News

Breathe deeply Now! Bitte tief durchatmen & entspannen

Breathe Deeply Now! Wide Logo

Wir sind immer auf der Suche nach neuen und interessanten Apps, die es wert sind, bei uns vorgestellt zu werden. Heute bin ich dabei über die App „Breathe deeply Now!“ gestolpert.

Der Name ist Programm: Mit Hilfe einer einfachen Atemübung, die man per Tap & Hold steuert, wird ein beruhigender Reflex des vegetativen Nervensystems angeregt. Oft stellt sich schon nach wenigen tiefen Atemzügen ein spürbarer Effekt ein. Das Geheimnis ist dabei die Ausatmung –  ist diese nur etwas länger als das Einatmen, wird vom Gehirn ein beruhigendes Signal an das Nervensystem gesendet,  der Puls reduziert sich, der Blutdruck sinkt und die Anspannung lässt nach.

Breathe deeply Now! Screenshots 1

Der Hauptbildschirm der Anwendung zeigt einen Kreis mit einer Scheibe im Zentrum. Um die Atemübung zu beginnen , drückt man dem Kreis im Inneren und atmet dabei durch die Nase tief ein. Während man einatmet und im Zentrum gedrückt hält, dehnen sich die Kreise langsam aus. Wenn das Maximum erreicht ist, wird der Atem noch für einen Moment gehalten; dann nimmt man den Finger vom Kreiszentrum und atmet langsam durch den Mund aus. Nach einer kurzen Pause beginnt man mit dem nächsten Atemzyklus. Die Übung geht so lange weiter, bis eine in den Einstellungen definierte Anzahl an Atemzügen erreicht ist. Die Anzeige wechselt und man kann sich entscheiden noch eine weitere Runde zu absolvieren oder die Übung und damit die App zu beenden. Wie schon beim Start wird hier ein sich ein- bzw. ausblendender Splashscreen mit der Kernbotschaft der App gezeigt. Wer die Live-Kachel an seinen Startbildschirm geheftet hat, wird als zusätzliche Motivation mit einem kleinen Zitat auf der Rückseite der Kachel belohnt.

Wenn man sich mit der Methode angefreundet hat, lässt sich damit im Alltag prima Dampf vom Kessel ablassen, chronischem Stress entgegenwirken und trotz Anspannung ein kühler Kopf bewahren. Seine besondere Stärke spielt die beschriebene Beruhigungsmethode bei milden Formen von Angstzuständen und Panikattacken aus. Weiterführende Informationen lassen sich im Info-Dialog nachlesen. Dort finden sich auch Links zu Wallpapers und Texten im Zen-Stil.

Breethe deeply Now Screenshts 2

Der App-Entwickler rät dazu, die Atemübungen regelmäßig durchzuführen, um so eine möglichst hohe Wirkung zu erzielen. Zusätzlich verfügt Breathe deeply Now! über die Möglichkeit euch per Life Tile und Toast Notififcation regelmäßig ans Atemtraining zu erinnern. Wer die Atemübung täglich ca. 10x für zwei Minuten absolviert, kann sein Stress- und Angstniveau dauerhaft senken.

Die App ist zwar simpel gehalten, aber mit viel Liebe zum Detail gemacht. So gibt es auch ein kurzes Tutorial zur Einführung, umfangreiche Einstellungen sowie eingebaute Binaural/Chillout-Hintergrundmusik.

Breathe deeply Now! kann kostenlos aus dem Windows Phone Store geladen werden oder ihr scannt einfach den nachfolgenden QR-Code.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Was haltet Ihr von der Windows Phone App „Breathe deeply Now!“ Ab in die Kommentare mit euren Meinungen.

PS: Bitte nicht übertreiben! Wer zu lange Sauerstoff in seine Lungen pumpt, kann leicht hyperventilieren. Man sollte deshalb nach jedem Atemzyklus eine kurze Pause einlegen. Und wie immer gilt auch hier: Bei Beschwerden, wenden Sie sich an einen Arzt oder Apotheker.

Vorheriger Artikel

Joe Belfiore: Windows 10 Dev-Preview für Windows Phone nicht vor 2015

Nächster Artikel

Asphalt 8: Airborn für Windows 8 erhält ein großes Update

Der Autor

Jens

Jens

WP-Fan, Forensuchti, Blogger, ehemaliger Student, WindowsUnited Co-Founder und Mann für alle Fälle.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: