News

Die Spezifikationen des Surface 3, Surface Pro 3 und iPad Air 2 im direkten Vergleich

Surface 3 Header WU

Am 31. März hat Microsoft das Surface 3 vorgestellt. Nicht allzu überraschend war es, dass es sich hierbei um eine etwas abgespecktere Variante des Surface Pro 3 handelt. Mit einem Nachfolger der Pro Reihe kann man wohl erst nach dem offiziellen Release von Windows 10 rechnen. Dennoch war der Zeitpunkt etwas überraschend, denn schenkte man den Gerüchten Glauben, so hätten wir ein neues Surface Tablet frühestens auf der Build Konferenz in San Francisco zu Gesicht bekommen.

Neben dem Aussehen und dem praktischen Nutzen eines neuen Tablets, ist es natürlich auch immer interessant zu wissen, wie sich das Gerät gegenüber der Konkurrenz schlägt. Leider hatten wir noch nicht die Gelegenheit das Surface 3 in der Praxis zu testen, aber mit einem Gewicht von nur 622g und einer Dicke von gerade einmal 8,7mm ist das Surface 3 sicherlich ein sehr attraktives Gerät, zumindest auf dem Papier. Hinzu kommt der Preis von ’nur‘ 599€ und erste Ergebnisse von Benchmark Tests welche zeigen, dass der neue Intel Prozessor, welcher übrigens ohne Lüfter auskommt, sogar dem MacBook Air Konkurrenz macht.

Um euch aber selbst einmal ein Bild machen zu können wie sich das Surface 3 gegenüber der direkten Konkurrenz schlägt,habe ich die wichtigsten Fakten des Surface 3, Surface 3 Pro und dem iPad Air 2 für euch zusammengefasst.

Surface 3Surface 3 ProiPad Air 2
Gewicht622g790g437g
Dicke8,7mm9,14mm6,1
ProzessorIntel Atom x7 (64bit)Intel Core i3/i5/i7 (64bit)A8X Chip (64bit)
RAM2GB / 4GB4GB / 8GB2GB
Interner Speicher64GB / 128GB64GB / 128GB / 256GB / 512GB16GB / 64GB / 128GB
Displaygröße/Auflösung10,8″ / 1920 x 1280 HD12″ / 2160 x 1440 HD9,7″ / 2048 x 1536 Retina
KameraRückseite 8MP Autofokus / Vorderseite 3,5 MPRückseite 5MP / Vorderseite 5MP / 1080p VideoaufnahmeRückseite 8MP Autofokus / Vorderseite 1,2MP / 1080p Videoaufnahme
PortsUSB 3.0 / 3,5mm Audio / MicroSD Karten Slot / Micro USB / Magnetischer DockingsteckerUSB 3.0 / 3,5mm Audio / MicroSD Karten Slot / Magnetischer Dockingport / Magnetischer LadeportLightning Port / 3,5mm Audio
Preis64GB | 599€
128GB | 719€
64GB | i3 | 799€
256GB | i5 | 1.299€
512GB | i7 | 1.849€
16GB | 489€ / 609€ mit LTE
64GB | 589€ / 709€
128GB | 689€ / 809€

(Bild-)Quelle: Microsoft US Store

Vorheriger Artikel

Windows 10 Mobile: Video Leak zeigt Spartan, neues Outlook, Kontakte...

Nächster Artikel

Nicht Verpassen: Reddit AMA mit Panos Panay und Surface Team um 20 Uhr!

Der Autor

Simon (Gastautor)

Simon (Gastautor)

#Windows (Phone) Enthusiast | #Formel1 Fan | #WinPhan | #NokiaFanboy | #PureView Photograph | #ForzaJules | #ForzaKimi| #ForzaFerrari | #Nokia #Lumia930 und #Microsoft #SurfacePro3 in Verwendung

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
frankeyeRicMedioSimon (Gastautor)KönigssteinFrage Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Markus
Gast
Markus

ich glaub du hast da bei den technischen daten was durcheinander gebracht bei den camera auflösungen 😉

Andreas Indelicato
Gast
Andreas Indelicato

Guter Beitrag mach weiter so! Du solltest allerdings mal deine Rechtschreibung und Grammatik kontrollieren lassen… Ansonsten wie gesagt super geschrieben 🙂

Frage
Gast
Frage

Die Preise des iPad Air 2 sind falsch.

Königsstein
Admin

Die Preise sind/waren schon richtig, es war nur nicht richtig unterschieden zwischen der Version mit mobiler Datenverbindung und der Version ohne. Ich habe das jetzt mal nebeneinander aufeschlüsselt.

RicMedio
Gast
RicMedio

Ähm wie kommt man auf die Idee ein PAD mit extrem beschränkten mobilen Betriebssystem iOS zu vergleichen mit echten Computern auf dem ein vollwertiges Windows 10 läuft. Als Vergleich würde ein Macbook Air sinnvoll sein.
Oder das iPad Air mit dem Samsung Note 12
Wer bitte arbeitet ernsthaft auf einen iPad Air?
Diese Geräteklasse dient doch vorwegend zum konsumieren von Medien.

frankeye
Gast
frankeye

Ich habe einen Einzelhandelsbetrieb, mittlerweile kommen 80% meiner Vertreter mit einem IPAD daher. Darüber läuft fast alles: – meine Bestellung wird damit aufgenommen – ich kann dabei Farb- und Größenunterschiede im Katalog begutachten – der Vertreter sendet den Auftrag an seine Firma – ich bekomme meine Auftragsbestätigung per Email oder Fax von seinem IPAD. – Ich suche Werbematerialien darüber aus. – Rückgaben von Waren werden darüber abgewickelt. – Der Vertreter kann während Abschlussvereinbarungen auf meine Umsatzzahlen zugreifen. – Ich kann gemeinsam darüber mit dem Vertreter Werbemittel planen. In den letzen 3 Jahren hat das enorm zugenommen, fast keiner arbeitet mehr… Weiterlesen »

Königsstein
Admin

Interessante Beobachtung.. Dabei wäre das Surface gerade für solche Business Anwendungen optimal. Hoffe, dass es sich noch mehr durchsetzt.