MicrosoftNews

Das sagt Nadella über Trumps Wahl zum Präsidenten

Satya Nadella CEO

Die US-Wahl ist vorüber, Trump wird, falls die Natur oder andere Gewalten nicht intervenieren, der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Wie ich das nun finde, soll nicht weiter erläutert werden. Wie Nadella das findet, hat er über seinen LinkedIN Account verkündet.

„Gestern wurden wir Zeugen eines demokratischen Prozesses in den USA. Die Ergebnisse haben Bedeutung für die gesamte Welt und wurden auch von Microsoft Mitarbeitern mit Interesse verfolgt..()“

„Wir gratulieren dem gewählten Präsidenten und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit allen gewählten Gruppen des gestrigen Tages. Unsere Hingabe für unsere Mission und unsere Werte ist gefestigt und sollen dem Aufbau einer vielseitigen und inklusiven Gesellschaft dienen.“

Klingt nach einer klassischen Nadella Baukasten Antwort (Amazon benutzt sowas auch häufig), aber klar, bei solch formellen Gratulationen hat man auch nicht wirklich Spielraum.

Brad Smith, Chef der Rechtsabteilung von Microsoft, äußert sich da schon etwas differenzierter und spricht vor allem die Hoffnungen aus, die er sich vom neuen Präsidenten wünscht. Der angekündigte Ausbau der Infrastruktur sei dabei besonders wichtig, um die Fortschritte der Cloud weiter anzutreiben.

Ein Problem sieht er auch bei der Arbeitslosigkeit unter denjenigen, die nur ein High School Abschluss haben. Während das Jobangebot in den letzten 25 Jahren stetig gestiegen sei, fallen bildungsschwache Schichten immer weiter ab. Das müsse die Politik beachten und entsprechende inklusive Maßnahmen ergreifen.

Den gesamten Blogpost von Brad Smith könnt ihr euch HIER durchlesen.


Quelle: Nadella LinkedIN

Bildquelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Neues Wearable? Microsoft erneuert Patent für "persönlichen Assistenten"

Nächster Artikel

Whatsapp Beta bringt 2-Schritte Authentifizierung

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

82
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
71 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
Jptech42UgchenSagittarierW10MNutzerRaphael Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
turbolizer
Mitglied

„…Unsere Hingabe für unsere Mission und unsere Werte ist gefestigt und sollen dem Aufbau einer vielseitigen und inklusiven Gesellschaft dienen.“. Das ist doch wohl ein klares Statement gegen Trumps Rassismus, Sexismus, Diffamierung von Andersdenkenden, Andersgläubigen und sexuell andes orientierten.

backpflaune
Mitglied

Habe ich genau so auch empfunden. Für mich war die Aussage klar.

affeldt
Mitglied

Sehr gut. Hat Apple auch schon was gesagt?

ExMicrosoftie
Mitglied

Ganz klar: +1!

morgenmicha
Mitglied

So sehe ich das auch. Dafür. ?

odo
Mitglied

Laber laber laber … Ein Satz mit X, was soll er auch sonst von sich geben..

ExMicrosoftie
Mitglied

Ebenso klar: -1!

Arcelor
Mitglied

Eine eindeutige Aussage zu mobile wäre viel wichtiger!

turbolizer
Mitglied

? … war aber nicht die Frage. ?

DonDoneone
Mitglied

Tja, jetzt werden wir vielleicht ja sehen wieviel Macht ein us presi wirklich hat. Ich glaube nicht das der einfach durchziehen kann mit was er beim Wahlkampf rum gepoltert hat.
Merkel hat ja eine ähnliche Botschaft an ihn gerichtet. Nur mit einer deutlicheren Aussage zum Thema unserer Grundwerte.
Soviel ich über Trump schon gelacht und geschimpft habe, glaube ich doch das dieser mehr für den Frieden in Europa beitragen wird als diese Hilli. Ja, auch ich habe mich eine Zeitlang von unseren Leitmedien beeinflussen lassen. Jetzt muss ich sagen: Hut ab.

Ugchen
Mitglied

Merkel und Werte? Welche wären das? Alleine dass die Frau den Begriff „Meinungsfreiheit“ in den Mund nimmt ist an Hohn und Spott nicht zu überbieten. Welche Freiheit soll das sein? Man darf nur das sagen, was uns der Staat mit seinen absolut ekelhaften Drecksmedien/Staatspropaganda (wie man besonders an der „neutralen Berichterstattung“ der letzten Jahre sieht) diktiert. Tut man das nicht kommt sofort die Gesinnungspolizei. Die Meinungsfreiheit soll dafür sorgen, dass man in Deutschland seine Meinung äußern darf, ohne Angst vor Verfolgung oder anderen Nachteilen haben zu müssen. Tut mir leid, aber wenn ich von „den aufgeklärten und besseren Menschen“ sofort… Weiterlesen »

clausi
Mitglied

Ich bin der Meinung, für völkische Hasskommentare ist dies die falsche Plattform!
?

DonDoneone
Mitglied

„Wir sind das Volk“, ruft er. Das ist er nicht der idiot, doch völkisch umso mehr

Ugchen
Mitglied

Du bist echt eine helle Birne und von Merkels Propaganda extremst verstrahlt… Frau „ich melde mich nur dann wenn es nicht anders geht und sitze ansonsten einfach alles aus und lasse andere machen“ attestierst du ein starkes Rückgrat? Ohne die Gutmenschen (die alles realitätsfern nur politisch korrekt sehen und sobald Zahltag ist die Rechnung an andere verweisen) wären wir arm dran? Tut mir leid, aber wenn ich sehe wie du unserer Merkel-Propaganda verfallen bist und sie sogar noch verteidigst, lässt das für mich nur einen Schluss zu: Vor 70 Jahren wärst du ganz vorne in erster Reihe grüßend dabei gewesen.… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Ich schäme mich fremd für euch. AfD, pegida und wie sich die ganze missratene Brut nennt. Wandert doch aus nach Nordkorea zb. Dann seit ihr unter euresgleichen. Oder Richtung Bosporus, zum Geißenpeter. Ihr seid einfach nur schlecht und moralisch abartig. Euch sollte man eigentlich abschieben. Am besten gleich dahin wo die flüchtenden her kommen. Dann steht ihr bald genauso weinend und flehend und geschändet vor unseren Toren. Mach dir doch mal Gedanken über das unvorstellbare leid das die meisten von den erleiden mussten. Und denk mal drüber nach was uns zu Menschen macht.

Ugchen
Mitglied

Wer ist „euch“? Ich sage ja du „Gutmensch“ bist einfach nur noch bemitleidenswert… „Oh ich bin was besseres, weil ich bin ja tolerant und weltoffen und akzeptiere andere Meinungen“… Ihr beweist tagtäglich das Gegenteil. Für dich kommen auch noch andere Zeiten – und ich freue mich drauf. Und zu deinen Freunden von unten: 90% Männer unter 30, die top gestylt und mit iPhone usw. hier ankommen und ihre Frauen und Kinder da unten ihrem Schicksal überlassen… Mitleid habe ich mit den Frauen und Kindern da unten, aber nicht mit „deinen Homies“. Frauen und Kinder brauchen Schutz, aber nicht das was… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Ich bin kein gutmensch. Ich bin nur froh drüber das es sie gibt. Ich bin auch nicht engagiert, aber ich bin stolz auf die, die es sind. Ich bin auch nicht gebildet, sondern ein von studierten genannter „honk“. Bin auch nur Arbeiterklasse, ein nicht besonders gut bezahlter Handwerker. Ich bringe nichts zur Seite, komm aber durch den Monat. Auch ich habe Wut in mir. Aber eher auf das Bonzentum, die uns ausbeuten und kurz halten. Jedoch kann ich das nicht an Menschen auslassen denen es noch schlechter geht. Und wenn du glaubst den Asylanten geht es besser als dir, dann… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Sprichst du von den Gutmenschen, die für Flüchtlinge Bürgschaften übernommen haben, weil der Staat mal darüber nachgedacht hat diese Bürgschaften zu übernehmen und die nun nicht einsehen die Forderungen vom Arbeitsamt usw. zu übernehmen und diese Forderungen nun an den Staat (und somit an den Steuerzahler) abgeben wollen????

Ja, ganz edle Leute. „Bestellen“, um sich für etwas besseres auszugeben, aber wenn die Rechnung kommt sollen die anderen, die nichts bestellt haben diese bezahlen.

Wenn du solche Leute bewunderst und Respekt zollst bist du ein komischer Kauz.

clausi
Mitglied

Na, zu diesem „Volk“ möchte ich nicht gehören, einfältig, bildungsfern….aber vermutlich blond ?

DonDoneone
Mitglied

Ekelhaft, echt. Womit hat Merkel dieses bashing verdient? Diese Frau hat ein Rückgrat wie ich es vorher nicht für möglich gehalten hätte! Ich bin aus der tiefsten bayrischen provinz. Aber wenn ich mir vorstelle der depperte Seehofer hätte in dem Land was zu melden, dann kommt mir das grausen. Genauso die deppen AfD. Oh Gott, nur weil ich den Trump mehr lustig als gefährlich finde werde ich mit sowas wie dir unter einen Hut gestellt. Ohne unsere „Gutmenschen“ wären wir eine ganz schön traurige Nation, auch wenn es manche übertreiben. Aber ihr habt gewaltpotenzial, das ist weit schlimmer. Wehe wenn… Weiterlesen »

turbolizer
Mitglied

?… da hab ich schon beim Smartphone-Kauf darauf geachtet, dass die Community klein ist, um auszuschließen auf Leute wie dich hier zu treffen, die mit Menschen wie Trump einer Meinung sind… ich glaube, ich wechsel zu Blackberry.

Ugchen
Mitglied

Viel Spaß. Verstrahlte, arme Seele. ?

