News

Connect Netztest München: Telefónica holt fast zu Deutscher Telekom und Vodafone auf

Jedes Jahr führt das Branchenmagazin Connect mit den Jungs und Mädels von P3 Communications einen großen Netztest in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Doch auch im Kleinen interessiert sich das Blatt für die Qualität der deutschen Mobilfunknetze. So wurde in einem kleinen Zwischentest für das Sommerlich die Netze in München, dem Unternehmenssitz von Telefónica Deutschland, auf Herz und Nieren geprüft.

Im Grunde genommen spiegelt sich in München auch das Bundesweite Ranking wieder. Es gibt keine Überraschungen und so landet die Deutsche Telekom mit Abstand und 933 von 1.000 Punkten auf Platz 1. Auf Platz 2 folgt Vodafone mit 889 Punkten und auf dem dritten und letzten Platz Telefónica mit 830 Punkten.

Dass der Test ganz ohne Überraschungen verlaufen ist stimmt allerdings nicht ganz: Telefónica hat es geschafft in der Kategorie Netzabdeckung mit seinem LTE-Netz sogar noch vor der Deutschen Telekom zu landen, konnte diesen kleinen Vorteil aber im Bereich der Netzqualität leider nicht ausspielen. Telefónica wird damit am eigenen Unternehmenssitz von den beiden Konkurrenten klar geschlagen.

In der Kategorie Download wird deutlich, wie leistungsfähig die Netze eigentlich sind. Hierbei wurden durchschnittlich folgende Werte erreicht:

  • Deutsche Telekom: 62 Mbit/s (10% schneller als 109 Mbit/s)
  • Vodafone: 48 Mbit/s (10% schneller als 86 Mbit/s)
  • Telefónica: 43 Mbit/s (10% schneller als 83 Mbit/s)

Connect hat dieses mal auch auf Crowd-Sourced Daten gesetzt, welche sie aus diversen Apps beziehen. Hier wurden überraschenderweise ganz andere Werte erzielt. Die Diskrepanz lässt aufhorchen und lässt Zweifel an der Aussagekraft der Crowd-Sourced Daten zu. Connect kann nämlich nicht differenzieren, ob der Nutzer überhaupt in der Lage ist, das LTE-Netz zu nutzen oder ob er gerade gedrosselt ist. Der Fairness halber werden wir die Ergebnisse dennoch angeben, aber sie sind mit Vorsicht zu genießen:

  • Deutsche Telekom: 6,5 Mbit/s (10% schneller als 97 Mbit/s)
  • Vodafone: 6,5 Mbit/s (10% schneller als 80 Mbit/s)
  • Telefónica: 5,5 Mbit/s (10% schneller als 70 Mbit/s)

Ein Fazit zu ziehen ist nicht ganz leicht. Während Deutsche Telekom und Vodafone neben ihren Stärken in den Städten glänzen können, bieten sie auch in der Fläche auf dem Land eine gute Netzabdeckung mit ausreichend Geschwindigkeit. Telefónica hingegen hat aktuell etwas, was man als ein Stadtnetz bezeichnen könnte. In den konsolidierten Gebieten reicht es schon fast an die Konkurrenz heran, aber es gibt dennoch große Gebiete, die noch ganz ohne LTE-Netz dastehen. Aktuell kommt Telefónica der eigenen Netzkarte zufolge lediglich auf 66 Prozent Abdeckung.


Quelle: Connect

Vorheriger Artikel

Das sagen die Banken zu Apple Pay

Nächster Artikel

Inoffizielle YouTube App "myTube" mit großem Update

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
imperativ830gastmatcho782hansra1 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
hansra1
Mitglied

So ein Schmarrn, Ooooo2 geht hier in München das Internet im Moment 2 Tage bei unser Familie fast nie, armes Deutschland

matcho782
Mitglied

Ich bin auch zu vodafon gewechselt , seit die eplus übernommen haben , war die netzabdeckung selbst hier in Leipzig nur noch unter aller sau ..kundendienst kann man das nicht nennen und die preise sind explodiert .. Nie wieder dieser o2 scheiss .. Wer weiss was die gezahlt haben, für sone bewertung .

gast
Mitglied

So schlecht ist o2 in ausgewählten Regionen wahrlich nicht. Auch ich kann hier vor Ort nicht klagen. Auf die Preise von DTAG & Vodafone kann ich ganz gut verzichten.

imperativ830
Mitglied

Bei mir in der Umgebung war nie ein Unterschied zwischen O2, Vod und TK zu bemerken. Ich habe alle drei Netze durch. Wo es keinen Empfang gab, gab es bei alle ndrei keinen Empfang. In der Stadt waren alle drei mit LTE unterwegs, ob dann mit 6,1 oder 5,8 Mbit war mir immer egal, bin ja kein Zahlenfanatiker. Von daher find ich auch die Netzvergleiche immer total bescheuert