Apps

Die besten kostenlosen Wetter-Apps für Windows Phone

7 Wetter-Apps im WPhub Test

Wetter-Apps auf dem Smartphone sind eine Funktion, die  jedem sofort einleuchtet und die auch fast jeder nutzt. Es ist außerdem eine Funktion, bei der die Live-Tiles von Windows Phone besonders gut zur Geltung kommen. Jeden Tag bevor ich das Haus verlasse, wandert mein Blick zunächst auf den Homescreen meines Lumias um zu checken, ob ich eine Regenjacke oder einen dickeren Pulli brauche.

Nun könnte man meinen, dass man bei Wetter-Apps wenig falsch machen kann. Letztendlich sollen ja alles das Gleiche machen, nämlich den Wetterbericht auf’s Smartphone zu holen. Tatsächlich gibt es aber große Unterschiede: beim Design, beim Funktionsumfang, und auch dort, wo es wirklich drauf ankommt: bei der Zuverlässigkeit der Wettervorhersage.

WP Hub hat deshalb 7 kostenlose Wetter-Apps für euch getestet. Welche kann am meisten? Welche sieht am besten aus? Welche lässt euch nicht im Regen stehen? Wir sagen es euch.

 

Bing Wetter (Microsoft)

Bing WetterDass Microsoft WP8 Apps kann sollte nicht überraschen. Bing Wetter bringt auch eigentlich alles mit, was man sich von einer guten Wetter-App wünscht. Ein ansprechendes und übersichtliches Design. Wechselnde Hintergrundbilder, die die aktuelle Wetterlage repräsentieren. Eine schöne und informative Live-Tile. Automatische Ortung (falls eingeschaltet). Für Wintersportler gibt es sogar Infos über die nächstgelegenen Ski-Gebiete, wenn denn welche in der Nähe sind.
Wettervorhersagen zeigt die App als tägliche Übersicht für die nächsten 10 Tage oder als stündliche Prognose. (Hier sei allerdings erwähnt, dass Wettervorhersagen nur bis etwa 3 Tage im Voraus einigermaßen zuverlässig sind. Alles andere ist sehr mit Vorsicht zu genießen. Entsprechend hat eine Wetter-App mit 10-Tages Prognose auch nicht unbedingt einen höheren Informationsgehalt als Apps, die sich auf 5 oder 7 Tage beschränken.)

In der täglichen Übersicht von Bing Wetter öffnet ein Tap auf einen der Tage eine neue Seite mit detaillierten Informationen. Ein nettes Feature sind hier die historischen Wetterdaten, die für das jeweilige Datum z.B. die historischen Temperatur-Rekorde oder die durchschnittliche Niederschlagsmenge zeigen. Aber natürlich sind auch die aktuellen Vorhersagen zu Temperatur, Wind, Niederschlag usw. alle vorhanden.
Im Prinzip ist Microsofts eigene Wetter-App so gut, dass es kaum Bedarf für Alternativen geben sollte. Aber leider ist in der Kernkompetenz – der Wettervorhersage – die Leistung von Bing Wetter bei weitem nicht so überzeugend wie die Aufmachung. Die Wetter-Daten, die Microsoft von verschiedenen Anbietern einkauft, scheinen zumindest für Deutschland nicht immer ganz up-to-date zu sein.

Schon das aktuelle lokale Wetter auf der Live-Tile ist oft mehrere Stunden hintendran, was zwangsweise auch das Vertrauen in die Vorhersagen der App schmälert. Und ginge es nach Bing Wetter, dann sollte hier in ca. 20 Minuten ein Gewitter losgehen. Noch sitze ich aber bei leichter Bewölkung und gelegentlichem Sonnenschein im Freien und schreibe diese Review. Im Großen und Ganzen waren die Vorhersagen von Bing Wetter im WPhub Test nicht ganz so schlecht, wie es jetzt klingen mag. Trotzdem scheinen hier die Apps der deutschsprachigen Wetterdienste (aber z.B. auch die Weather Channel App, die Microsoft aus dem Nokia Portfolio übernommen hat) zuverlässiger zu sein, was das Wetter hierzulande angeht.