Tiberium
Mitglied

Hut ab ?! Der Typ ist ein chauvinistischer Narziss. Für Trump gibt es nur Trump und sonst nichts. Jemand der gegen Schwarze, Hispanics, Schwule und andere Minderheiten hetzt ist für mich ein hochgefährlicher Mensch. Es darf niemanden wundern das AFD, LePen & Co. über dieses Ergebnis gejubelt haben. Ich begreife nicht wie man an so einem Menschen irgendwas gutfinden kann. Naja, zumindest können Putin und Assad nun in Syrien alles in Grund und Boden bomben – Trump interessiert es ja nicht – „America First“.

W10MNutzer
Mitglied

Ich kann Dir nur zustimmen und würde sogar noch weitergehen. Ich habe seine Reden im Original verfolgt und war zu tiefst erschreckt. Ich fühle mich an Reden aus den dreißiger und vierziger Jahren in Deutschland erinnert.

Ugchen
Mitglied

Wow, ich wusste gar nicht dass du schon so alt bist, dass du dich an diese Reden erinnern kannst. ?

Jptech42
WU Team

Bist schon dezent rechts, hmm? Naja, jedem die eigene meinung… Ob ich sie teile is ne andere sache… Manche argumente sind durchaus stichhaltig, einige gewagt bis an den haaren herbeigezogen. Eine politische debatte in einer technik community is auf jeden fehl am platze, nur so am rande 😉

DonDoneone
Mitglied

Ach Leute, ihr versteht mich doch völlig falsch.. Vielleicht liegt es auch an mangelnder Rhetorik. Ich habe vor der Clinton einfach nur noch mehr Angst als vor dem Spinner. Die ist ein viel größerer faschist als der. Und mit Hut ab meinte ich das er einfach alle verarschst hat. Hilfe ich will mit faschos nichts zu tun haben und schon gar nicht mit den „besorgten bürgern“! Entschuldigt meiner schlechte Wortwahl

Ugchen
Mitglied

Du bist echt ein besseres Mensch als „die Faschos“ und „die besorgten Bürger“. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass die von dir genannten Gruppen jede Diskussion erst einmal mit Beleidigungen und Denunzierungen starten, um die Gegenseite vermeintlich schlechter zu stellen. Wenn das Produkt eines Händlers/Herstellers schlechter ist als das der Konkurrenz, lügt er über die Konkurrenz oder stellt diese in ein schlechtes Licht, weil er sonst keine Argumente für einen Kauf an den Kunden hat. Bei euch Gutmenschen ist es nichts anderes. Die Andersdenkenden werden immer zuerst als Hinterwäldler, Neonazis, Massenmörder, dumm, ungebildet und nicht aufgeklärt beschimpft, bevor man… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Jetzt hast du es ja endlich rausgelassen. Versteh ich das richtig? Wenn sich die Machtverhältnisse ändern würden, dann werden meine Kommentare hervor geholt, ich abgeführt zum verhör, vielleicht sogar noch gefoltert und dann in ein umerziehungslager gesteckt, so wie anno dazumal? Meinst du das mit Geschichte wiederholt sich? Und wieso behauptest du es gäbe keine Meinungsfreiheit? Wenn ihr euren braunen Brei auskotzt, dann stellen doch auch nur andersdenkende wie ich entgegen. Kein Gesetz verbietet euch euren erguss. Und beleidigen würde ich euch am liebsten, ja. Hab ich aber noch gar nicht wirklich.

Ugchen
Mitglied

Doch hast du ein paar Kommentare weiter oben. Aber ist kein Problem. Gutmenschen haben das Gehirn nicht zum denken und erinnern, sondern nur um „Merkel 2.0 – Ruin-Edition“ installiert zu bekommen und dieses Programm bei jeder Möglichkeit abzuspielen. Deswegen verzeihe ich dir dein schlechtes Gedächtnis. Wie viel hast du eigentlich schon an deine Homies gespendet? Nichts? Achso, bezahlen dürfen deine Wünsche natürlich „die Faschos“ und „die besorgten Bürger“, aber nicht der Gutmensch. Du hast übrigens gerade öffentlich zugegeben, dass du ein großer Freund davon bist, wenn „dein Gesetz“ andere Meinungen verbietet. Glückwunsch. Ich sage ja: Vor 80 Jahren hättest du… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Hab mich vertippt ? schon editiert. Und jetzt lassen wirs mal gut sein, sonst artet das echt noch aus

Tiberium
Mitglied

Vielen Dank für die Klarstellung. So sieht Dein obiger Kommentar natürlich anders aus. Auch ich bin der Meinung das Tump die Amerikaner genial verarscht hat. Genauso wie es die AFD hierzulande macht. Mich hat noch kein Flüchtling einen € gekostet – die Wiedervereinigung war da für mich schon teurer 😉 Und ironischerweise wird genau da am lautesten gebrüllt wo es fast keine Ausländer gibt, und wo am meisten Geld aus dem Westen hingeflossen ist….. Sollen sie nur die AFD wählen nächstes Jahr. Eine Partei welche den Mindestlohn abschaffen, den Steuersatz für Gutverdienende absenken will. Die Schafe wählen ihren Schlachter selbst… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

