht das ein Smartphone mit Android von Windows erfolgreich wäre. Außer den paar Fans hat doch jeder potentielle Käufer (insbesondere Firmen) das Ende von Windows Phone vor Augen, samt den vielen Enttäuschungen… Weiterlesen »

superuser123
Mitglied

Blackbarry hat seine Hardware Sparte ausgelagert und ist inzwischen ein Softwarehersteller! Geblieben ist nur das Logo, was weiter besteht!

keinuntertan
Mitglied

Lohnt sich nur dann zu diskutieren, wenn es konkretere Anhaltspunkte dafür gibt, dass Microsoft tatsächlich in diese Richtung plant, künftig mobil ein abgewandeltes Android einzusetzen. Alles andere sind nur zeitraubende Spekulationen wie das legendäre Surface-Phone.

STP
Mitglied

Hier mal eine kleine Liste von Google Apps und Diensten die üblicherweise auf einem „Stock-Google-Android“ installiert sind: – Calendar – Camera – Chrome – Cloud Print – Contacts – Device Policy – Docs – Drive – GMail – Google Account Manager – Google App – Google Backup Transport – Google Connectivity Services – Google Contacts Sync – Google Keyboard – Google One Time Init – Google Partner Setup – Google Play – Google Play Services – Google Services Framework – Google Text-To-Speech Engine – Google+ – Hangouts – Keep – Maps – Marktet Feedback Agent – Photos – Print Spooler… Weiterlesen »

DavyJones
Mitglied

Nur Loser schreiben „Loser“ mit Doppel-O….😂…only losers spell it “loosers”

STP
Mitglied

Das stimmt allerdings. ☺

KiNG_laRz
Mitglied

Najaa, oder man müsste die fehlenden Apps „flashen“, wird ja bei diversen Custom-Roms gemacht. Aber die frage ist, welcher ’normale Nutzer‘ würde das machen?

droda
Mitglied

Finde die Allmacht von Google einfach nur erschreckend 😨!

Jakker
Mitglied

Ich nicht! Seit meinem Wechsel vor ein paar Monaten, freue ich mich einfach nur, wie selbstverständlich einfach Dienste funktionieren können, auch die von Microsoft!

Ostseeratte
Mitglied

Meinst du so erschreckend wie die Allmacht von Windows auf dem PC. Im übrigen wenn Microsoft nur etwas weiter als für den amerikanischen Markt denken würde, wäre die Situation auch nicht so eindeutig. Google hat viel in seine Dienste investiert und tut es noch. Bei maps kann ich Fehler in meiner Umgebung einfach in der App melden und diese werden zeitnah korrigiert. Die Microsoft Karten für meine Region sind komplett veraltet. Ich bin nicht immer von allem begeistert, denn ich kann natürlich sehen wie viele Daten zusammen fließen und wie Meter genau mein Bewegungs Profil ist. Noch kann man das… Weiterlesen »

Andre830
Mitglied

Wir befinden uns schon in einer Diktatur nur keiner merkt es. Die MS Karten sind im Moment wirklich eine Zumutung.

droda
Mitglied

Eben drum (s. Dein letzter Absatz) kann ich über Nadellas Äußerung, dass er keinen Sinn in einem 3. OS sieht auch nur den Kopf schütteln. Nur Vielfalt in vielerlei Hinsicht schützt vor Diktatur/Monopol.
Wenn Microsoft nicht aufpasst, ist es bald weg vom PC – wurde ja schon heftig diskutiert.

g.sys
Gast
g.sys

Kann ich mir auch nicht vorstellen. Es ist einfacher und billiger seine Dienste /Programme so anzubieten wie jetzt als wieder ein Spartenprodukt zu kreieren. Das wäre einfach nix ganzes und nix halbes.

Shyntaru
Mitglied

Gegenfrage, warum nicht? Stock Android mit kleinen feinen Anpassungen. Playstore + eigenen Store. Google Dienste wahlweise lassen und schon läuft das Ganze.
Stock Android garantiert auch 2 Jahre schnelle Updates.

STP
Mitglied

Na eben nicht. Play Store bedeutet automatisch mindestens GMail, Calender, Contacts, Maps, Google Search(!), …
Alle finden Android so toll, weil es ja offen und kostenlos ist. Aber Google wendet hier nichts anderes als eine Art des Rockefeller-Prinzips an. Gib den Leuten etwas kostenlos, und mach sie davon so abhängig, dass du davon profitierst. Ähnliches Spiel planen die (wahrscheinlich) mit PWAs.

Shyntaru
Mitglied

Totaler Schmarrn. Du kannst den Playstore alleine nur mit deinen Telefon Daten ohne Anbindung an etwas persönliches nutzen. Willst du das nicht, wäre dann optional der MS Store da oder eben APKs.

STP
Mitglied

Du verstehst anscheinend nicht. Damit Microsoft den Google Play Store auf eigenen Android Geräten vorinstallieren darf(!) müssen sie sich Googles Bedingungen beugen, die besagen, dass entsprechende Google Apps ebenfalls vorinstalliert werden müssen(!).

Shyntaru
Gast

Ich verstehe sehr gut, nur scheinst du es für schwer zu halten, jene Apps loszuwerden oder schlicht ohne Anmeldung zu belassen.
Für erstes braucht man nicht einmal einen Root und letzteres geht für den Kalender und co extrem easy.
Androide ist nicht iOS

STP
Mitglied

Okay, aber ein OS für Bastler wird wohl nicht im Interesse von Microsoft sein, und sie würden mit Sicherheit den Bootloader sperren und das auf Enterprise-Level, also nicht so leicht zu umgehen.
Ich hatte früher auch meine Android-Zeit mit Root, CustomRoms, SpeedFix, Kernel, eigene Color-Themes für MIUI, IconPacks, und den ganzen anderen Blödsinn; nur irgendwann ging mir das ganze Spiel auch auf die Nerven.

