News

Clear Linux OS jetzt auch auf Azure

Azure

Microsoft arbeitet fleißig weiter an Azure. So wurde heute die Verfügbarkeit von Clear Linux OS für Intel bekanntgegeben.

Clear Linux OS ist eine freie Linux Distribution speziell für Cloud und Datencenter. Sie holt dabei die maximale Leistung aus Intel Architekturen heraus. Außerdem liegt der Quellcode offen, sodass Admins mit den nötigen Kenntnissen noch weiter an den Stellschrauben drehen können.

Microsoft ist mit Azure darüber hinaus auch der erste Cloudanbieter mit Clear Linux OS im Portfolio. Man hofft hier auch auf eine entsprechende Reaktion innerhalb der Linux-Community. Im Azure Marketplace wird nun folgendes zu der Linux Distribution angeboten:

  • Eine “nackte“ virtuelle Maschine, damit Interessierte sich ein entsprechendes System aufbauen und dieses erkunden können.
  • Ein Container-Image mit der beliebten Docker Container Runtime.
  • Eine Beispiellösung für Programme zum maschinellen Lernen. Vorinstalliert sind bereits populäre Tools.

Vor allem DevOPs Teams sollen von den zustandslosen Fähigkeiten unter Clear Linux OS profitieren. Da die Systemvorgaben von den Nutzereinstellungen getrennt sind, vereinfacht das Betriebssystem die Bereitstellung und Wartung von Infrastruktur.


Quelle Microsoft Azure Blog via MSPoweruser

Vorheriger Artikel

Slack fügt Kanäle hinzu

Nächster Artikel

Surface Pro 4 Firmware Update Changelog nun verfügbar (106.1414.768.0)

Der Autor

Florian_L

Florian_L

"Seal the deal and let's boogie for a while"

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Eissphinx Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Eissphinx
Gast
Eissphinx

Ändert aber nichts daran,dass Azure IMO konzeptionell schlecht strukturiert und zu teuer ist.
Amazon AWS (1 Jahr kostenlos) und Google (Freie Kontingente und bessere Struktur) bieten
da einfach mehr und besseres….und sind vor allem viel billiger..

Bsp.
Das es bei Azure IMO in erster Linie um Abzocke geht, sieht man z.B. an den Bucket-Preisen.
Bucket ist die logische Größeneinheit für kommerziellen Cloud-Speicher
Da sind Amazon und Google wesentlich billiger.