? 100% Zustimmung. Aber das Problem ist, sogar bei mir in Bayern gibt es einen großen Haufen die keinen hehl draus machen die zu wählen. Und wirklich nur aus Angst vor überfremdung. Das restliche Parteiprogramm interessiert diese Leute einfach nicht, völlig verblendet alle. Mir gehen Argumente aus. Wo wären wir denn ohne Zuwanderung?? Das hat uns doch die letzten 50 Jahre überhaupt erst voran gebracht. Und das Wirtschaftswunder haben wir auch nur den Ausländern,hauptsächlich Türken zu verdanken, die für unsere Großeltern die Drecksarbeit erledigt haben und das verdiente Geld großzügig bei uns ausgegeben haben um ihre Familien zu Hause mit… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Dir gehen die Argumente aus? Was hältst du denn davon überhaupt mal ein einziges vorzubringen? Außer Beleidigungen, Denunzierungen und erfundene Sachen wie „Jeder AfDler freut sich darüber wenn Kinder misshandelt werden und trägt Nazisymbole vor sich her“ ist von dir bisher gar nichts gekommen. Von welchen Argumenten sprichst du also? Ist übrigens einfach im noch „deutschen Bayern“ zu sitzen und Leute in Berlin-Neukölln, Kreuzberg oder weiten Teilen Kölns zu beleidigen und runter zu machen, weil diese „Angst vor Überfremdung“ haben. Für was hältst du dich? Es gibt genug Stadtteile in Deutschland, wo du als Deutscher und besonders als Frau ab… Weiterlesen »

AbeZ
Mitglied

Ich denk auch das von Clinton als Präsidentin mehr Gefahr ausgegangen wäre als bei Trump. Trump ist ein Schwätzer und ein menschliches Arschloch. Aber ihn wird die ganze Welt auf die Finger schauen und sobald er nicht mehr tragbar ist, wird er irgendwie abgesetzt werden. Es hat schon seine Gründe warum die Hälfte aller Amerikaner (die wählen waren) Frau Clinton nicht gewählt haben. Und es waren nicht nur dumme und abgehängte Menschen. Es ist echt traurig wie sich zwei solche Menschen am Ende als Spitzenkandidaten durchsetzen konnten.

DonDoneone
Mitglied

Ja so hätte ich es sagen sollen. Die ist völlig scheinheilig. Wenn man mal sieht was die schon angerichtet hat. Eine echte Kriegstreiberin ist das und genauso rücksichtslos. Nur stellt sie sich halt besser dar.

vauha2708
Mitglied

Ugchen hat recht, so empfinde ich die „Meinungsfreiheit“ in diesem Land auch. Im Übrigen finde ich, dass Politik hier nichts zu suchen hat, sonst gibt es genauso widerliche Schlammschlachten wie auf Twitter (habe dort wegen den politisch korrekten Gesinnungswächtern meinen Account gelöscht).

DonDoneone
Mitglied

Seit ihr doch selber schuld. Ihr AfD Sympathisanten umgebt euch mit Hooligans und noch widerlicheren NPD’lern, feiert Galgensymbole mit Merkel und euch juckt es noch nicht mal wenn ausländische Kinder so misshandelt werden, das sie entstellt sind. Und dann redet ihr noch von Meinungsfreiheit und fordert euch gegenüber Toleranz. Denkt doch mal ein bißchen nach, echt. @ turbolizer.. Ja, du hast schon recht. Aber so ist das nun mal bei Diskussionen. Man gerät von einem Thema zum anderen. Das ist doch immer so. Und noch zu Trump.. Der ist ein Showman, der Aussagen gemacht hat, die man doch gar nicht… Weiterlesen »

turbolizer
Mitglied

Meinungsfreiheit beinhaltet nicht den Anspruch auf Meinungsgleichheit (im Sinne von einer Meinung sein) und das Recht, Selbstjustiz zu üben und dem Staat das Gewaltmonopol abzunehmen.
Politik hat hier schon etwas zu suchen, das hat Leo mit dem Artikel ja so bestimmt. Aber die Diskussion hat hier nichts zu suchen. Von Clinton steht im Artikel kein Wort. Sie hat zwar die meisten Stimmen bekommen, ist aber nicht die gewählte Präsidentin. Und Nadella bezieht sich eindeutig auf Trump.

Ugchen
Mitglied

Meinungsfreiheit = „Ich darf meine Meinung äußern ohne Nachteile zu befürchten“. Simultan zur Religionsfreiheit usw. Das hat nichts mit „Meinugsgleichheit“ zu tun, aber wird von der Staatsgewalt so praktiziert. Man sieht es ja an der Politik, dass jemand sofort von den Medien zerrissen wird und zurücktreten muss, sobald er eine „nicht aalglatte Meinung“ hat. Das ist das Vorbild, nach dem das Volk lebt und die Gesinnungspolizei unterwegs ist. Wenn man in Deutschland wirklich frei seine Meinung sagen dürfte, gäbe es keine Probleme, egal wie radikal diese Meinungen sind. Druck baut sich erst auf, wenn man etwas unterdrückt und nicht wenn… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Heute gibt es ja kaum noch die „alten“ neonazis. Aus Naziskins mit Baseball Schlägern sind studierte anzugträger geworden, die sich hinter der Demokratie verstecken und das Land schleichend infiltrieren und das Volk verhetzen. Und das durchaus mit guter Rhetorik. Genau das ist es was mir so Angst vor euch/denen macht. In den 90ern wusste man noch mit was für Unmenschen man es zu tun hat. Heute sind sie gut getarnt und nutzen das System sehr geschickt für ihre Zwecke. Und Leute wie du fallen schön drauf rein und fühlen sich sogar als benachteiligt. Woran fehlt es euch denn? Sag, woher… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

