MicrosoftNewsWindows Phone

Bing kriecht Richtung Spitze

bing_logo_v2016

Ich habe mir in den Anfangstagen meiner Windows Blogger „Karriere“ antrainiert „Bing es“ statt „Google es“ zu sagen. Mittlerweile finde ich das recht albern, damals war es mir aber ein großes Anliegen die Identifikation mit Microsofts Plattform auch in meiner Wortwahl zu berücksichtigen.

Nun ist es aber so, dass die Bingsuche in Deutschland „Fansache“ ist. Auch wenn der Dienst sich hierzulande verbessert hat, ist er Feature- und Suchtechnisch immer noch weit hinter Google Search. Das spiegelt sich auch in den hiesigen Marktanteilen wider. Bing wird nur von 4.2% der User genutzt (Tendenz aber steigend).

In den USA sieht die Sache schon wesentlich freundlicher aus. Zwar hat Google auch hier klar die Nase vorn, doch Bing konnte in diesem Monat wieder zulegen und beansprucht einen beachtlichen Marktanteil von 21.6%. Das sind 0,2% mehr als im Vormonat. Bing kriecht nach oben.

Die US-Version von Bing ist sehr viel besser ausgestattet und nutzt einen ausgefeilteren Suchalgorithmus als die deutsche Variante. Seit Jahren wartet die Community schon auf eine Angleichung der Features für den europäischen Markt.

 

Nutzt ihr Bing? Wird die Zukunft rosig bleiben?


 

Quelle

Vorheriger Artikel

Continuum? So viele Windows-United-Leser nutzen es wirklich

Nächster Artikel

Windows 10 Mobile Build 10586.338 zeigt sich intern

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

31
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
24 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
30 Comment authors
clausiwp78eManuelEissphinxEissphinx Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Höli
Mitglied

Ich nutze Bing, aber gehöre ebenfalls zu jenen, die auf die „Verbesserung“ warten. Mach hinne, Microsoft!

Ampman
Mitglied

Klar nutze ich Bing. Google nur zwischendurch mal um Suchergebnisse zu vergleichen. Für besonders schöne Bilder von der Bing Startseite gibt es ein Ordner in meiner Onedrive.

Ancarias
Mitglied

Ich nutze keinen der Google Dienste. Meine Daten bekommt diese Datenkrake nicht. Ich schicke auch keine Emails an ein Google Konto.

Catwiesl
Mitglied

Ich verwende Bing schon seit ein paar Jahren als Standardsuchmaschine. Vermisse Google gar nicht.

Lars B
Mitglied

Bing hat die „schönere“ Suche wegen der Hintergrundbilder (die ich auch als Hintergrundbild für den Sperrbildschirm eingerichtet habe). Google liefert aber schneller bessere Suchergebnisse, sorry.

Denis76
Mitglied

Bing ist toll für eine Bildersuche… aber sonst…

CodeZero1990
Mitglied

Ich benutze Bing jedes mal und es ist in meinen Augen schon kompetenter 😀

lachsack
Gast

Ich nutze obwohl ich ein extremer win und ms fan bin google aber wenn bing besser wäre würde ich es nutzen. Ich frage mich was daran so schwer ist die seite in allen regionen der welt genauso suchen zu lassen und nicht in jedem land einen anderen algorithmus zu verwenden das macht doch keinen sinn! Oder hat das irgendwelche rechtlichen gründe? Ist google in deutschland das gleiche wie in den USA?

DFelten
Mitglied

Ich nutze eigentlich lieber Bing, musste in letzter Zeit aber wegen schlechten Suchergebnissen desöfteren Google nutzen. Der Suchalgorithmus ist leider einfach besser, aber für die schnelle Suche ist Bing ausreichend.

Skittar
Mitglied

Google habe ich schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr ernsthaft benutzt. Hin und wieder mal für eine Bildersuche aber ansonsten bin ich überzeugter bing-user. Das Look&Feel gefällt mir einfach besser und bislang haben mich alle meine Suchen dort zu akzeptablen Ergebnissen geführt.

