MicrosoftNewsWindows 10

[Update] Codename Redstone: Microsoft plant schon das erste große Windows 10 Update

Redstone

[Update]:

So wie die Seite Neowin nun berichtet soll das Redstone Update in 2 Wellen, im Juni und Oktober 2016 ausgerollt und zuvor in der Technical Preview erprobt werden.

[Original]

Alle Augen sind auf Windows 10 gerichtet, aber Microsoft plant bereits das erste große Update für 2016. Laut Insider-Informationen von Neowin läuft das entsprechende Projekt in Redmond unter dem Codenamen Redstone.

Der Name stammt offenbar aus dem Spiel Minecraft, wo Redstone ein wichtiges Mineral bezeichnet, aus dem man sogenannte Redstone-Kabel herstellen kann, die zur Übertragung von Signalen dienen. (Ich habe aber selber keine Ahnung von Minecraft und musste das gerade nachlesen.)  Zuletzt bediente sich Microsoft bei seinen Codenamen gerne bei der Spielewelt von Halo (siehe „Cortana„, „Spartan„). Nun ist also das Kultspiel Minecraft dran, das seit einigen Monaten ebenfalls zum Microsoft-Imperium gehört.

Windows 10 wurde unter dem Codenamen Treshold („Schwelle“, „Messlatte“) entwickelt, was den revolutionären Charakter des Releases schon andeutete. Redstone wird demgegenüber vermutlich ein eher kleines Update werden. Was es genau beinhalten soll, ist derzeit allerdings noch völlig unklar. Microsoft hatte zuletzt angedeutet, dass mit Windows 10 die Zeit der großen Versionssprünge ohnehin vorbei ist und die User nach dem Motto „Windows as a Service“ eher mit kontinuierlichen Updates versorgt werden sollen, die durchaus auch neue Features beinhalten können.

Neowin schließt auch nicht aus, dass das Redstone Projekt im Zusammenhang mit dem neuen Windows Server Release stehen könnte, das ebenfalls für 2016 erwertet wird.

 


Quelle: Neowin

 Quelle Update: Neowin

Vorheriger Artikel

Neuer Angriff aufs Chromebook - Microsoft plant eine Windows 10 Version für Schüler!

Nächster Artikel

Tschüss, Lumia 1520! Deine GROßzügigkeit werden wir vermissen!

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Leonard KlintPapa Demandkai Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
kai
Gast
kai

Microsoft sollte lieber aufpassen das es überhaupt noch eine Zukunft gibt, wenn man sieht das dauernd irgendwelche Firmen oder Entwickler abspringen von wp

Papa Demand
Gast
Papa Demand

Blödsinn. Es kommen mehr neue apps und Entwickler dazu als abspringen. Einige zuehen ihre apps auch deswegen zurück weil mit Windows 10 universal apps kommen. Immer langsam mit den Pferden ja.

Leonard Klint
Admin

Da muss ich dem Papa aber zustimmen. Bei aller Schwarzmalerei die betrieben wird, sollten wir nicht vergessen, dass die Marketshare zuletzt wieder hoch gegangen ist. Es gibt Baustellen bezüglich Apps, die bereits sehr ausführlich von Königsstein, mir und den anderen Kollegen auf Windowsunited beleuchtet wurden. Der Trend geht aber tatsächlich eher nach oben. Die meisten Firmen (vor allem Firmen, deren Kerngeschäft nicht Apps sind) investieren nicht aufgrund von möglichen Änderungen von kommenden Betriebssystemem, Geld für den Support oder Neuentwicklung ihrer App. Sie sehen aktuelle Zahlen. Sind diese unbefriedigend, kommt die App weg um Serverkosten zu sparen. Sollte sich die Marktsituation… Weiterlesen »