Und ansonsten haben sie diese Konstellation mit doppelten (oder dreifachen) Apps ja schon in Form eines Galaxy im Microsoft Store als Quasi-MS-Android-Device.

bkusserow
Mitglied

If you can’t beat them, join them.

Lucus
Mitglied

Nur das die Probleme von Windows Phone teilweise mitkommen z.B. Die fehlenden oder nicht so guten Apps wenn Microsoft seinen eigenen Store implementiert.

civicdriver80
Mitglied

Als ich sowas vor 2 Tagen unter den Edge Artikel schrieb, wurde ich halb ausgelacht. Jetzt gibt’s ne Diskussion drüber….

fessi1
Mitglied

Streift zwar dieses Thema nur am Rande, aber habe heute das Mi Mix 2 mit dem launcher10 (incl. Live Tiles) frisch aufgesetzt und was soll ich sagen… Selten so ein geiles „Windows Phone“ erlebnis gehabt. Schade das man hier kein Foto/Video posten kann!

Shyntaru
Mitglied

http://www.bilder-upload.eu/ und verlinken 🙂

fessi1
Mitglied
Shyntaru
Mitglied

sieht gut aus, hast du die pro version?

fessi1
Mitglied
ich halt
Mitglied

Und was bringt das? Es ist wurscht was MS noch an Mobile System entwickelt. Der Zug ist weg, kaum jemand wird nach der ganzen Geschichte mit WinMobile10 noch was wollen.

Alison
Mitglied

Seh ich auch so. Außerdem wäre mir ein iPhone X mit Kacheln und Groove Musik viel lieber 😎 Und dafür würde ich auch über 1000€ hinblättern.

win10machts
Gast
win10machts

Die Diskussion ist ja auch nur um die Android-User im Blog bei Laune zu halten. Einen anderen Sinn sehe ich darin nicht.

androidmachts
Gast
androidmachts

Dann bitte einfach nicht sinnlos kommentieren… 😉

KiNG_laRz
Mitglied

Wenn dann sollte Microsoft¹: 1. aktuelles Android 2. mindestens 18-24 Monate das OS aktuell halten und schnell die Patches anbieten 3. aktuelle Hardware (gutes Design etc.) 4. der Play-Store sollte vorhanden sein, damit Leute die wechseln sich die Apps etc. nicht neu kaufen müssen² 5. offener Bootloader, zum einfachen rooten ¹ Meine Meinung! ²sonst müsste man sich bei einem anderen Android-Device den MS-Store als .apk downloaden

Doctore99
Mitglied

Gäbe es eine HW die stark genug wäre für VMs dann hätte man z.B.: W10 / Android mit eigenen Dateisystemen und auf Handys könnte man ein Mapping machen welches System dargestellt wird. Dann wäre ein von MS optimiertes Android durchaus sinnvoll. Außer den von Google in den eigenen Apps hinterlassenen Lücken gibt es Fehler / Einfallstore für Viren Trojaner in den Subsystemen. MS könnte evtl. Leicht eine Firma z.B.: Blackphone oder ähnliche kaufen und hätte dann ein sicheres Android für die anfangs genannte HW.. Mit Linux for Windows und den dazu gehörigen Subsystemen made by MS sind sie eigentlich schon… Weiterlesen »

FZ61
Mitglied

Bei MS kann man sich alles vorstellen, nur drauf bauen kann man nicht weil morgen schon wieder aufgegeben.

FZ61
Mitglied

Wenn nicht mal auf Dauer das Google OS/Android das klassische Windows komplett ersetzen wird und auf Android nur noch einen Windows Oberfläche läuft.
Angesichts dessen das MS bei Google OS nur noch die Rücklichter sieht halte ich es für sogar wahrscheinlich.

mr. windows
Gast
mr. windows

wäre echt geil, wenn sie ein eigenes cyanogenmod für die aktuellsten android und lumia smartphones herausbringen und dann auch pflegen würden… *träum*

KiNG_laRz
Mitglied

Warum denn CyanogenMod? Warum nicht eine eigene, selbst entwickelte Custom-ROM?

Jakker
Mitglied

kommt!

Patrick76
Gast

Nö brauch kein verhunztes MS Android 😇

arthuro
Gast

Bei Nutella kann man sich (fast) alles und nichts vorstellen. Gehen wir mal vom Schlimmsten aus, da ist die Wahrscheinlichkeit am größten.

Luk
Mitglied

Warum nicht, der aufwand wäre vertretbar und man wäre mit der richtigen Hardware sicherlich auf Anhieb wieder mit vorne dabei. Gleichzeitig wäre es eine Art Werbung für ein neues Windows Mobile.

win10machts
Gast
win10machts

Die 3 Codezeilen wären schnell entwickelt. Oder braucht es ein zwei Codezeilen mehr für Android?

ahoiiiiiiii
Mitglied

Das würde ich gar nicht mal so schlecht finden. Ein Android von Microsoft mit der Windows 10 (Mobile) GUI, das hätte was. Auch wenn das nicht zwangsläufig zu einem volleren Windows Store führt. Was aber dadurch, dass Android mehr Entwickler anspricht, auch ganz anders kommen könnte. Mein Tipp: Versuch macht klug.