Klaus
Gast
Klaus

Gewisse Suchergebnisse findet man bei Bing schneller und andere wiederum bei Google. Videos beispielsweise: Bing lässt die Suche auf Plattformen eingrenzen, was ein tolles Feature ist. Bei jeglicher Adresssuche geht’s bei Google wiederum deutlich schneller, weil die Datensätze aktueller sind.

Generell ist mir Google unsympathisch, aber man kommt leider nicht drum rum.

Arnold
Gast
Arnold

Ich habe am 13.11.2015 in der Bing-Suche Paris eingegeben. Ich erhielt den Hinweis zum entsprechenden Wiki-Eintrag. Reiseführer wurden mir empfohlen. Hotelpreise wurden angezeigt und es gab Hinweise auf Sehenswürdigkeiten.
Bei Google gab es aktuelle Nachrichten zu dem gerade stattfindenden Terroranschlag mit Schüssen, Bombenexplosionen und einer großen Geiselnahme.
Das fand bei Bing auch eine halbe Stunde später immer noch nicht statt….
Solange ich bei Bing so wenig aktuelle Information erhalte, wird es Bing bei mir eher nicht zum Standard schaffen.

al_joker_2991
Mitglied

Hmmmm ganz klar google suche, würde bing benutzen aber immer wieder enttäuscht es mich leider, solang es nicht ansatzweise so gut ist wie google wird es die masse und auch ich nicht benutzen (leider)

HP535
Mitglied

Ich benutze Google,was habt ihr gegen Google?Als ob es euch irg. schlimmes angetan hat das ihr Google hasst,habe auf keinen fall etwas gegen Bing!Ich mag Bing sehr aber so zu übertreiben das die Daten benutzen usw….Apple,Yahoo und Microsoft sind bei sowas nicht viel besser!

getreidekuchen24
Mitglied

Bei Google gehört das verkaufen von daten aber zum Hauptgeschäft, bzw. Das schalten von Werbung. Microsoft hingegen verdient sein geld mit seinen Services und nich mit Werbun/Daten

Fuchur
Mitglied

Naja… Google ist der verein, der am meisten geld mit datenverkauf und anzeigenschaltung plus entsprechende dienste überhaupt macht. Dass is der grund, dass sie ueberhaupt geld einnehmen und zwar in einem so grossen umfang. Apple und MS haben andere, bezahlpfkichtige dienste oder geräte), mit denen sie was verdienen koennen. Google muss die daten verkaufen um geld machen zu können. Ob die anderen das jetzt auch machen oder nicht kann man nicht mit bestimmtheit sagen, aber da weiss man es ganz sicher weil sie es auch offen sagen. Es ist auch ok google zu verwenden, aber du musst dir klar sein,… Weiterlesen »

forrest
Mitglied

Gibt es Quellen, dass Google Daten verkauft? Ich dachte immer, die sind zu wertvoll und Google verkauft Werbung indem sie das Nutzervervalten speichern und damit zielgerichteter Werbung schalten können. Nicht viel besser, aber kein Datenverkauf.

clausi
Gast
clausi

Kürzlich war im TV (ZDFinfo) eine (in meinen Augen sehr gute und neutrale) Dokumentation über Google, wo Wissenschaftler und auch Politiker zu Wort kamen. In dieser Dokumentation wurde das Schaffen von Google von allen Seiten beleuchtet von der Vergangenheit bis heute. Es kam auch klar heraus, womit Dieser Konzern in erster Linie sein Geld verdient. Die wenigsten wissen, wo Google überall beteiligt ist bzw „federführend“. Es sollte sich auch jeder einmal informieren, welcher Aufwand erforderlich ist, die eigenen Daten (die in der Regel ohne eignen Zustimmung bei Google gespeichert sind!) von Google löschen zu lassen. Google bietet z.B. auch kostenlose… Weiterlesen »

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Das wird um so bizarrer, als sich die Anti-Google-Fraktion scheinbar
keinerlei Gedanken darüber macht, was ihre Hausbank (wo sie ihr Konto haben) so alles über sie weiss, Dagegen sind Google und Konsorten
doch reinster Kindergarten.
Aber diese Leute brauchen wohl ihr schwachsinniges Feindbild.