 

The Weather Channel (Nokia, jetzt MS Mobile Oy)

weather channelDie App besticht schon auf den ersten Blick durch ein elegantes Design im WP-typischen Metro Stil. Für mich die schönste App im Test – würde nicht das penetrante Banner des Weather Channels das Gesamtbild stören.

Zum aktuellen Wetter wird neben der Temperatur noch Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit, Taupunkt, UV-Index, Sichtweite, Sonnenauf- und Untergang, sowie die gefühlte Temperatur angezeigt. Das ist mir fast schon ein bisschen too much – trotzdem wirkt der Screen durch das gelungene Layout noch immer aufgeräumt und übersichtlich.
Wettervorhersagen gibt es als 36-Stunden Prognose, als stündliche Übersicht und als 10-Tages Diagram, bei dem man durch ein Tap auf die einzelnen Tage weitere Details aufrufen kann. Sehr nice gemacht, das Ganze. Und von allen „internationalen“ Apps waren die Vorhersagen von The Weather Channel die zuverlässigsten im Test.

Die Live-Tile, die abwechselnd das aktuelle Wetter und eine Vorhersage zeigt, gehört als breite Kachel ebenfalls zu den besten und schönsten im Test, wirkt aber in der mittleren Größe etwas überladen, vor allem, weil man nicht auf das „The Weather Channel“ Logo verzichten wollte. Darüber hinaus versucht die App mit einigen Zusatzfeatures zu punkten, was aber teilweise nach Hinten losgeht. So soll durch die Funktion „my friends weather“ wohl auch die Wettervorhersage noch einen social media Aspekt bekommen. Ist das wirklich nötig?

Schön gemacht sind die Wetterkarten, auf denen man sich etwa Niederschlag, Temperatur, Wolkenbedeckung etc. anzeigen lassen kann. Aber da diese Daten aber nicht sehr aktuell sind, ist das auch bloß Spielerei. Am sinnvollsten sind eigentlich noch die Unwetterwarnungen, die in der App als Benachrichtigungen angezeigt werden. Klar, so ein Feature kann Leben retten – im Prinzip. Wenn aber nicht gerade ein Tornado auf mich zusteuert, möchte ich nicht auch noch von meiner Wetter-App Benachrichtigungen bekommen. Schon gar nicht um bei jedem kleinen Regenschauer vor „Möglichen Störungen wegen Regen“ gewarnt zu werden. Da gehe ich lieber das Risiko ein, dass mich eines Tages der Tornado erwischt.

 

wetter.com (wetter.com AG)

wetter.comGute und zuverlässige Wetter-App ohne viel Schnickschnack. Die Vorhersage für die nächsten 2 (bis maximal 7) Tage lässt sich bequem durchblättern. Ebenso eine stündliche Vorhersage über 24 Stunden. Was fehlt ist leider eine mehrtägige Übersicht auf einer einzigen Seite. Die hat man doch ganz gerne mal auf einen Blick, wenn man zum Beispiel überlegt auf welchen Tag des Wochenendes man die geplante Radtour legen soll. Ok, ich persönlich mache gar keine Radtouren, aber andere Menschen vielleicht.

Wer sich die Wettervorhersage lieber aus einem Fernsehstudio erzählen lässt, der kann dafür direkt aus der App ein Video aufrufen. Meiner Meinung nach überflüssig, aber zumindest ist die Frau Meteorologin ganz ahnsehnlich.Ganz ansehnlich ist übrigens auch die wetter.com App an sich. Im Gegensatz zu den Angeboten der anderen deutschsprachigen Entwickler hat man hier die Designsprache von WP8 einigermaßen verstanden. Wie bei Bing Wetter und der Weather Channel App von Nokia wechselt außerdem das Hintergrundbild in Abhängigkeit der aktuellen Wetterlage, was für einen abwechslungsreichen und stimmigen Look sorgt.