In den 90ern waren es Unmenschen? Was haben die denn getan außer eine andere Meinung zu haben, dass es Unmenschen waren? Achso, es war nur die andere Meinung… Verstehe. Aber DU bist natürlich etwas Besseres, vor 80 Jahren war jemand „Unmensch“ und musste „Zug fahren“, weil er anders dachte und genau DAS unterstellst du mir auch. Du sprichst über mich im Zusammenhang mit Unmenschen indem du „euch“ sagst und weiter oben erwartest du, dass ich dem Lande verwiesen werden muss, was man in der Regel nur durch Deportation (=Zug fahren) erreicht. Und was habe ich dir getan, damit du mir… Weiterlesen »

vauha2708
Mitglied

Aha, Gewaltmonopol, keine Selbstjustiz, ja? Und bei dem was die sogenannte „Antifa“ so treibt schaust du wohl nicht so genau hin?

DonDoneone
Mitglied

Wehret den Anfängern! Deine gleichgesinnten zünden Heime an und attackieren kleine Kinder, nur aus eurem Fremdenhass. Ihr trägt Nazisymbole vor euch her. NSU und andere Gruppierungen morden sich durchs Land und unser Verfassungsschutz verbrennt die Beweise, weil sie (nach eigener Aussage!!!) Links und Rechts verwechselt haben. Pfui deibel, und ihr stellt euch noch als politische Opfer dar!
Es tut mir leid für alle die hier mitlesen müssen, aber ich kann bei sowas einfach nicht still bleiben. Es ist widerlich.

Ugchen
Mitglied

Ich bin ja mal auf die Belege für deine Unterstellungen gespannt.
Das heißt ich möchte Internetlinks haben, bei denen zu sehen ist, dass „die besorgten Bürger“:
– kleine Kinder attackieren
– Nazisymbole vor sich her tragen
– der arbeitende Familienvater Heime anzündet
usw.

Im Gegenzug suche ich dir gerne 100 Links raus, bei denen „deine Freunde“ Frauen und Mädchen misshandelt und vergewaltigt haben, wo deine Freunde raubend durch die Städte und Geschäfte ziehen usw.

Der Deal steht….

DonDoneone
Mitglied

Ich such jetzt keine links irgendwo zusammen. Was war denn zb mit dem sechsjährigen Mädchen das von rechten mit Tränengas attackiert wurde und geschlagen wurde. Hast du das Foto gesehen von dem verätzten Gesicht gesehen? Immer wieder gibt es ähnliche Beispiele. Und zündeleien finden doch fast wöchentlich statt. Menschenjagden liest man doch auch immer wieder mal. Seit dem mauerfall haben wir das naziproblem. Rostock , ich weiß nimmer genau, 92′ oder 93′. Da ging’s doch schon los und der rote faden zieht sich bis heute durch. Die Arbeit kannst du dir sparen, denn ich kenne das alles. Auch in meiner… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Dich kann man leicht manipulieren, wenn ich lese wie du auf Angies Propaganda reagierst… Du verstehst aber eins nicht. Es hat niemand der „besorgten Bürger“ etwas dagegen, wenn hier eine Frau mit ihrem Kind ankommt, weil diese vor Gefahr geflüchtet ist. Die Leute haben etwas dagegen, dass 90% der hier ankommenden „Leute“ unter 30 jährige Männer sind, die eigentlich ihr Land und ihre Familie da unten beschützen sollen und diese nicht im Krieg zurücklassen, während sie hier faul rumlungern und unsere Frauen belästigen oder gar vergewaltigen (und das ist keine Minderheit). Man hat doch sogar von Reportern gesehen, dass die… Weiterlesen »

clausi
Mitglied

Auch von mir ein ? zu diesem guten Kommentar!

Tiberium
Mitglied

Bravo !!!!

Raphael
Mitglied

Ja, das ist diese widerliche Verlogenheit der Wohlstands-Linken: Als die Autos der AfD-Vorstands-Mitglieder von Storch und Petry gebrannt haben herrschte ohrenbetäubendes Schweigen in Politik und Mainstream-Presse. Man stelle sich mal vor, das wäre Claudia Roth oder Volker Beck passiert, es hätte sofort eine Lichterkette „gegen rechts“ gegeben. Diese Verlogenheit stinkt zum Himmel, wenn gleiches nicht gleich behandelt wird.

turbolizer
Mitglied

Eine so kranke Argumentation bewegt mich eher dazu, dir einen Arzt zu empfehlen. Das klingt ja mehr nach Papa, wen hast du mehr lieb, meine Schwester oder mich? Da kommst du mit Politik zu keiner Lösung für dich.

