News

Die Zukunft von Display-Glas? Motorola stellt „bruchsicheres“ Display vor!

Motorola - Bruchsicheres Glas

Okay, diese News hat nicht direkt etwas mit der Windows-Welt zu tun. Dennoch ist sie eine Meldung wert und könnte in Zukunft u.U. auch auf Microsoft’s Lumias zutreffen.

Das Unternehmen Motorola, welches mittlerweile zur Lenovo-Gruppe gehört, hat ein neues Smarphone vorgestellt – das Motorola Droid Turbo 2. Das High-End Gerät bringt 169 Gramm auf die Wage, ist 9,2 Millimeter dick, läuft mit Android und weist u.A. folgende Specs auf:

  • Snapdragon 810 Octacore-SoC (bis 2,0 Gigahertz)
  • 3 GB RAM
  • 32 oder 64 GB internehm Speicher
  • MicroSD-Slot
  • 21 MP Hauptkamera
  • 5 MP Frontkamera
  • Dual LED-Blitz
  • 4K-Video Support (inkl. HDR)
  • LTE Unterstützung (bis 150 MBit / s)
  • Bluetooth 4.1
  • Gigabit-WLAN
  • 3’760 mAh
  • PMA & Qi-Standard für Wireless Charging
  • Quick Charge
  • Nanobeschichtung (gegen Wasserschäden)

Klingt erstmal nach einem sehr guten Smartphone, doch das ist noch nicht der Grund, weswegen wir auf einem Windows-Blog über ein Android-Smartphone schreiben. Das Gerät bietet nämlich noch eine weitere Neuerung, die man so noch nicht in einem Smartphone finden konnte: Bruchsicheres Glas!

Motorola Droid Turbo 2

Geschützt wird das Display des neuen Gerätes von Motorola durch die eigens entwickelte „Shattershield“-Technik, bei welcher das Display mit mehreren Lagen konstruiert wird. Bei Motorola spricht man von einer Konstruktion aus fünf Ebenen, wobei die erste Ebene aus dem Aluminium-Rahmen besteht. Die zweite Ebene ist zugleich das eigentliche Display, welches aus einem AMOLED-Panel mit 5,4 Zoll Bildschirmdiagonale und einer Quad-HD-Auflösung mit 2’560×1’440 Pixeln besteht. Auf der dritten Ebene sitzt ein Touch-Layer, auf den in der vierten Ebene eine innere Lage aus Glas folgt. Die fünfte Ebene ist dann die äussere Display-Abdeckung selbst.

In dieser Kombination soll der Bruch des Displays verhindert werden – zumindest verspricht es Motorola so. Um zu zeigen, dass sie es damit auch ernst meinen, geben die Hersteller eine 4-jährige Garantie auf das „bruchsichere“ Display. Das dürfte länger sein, als die meisten das Smartphone überhaupt verwenden. Und weil das Gerät in den USA vertrieben wird (wo man auch mal in der Gebrauchsanweisung lesen kann, dass eine Katze nicht in die Mikrowelle gehört), schreibt Motorola in die Garantiebestimmungen auch gleich rein, dass Kratzer und die übliche Abnutzung nicht von der Garantie abgedeckt werden.

CNN glaubte wohl nicht so recht an die Bruchsicherheit des Glases und hat das Smartphone natürlich gleich mal entsprechend getestet. Hier das dazugehörige Video:

Ich persönlich finde die Entwicklung gut, muss aber auch sagen, dass mir schon seit 2 Jahren kein Display mehr zu Bruch ging. Meine Lumias federn das meist ziemlich gut ab.

Wie sieht es bei Euch aus?


Quellen: Winfuture & Androidpolice

 

Vorheriger Artikel

Telekom-Deal: Microsoft Lumia 640 mit LTE für 139,95 €

Nächster Artikel

Erste Tests ergeben: Surface Pro 4 Display eins der Besten

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
konJan Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jan
Mitglied

Ich weiss noch wie viele Nexus 5 ich zerstört habe, alle mit Displaybruch.
Vor einigen Tag fiel mir mein 735er ca. 1.50m auf die Strasse. Display kein einziger Mangel, nur das Gehäuse hat ein ein bisschen etwas abgekriegt, aber nicht viel. Im Notfall kann ich die Hülle ja sogar immer noch wechseln und das Handy ist wieder wie neu.
Also echt beeindruckend wie stabil die Lumias sind.
Falls das Versprechen von Motorola wirklich zutrifft sicher eine super Sache für uns Kunden und schlecht für die Reperaturservice.

kon
Mitglied

Habe ähnliche Erfahrung; das L830 meiner Freundin hat schon häufiger den Boden „gesehen“, auch mal Steinboden im Discounter aus Körperhöhe….ausser einer kleinen Delle im Rahmen erinnert nichts an diese „Fälle“.
Mein L1520 wird von mir physisch sehr geschont, ist mir erst zweimal aufs Linoleum gefallen….alles noch wie es vorher war.
Das teure S6Edge eines Kollegen ist da nicht so hart im Nehmen..hat den ersten Sturz aus Körperhöhe auf Kunststoffboden mit Displaybruch quittiert.