CommunityNews

Bestrafungsaktion? Microsoft will BILD angeblich von Events ausschließen! [Update]

Bild-vs.-Microsoft

Microsoft will die BILD offenbar nicht mehr zu Events einladen! Das schrieb Martin Eisenlauer, Resortleiter Digital von BILD, über Twitter.

Ich weiß, einige von euch werden jetzt sagen: ist doch super! Ein Sieg für den Qualitätsjournalismus! Aber natürlich steckt da mehr dahinter. Anscheinend geht es bei der Sache um diesen Artikel von BILD.de, in dem Microsoft’s Xbox One zum Verlierer im Konselenkrieg mit Sony’s Playstation 4 erklärt wird.

Man kann von der BILD ja halten was man will (ich finde übrigens, dass die Tech-Sparte einen ordentlichen Job macht dafür, dass sie nunmal für ein Massenpublikum schreibt), aber die Aussage des Artikels ist nunmal richtig, zumindest wenn man sie auf Deutschland bezieht. Während die Xbox One in den USA die PS4 kürzlich vom Spitzenplatz in den Verkauscharts verdrängen konnte, liegt Sony hierzulande meilenweit vorne und verkaufte zeitweise 7 Mal soviele Konsolen wie Microsoft.

Ist BILD mit diesem Artikel in Ungnade gefallen?
Ist BILD mit diesem Artikel in Ungnade gefallen?

 

Aber auch wenn der Artikel Blödsinn gewesen wäre (oder doch ganz anderes dahinter steckt) halte ich es für verwerflich, wenn ein Konzern versucht auf diese Weise Druck auf unabhängige Medien auszuüben. Letztes Jahr wollte Apple der COMPUTER BILD in Sachen Bendgate einen Maulkorb zu verpassen und hatte angekündigt die Zeitschrift auf Grund eines iPhone 6 Biegetest Videos von künftigen Veranstaltungen ausschließen. Das haben wir damals (als vielleicht erstes Medium überhaupt) in aller Deutlichkeit kritisiert. Wenn Microsoft nun zu ähnlichen Methoden greift und auf diese Weise auf einen kritischen Artikel reagiert, würde ich das ebenso verurteilen.

Ich verstehe, dass Unternehmen das Recht haben ihre Interessen zu wahren und wir haben uns selbst oft genug darüber aufgeregt, wie respektlos die Medien teilweise mit Microsoft und ihren Produkten umgehen. Aber das stumpfe Prinzip „Zuckerbrot und Peitsche“ ist kein angemessener und respektvoller Umgang mit einer freien Presse. Wenn es am Ende nur noch Gefälligkeitsjournalismus gibt, hat niemand was davon, vor allem nicht der Leser/Kunde.

Dennoch sind die beiden Fälle Apple vs. COMPUTER BILD und Microsoft vs. BILD für mich (noch) nicht vergleichbar. Bei Apple hat die Einschüchterung von Journalisten Tradition, während mir dieser Schritt für Microsoft (vor allem für das „neue“, milde Microsoft unter Satya Nadella) eher ungewöhnlich erscheint. Außerdem hatte Apple den Ausschluss der Computer Bild gegenüber dem Magazin wohl ganz deutlich als Drohung bzw. Bestrafungsaktion kommuniziert, während die Hintergründe hier noch etwas unklarer scheinen. Andererseits ist man in Redmond sowieso nicht besonders gut auf deutsche Medien zu sprechen, seitdem winfuture.de schon Anfang September Videos von Windows 10 geleakt hatte…

Ich hoffe, dass sich diese Auseinandersetzung zwischen Microsoft und Deutschland’s größter Tageszeitung bald klärt und im besten Fall als Missverständnis rausstellt. Wir bleiben auf jeden Fall an der Story dran.

Die Bestrafungsaktion von Apple gegen COMPUTER BILD ging anschließend übrigens durch die internationale Presse (ich bilde mir ein, die Lawine mit losgetreten zu haben) und COMPUTER BILD wurde dann doch wieder zur nächsten Apple Keynote eingeladen (kommentarlos, ohne Entschuldigung oder ähnliches.) Vielleicht wird sich der aktuelle Fall genauso in Wohlgefallen auflösen.

