MicrosoftNews

[CES 2017] Lenovo zeigt sein „Surface Pro 5“ und weitere Thinkpad X1 Geräte

Lenovo gibt auf der CES 2017 richtig Gas. Neben eigener Windows Holographic VR-Brille für den kleinen Geldbeutel, zeigt das chinesische Unternehmen mit dem Miix 720 quasi sein eigenes „Surface Pro 5“. Zusätzlich gibt es 3 neue Thinkpad X1 Geräte.

Thinkpad X1 Carbon

Das neue Thinkpad X1 Carbon kommt nicht nur mit neuen Intel Prozessoren der 7.Generation (Kaby Lake), die 15 Stunden Akkulaufzeit bieten sollen. Der Nachfolger des gleichnamigen Laptops der vergangenen zwei Jahre (unser TEST der 2015er Version), ist nun in der Farbe Silver erhältlich.

Das 14 Zoll große Carbon kommt mit bis zu 16GB RAM und 1TB großer SSD. Leicht, mit hervorragender Tastatur, ist es schon lange das Lieblingsgerät meines Kollegen Königsstein. Das neue Carbon baut die hervorragenden Features der Vorgänger aus. Zum Einsatz kommt, wie bei allen neuen Geräten der X1-Reihe, „sauberes“ (Signature Edition-) Windows 10 ohne Bloatware.

Ab $1349 geht es hier preislich los.

Thinkpad X1 Yoga

Das Thinkpad X1 Yoga ist, wie üblich bei den Yogas, ein 2 in 1 Convertible. Das heißt der Bildschirm lässt sich komplett umklappen und verwandelt das Notebook in ein Tablet.

Das Thinkpad X1 Yoga hat ebenfalls eine Displaygröße von 14 Zoll. Es handelt sich um ein OLED-Display mit über 4K Auflösung (das Carbon hat IPS). Auch hier kommt ein Kaby Lake Prozessor und bis zu 16 GB RAM zum Einsatz. Die Akkulaufzeit soll ebenfalls 15 Stunden betragen.

Highlight ist das wasserdichte Keyboard, das beim Umklappen des Bildschirms automatisch die Tasten einzieht – praktisch. Mit LTE und Stylus Support (inklusive Einschubfach, yay!) sieht das X1 Yoga nach einem ziemlich genialen Gerät aus.

Preislich geht es ab $1499 los.

Thinkpad X1 Tablet

Kommen wir zum Tablet. Das 12 Zoll Display bietet ein 2K IPS Display und ist eigentlich eine geschrumpfte, noch mobilere Version des X1 Yoga. Zum Einsatz kommt auch hier ein Kaby Lake Prozessor, bis zu 16GB RAM und bis zu 1TB SSD. Die Akkulaufzeit beträgt „nur“ 10 Stunden – es gibt aber einen Clou.

Das X1 Tablet ist modular. So kann nicht nur eine Tastatur angedockt werden, um es als Laptop zu nutzen. Verschiedene Module bringen mehr Akkulaufzeit oder gar einen Beamer.

Das Tablet ist außerdem leicht zu Warten und die Komponenten gut zu erreichen. Dieser Punkt ist vor allem für Unternehmen wichtig.

Der Preis startet ab $949.

Lenovo Miix 720

Noch Surface Pro-artiger als das X1 Tablet, präsentiert sich das Lenovo Miix 720. Dieser waschechte Hybride kommt mit einem hochsensiblen Stift, der 4096 Druckpunkte bietet.

Konfigurationen gibt es wahlweise mit Core i5 oder i7 der 7.Generation. Bis zu 16GB RAM finden in dem Gerät Platz und der ikonische integrierte Ständer der Surface Reihe ist ebenfalls mit an Bord. Im Gegensatz zum X1 Tablet bietet es zudem Windows Hello und einen Thunderbolt 3 Anschluss. Hiermiet lassen sich laut Lenovo 2 4K Monitor gleichzeitig ansteuern.

Das Miix 720 soll es ab $999 geben, inkusive Tastatur. Für den Active Pen 2 kommen zusätzlich $60 hinzu.


Alles in allem bin ich extrem angefixt von den Entwicklungen der OEM Partner von Microsoft. Es ist erstaunlich was die Redmonder an Inspiration weitergegeben haben und welche Facetten verschiedene Hardwarehersteller nun herausarbeiten.

Schaut euch HIER auch das neue Dell XPS 13 an.

Was haltet ihr von den neuen Thinkpad X1 Geräten von Lenovo?


Quelle

Vorheriger Artikel

[CES 2017] Lenovo zeigt günstiges Windows Holographic VR Headset

Nächster Artikel

[Deal] Surface Pro 4 (i5) €760, Chuwi HiBook Pro €176, Acer G6 Monitor €119

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
WeneMucNiclasdesignryu85CloudConnected Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
CloudConnected
Mitglied

Die Serviciermöglichkeit des Tablets ist besonders ansprechend!

ryu85
Mitglied

Sieht sehr vielversprechend aus ?

Niclasdesign
Gast

Ich habe selbst das Ideapad 300 und im Wohnzimmer einen Pc von Lenovo. Ich mag lenovo, da ich nie großartig Probleme mit den Geräten hatte. Allerdings frage ich mich immer, welche Designer sie bei Lenovo eingestellt haben. Oder wer da verantwortlich ist, für die häßliche Design-Sprache.

WeneMuc
Mitglied

das Miix 720 geht aber vom Design, finde ich.