Etwas irritierend ist die Art und Weise, wie die App ihre Wettervorhersage kommuniziert. Zum Tageswetter gibt es neben den Wetter-Symbolen noch eine Kurzzusammenfassung als Text. Das ist einerseits ganz nett. Andererseits sollte man auch ohne Erklärtext die wichtigsten Infos auf einen Blick haben. Bei wetter.com kann es schonmal passieren, dass die Zusammenfassung vor möglichem Regen warnt, während die Piktogramme nur weiße Wolken und Sonne zeigen. Natürlich sind so verkürzte Darstellungen für Wetterdienste immer schwierig. Zeigt man bei 30% Regenwahrscheinlichkeit Regen an und riskiert den Ärger der User, falls er ausbleibt? Oder zeigt man an, dass trocken bleibt und riskiert den noch größeren Ärger der User, falls es dann doch regnet? Wetter.com versucht hier wohl auf Nummer sicher zu gehen, kann dadurch aber unklar und widersprüchlich wirken. Wer da durchsteigt und der App mehr als einen oberflächlichen Blick widement, der bekommt dafür gute, aktuelle Wetterprognosen, die zu den treffsichersten in unserem Test gehörten.
Einen fetten Minuspunkt gibt es leider für die Live-Tile. Hier zeigt eine Seite der Tile das aktuelle Wetter, die „Rückseite“ statt einer Vorhersage (wie bei den meisten anderen Apps) aber nur Logo und Schriftzug von wetter.com. Das ist nicht nur aus ästhetischer Sicht ein echtes Ärgernis. Ich verstehe ja, dass der Entwickler mit der kostenlosen App auch Eigenwerbung betreiben will, aber das hätte man eleganter lösen können.

 

Wetter.info (Deutsche Telekom)

wetter.infoUnter normalen Umständen hätte ich diese App sofort wieder deinstalliert. Keine Live-Tile. Ein ganz und gar nicht ansprechendes Design in grässlichem Babyblau, das vielleicht auf einem Windows 95 Rechner zeitgemäß ausgesehen hätte. Und dass die App weiße Wolken und Sonne zeigt, dabei aber 75% Regenwahrscheinlichkeit prognostiziert, leuchtet auch nicht unmittelbar ein.

Auf den zweiten Blick gibt es durchaus auch positive Dinge zu sagen. Das Layout ist langweilig, aber  übersichtlich. Im WPhub-Test punktet die App zudem mit  zuverlässigen Vorhersagen, einer schönen Wetterkarte (für Gesamt-Deutschland) und einem Regenradar. Der kann durchaus nützlich sein, wenn man die Wolkenbewegungen nachvollziehen möchte, um sich selbst einen Eindruck zu verschaffen, ob der Regen über einen hinwegziehen wird.

Aus funktionaler Sicht weiß wetter.info also durchaus zu überzeugen. Trotzdem, unterm Strich für mich die unattraktivste App im Test.

 

Weather View (Mobwerk)

Weather ViewSchick, schlicht und modern. Das Design von Weather View bringt die Stärken des typischen WP8 User-Interface genau auf den Punkt. Schön gestaltete Live-Tile, wahlweise mit Farbgrafik oder in der Akzentfarbe (auch als transparente Kachel für WP 8.1), wobei ich letzteres entschieden bevorzuge. Das nervige Werbebanner wird man neuerdings leider nur für 1.29€ in der Pro-Version los. Trotzdem bis vor kurzem die Wetter App, die auf meinem privaten Smartphone lief. Nicht weil Weather View mehr kann als andere, sondern weil mich das frische Design und das übersichtliche Layout überzeugt hatten.