Update: die genauen Umstände sind zwar noch unklar. Allerdings scheint sich meine Hoffnung ziemlich schnell erfüllt und der Disput zwischen BILD und Microsoft bereits geklärt zu haben. Die letzten Tweets klangen auf jeden Fall sehr versöhnlich. Gut zu wissen, dass Medienzensur tatsächlich nicht Microsoft’s Stil ist…

 


Quelle: Twitter (@Eisenlauer)

Vorheriger Artikel

Facebook Update und neue AGB... Was steckt wirklich dahinter?

Nächster Artikel

Microsoft sucht den Super-Dev - Bis zu $10.000 Preisgeld zu gewinnen

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

12
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
wp78deFumoschnuffy1deMeinungSfreiheitEin anonym bleiben wollender Blogger Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
mischka
Gast
mischka

egal wie aber Bild konnte/kann und wird man nie für ernst nehmen können ihre probaganta presse ist in aller herren länder wohl bekannt und nur belächelt

X_Diabolus
Gast
X_Diabolus

Die Aktion von Microsoft finde ich ebenfalls nicht gerechtfertigt. Das sollte nicht sein, da es wirklich gegen die Pressefreiheit verstößt wenn man gezielt versucht Druck auf eine Zeitung ausübt. Ich bin selber kein Freund der BILD da ich der Meinung bin, dass den ihr Klientel schon sehr speziell ist. Man kann halt nur hoffen, dass sich Microsoft noch einmal besinnt und von diesem Kurs abweicht, da sie doch wirklich über der Sache stehen sollten. Sollen doch die Medien berichten was sie wollen, uns hat es bisher nicht sonderlich beeinflusst was unsere Meinung gegen dem Unternehmen betrifft, denn wir lieben es… Weiterlesen »

Flo
Gast
Flo

Zeit für ein Update, oder?
Den Twitter-Kommentaren zu Folge ist sich das jetzt geklärt.

Ein anonym bleiben wollender Blogger
Gast
Ein anonym bleiben wollender Blogger

Würde mich nicht wundern. Ich habe bis vor Kurzem auch noch jedes Testgerät von Microsoft hinterhergeworfen bekommen, Extras von denen per Post bekommen und wurde zu Veranstaltungen eingeladen, bei denen Anreise und Co gezahlt wurden. Dann habe ich deren Flagship getestet und der Test war im Gegensatz zu allen anderen Tests nicht durchweg/überwiegend positiv, da ich generell ehrlich mit meinen Lesern bin. Auf einmal bekomme ich keine Nachrichten mehr von Microsoft, auf Testgeräte warte ich seit längerem und selbst Veranstaltungen in meiner Heimatstadt finden ohne mich statt. Bin deswegen dezent pissig auf Microsoft zu sprechen, ich mag das System immer… Weiterlesen »

Fumo
Gast
Fumo

Da kann ich aus Prinzip davon ausgehen dass dein Testbericht nicht objektiv war. Erstens weil du dich nicht traust den „corpus delikti“ zu verlinken und zweitens weil du dich in der Anonymität versteckst 😉 . So ehrlich kannst du also nicht sein.
Zum Thema, die Bild geht allgemein subjektiv mit allem um über was sie berichten. Wenn sie also MS subjektiv sabotieren, darf MS sie doch genau so subjektiv ausschliessen, oder nicht?
Pressefreiheit und Meinungsfreiheit bedeutet nunmal nicht das selbe.

MeinungSfreiheit
Gast
MeinungSfreiheit

Wenn Microsoft für sich entschieden hat, dass der Axel Springer Redaktion eingeräumte Privilegien dem wirtschaftlichen Betrieb in irgend einer Form nicht zuträglich sind, dann ist dies eine valide Option.

Typisch der Lügenpresse genehm ist es Gerüchte in die Welt zu setzen, die einem auch nur wieder beeinflußt gut dastehen lassen.

Kennt man ja von den anderen „Qualitätsmedien“.

schnuffy1de
Gast
schnuffy1de

mhhh doofe Idee. Gerade Bild wird von so vielen Leuten gelesen. Falls mal ein guter Artikel über Windows kommen sollte (Aktuell gar nicht so schlecht über win10) schadet sich MS selber. Wobei ich jetzt nicht weiss wie negativ die Bild bisher über MS schrieb

wp78de
Gast
wp78de

Na geht doch. MS ist, im Guten wie im Schlechten, eben doch nicht Gazpoome..