clausi
Mitglied

Du hast Recht…leider sind diese Menschen durch Argumentation keineswegs zum Nachdenken zu bewegen, vielleicht wären sie auch schlichtweg überfordert. Es ist halt am bequemsten, alles auszublenden und Schwächere für die eigene Misere verantwortlich zu machen.

turbolizer
Mitglied

In den 70ern, 80ern bis in die 90er hinein war’s die RAF mit Ihren Sympathisanten bis hin zu den Krawallmachern unter den Kernkraftgegnern, Hausbesetzern und Friedensbewegten und die PDS bzw. später die Linken. Ab Mitte der 90er schlug das Pendel dann um und spiegelverkehrt wurde aus RAF die NSU und ihren Sympathisanten, aus den Krawallmachern die Hooligans, aus der Friedensbewegung die PEGIDA, aus der PDS/Linke die NPD/AfD. Mal abwarten, was noch alles passiert, bis sich das Pendel irgendwann endgültig in Ruhestellung gebracht hat.

turbolizer
Mitglied

Das soll jetzt aber eine politische Diskussion werden, oder wie? Deine Frage hätte sich erübrigt, hättest du meinen Kommentar verstanden. Wo darin liest du, dass es nicht für alle Menschen gilt, und natürlich auch für die sog. Antifa und ihr geistiges Pendant? Und damit bin ich auch raus aus der Diskussion.

Tiberium
Mitglied

Wir werden in D das nächstes Jahr auch erleben – das die vermeintlichen Verlierer rechts wählen – nur weil sie selbst nicht in der Lage sind ihre Situation zu ändern. Natürlich gibt es in D Dinge die sch… sind und auch mich kotzen die oberen in Berlin an. Die Banken und die Wirtschaft haben das sagen und wir normalen Arbeiter werden geschröpft. Die Konsequenz die der AFD Wähler aber daraus zieht ist falsch – mit deiner Stimme für die rechten ändert man rein gar nichts. Der Ausländer, Asylant und Flüchtling kann weder was zu den Hartz IV Sätzen noch zum… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Wo ist der Unterschied zwischen einem Parteiprogramm der NPD, CDU, AfD, Grüne und SPD? Wieso muss man das lesen, um sein Kreuzchen machen zu dürfen? Nur weil in einem Programm national gedachtes steht, ist das ein schlechteres Programm als das glattpolierte Programm voller Lügen und Märchen? „Die Guten“ verteilen ihr Programm sofort als „lustiges Taschenbuch“ nachdem 18:00 Uhr am Wahltag ist, lachen sich tot und tun die nächsten 4 Jahre alles, aber nichts was in ihrem Programm steht. Warum ist das Programm also so wichtig? Ein intelligenter Mensch schaut sich an, was eine Partei 4 Jahre lang tut und entscheidet… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Genau. Banken,wirtschaftsmächtige, Chefs die sich geben wie ein gröfaz aufführen und Politiker, die eigentlich nur noch Geschäftsmänner sind, sind die, die uns klein halten und ausnehmen. Aber es ist ja so einfach nach unten zu treten und nach oben zu bücken.
Ist eine occupy(richtig geschrieben?) Demo vor einer Großbank, dann kommt die Polizei und knüppelt sie nieder. Brennen die rechten Teufel Heime an, in denen Menschen schlafen, dann schauen sie zu und wissen nicht was sie machen sollen. Irgendwas stimmt hier Hinten und vorne nimmer

clausi
Mitglied

? Besser hätte ich es nicht ausdrücken können @Tiberium

Sagittarier
Mitglied

Es gibt in D keine Meinungsfreiheit, genauso leben wir in einer Scheindemokratie.

clausi
Mitglied

Das Recht zur Meinungsäusserung hat jeder…wenn der Mob jedoch brandschatzend und mordend durchs Land zieht und Minderheiten für die meist selbstverschuldete Misere verantwortlich macht, ist das keine „Meinungsäusserung“ mehr.
So ist es irgendwann auch nicht mehr verwunderlich, wenn Touristen und auch Unternehmen so manche Landstriche meiden.
Wer dennoch glaubt mit Nationalismus, Chauvinismus und Rassismus irgendetwas zu erreichen, in einer Welt, in der Länder und Nationen notgedrungenerweise zusammenrücken, aufeinander Rücksicht nehmen, voneinander lernen, sollten, weil wir nur eine Welt haben, der wird genau das Gegenteil von dem erreichen, was ihm vielleicht vorschwebt….

