MicrosoftNewsWindows 10Windows Phone

[Update]Bitcoins: Microsoft entfernt die digitale Währung von der Windows-Plattform

Bitcoin

Update: Wohl doch nicht ganz so dramatisch

Nachdem es noch gestern (bei uns heute Morgen) hiess, dass man künftig Bitcoins nicht mehr dem Microsoft-Konto hinzufügen kann, entschuldigt sich Microsoft nun, laut The Verge, für diese „ungenauen Aussagen“. Microsoft meinte in einer Stellungnahme dazu folgendes:

„Es wird auch in Zukunft möglich sein, seinem Microsoft Account Geld in Form von Bitcoins hinzuzufügen, welches dann für das Kaufen von Inhalten in den Windows- und Xbox-Stores verwendet werden kann. Wir entschuldigen uns für die ungenauen Informationen, welche auf einer Microsoft-Seite veröffentlicht wurden. Die Seite wurde mittlerweile aktualisiert.“


 

Ursprüngliche Meldung:Kennt Ihr Bitcoin? Bitcoin ist ein weltweit verfügbares dezentrales Zahlungssystem. Überweisungen werden von einem Zusammenschluss von Rechnern über das Internet mithilfe einer speziellen Peer-to-Peer-Anwendung abgewickelt. Der Marktwert von Bitcoins ergibt sich aufgrund von Angebot und Nachfrage.

Im Dezember 2014 begann Microsoft damit, Bitcoins zu akzeptieren. Wer Bitcoins seinem Account hinzugefügt hatte, der konnte damit Apps, Games, In-App-Käufe etc. tätigen. Auch Spiele im Xbox Store konnten so erworben werden. Doch nun ist damit schluss.

Wer noch Bitcoins hat, kann diese nicht mehr länger als Währung unter Windows 10 und Windows 10 Mobile verwenden. Für diese beiden Plattformen hat Microsoft diese Möglichkeit in den Accounts entfernt. Microsoft schreibt dazu folgendes:

„Du kannst Bitcoins nicht länger deinem Microsoft-Account hinzufügen. Existierendes Guthaben behält aber seine Gültigkeit und kann im Microsoft Store eingelöst werden. Eine Rückerstattung ist ausgeschlossen“

Diese Änderung betrifft aktuell nur die Nutzer von Windows 10 PC’s und Windows 10 Mobile. Die Website, welche erklärt wie man Bitcoins seinem Account hinzufügen kann, steht aber weiterhin zur Verfügung und kann abgerufen werden.


Quelle: Softpedia via Windows Central

Vorheriger Artikel

WhatsApp für Windows Phone erhält Update - leider ohne die wichtigsten Neuerungen aus der Beta

Nächster Artikel

Microsoft Edge: Vorschauseite für Erweiterungen bereits online

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
PeterKmusicTomhewindows.sa Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
windows.sa
Mitglied

Fehler!

he
Gast
he

Also manchmal könnte man glauben in der Marketing Presseabteilung von Microsoft arbeiten nur angesoffene Vollpfosten. Gibt es da nicht einen Chef der solche Beiträge absegnet? Das ist ja doch kurios bis zum geht nicht mehr des Öfteren

PeterKmusic
Mitglied

Das ist sind keine ungenauen Informationen, das waren eindeutig falsche bzw. fehlerhafte.