News

[Bilder] Die Xbox-Smartwatch sollte aus „durchscheinendem Aluminium“ bestehen

Zu einer Zeit als Smartwatches noch richtig im Kommen waren, wurde über eine Xbox-Smartwatch aus Redmond spekuliert. Es sollte nicht nur ein Companion-Gerät sein, das mit der Xbox perfekt harmonierte, sondern auch als eigenständige Smartwatch funktionieren. Microsoft entschied sich später allerdings für die Veröffentlichung des Microsoft Band (und die anschließende Einstampfung des Fitnesstrackers).

Xbox Smartwatch mit LTE und durchscheinendem Aluminium

Das Datenblatt der nie veröffentlichten Xbox-Smartwatch, wäre selbst heute noch brauchbar. Neben 6 GB internem Speicher, besaß die Smartwatch LTE und sollte aus lichtdurchlässigen Aluminium bestehen, das dreimal härter als Glas sein sollte.

Die Xbox-Smartwatch autark Musik abspielen und sich mit dem Internet verbinden können. Darüber hinaus hätte sie alle Fitnessfunktionen des Microsoft Band beinhaltet.

Verbraucherhardware über die Xbox-Brand zu vertreiben ist grundsätzlich keine schlechte Idee. Wir erinnern uns aber an das Rebrand des Xbox Music Dienstes in Groove Music – Microsoft hatte den Schritt damit begründet, dass Verbraucher ansonsten irgendeinen Xbox-Zwang mit dem Dienst verbinden könnten. Die Gefahr sehe ich auch für eventuell für die Zukunft geplante Hardware, die sich der Xbox-Brand bedienen möchte.

Im Endeffekt denke ich, dass die Nicht-Veröffentlichung der Xbox-Smartwatch eine gute Entscheidung gewesen ist. Allerdings hätte ich auch niemals ein Microsoft Band auf den Markt gebracht, nur um es nach 2 Jahren wieder einzustampfen.


Quelle

Vorheriger Artikel

[Leak] Samsung mischt mit bei Windows Mixed Reality (VR/AR)

Nächster Artikel

[Anleitung] So repariert ihr fehlerhafte Windows Updates (0x8024a105 etc.)

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
LukFireflysuperuser123bambusselwaveform Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
clausi
Mitglied

Ich denke, nach dem, was Nadella kürzlich abgelassen hat, wird dies bei den Verkäufen von MicrosoftGeräten, egal, um was es sich handelt, spürbar sein.

waveform
Mitglied

Durchsichtiges Aluminium da hat doch Scotty seine Hand mit drin 😜

Firefly
Mitglied

Genau DAS war auch mein erster Gedanke 😜🖖

bambussel
Mitglied

…und wieder…. Super Idee, keine Umsetzung…. auch wenn es für MS auf dem mobilen Markt schwer ist/war, mit der „Genialität“ und dann auch mit der Menge der Geräte hätte sich MS doch mehr und mehr verbreitet. Dann wäre auch die Meinung, das MS tot ist, gering gehalten oder gar nicht erst entstanden. Für mich ist Nadella, ein geldgieriger Hai. Was nicht sofort Profi bringt, wird eingestampft. Irgendwann ändert sich das „Cloud“-Verhalten und SEIN Baby wird unrentabel. Es gab schon immer Peripheriegeräte und manchmal auch Hauptgeräte von MS. Blackberry hat „Jahrzehnte“ nur vom Businessmarkt gelebt. Hätte MS sich mit mobiler Hardware… Weiterlesen »

superuser123
Mitglied

Die Marke XBox sollte nur mit Gaming in Verbindung stehen. Jedes andersartige Gerät, unter dem XBox Label, führt nur zur Verwesserung der Marke und zur Verunsicherung bei den Kunden!

Luk
Gast

Mit durchsichtigem Aluminium kann auch einfach Saphirglas (Aluminiumoxid) oder GorillaGlas (Aluminium-Silikat-Glas) gemeint sein. Das Microsoft hier wirklich ALON Glas (Aluminiumoxynitrid) verbaut, was man öfters mal als „transparentes Aluminium“ bezeichnet kann ich mir aufgrund des Preises und den nur wenigen Vorteilen gegenüber Saphirglas kaum vorstellen.