Ugchen
Mitglied

Es gibt auch grau und nicht nur schwarz und weiß. Natürlich ist „brandschatzend durchs Land ziehen“ keine Meinungsfreiheit.
Das Problem, das viele sehen ist eben, dass die Meinungsfreiheit schon bei „Ich möchte nicht dass Merkel einfach ungeprüft Millionen Leute ins Land lässt, von denen 99% niemals eine anständige Arbeitsstelle bekommen werden“ nicht existent ist und man sofort als KZ-Mitarbeiter im 2.WK „eingestuft wird“.
Und DAS ist ein Fakt.
Man sieht es ja schon an Leuten wie „Neueinsteiger“, der mich deportieren und duschen will, weil ich nicht seine Meinug teile.

turbolizer
Mitglied

Du benutzt selbst diese Community um deine Meinung hier allen kund zu tun und versuchst gleichzeitig allen weiß zu machen, dass es keine Meinungsfreiheit gibt. Genauso ist es mit deinem Umgang mit dem Wort Lüge. Du bezichtigst andere der Lüge und baust deine ganze politische Weltsicht auf der Lüge auf, es gibt keine Meinungsfreiheit. Du hast ein Problem mit der Demokratie. Angela Merkel ist die gewählte Kanzlerin. Sie hat gegen deine Meinung entschieden, dass hier Millionen Leute ins Land kommen. Diese böse Kanzlerin aber auch. Hätte sie dich doch vorher um deine Meinung gefragt. Sie tat es nicht, sondern handelte… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Ich habe ein Problem mit der Demokratie? Da hast du recht. Wir leben in Deutschland schließlich nicht in einer Demokratie, sondern in einer Wirtschaftsdiktatur und ob die Wahlen „echt“ sind will ich hier nicht diskutieren. Angie hat etwas entgegen MEINER Meinung getan? Warum ist die Frau denn dann seitdem so verhasst und lebt wahrscheinlich nur noch, weil die Propaganda-Presse (anders kann man die heute nicht mehr bezeichnen, wenn man sieht wie willkürlich und ohne jegliche Objektivität heute gegen alles, was nicht Angies Meinung ist gehetzt wird – und Trump hat es aufgedeckt) mit Lügen pusht und versucht ihren Ruf zu… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Meine Oma ist 90. Als natürlich wieder mal so eine unwürdige Diskussion zu bekanntem Thema war sagte sie.. „So hat es damals auch angefangen, ganz genau so. Bin ich froh das ich bald hin bin und das nicht wieder erleben muss“. Könnt ihr euch vorstellen das mir da fast die Tränen gekommen sind? Und wenn ich an ihren Gesichtsausdruck dabei zurück denke, dann steht mir jetzt noch das Wasser in den Augen. Seitdem höre ich auch von meinen Onkeln keine blöden Kommentare mehr.

Ugchen
Mitglied

Du bist bald weg? *finger reib* Nee, ernsthaft. Warst du auf einer Schauspielschule? Was soll dieser Schwachsinn mit „Oma hat gesagt etwas war schlimm, deswegen habe ich 3 Jahre lang geweint“? Ich habe genug Zeitzeugen gesprochen. Auch welche, die in Stalingrad mit Scheiße in der Hose im Graben lagen, als am Kopf des Grabens die Gewehre der roten Armee auf sie gerichtet waren. Selbst diese Männer erzählen es zwar betroffen, aber nüchtern. Aber du weinst weil deine Oma „So hat es angefangen“ sagt? Selbst als meine Uroma und meine Oma mir immer von damals erzählten was das für eine Zeit… Weiterlesen »

clausi
Mitglied

Bei derartigen Aussagen schäme ich mich, Deutscher zu sein! Es läuft nicht alles so, wie es wünschenswert wäre, das wissen wir alle. Dennoch leben wir in einem Land, wo man durchaus seine Meinung frei äussern kann, auch wenn das eine bestimmte Klientel nicht sehen will, weil für sie nur Hass und Wut zählen aufgrund der eigenen Unfähigkeit, sein Leben zu meistern. Ein Blick über den Tellerrand sollte genügen, um festzustellen, dass es in den allermeisten Ländern der Welt schlechter bestellt ist um Wohlstand und Demokratie. Wenn nationalistischen Parteien und Vereinigungen Tür und Tor geöffnet werden, dann sieht dies bald ganz… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Ja, dir reicht es wenn in den Medien gesagt wird „Wir leben in einer korruptionsfreien Demokratie uns es gibt auch Länder in Afrika“ und du bist zufrieden, schimpfst sicherlich auch gerne über den bösen Russen, oder? Wo zählen für „Pack wie mich“ nur Hass und Wut? Wie man hier am Kommentarbereich sieht, gehen die ständigen Denunzierungen und Beleidigungen von der „Guten Seite“ aus. Kann dir also nicht so ganz folgen. Und das mit dem Krieg…. Kann man auch mal sachlich bleiben? Ich habe weder eine LePen, noch einen Trump, einen Holländer oder so gehört, der davon gesprochen hat einen Krieg… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Aber was du über Putin und den Ami sagst, da muss ich dir allerdings recht geben. Die Russen haben uns nie was getan und waren immer faire Geschäftspartner(Kirgistan&co lasse ich mal lieber außen vor). Im Gegensatz zu den Imperialisten vom überm großen Teich. Die Bescheissen ja nur und basteln sich ihre feinde auch selber zusammen.