Irgendwann hatte ich allerdings den Eindruck, dass mich die Vorhersagen dieser norwegischen App zu oft im Stich lassen. Dieser Eindruck hat sich leider auch im WPhub-Test bestätigt. So konnte es etwa vorkommen, dass Weather View sich als einzige App optimistisch zeigt, dass es am nächsten Tag trocken bleibt und sich dann erst um 23 Uhr umentscheidet und ebenfalls Regen voraussagt. Das ist einfach nicht gut genug, wenn man sich bei seiner Tagesplanung auf die Vorhersagen der Wetter-App verlassen möchte.

Wir behalten Weather View im Auge und hoffen auf Verbesserungen, denn das Potential für eine schöne, übersichtliche Wetter-App ist definitiv da.
Auf dem aktuellen Stand aber keine Empfehlung.

 

wetter.tv (UBIMET GmbH)

wetter.tvWer eine zuverlässige Wetter-App mit einigen sinnvollen Zusatzfeatures sucht, der könnte sie in unserem österreichischen Kandidaten wetter.tv gefunden haben.
Von den anderen Apps im Test hebt sich wetter.tv insbesondere durch die Vorhersagen zum „Gesundheitswetter“ (Belastung bei Migräne, Kreislaufbeschwerden, Gelenkschmerzen etc.) und „Pollenwetter“ ab. Die Zuverlässigkeit dieser Infos ist zwar schwer zu überprüfen, für Allergiker oder wetterfühlige Menschen könnten sie aber einen wertvollen Service darstellen.

Etwas versteckt, unter dem Menüpunkt „Media – Videos“ bietet wetter.tv  den besten Regen/Wolken-Radar im Test. Und wem Facebook, Twitter, Instagram, Flickr und Tumblr nicht ausreicht, um sein Mitteilungsbedürfnis zu stillen, der kann in der App auch noch seine Wetter-Fotos mit anderen Usern teilen.

Allerdings gibt es auch einige Kritikpunkte. Im Gegensatz zu den meisten anderen Apps, die eine stündliche Prognose anbieten, ist hier die Vorhersage auch in der Detailansicht nur grob in Vormittag, Nachmittag, Abends und Nachts unterteilt. Das lässt sich noch verschmerzen, sind stündliche Prognosen doch ohnehin oft ungenau. Was ich schon eher vermisse ist aber eine mehrtätige Übersicht und eine breite Live-Tile (die gibt es nämlich nur als kleine und mittlere Kachel).
Vor allem aber kann ich mich als selbsternannter App-Ästhet mit wetter.tv optisch nicht so recht anfreunden. Das Design wirkt unraffiniert, unübersichtlich und irgendwie kindisch (aus irgendeinem Grund erinnert mich die App dauernd an eine Playmobil-Schachtel). Auch die Icons sind etwas lieblos gestaltet. Und vielleicht übertreibe ich, aber dass manchmal unter der Wolke noch ein Balken mit „TROCKEN“ auftaucht (siehe Bild), nervt mich total. Die ganze Kunst an Piktogrammen besteht ja gerade in der effizienten bildlichen Kommunikation.

Insgesamt eine gute und zuverlässige Wetter-App mit einigen (funktionalen und ästhetischen) Schwächen.

 

Skyline (Khairul Nizam Saiful)

Auf diese Neuerscheinung bin ich erst vor kurzem durch eine Vorstellung auf wpcentral aufmerksam geworden, aber Skyline gehört schon jetzt zu meinen absoluten Favorites. Das minimalistische, leicht japanisch angehauchte Design und das klare und übersichtliche Layout muss man einfach lieben.

