News

Cloudflare startet eigenen, sicheren DNS-Dienst 1.1.1.1

Privatsphäre im Internet ist immer eine Sache. Was oft vernachlässigt wird sind die Anfragen an den DNS. Der Dynamic Name Server übersetzt die genutzten Domains (z.B. www.windowsunited.de) in eine entsprechende IPv4 oder IPv6 Adresse. Dieser DNS weiß natürlich dann, welche Domains von welcher IP angefragt wurden und das kann eine große Lücke in einem sonst abgesicherten System sein.

Standardmäßg wird bei den meisten ISPs (Internet Service Provider) der eigene DNS verwendet. Alternativ kann man auch selbst in den Einstellungen einen eigenen definieren. Häufig wird der von Google bereitgestellte DNS 8.8.8.8 bzw. die Alternative 8.8.4.4 genutzt. Häufig können auch so von Internetprovidern verhängte Websperren umgangen werden, da diese Sperren häufig über simple DNS-Einträge vollzogen werden.

Nun hat der CDN-Anbieter Cloudflare einen eigenen DNS auf die Beine gestellt, welcher unter der besonders leicht zu merkenden IP 1.1.1.1 bzw. 1.0.0.1 erreichbar ist. Dieser Dienst ist besonders auf die Privatsphäre der Nutzer bedacht und nutzt mit DNS-over-TLS oder alternativ DNS-over-HTTPS eine verschlüsselte Verbindung, sodass andere Nutzer im Netzwerk die DNS-Abfragen nicht abgreifen kann.

Die entsprechende IPv6-Adresse wäre 2606:4700:4700::1111 bzw. 2606:4700:4700::1001.

Nach eigener aussage ist der Cloudflare DNS-Dienst der aktuell schnellste. Für weitere Informationen kann https://1.1.1.1 aufgerufen.


Quelle: Cloudflare

Vorheriger Artikel

Deutsche Telekom schenkt seinen Kunden 300 Megabyte

Nächster Artikel

Twitter PWA für Windows 10 bekommt erste Updates

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
ScaverCruPlayTomás Frereskeinuntertan Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
keinuntertan
Mitglied

Interessante Alternative, die mir nicht bekannt war. Nutze bislang nur VPN unter W10, W10 mobile, Android (Google-frei) und Tor-Browser unter W10, Android (Google-frei), wenn ich meine IP-Adresse verbergen und anonym surfen will.
Gehe mal davon aus, dass der CDN-Anbieter Cloudflare auf seinen DNS-Servern den Datenverkehr bzw. die Suchanfragen, die von einer festen IP-Adresse kommen, protokolliert?

Scaver
Mitglied

Cloudflare ist ein US Unternehmen und in meinen Augen sind die meisten aktuell nicht gerade vertrauenswürdig.
Verzichte daher dankend.

CruPlay
Mitglied

Ich denke Mal das war ein Aprilscherz? ^^ Glaube es ist technisch nicht möglich einen DNS mit der IP 1.1.1.1 zu erstellen … Ich weiß es gerade nicht genau, aber die ist bestimmt für Broadcasts oder so reserviert… 😉

Scaver
Mitglied

Ist kein April Scherz. Die 1.1.1.1 ist technisch möglich und stammt aus Asien.
Google hat ja die 8.8.8.8.