Egal.
Ich sehe das völlig wertungsfrei und benutze Google und Bing(und andere). Auch diverse Dienste davon, wenn mir diese mir sinnvoll
erscheinen.Denn sich einseitig auf etwas festzulegen(und sich daran
festzuklammern, wenn es etwas besseres gibt) ist IMO einfach nur
ein Zeichen von Dummheit.

clausi
Gast
clausi

Selbstverständlich sind die großen Konzerne alle keine Engel…ist wohl einfach so, wenn man in der „obereb Liga“ mitspielen will.

Allerdings ist die Welt nicht schwarz und weiss….Es bleibt einem selbst überlassen, ob man sich aus dem „Sumpf“ noch das bessere herauspickt .

Google stellt in meinen Augen jedenfalls eine massive Gefahr dar, da die inzwischen in fast jedem Lebensbereich irgendwo vertreten sind und Einfluß nehmen…“es ist nicht nur dort Google drin wo auch Goolge darufsteht“
Hat sich eigentlich schonmal jemand gefragt, wieso Google mit dem „besseren“ Suchalgorithmus aufwarten kann?! 😀

Fred
Gast
Fred

Ich würde eigentlich gerne Bing nutzen aber es ist mir als Startseite einfach zu überladen. Da finde ich die schlichte Google-Variante deutlich angenehmer.

Shyntaru
Mitglied

Ich nutze yahoo! Ne ernsthaft, ich nutze zu 90% tatsächlich bing, jedoch auch erst seit gut einem Jahr.

der_flamur
Mitglied

Ich nutze das, was mir gerade am besten passt und was im Browser voreingestellt ist: Bin ich aufm Handy unterwegs, nutze ich Bing, bin ich am PC mit Edge unterwegs, dann Bing, bei FF ist aber Google eingestellt. Welche Suchmaschine jetzt die besseren Ergebnisse ausspuckt… Ich behaupte einfach mal: Kommt auf den Suchbegriff an.

fredi830
Mitglied

Ich nutze Bing sehr gerne . Besonders die Bildersuche, das Bing Bild und das Design vermisse ich bei Google immer.

Ralf950
Mitglied

Bing, Yandex und Qwant da brauche ich kein Google!?

LumiSurfA
Gast
LumiSurfA

Google meide ich so gut es geht, mit Yahoo und Bing finde ich auch 90% , nur bei ganz speziellen Suchen muss ich auf die Datenkrake ausweichen 😉

Michael
Gast
Michael

Die steigenden Suchanfragen bei Bing dürften darauf zurückzuführen sein, dass Apple in der Spotlight Suche Bing als Suchmaschine eingestellt hat, was sich auch nicht ändern lässt.
Da viele User mittlerweile auch die seit iOS 9 verbesserte Spotlight Suche verwenden, hilft dies Microsoft natürlich ungemein.
Ich selber nutze zwar kein Bing, nutze als (im Moment eher untätiger) Blogger aber sowohl Geräte mit Windows, Android und Apple.
Wäre mal interessant, wenn jemand diese Zahlen genauer beleuchten würde, also wie viele Suchanfragen von welchen Geräten kommen.

tammel
Mitglied

Datenkrake Google geht bei mir überhaupt nicht – kein einziger Dienst wird genutzt. Deswegen auch kein Android sondern Lumia: Geräte übergreifend – super ☺

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Ja klar…als vermutlich der wichtigste User von etlichen hundert
Millionen,(wenn nicht sogar Milliarden) sind deine
„Hello world“-Daten für Goggle und die NSA und CIA und den BND
die wichtigsten Daten auf der ganz Welt. Die selbstverständlich
ausführlichst analysiert und durchleuchtet werden müssen.
Und logischerweise macht das nur Google und die anderen nicht.

Ein Bezug zur Realität hast du aber noch ?

Manuel
Gast
Manuel

Nutze auch am PC und am Smartphone seit 2 Jahren Bing. Ist gerade am Lumia halt so schön integriert. Beruflich jedoch muss ich Google nutzen; Bei elektrotechnischen Suchanfragen (zB Datenblätter, Hersteller- & Komponentensuche) ist Bing noch mit abstand hinterher. Leider!

wp78e
Gast
wp78e

Nutze Bing gern, da man bei Standardsuchen weniger Müll bekommt; bei Deep-Searches ist Google aber idR um einiges besser.