Minimalistisch ist auch die Wettervorhersage. Auf einen Blick hat man das aktuelle Wetter und eine 5-Tages-Prognose, die sich wirlich auf das Nötigste beschränkt. Eine Zeile pro Vorhersage-Tag, mehr gibt es nicht. Das mag wenig erscheinen im Vergleich zur Informationsfülle anderer Apps. Aber fünf Tage im Voraus vorherzusagen um wie viel Uhr der Regen anfängt oder mit welcher Geschwindigkeit der Wind bläst ist ohnehin eher fragwürdig. Für die nächsten 24 Stunden, wo solche detaillierten Prognosen Sinn machen, bietet Skyline auch zusätzliche Informationen in Form schön gestalteter Diagramme. Auf denen kann man sich wahlweise den Trend für Temperatur, Luftdruck oder Niederschlag anzeigen lassen kann. Das Alles ist übrigens auf dem Homescreen und durch einfaches Scrollen zu erreichen, man muss sich also nicht durch viele Seiten blättern oder verschachtelte Menüs kämpfen.

Etwas versteckt ist das kleine Globus-Symbol, über das man zu den Wetterkarten gelangt. Auf diese kann man verschiedene „Layers“ legen, die dann als farbiges Profil Temperatur, Wolkenbedeckung, Windgeschwindigkeit oder Niederschlag zeigen. Das sieht alles richtig gut aus und man kann sich ziemlich smooth durch das Wetter der Welt navigieren oder rein- und raus zoomen. Weil aber nicht nachvollziehbar ist, wie aktuell die Daten sind, ist der praktische Nutzen dieser Features unklar.

Auf dem jetzigen Stand hat Skyline wohl noch ein paar Kinderkrankheiten. Die Aktualisierung der Live-Tile funktionierte im Test nicht zuverlässig und die App ist sogar einige Male abgestürzt und musste neu starten. Aber wenn diese Probleme mit den nächsten Updates behoben werden, ist Skyline ein echter Geheimtipp und die vielleicht coolste Art den Wetterbericht auf euer Windows Phone zu bekommen.

 

Fazit

Der Windows Phone Store hält ein großes Angebot an kostenlosen Wetter-Apps parat, aber die perfekte App war in unserem Test noch nicht dabei. Ganz grob kann man sagen, dass die Apps von deutschsprachigen Wetterdiensten bei der Vorhersage für den deutschen Raum auch etwas zuverlässiger zu sein scheinen, während die Apps von ausländischen Developern meistens besser designed sind.

Als guter Kompromiss haben sich in unserem Test die App von wetter.com oder die ehemalige Nokia-App The Weather Channel herauskristallisiert. Ein echter Geheimtipp und klarer Sieger im Beauty-Contest ist die App Skyline, die allerdings noch das ein oder andere Update vertragen könnte

 

Welche Wetter-App ist euer Favorit? Oder haben wir eure Lieblings-App vergessen? Lasst es uns wissen in den Comments!

 

 

Vorheriger Artikel

Archos präsentiert im Vorfeld zur IFA neues Windows Phone und Tablet!

Nächster Artikel

Cyan Update für Developer Preview kommt wieder ins Rollen

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Xaver
Gast
Xaver

Ein kostenloses App welches ich installiert habe ist „Vieather“ es ist im MS-Style gehalten uns sehr minimalistisch, was mir sehr gut gefällt.
Könntet Ihr ja auch gerne mal testen.
Link: http://www.windowsphone.com/s?appid=387d641e-a7b7-4669-a477-3e642c5bbd5a

Voll Gaga
Gast
Voll Gaga

Hallo,
Für mich muss es nicht immer kostenlos sein, ganz im Gegenteil! Ich nutze sogar lieber kostenpflichtige App`s um die Entwickler die sich die Mühe machen welche zu entwickeln zu unterstützen.
Deswegen lande ich immer wieder bei Forecast.

http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/forecast/9a127514-0a92-e011-986b-78e7d1fa76f8

Gruß Voll Gaga

default
Gast
default

Weather Pro wäre noch erwähnenswert. Die App ist zwar optisch nicht die schönste aber was die Wettervorausage betrifft die genauste. (test.de u.a.) WP Store Preis aktuell 2,99€