DonDoneone
Mitglied

Da, kein Mensch hat was über putin gesagt, oder dir den Wunsch nach ww3 vorgeworfen. Aber wenn die Entwicklung in Europa so weiter geht, dann wirst du doch wohl zugeben müssen das die Angst vor einem großen Knall nicht unbegründet ist oder

Ugchen
Mitglied

Die Angst ist nicht unbegründet. Die Wurzel allen Übels ist aber Merkel und Co. und nicht die AfD oder sonstige Regierungen, die mittlerweile rechts orientiert sind. Die USA waren denke ich der letzte Denkzettel für Europa, dass man die Sorgen der eigenen Bürger wahrnehmen muss, weil sonst alles ganz anders wird. Sollte das französische und dann das deutsche Volk nächstes Jahr bei den Wahlen wieder beschissen werden, ist denke ich der Point-Of-No-Return erreicht und uns stehen rosige Zeiten bevor, sodass die Flüchtlinge lieber wieder nach Syrien abhauen, weil es da dann im Vergleich friedlicher ist. Deutschland ist auf der Welt… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Das geht unter die Gürtellinie. Sie hat gesagt sie ist froh das sie bald tot ist und das nicht wieder erleben muss. Sie erkennt die parallelen an der momentanen Entwicklung und das tut ihr weh. Und mir tat ihre Aussage weh. Aber Empathie kennst du wohl nicht, diese häme von dir war unnötig

DonDoneone
Mitglied

@ugchen Du verdrehst einem völlig die Worte im Mund.

turbolizer
Mitglied

Bist du sicher, dass Ugchen dir nur die Worte verdreht? Wenn man eure Kommentare so sieht. ?

DonDoneone
Mitglied

Hm.. Ich hab den Überblick schon lange verloren ehrlich gesagt. Kann schon sein das ich mich reingesteigert hab. Bei rechtem Gedankengut steigere ich mich emotional rein und koche oft über. Ich hab ja sogar Freunde bei denen mir das passiert. Aber das schöne an Freunden, die man schon 20 Jahre und länger ist halt das die drüber hinwegsehen können und alles gleich wieder vergessen ist ? sorry ✌

clausi
Mitglied

Geht mir ähnlich, @neueinsteiger. Andernfalls hätte ich mich gar nicht auf eine derartige „Diskussion“ eingelassen.

Allerdings sehe ich keinen Grund, dass du dich entschuldigen müsstest (oder habe ich missverstanden?)
Wie weit sind wir schon, dass man das Gefühl hat, sich für eine tolerante, offene Weltsicht, entschuldigen zu müssen?!

Ugchen
Mitglied

Ihr müsst euch nicht für eine tolerante und offene Weltsicht entschuldigen, sondern dafür, dass ihr Andersdenkende z.B. intolerante Kriminelle in die Nachbarschaft setzt und das von den Andersdenkenden bezahlen lasst. Und da ziele ich noch nicht mal auf die Flüchtlinge ab, denn auch wenn da viele von direkt zurücktransportiert gehören, sind die ganz Schlimmen doch die in 2. und 3. Generation hier. Bei unseren tollen osmanischen Mitbewohnern z.B. Da erzählt man ständig „Wir haben die nach hier geholt, weil die die Arbeit gemacht haben auf die wir keinen Bock hatten“. War auch so, aber ist schon sehr lange nicht mehr… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Für die, die eigentlich keine Lust haben das alles mit zu lesen ?

turbolizer
Mitglied

War aber wirklich nicht so gemeint, dass du dich dafür entschuldigen musst. Ich hab auch geschrieben „so sieht“, nicht „so liest“. Meinte damit, dass ihr wie Schmetterlinge aneinander durch diesen Thread fliegt, Ugchen und du. 😉

Ugchen
Mitglied

Wenn dem so ist, dann bitte ich um Belege und ich entschuldige mich. Wo habe ich es denn getan?

DonDoneone
Mitglied

Du sagst ich will dich deportieren und duschen. So ein schmarrn. Aber wenn die AfD die Macht inne hätte, dann wäre es bald wieder soweit. Außer den duschen, das trau ich ihnen dann doch nicht zu. Ich hab nicht gesagt das du es feierst wenn Kinder angegriffen werden und nsu mordet. Ich hab lediglich gesagt es ist euch scheißegal. Aber Ihr feiert es wenn Demonstranten Merkel am galgen zeigen. Das ist doch menschenverachtend. Alles was du mir vorwirfst, das ich dir wünschen würde ist das was ich hier niemals erleben möchte. Du machst dich ständig lustig über andere und verhöhnst… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Ich habe diese Demos mit Merkel am Galgen damals nur als Randnotiz wahrgenommen und kein weiteres Interesse daran gezeigt. Aber was ist denn daran menschenverachtend? Jemand der sein Volk immer weiter verarmen lässt, weil er „den Traum vom deutschen Europa“ hat und dem es egal ist, dass die Kinderarmut in Deutschland schon bei 20% steht (Tendenz steigend), während er die Arbeitslosenzahlen bilanzfälschend beschönigt, indem man Leute einen 1€-Job machen lässt usw. darf gerne am Galgen hängen, ohne dass ich Mitleid damit habe. Gibt genug Länder auf der Erde, wo es den Staatschef nicht interessiert, dass sein Volk verarmt. Da würde… Weiterlesen »