NewsWindows 10

Bericht: Windows 10 läuft auf dem neuen MacBook flüssiger als Apple’s OS X

MacBook-2015

Der Bericht eines jungen Informatikstudenten sorgte gestern für ein breites Grinsen in der Windows Community. Alex King von der Tufts University hat die Windows 10 Preview auf dem neuen MacBook installiert und die Erfahrung auf seinem Blog festgehalten. Sein Urteil: Windows 10 performt auf dem MacBook „eindeutig besser“ als Apple’s eigenes OS X Yosemite.

„Es (Windows 10) ist schnell. Es ist smooth. Es rendert 60 FPS, wenn man nicht allzu viel gleichzeitig laufen lässt. Es performt eindeutig besser als OS X, was mich darin bestärkt, dass Apple wirklich überdenken muss, wie ihre Animationen funktionieren. Sogar wenn ich die Transparenz in OS X ausschalte, läuft Mission Control nicht ganz flüssig. In Windows 10 läuft alles flüssig, sogar wenn man einige Aero Glass Transparenz Effekte hinzunimmt. Es ist bemerkenswert und es hat meinen Glauben an das 12-Zoll MacBook noch verstärkt“

Die Windows 10 Preview lief übrigens dank Apple’s Boot Camp auf einer eigenen Partition, sodass es sich wirklich um eine native Installation handelt. Und King stellt fest, dass auch die Akkulaufzeit nicht erkennbar unter Windows gelitten hat. Die 9 Stunden, die Apple verspricht, würde das MacBook auch mit dem Betriebssystem der Konkurrenz schaffen. Die Windows Insider konnten sich ja selbst ein Bild davon machen, dass die Energieeffizienz mit den neuesten Builds der Windows 10 Technical Preview deutlich verbessert wurde. Das macht sich offenbar auch auf Apple’s Ultrabook bemerkbar.

Soviel zum Thema „Hardware und Software aus einem Guss“, liebe Apple Freunde. Windows 10 schlägt euch auf eurem eigenen Vorzeige-Gerät und das sogar schon in der Preview. Natürlich ist die Geschmeidigkeit der Benutzeroberfläche nur eine von vielen möglichen Disziplinen in denen man die Performance zweier Betriebssysteme vergleichen kann (wie Kind selbst betont), aber dieser Punkt geht offenbar klar an Microsoft.

Weitere Äußerungen von Genugtuung / Schadenfreude erspare ich mir an der Stelle. Das dürft ihr aber gerne in den Comments übernehmen!


 

Quelle: Alex King’s Blog via ZDNet

Vorheriger Artikel

Microsoft feiert 25 Jahre Solitaire mit großem Turnier

Nächster Artikel

Kamera-Vergleich: Lumia 640 XL gegen Lumia 1520 im Foto-Test

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Katikai Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
kai
Gast
kai

„Es ist bemerkenswert und es hat meinen Glauben an das 12-Zoll MacBook noch verstärkt”

war das nun ironisch gemeint?
oder was hat den Verfasser des Tests zu dieser Aussage bekräftigt?

Kati
Gast
Kati

Auf meiner alten Dose (Macbook Late 2008) läuft Win10 TP ebenfalls deutlich besser als die letzten 4 (!) OSX Versionen (Lion, M.Lion, Mavericks, Yosemite), trotz SSD und voller RAM Erweiterung.

Tatsächlich läuft der aktuelle Win10 Build genau so flüssig wie mein aktuell genutztes OSX Snow Leopard.

Unabhängig davon klagen wir Apple User aus der ‚Pre iPhone‘ Zeit schon seit Lion über immer schlechter werdende OSX Versionen.
Aber das will merkwürdigerweise niemand hören..