MicrosoftNewsWindows 10

„Cortana, spülen bitte!“ – Cortana nun für Windows 10 IoT Core verfügbar

Cortana

Microsoft hat auf der diesjährigen WinHEC Cortana für Windows 10 IoT Core angekündigt. Die neueste Insider Build 14993 für Windows 10 IoT, hat nun auch die virtuelle Assistentin im Gepäck.

Sprachsteuerung überall

Nun haben Entwickler und Hersteller die Möglichkeit, Cortana in vielen verschiedenen Geräten zu verwenden. Ein Kühlschrank mit Cortana, eine Toilette oder das von Harman Kardon angekündigte Lautsprechersystem, sind nun möglich.

Auch für das Raspberry Pi sind das gute Neuigkeiten. Der beliebte Bastler-PC verwendet Windows 10 IoT und kann nun ebenfalls auf Cortanas Fähigkeiten zurückgreifen. Diese unterscheiden sich im Übrigen nicht wesentlich von der normalen Windows 10 Version.

Weiterführende Informationen zur neusten Build 14993 von Windows 10 IoT Core gibt es HIER.

Würdet ihr euch einen Cortana Toaster zulegen oder wo seht ihr die sinnvollsten Anwendungsfälle?


Quelle

Bildquelle: Eigenarchiv

Vorheriger Artikel

AliExpress: Offizielle UWP App nun verfügbar

Nächster Artikel

Microsoft: Neuer Deal mit US-Verteidigungsministerium steht

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
turbolizercompulinkT0RB3Nlexbackpflaune Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Devil2015
Mitglied

Da würde ich mir ja blöd vorkommen ? spülen bitte… Da kann nur der Klint drauf kommen ☺

urhs
Mitglied

Ich finde, die berührungslose Toilettenspülung hätte noch hygienischen Nutzen, viele andere Szenarien sind da deutlich „geekier“… nebenbei: ganz mein Humor;-);-);-)

sirozan
Mitglied

Wenn mein 950xl mit Snapdragon 810 als Cortana Toaster zählt, dann ja ?

timmy_tim12
Mitglied

Ich würde jetzt deswegen nicht die Küche oder das Bad neu einrichten, aber wenn es dabei ist, dann gibt es bestimmt einige praktische Anwendungsfälle. Oft verlässt man die Whg und denkt sich, hmm irgendetwas hab ich vergessen, kaum ist man ein paar hundert Meter gelaufen fällt es einem ein. Die Waschmaschine oder Geschirrspüler hat man nicht eingeschalten, die Heizung hat man nicht abgedreht… Und wenn man mit dem Smartphone Cortana damit beauftragen kann, wäre es einfach super. 🙂

Sonja Gut
Gast
Sonja Gut

Dafür benötigt man aber kein Cortana. App öffnen, Schalter betätigen.

hm
Mitglied

Selbst wenn Cortana meinen Hintern versteht und dann spült gibt es sinnigere Anwendungen.

backpflaune
Mitglied

Ich will endlich die echte Cortana. Meinetwegen auch als Hologramm in der HoloLens.

lex
Mitglied

Hey ist doch cool aber klatschen ? würde auch reichen aber licht und Fenster verdunkeln wäre super

T0RB3N
Mitglied

Ich nutze Cortana, wie auch den Rasp SEHR viel und arbeite fast ausschließlich mit dem mini PC, wobei ich gestehen muss, dass mich die Ubuntu version mehr interessiert, doch so langsam nimmt es ja gestalt und Form an, ja ich würde/ mache mein Haus smart

compulink
Gast

Die Überschrift würde reichen, der Artikel ist nur whitespace-using.
@Leonard Klint stellt in seinen letzten Artikeln immer interessante Fragen an die Leserschaft.
„Cortana, spülen bitte!“ …Investigativer Journalismus!

turbolizer
Mitglied

Ein Cortana für alle Geräte, einmal „abschalten“ rufen und man steht plötzlich nicht nur im Dunkeln, alles ist abgeschaltet und Cortana hört das „Einschalten“ nicht mehr. So stelle ich mir die ersten Tage mit smart Home und Cortana vor. Man sollte das bei leerem Gefrierschrank ausprobieren. ?